Forum: Haus & Smart Home Hilfe Vaillant VWS 8 E Steuerung ausgefallen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Wolfgang A. (wolfgng)


Lesenswert?

Hallo zusammen,
mein Name ist Wolfgang Altmeyer und ich wohne in der Konz bei Trier. 
Leider habe ich ein großes Problem mit meiner Wärmepumpenheizung 
"Vaillant VWS 8 E". Die Heizung ging vor 3 Tagen nachts aus, das Display 
hat keine Anzeige mehr und somit kann die Heizung auch nicht mehr 
eingeschaltet werden. Bis dahin lief die Heizung seit 2006 völlig 
problemlos.Ich hatte einen Monteur hier, der die Steuerungsplatine mit 
Display tauschen sollte. Leider kam von Vaillant die Aussage, dass es 
für dieses Modell keine Steuerungsplatine mehr gäbe und ich deshalb eine 
komplett neue Wärmepumpe brauche.Vielleicht hat ja irgendjemand eine 
Idee, bin für jede Hilfe dankbar.

Wolfgang mit den kalten Füßen

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Möglicherweise kann man dir hier weiterhelfen:

https://repaircafe-trier.de/

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Vielen Dank für den Hinweis. Das nächste Treffen wäre allerdings erst 
kommende Woche samstags. Das ist etwas zu lang bei Heizungsausfall seit 
bereits 4 Tagen.Wahrscheinlich ist eine Wärmepumpensteuerung auch zu 
komplex.

von Sven L. (svenl)


Lesenswert?

Die Komplexität der Steuerung ist erst einmal egal...

Es ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die 
Stromversorgung bzw. das integrierte Schaltnetzteil, welches nicht mehr 
funktioniert. Das repariert Dir ein erfahrener Elektroniker eigentlich 
problemlos.

Die Alternative kennst Du ja: 10 k€ locker machen und eine neue Heizung 
einbauen oder eben 2-3 Tage bei Plusgraden es mal etwas kühler in der 
Bude haben und die Steuerung für einen kleinen freiwilligen Betrag 
repariert bekommen.

Im Übrigen fällt Vaillant immer wieder mit solchen Negativbeispielen 
auf. Auch 10 Jahre alte Gasheizungen sind laut denen "nicht mehr 
reparierbar", und die Steuerungsplatine müsste ersetzt werden. Und das, 
obwohl Vaillant Premiumpreise aufruft!

Du tust vermutlich gut daran, Dir die Platine reparieren zu lassen und 
Dir eine genaue Fehlerbeschreibung geben zu lassen. Denn der nächste 
Defekt wird vermutlich der gleiche sein.

Es gibt auch Firmen, die sich auf solche Reparaturen spezialisiert haben 
und die Platinen im Austausch anbieten, kostet dann aber immer noch 
einen Tausender...

Viele Grüße!

Sven

von Sven L. (svenl)


Lesenswert?


von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Sven L. schrieb:
> der eben 2-3 Tage bei Plusgraden es mal etwas kühler in der
> Bude haben und die Steuerung für einen kleinen freiwilligen Betrag
> repariert bekommen.

3 Tage sind schon vorbei und dann noch 10 Tage warten? Die kommenden 
Nächte könnten auch frostig werden.

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Sven,
danke für deine Mühe. Leider ist das Leiterplattenmodell, das du 
angegeben hast für das Nachfolgemodell meiner Wärmepumpe. Mein Monteur 
hatte genau diese Leiterplatte dabei und wollte sie tauschen. Das Ding 
sieht ganz anders aus als meine und passt nicht.
Denkst du es ist möglich, dass eine Reparatur im Repaircafe erfolgreich 
ist oder hast du noch eine Firma oder oder einen Elektroniker, den du 
mir empfehlen kannst.
Ich habe versucht 2 Bilder anzuhängen. Aufgefallen ist mir, dass der 
blaue Trafo nach Ausfall des Displays bei noch anliegender Netzspannung 
sehr heiß war, weiß aber nicht , ob das was zu bedeuten hat.

Viele Grüße
Wolfgang

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Aufgefallen ist mir, dass der
> blaue Trafo nach Ausfall des Displays bei noch anliegender Netzspannung
> sehr heiß war, weiß aber nicht , ob das was zu bedeuten hat.

Gut, dass du dieses Indiz erwähnt hast. Das zeigt, dass es auf 
Kleinspannungsseite einen Kurzschluss gibt, und erleichtert die 
Fehlersuche deutlich.

Gibts denn in deiner Nähe noch eine richtige Radio&Fernsehwerkstatt? 
Eine die wirklich noch reparieren kann?

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Oder hast du gar selbst ein einfaches DMM und einen Lötkolben?

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ja, ein DMM habe ich, auch einen Lötkolben, aber nicht so viel Erfahrung 
mit elektronischen Bauteilen. Ich habe schon mal nach Printtrafos 
gesucht und auch welche gefunden, die passen könnten.Ein Bild habe ich 
angehängt. Mein eingebauter Trafo hat allerdings 3VA. Bleibt natürlich 
immer noch die Frage, ob es am Trafo liegt.
Meine Hütte wird leider langsam immer kälter, gut, dass die 
Außentemperaturen noch einigermaßen sind. Ein Techniker von Vaillant 
kommt in einer Woche. Ich glaube allerdings nicht, dass der ohne die 
passende Palatine was ausrichten kann.
Bevor ich eine neue Wärmepumpe kaufe, muss ich auf jeden Fall noch alle 
anderen Optionen probieren.

von Günni (Gast)


Lesenswert?

Auch wenn man häufig hört, dass der Hersteller bei langlebigen Gütern 
(Autos, Heizungen usw.) verpflichtet ist, lange Zeit nach Ende der 
Produktion noch Ersatzteile zu liefern (man hört oft eine Spanne von 15 
Jahren), so stimmt das leider nicht. Siehe:
https://www.advogarant.de/rechtsanwalt/gebiete/rechtsanwalt-fuer-wirtschaftsrecht/allgemein/ersatzteile
Auch wir haben eine Vaillant-Heizung und erfuhren neulich von unserem 
Heizungsbauer, dass auch unser Steuergerät nicht mehr lieferbar ist. (Er 
hat sich aber vorsorglich noch 5 davon auf Lager gelegt.) Da unsere 
Heizung aber auch so schon mehrfach Reparaturen hatte, die auf 
schlechtes Material zurückzuführen waren, lasse ich inzwischen die 
Finger von Vaillant - und das, obwohl in unserer Familie Vaillant früher 
die erste Wahl war. Man lernt eben täglich hinzu. Auch unsere Miele 
Waschmaschine und die unserer Schwiegertochter haben inzwischen 
(deutlich billigere) Nachfolger von anderen Herstellern gefunden, die 
seit Jahren problemlos laufen. So machen deutsche Hersteller ihr 
Geschäft kaputt. Das finde ich eigentlich schade. So wurde gestern um 
22:15 Uhr im WDR-Fernsehen in der Sendung "Reparieren statt Wegwerfen" 
diese Problematik ausführlich dargestellt und speziell die Firma Miele 
benannt - inklusive der Dementis des Geschäftsführers Herrn Miele.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Bleibt natürlich
> immer noch die Frage, ob es am Trafo liegt.

Möglich, aber ehr unwahrscheinlich.

Der Gleichrichter und insbesondere der MLCC danach sind die 
Verdächtigen.

Kannst du an der Platine in eingebautem Zustand ein paar Spannungen 
messen? Ich würde dir auf dem Foto markieren wo du messen musst.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Ja, kann ich versuchen. Soll ich noch ein Detailbild hochladen?

von hinz (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Dann miss mal.

Zu erwarten wären jeweils um die 20V.

von Sven L. (svenl)


Lesenswert?

Eher sogar eine höhere Spannung (sind 24 VDC Relais auf der Platine).

Dass die Print-Trafos warm werden, ist in vielen Schaltungen normal, 
gerade wenn sie wie in diesem Falle ordentlich Strom für die Relais 
liefern müssen.

Ich gehe davon aus, dass die DC-SPannungsversorgung hin ist oder 
zusammenbricht, weil der Trafo ggf. einen Windungsschluss haben könnte.

Einen vergleichbaren Print-Trafo aufzutreiben, sollte nicht das Problem 
sein.

Ich würde außerdem an dem PIC16F87 (der große IC) mal den 
Versorgungsspannung messen, besser noch oszilloskopieren, ob die stabil 
ist. Ich denke, sie wird nicht stabil sein. Der kleine SOIC-8 IC rechts 
neben dem dicken PIC wird wohl der Spannungsregler sein. Von der 
Beschaltung und dem Drumherum her wird es wohl ein Linearregler sein. - 
Such das Datenblatt zum IC heraus, und messe mal bitte die Eingangs- und 
Ausgangsspannungen an den entsprechenden Pins.

Dann sollten wir mehr wissen...

Viele Grüße!

Sven

PS: Du kannst mir gern die Platine schicken, aber mit Post hin und her, 
könnte ich sie Dir frühestens am Montag zurücksenden. - Schreib mich mal 
mit einer PN an!

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Sven L. schrieb:
> Dass die Print-Trafos warm werden, ist in vielen Schaltungen normal,
> gerade wenn sie wie in diesem Falle ordentlich Strom für die Relais
> liefern müssen.

Das Gerät war ohne Funktion!

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Dauert jetzt ein wenig, weil ich die Abdeckung der Platine nochmal 
abschrauben und die Kabel draufstecken muss. Außerdem bleiben vier Kabel 
übrig, die der Monteur abgezogen hat und ich nicht weiß, wo die genau 
aufgesteckt werden. Ich mache gleich mal ein Foto. Kann man die MlCCs 
nicht ohne Netzspannung messen?

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Ich mache gleich mal ein Foto.

Das mach mal.


> Kann man die MlCCs
> nicht ohne Netzspannung messen?

Durchgangsmessung, in beiden Richtungen.

Beitrag #6481333 wurde vom Autor gelöscht.
von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich habe in beide Richtungen gemessen. Auf meinem Multimeter habe ich 
keine Schalterstellung für eine Durchgangsprüfung gefunden und deshalb 
den Messberiach auf 2000 kOhm eingestellt. Die Werte waren etwa 
gleich.Ich tauge wohl eher nicht zum Elektroniker.

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Noch ein Bild.

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Jetzt aber das richtige Foto (hoffentlich).

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Du misst da am Gleichrichter. Der MLCC ist der kleine Fliegenschiss 
gleich nebendran.

Und Durchgangsprüfung macht man auf Stellung 200 Ohm.

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich hoffe, diesmal war´s richtig.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Ich hoffe, diesmal war´s richtig.

Ja.


Und die andere Polarität?

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

War beide mal der gleiche Wert.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> War beide mal der gleiche Wert.

Und viel zu niedrig, also der vermutete Kurzschluss.

Wenn du dich traust, dann löte den MLCC aus. Der dient sowieso nur der 
Funkentstörung, und die dürfte dir mindestens im Moment völlig egal 
sein.

Anschließen dann wieder messen, an den Lötpads des MLCC auf den Platine.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Bleiben dann nur die Lötpads einzeln stehen? Welcher Messwert sollte 
sich ergeben?

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Bleiben dann nur die Lötpads einzeln stehen?

Oh weh! Da bleibt nichts stehen, schau dir doch mal an wie so ein Teil 
vor dem einlöten aussieht:

https://assets.lcsc.com/images/szlcsc/900x900/20180914_Murata-Electronics-GRM219R71E105KA88D_C86035_front.jpg


> Welcher Messwert sollte sich ergeben?

Mehr als 200 Ohm.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Noch was: Um den MLCC auszulöten muss man beide Seiten gleichzeitig 
erhitzen!

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Hast ja recht mit "Oh weh". Ich dachte nur, dass doch was übrigbleiben 
muss, wo das MLCC angelötet war.
Du schreibst "Anschließen dann wieder messen, an den Lötpads des MLCC 
auf den Platine".Heißt das, an Netzspannung anschließen?

Sorry, dass ich dir so viel Mühe mache.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Hast ja recht mit "Oh weh". Ich dachte nur, dass doch was
> übrigbleiben
> muss, wo das MLCC angelötet war.

Das Kupfer auf der Platine, eben die Pads.


> Du schreibst "Anschließen dann wieder messen, an den Lötpads des MLCC
> auf den Platine".Heißt das, an Netzspannung anschließen?

Nein, noch nicht.


> Sorry, dass ich dir so viel Mühe mache.

Noch bin ich geduldig.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Das ist gut! Ich versuche gleich das Ding auszulöten. Mal sehen, ob es 
klappt. Ich würde sagen, für heute war es auch lange genug, dass ich 
dich beansprucht habe. Wenn ich darf, melde ich mich morgen noch mal.

Wolfgang

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Bis gegen 20 Uhr bin ich noch da.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Okay.

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So, ich habe das Teil rausoperiert. Hoffe, dass nicht zu viel von den 
Sockel mit abgebrochen ist. Besser ging´s bei mir nicht.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Gut gemacht! Und jetzt an den Pads auf der Platine wieder messen.

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Habe in beiden Richtungen keinen Durchgang messen können.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Habe in beiden Richtungen keinen Durchgang messen können.

Miss mal noch den ausgelötenen Kondensator!

Aber es sieht sehr nach einem Volltreffer aus.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

8,8 Ohm in beide Richtungen.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> 8,8 Ohm in beide Richtungen.

Gratulation, du hast dir eine Menge Geld gespart.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Ich würde sagen, falls es funktioniert, dass du mir ne Menge Geld 
gespart hast. Kann ich das Teil jetzt ohne den Kondensator wieder 
einbauen? Mein Anteil daran ist doch eher gering.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Ich würde sagen, falls es funktioniert, dass du mir ne Menge Geld
> gespart hast. Kann ich das Teil jetzt ohne den Kondensator wieder
> einbauen?

Auf jeden Fall. Allerdings hattest du doch erwähnt, dass du ein paar 
Leitungen nicht zuordnen kannst.


> Mein Anteil daran ist doch eher gering.

Ich konnte via Internet weder messen noch löten.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Ich hätte allerdings nicht gewusst, was ich messen und löten soll.
Darf ich dir morgen zu den Leitungen ein paar Fotos schicken. Vielleicht 
kannst du es ja zuordnen. Erst mal vielen, vielen Dank.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Ich hätte allerdings nicht gewusst, was ich messen und löten soll.
> Darf ich dir morgen zu den Leitungen ein paar Fotos schicken. Vielleicht
> kannst du es ja zuordnen.

Das mach mal.


> Erst mal vielen, vielen Dank.

Erst mal gute Nacht.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Dir auch.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> ein paar Fotos

Wo bleiben sie denn?

;-)

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Ich wollte nicht so früh stören. Wie soll ich weiter vorgehen?

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Zeig halt mal die Einbausituation und die zweifelhaften Leitungen.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Mache gerade Fotos. Einen Schaltplan der Anlage habe ich inzwischen auch 
gefunden.

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So, Fotos hab ich.Es geht um die beiden 2-adrigen Kabel, die mit 1 und 2 
auf den gelben Teilen gekennzeichnet sind. Die müssen an die 
Schaltrelais(?) angeschlossen werden. Ich weiß aber nicht welches Kabel 
an 14a, 14b,14c und 14d gesteckt wird. Im Schaltplan habe ich einen 
grünen Rahmen drum herum gezeichnet.

von hinz (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Siehe Anhang.


Und mach besser noch ein Foto zur Kontrolle.


Die anderen Anschlüsse waren unverwechselbar?

von temp (Gast)


Lesenswert?

Die beiden Kabel sind nur für die elektrische Zusatzheizung. Die kannst 
du für einen ersten Versuch ab lassen, aber so dass sie nicht 
irgendwohin Kontakt bekommen können.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Die vier Adern wären übrigens eh nur für die elektrische Zusatzheizung, 
wenn die Wärmepumpe nicht mehr ausreichend Wärme bringt.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Gut, dann lasse ich sie erst mal weg.Soll ich alle anderen Klemmen (3 
und 4) für den Versuch an die Platine anschließen oder nur den Stecker 
3. Auf Stecker 3 ist laut Schaltplan die Netzeinspeisung für die 
Steuerung. Stecker 5 ist ohnehin fest verdrahtet.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Für einen ersten Test reicht Stecker 3.

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich hab Angst.Im Sicherungskasten sind einige Sicherungen für die 
Heizung. Soll ich alle gleichzeitig einschalten?

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Die Glaskugel sagt:
3xC16A für den Kompressor - zunächst nicht nötig
3xB16A für die Zusatzheizung - zunächst nicht nötig
1xB16A für die Anlage - nötig

Also zunächst nur den einzelnen LS ganz links ("Heizung") einschalten.


-ohne-Gewähr-

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hey, du bist ein Held. Display und Platine sind schon mal zum Leben 
erwacht.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Prima! Also Sicherung wieder aus, und zusammenbauen die Kiste, auf dass 
es bald wieder warm wird in der Bude.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Soll ich die Kabel von der Zusatzheizung noch weglassen?

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Soll ich die Kabel von der Zusatzheizung noch weglassen?

Nö, mach die dann ruhig auch ran.

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Super! Die Heizung läuft. Kann ich die Kabel der Zusatzheizung 
eigentlich ganz  weglassen. Ich habe die Anlage ohnehin immer nur in den 
Einstellungen "Nur Wärmepumpe" oder "Nur Warmwasser" laufenlassen, die 
Elektrozusatzheizung habe ich nie gebraucht.
Wieso funktioniert die Platine eigentlich, obwohl jetzt ein Kondensator 
fehlt,  oder würde das jetzt zu weit führen?

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Super! Die Heizung läuft.

Prima.


> Kann ich die Kabel der Zusatzheizung
> eigentlich ganz  weglassen. Ich habe die Anlage ohnehin immer nur in den
> Einstellungen "Nur Wärmepumpe" oder "Nur Warmwasser" laufenlassen, die
> Elektrozusatzheizung habe ich nie gebraucht.

Ist besser wenn da keine Strippen lose rumhängen. Wenn die Zusatzheizung 
gar nicht gebraucht wird, dann kann man ja die drei zugehörigen LS 
ausschalten.


> Wieso funktioniert die Platine eigentlich, obwohl jetzt ein Kondensator
> fehlt,  oder würde das jetzt zu weit führen?

Hatte ich doch geschrieben, der dient nur dazu die von der Steuerung 
ausgehenden Funkstörungen unter dem erlaubten Grenzwert zu halten. Da 
gehts aber um Kinkerlitz, mach dir also keine Gedanken.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Ich habe volles Vertrauen in deine Fähigkeiten. Hast du ja zur Genüge 
bewiesen. Ich würde dir gerne eine PN zukommen lassen, wenn es dir recht 
ist, weiß aber nicht wie.
Vorerst ein Riesendankeschön.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Es mag dir wie Zauberei vorkommen, aber das war 08/15, außer dass du 
meine Hände ersetzen musstest.

von temp (Gast)


Lesenswert?

Einen Kommentar kann ich mir trotzdem nicht verkneifen. Irgendwas läuft 
heute (gestern) hier schief. Normalerweise gehört es sich für diese 
Forum, dass vor der ersten sinnvollen Antwort auf die Frage ca. 100 
Beiträge kommen die auf die Gefahren hinweisen bzw. den Hinz im Knast 
sehen weil er hier Ratschläge gibt an Leute die keinen Meister in 
E-Technik haben. Und vor der brennenden Bude wurde auch nicht gewarnt. 
Und auch nicht vor dem kompletten Verlust des Versicherungsschutzes für 
das Haus. Und selbst als der "wolfgng" schrieb "hab Angst" blieb es hier 
still. Ich werd' mir wohl bald ein anderes Forum suchen. Nachdem Corona 
schon die ganze Kultur lahmgelegt hat kriegt man nicht mal mehr hier die 
gewohnte Freitagsunterhaltung. Oder habe ich einen anderen Thread 
verpasst?
In dem Sinne: Schönes Wochenende.

von SR (Gast)


Lesenswert?

Also ich hab den Thread mit Spannung verfolgt und fand es super 
unterhaltsam.

Mein allergrößter Respekt geht an hinz der mit einer Engelsgeduld die 
Lösung herbeigeführt hat.

Ich freue mich sehr, dass das hier so gesittet ablief und freue mich 
umso mehr, dass die Heizung wieder funktioniert.

Klasse Leistung, sowohl von hinz als auch Wolfgang.

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Es mag dir wie Zauberei vorkommen, aber das war 08/15, außer dass du
meine Hände ersetzen musstest.
Für mich war das alles andere als 08/15, ich hab aber auch keine Ahnung 
von der Materie. Auch deine Bereitschaft, dich so lange mit meinem 
Problem zu befassen, ist außerordentlich. Mir hat es jedenfalls Spaß 
gemacht, nicht nur weil die Heizung wieder läuft, sondern auch weil der 
ganze Kontakt sehr positiv und ne coole Erfahrung war.
Ich habe die Kabel für die Zusatzheizung noch nicht angeschlossen, aber 
mal die Spannungen gemessen. Beim Kabel 1 messe ich 400V, wenn der 
Kompressor läuft, ist er aus kann ich keine Spannung messen.
Ich habe übrigens parallel zu unserer gemeinsamen Arbeit im Internet 
noch eine gebrauchte Platine kaufen können. Ob die funktioniert, weiß 
ich natürlich nicht.

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Beim Kabel 1 messe ich 400V, wenn der
> Kompressor läuft, ist er aus kann ich keine Spannung messen.

Völlig klar, auf dem Kabel 1 liegen zwei verschiedene Phasen des 
Drehstroms, also ~400VAC dazwischen.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Vielen Dank an SR für den Kommentar. Ich habe Blut und Wasser 
geschwitzt,aber nicht weil es in meiner Hütte so warm war . Die ganze 
Zeit über hatte ich das Gefühl, dass ich echt kompetente und geduldige 
Hilfe hatte.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Welche der LS (vulgo Sicherungen) hast du denn jetzt eingeschaltet?

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Ich habe alle Sicherungen eingeschaltet.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Ich hatte ja vorgeschlagen die drei B16A ganz rechts nicht 
einzuschalten, die sind wohl nur für die Zusatzheizung da.

von hinz (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

hinz schrieb:
> Ich hatte ja vorgeschlagen die drei B16A ganz rechts nicht
> einzuschalten, die sind wohl nur für die Zusatzheizung da.

Noch ein Bild dazu.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Ich habe übrigens parallel zu unserer gemeinsamen Arbeit im Internet
> noch eine gebrauchte Platine kaufen können. Ob die funktioniert, weiß
> ich natürlich nicht.

Am Ende hat sie den gleichen Fehler...

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Sorry, hab ich wohl nicht richtig verstanden. Wurden ausgeschaltet, 
Heizung läuft weiter.
Ist das denn o.k. mit der Spannung bei eingeschalteten Sicherungen und 
passt das zu dem Anschlussschema, das du mir geschickt hattest.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Sorry, hab ich wohl nicht richtig verstanden. Wurden
> ausgeschaltet,
> Heizung läuft weiter.
> Ist das denn o.k. mit der Spannung bei eingeschalteten Sicherungen und
> passt das zu dem Anschlussschema, das du mir geschickt hattest.

Alles ganz normal.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Ja, bei gebrauchten Sachen weiß man nie. Falls die den gleichen Fehler 
hat habe ich ja jetzt einen Plan oder ich melde mich nochmal bei dir. 
Keine Angst, war nur Spaß.
Ich könnte die gebrauchte ja mal testweise einbauen.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Ich könnte die gebrauchte ja mal testweise einbauen.

Verschieb das mal besser auf nächstes Frühjahr.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Warmes Wasser ist schon da. Werde jetzt mal ausgiebig duschen, damit die 
Fliegen wieder aus dem Haus verschwinden.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Gute Idee mit dem Frühjahr.Werde die Heizung eine Zeit lang beobachten 
(vielleicht setze ich mich heute Nacht davor, statt fernsehen). 
Ansonsten noch mal vielen herzlichen Dank.Kannst dich ja per WhatsApp 
bei mir melden: [Telefonnummer gelöscht]

: Bearbeitet durch Moderator
von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> WhatsApp

Nichts für mich.

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich bin`s noch mal. Die Kontroll-Led´s bleiben alle an, auch wenn der 
Kompressor sich abgeschaltet hat. Ich weiß nicht, ob das vorher auch so 
war. Vielleicht sind aber auch nur bei mir selbst schon ein paar 
Sicherungen durchgebrannt oder ich hab zu viel Phantasie. Der Kompressor 
schaltet sich dann auch irgendwann wieder ein. Die Anlage läuft nach 
meiner Einschätzung ganz normal.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Meine gebrauchte Platine ist eben mit der Post gekommen und ich konnte 
es mir nicht verkneifen den Durchgang des MLCC zu messen: Kein 
Durchgang. Werde mir das Ding als Ersatz zur Seite legen und hoffentlich 
nie brauchen. Ist fast ne Garantie, weil normalerweise ja nur Teile 
kaputt gehen, die man nicht da hat.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Gibts denn keine Bedienungsanleitung?

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Meine gebrauchte Platine ist eben mit der Post gekommen

Von Privat oder gewerblich? Und zu welchem Preis wird denn sowas 
gehandelt?

Beitrag #6483046 wurde von einem Moderator gelöscht.
von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Doch, die gibt´s. Im Moment läuft der Kompressor und die Anzeige sieht 
so aus, wie auf dem Foto. Wahrscheinlich ist alles in Ordnung.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Privat, habe 30,- + Versand bezahlt. War aber totaler Zufall. 
Wahrscheinlich wird sowas nur sehr selten angeboten und ich weiß ja auch 
nicht ob das Ding funktioniert.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Privat, habe 30,- + Versand bezahlt. War aber totaler Zufall.
> Wahrscheinlich wird sowas nur sehr selten angeboten und ich weiß ja auch
> nicht ob das Ding funktioniert.

Die 37€ sind dennoch sinnvoll angelegt.

Das einzige Teil, das sich nicht ersetzen ließe, ist der 
Mikrocontroller. Und den kannst du sogar ohne Einbau und komplizierte 
Messtechnik testen. Dazu wird das Ding provisorisch aus einer 9V 
Batterie versorgt; kann ich dir bei Interessen zeigen.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Doch, die gibt´s. Im Moment läuft der Kompressor und die Anzeige
> sieht
> so aus, wie auf dem Foto. Wahrscheinlich ist alles in Ordnung.

Ja, das sieht doch gut aus.

Beitrag #6483068 wurde von einem Moderator gelöscht.
von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

hinz schrieb:
> Ja, das sieht doch gut aus.

Der Kompressor hat sich gerade abgeschaltet und die Anzeige ist auch so, 
wie ich sie in Erinnerung habe. Ich finde auch, dass das gut aussieht.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> Das einzige Teil, das sich nicht ersetzen ließe, ist der
> Mikrocontroller. Und den kannst du sogar ohne Einbau und komplizierte
> Messtechnik testen. Dazu wird das Ding provisorisch aus einer 9V
> Batterie versorgt; kann ich dir bei Interessen zeigen.

Ja, interessiert mich.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Der Kompressor hat sich gerade abgeschaltet und die Anzeige ist auch so,
> wie ich sie in Erinnerung habe. Ich finde auch, dass das gut aussieht.

Ja, alles sehr plausibel.


Hast du dem Servicetechniker schon abgesagt?

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> Hast du dem Servicetechniker schon abgesagt?

Noch nicht. Der Termin ist am 25.11. Soll ich absagen oder prüfen 
lassen?

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> hinz schrieb:
>> Hast du dem Servicetechniker schon abgesagt?
>
> Noch nicht. Der Termin ist am 25.11. Soll ich absagen oder prüfen
> lassen?

Was soll der noch prüfen?

Den brauchst du in der Sache nicht mehr.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> Was soll der noch prüfen?
>
> Den brauchst du in der Sache nicht mehr.

Okay, ich werde den Termin absagen.

Melde mich morgen noch mal und berichte, ob der Dauertest bestanden 
wurde, wovon ich ausgehe.

Ich wünsche noch einen schönen Abend.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> [Telefonnummer gelöscht]

Danke an den Moderator und für den Hinweis.

von hinz (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> hinz schrieb:
>> Das einzige Teil, das sich nicht ersetzen ließe, ist der
>> Mikrocontroller. Und den kannst du sogar ohne Einbau und komplizierte
>> Messtechnik testen. Dazu wird das Ding provisorisch aus einer 9V
>> Batterie versorgt; kann ich dir bei Interessen zeigen.
>
> Ja, interessiert mich.

Du brauchst einen Clip für 9V Batterien, und den so wie im Bild anlöten. 
Ansonsten nichts weiter an der Platine anschließen.

Das Display sollte nach anschließen des 9V-Blocks dann etwas anzeigen, 
wohl eine Fehlermeldung wegen der nicht vorhanden Sensoren.

Kurzzeitige Falschpolung des 9V Blocks macht dabei nichts, also keine 
Gefahr dadurch.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Bin gerade erst aufgestanden. Zu spät ins Bett und dann noch zu oft nach 
der Heizung geschaut. Die macht, was sie soll. Die Bude ist auch wieder 
schön warm.
Melde mich gleich noch mal.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> Du brauchst einen Clip für 9V Batterien, und den so wie im Bild anlöten.

Da bin ich wieder. Wie du wahrscheinlich schon gemerkt hast, bin ich 
nicht der Lötkönig. Das mit dem Auslöten ging ja ganz gut, aber etwas an 
die Platine dranlöten ist nochmal was anderes.Ich möchte an der neuen 
gebrauchten Platine (die vielleicht funktioniert) lieber nichts 
versaubeuteln.  Die letzten beiden Tage waren für mich sehr lehrreich 
und spannungsgeladen. Ich brauche ne Pause. Auch um den ganzen Stapel 
Arbeit zu erledigen, der liegengeblieben ist.
Wie würde der Test denn weitergehen? Vielleicht traue ich mich später 
doch noch. Ich würde mir dann aber lieber einen vernünftigen Lötkolben 
kaufen. Meiner ist doch eher Marke"Grobian".

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> Möglicherweise kann man dir hier weiterhelfen:
>
> https://repaircafe-trier.de/

Noch ein Nachtrag zu deinem ersten Hinweis. Ich habe mich im Nachhinein 
etwas über das repaircafe informiert. das klingt tatsächlich gut, wenn 
man Hilfe braucht. Momentan ist es allerdings wegen Corona geschlossen 
und ich bin froh, dass ich an dich geraten bin.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Wie würde der Test denn weitergehen?

Wäre schon fertig. Er zeigt, dass der µC soweit läuft. Die 
Steuerungsplatine komplett zu prüfen wäre doch erheblich aufwändiger, 
wenn man es unabhängig vom restlichen Gerät machen will.


> Vielleicht traue ich mich später
> doch noch. Ich würde mir dann aber lieber einen vernünftigen Lötkolben
> kaufen. Meiner ist doch eher Marke"Grobian".

Ob sich das lohnt? Was für einen hast du denn?

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> wegen Corona geschlossen

Stimmt, auch die fallen ja darunter.

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

hinz schrieb:
> Wäre schon fertig. Er zeigt, dass der µC soweit läuft. Die
> Steuerungsplatine komplett zu prüfen wäre doch erheblich aufwändiger,
> wenn man es unabhängig vom restlichen Gerät machen will.

Kann ich das nicht ohne Löten machen, wenn ich die Kabel dranhalte?

hinz schrieb:
> Ob sich das lohnt? Was für einen hast du denn?

Ich habe Fotos gemacht.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:

> Kann ich das nicht ohne Löten machen, wenn ich die Kabel dranhalte?

Wenn du dir das zutraust. Abrutschen auf andere Lötstellen darf nicht 
passieren.


[Lötkolben]
> Ich habe Fotos gemacht.

Schon schlimmeres gesehen. Für die zwei Lötstellen würde der gut 
reichen.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> Wenn du dir das zutraust. Abrutschen auf andere Lötstellen darf nicht
> passieren.

"Zu allem fähig, zu nichts zu gebrauchen". Für den Augenblick ist mein 
Bedarf an Spannung gedeckt.
Ich lass´ es lieber und werde im Frühjahr mal den Stecker 3 für die 
Steuerungsnetzspannug draufstecken.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Ich lass´ es lieber und werde im Frühjahr mal den Stecker 3 für die
> Steuerungsnetzspannug draufstecken.

Da hast du ja schon Erfahrung...

Dass die Heizung heute Nacht lief war auf jeden Fall gut, bei den 
Minusgraden wärs so richtig kalt in der Bude geworden.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> Dass die Heizung heute Nacht lief war auf jeden Fall gut, bei den
> Minusgraden wärs so richtig kalt in der Bude geworden.

Stimmt, irgendwann wäre es dann doch immer ungemütlicher geworden. Bei 
momentanen 21,7 Grad kann ich im T-Shirt rumlaufen und mit der 
Fußbodenheizung auch ohne Schlappen.
Ich würde es dir ja gerne irgendwie gut machen. Werde einfach dem 
Repaircafe was spenden. Die können das sicher gebrauchen.
Falls du mal Hilfe benötigst, kannst du dich gerne bei mir melden (außer 
bei Elektronikproblemen).

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Ich würde es dir ja gerne irgendwie gut machen. Werde einfach dem
> Repaircafe was spenden. Die können das sicher gebrauchen.

Oder einer öffentlichen Bücherei bei dir am Ort. Die zu fördern ist sehr 
in meinem Sinne.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> Oder einer öffentlichen Bücherei bei dir am Ort. Die zu fördern ist sehr
> in meinem Sinne.

Mach´ ich. Jetzt geht´s bei mir erst mal an die liegengebliebenen 
Sachen.
Schönes Wochenende und nochmals vielen Dank.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
>> Dass die Heizung heute Nacht lief war auf jeden Fall gut, bei den
>> Minusgraden wärs so richtig kalt in der Bude geworden.

hinz schrieb:
> Oder einer öffentlichen Bücherei bei dir am Ort. Die zu fördern ist sehr
> in meinem Sinne.

Klingt, als wären wir Nachbarn.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Klingt, als wären wir Nachbarn.

Nö, im Moment gut 200km Luftlinie, meist aber viel weiter weg.


Wie das Wetter in Trier war/ist lässt sich ja leicht nachlesen.

In der Ecke Deutschland war ich zum letzten mal vor etwa 40 Jahren.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> In der Ecke Deutschland war ich zum letzten mal vor etwa 40 Jahren.

Ist sehr schön hier und es gibt guten Wein. Ich wünsche dir alles Gute.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,
ich möchte nur noch kurz berichten, dass die Heizungsfirma, die ich 
gerufen hatte, mir auch schon die Rechnung geschickt hat. Insgesamt 
knapp 260,- Euro für eine Anfahrt und die Feststellung, dass die Platine 
kaputt ist und für die zweite Anfahrt, bei der sie eine falsche Platine 
dabei hatten und ohne Erfolg wieder gefahren sind. Anschließend wurde 
dann festgestellt, dass die Platine gar nicht mehr als Ersatzteil bei 
Vaillant zu bekommen ist. Na ja, insgesamt bin ich trotzdem gut 
weggekommen.

von voltwide (Gast)


Lesenswert?

Das ist ja mal ein erfreulich konstruktiver Thread. Die Besserwisser und 
wichtigtuerischen Dumpfbacken sind fern geblieben. Meinen Glückwunsch an 
die Beteiligten!

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> ich möchte nur noch kurz berichten, dass die Heizungsfirma, die ich
> gerufen hatte, mir auch schon die Rechnung geschickt hat. Insgesamt
> knapp 260,- Euro für eine Anfahrt und die Feststellung, dass die Platine
> kaputt ist und für die zweite Anfahrt, bei der sie eine falsche Platine
> dabei hatten und ohne Erfolg wieder gefahren sind. Anschließend wurde
> dann festgestellt, dass die Platine gar nicht mehr als Ersatzteil bei
> Vaillant zu bekommen ist. Na ja, insgesamt bin ich trotzdem gut
> weggekommen.

Dennoch ein Grund diese Firma nicht wieder zu beauftragen. Eine Anfahrt 
und die Diagnose wäre ja in Ordnung gewesen, aber der Rest geht ja auf 
deren eigenen Murks zurück.

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Erstmal Glückwunsch an beide Operatoren.
Schönes Beispiel.
So ähnlich muß es sein, wenn auf der Raumstation etwas repariert werden 
muß.

hinz schrieb:
> Dennoch ein Grund diese Firma nicht wieder zu beauftragen.

Es wird nicht viel Auswahl geben. Die sind sich alle ähnlich.
Wenn man einen Wartungsvertrag hat, dann sollten sie auch die genauen 
Daten der Anlage in ihrem Computer haben.

Man sollte dann auch erwarten, dass sie bei -10°C auch zwischen 
Weihnacht und Silvester kommen.

Letztes Jahr, trotz Wartungsvertrag, zwei Tage vor Weihnacht habe ich 
den Unmut zu spüren bekommen. Vaillant Gasheizung.

Man fühlt sich so hilflos und zahlt jeden Preis.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> Dennoch ein Grund diese Firma nicht wieder zu beauftragen. Eine Anfahrt
> und die Diagnose wäre ja in Ordnung gewesen, aber der Rest geht ja auf
> deren eigenen Murks zurück.

Denke ich auch. Allzu hilfreich waren die nicht. Mal sehen, was sich an 
der Rechnung noch machen lässt. Die Heizungssteuerung funktioniert 
jedenfalls super und ich bin rundum zufrieden.

michael_ schrieb:
> Man fühlt sich so hilflos und zahlt jeden Preis.

Oder man muss Glück haben und hinz kennenlernen!

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Bei der Elektronik brauchte ich den hinz nicht. Kann ich selber.
Aber wenn etwas am Brenner oder an der Umsteuerung Heizung/Boiler ist, 
kann ich das nicht.
Bei meiner Heizung funktioniert diese Umsteuerung nicht elektronisch, 
sondern pneumatisch mittels Wasserdruck.
Hab ich auch erst nicht geglaubt, war aber schon mehrmals gestört.
Teil allein kostete 200EUR.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Mal sehen, was sich an der Rechnung noch machen lässt.

Auf meinen Einwand hin wurde mir nur noch eine Anfahrt berechnet.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:

> Auf meinen Einwand hin wurde mir nur noch eine Anfahrt berechnet.

Honi soit qui mal y pense.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> Honi soit qui mal y pense.

Genau.

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Meine gebrauchte Platine ist eben mit der Post gekommen und ich konnte
> es mir nicht verkneifen den Durchgang des MLCC zu messen: Kein
> Durchgang. Werde mir das Ding als Ersatz zur Seite legen und hoffentlich
> nie brauchen. Ist fast ne Garantie, weil normalerweise ja nur Teile
> kaputt gehen, die man nicht da hat.

hinz schrieb:
> Das einzige Teil, das sich nicht ersetzen ließe, ist der
> Mikrocontroller. Und den kannst du sogar ohne Einbau und komplizierte
> Messtechnik testen. Dazu wird das Ding provisorisch aus einer 9V
> Batterie versorgt; kann ich dir bei Interessen zeigen.

Ich musste nun doch noch den Mikrocontroller der gebrauchten Platine 
testen, ging mir irgendwie nicht aus dem Kopf. Und siehe da, er scheint 
zu funktionieren.

Unsere Stadtbibliothek ist auch schon versorgt. Die haben sich sehr 
gefreut.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Ich musste nun doch noch den Mikrocontroller der gebrauchten Platine
> testen, ging mir irgendwie nicht aus dem Kopf. Und siehe da, er scheint
> zu funktionieren.

Bestens, dann wird die reparierte Baugruppe bestimmt nie mehr kaputt 
gehen. :-)


> Unsere Stadtbibliothek ist auch schon versorgt. Die haben sich sehr
> gefreut.

Prima.

von wolfgng (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

hinz schrieb:
> Es mag dir wie Zauberei vorkommen, aber das war 08/15, außer dass du
> meine Hände ersetzen musstest.

Hallo hinz,
ich hoffe, dass du und natürlich auch alle anderen bisher von Corona 
verschont geblieben  sind und es auch in Zukunft bleiben. Ich melde mich 
nochmal, weil der Elektronikteufel mich schon wieder erwischt hat. Die 
Heizung ist es nicht, die läuft seit einem halben Jahr immer noch 
tipptopp.
Leider habe ich seit ein paar Tagen ein Problem mit meinem 
Photovoltaik-Wechselrichter Kostal Pico 8.3. Bevor ich mir einem neuen 
bestelle, kann ich nicht umhin auf diesem Weg einen Rettungsversuch zu 
starten. Ich habe ein wenig Hoffnung, dass das Problem für mich alleine 
zwar unlösbar, für dich vielleicht auch wieder nur 08/15 ist. Meine 
Hände kann ich zur Verfügung stellen.
Der Fehler stellt sich folgendermaßen dar:
Der Wechselrichter geht morgens nicht selbstständig in den 
Standby-Betrieb und fährt dann natürlich auch nicht an, obwohl die 
Anlage (7,82kwp) genügend Spannung liefert. Das Ausschalten des 
DC-Lasttrennschalters am Wechselrichter und der Sicherung im 
Sicherungskasten (Wechselrichter wird ganz stromlos) und ein 
Wiedereinschalten nach 5-10 Minuten führen dazu, dass alles normal 
startet und dann den restlichen Tag auch normal läuft. Nachdem sich der 
Wechselrichter nachts ausgeschaltet  hat, geht er morgens dann nicht 
wieder alleine in den Standby und das Spielchen beginnt von vorne.
Wenn ich die Sicherung abends aus- und wieder einschalte, nachdem sich 
der Wechselrichter mangels Lichteinfall die Netzeinspeisung beendet hat, 
geht er am nächsten Morgen dann wieder problemlos in den Standbybetrieb 
und fährt an.
Nach dem Abnehmen der Abdeckung konnte ich äußerlich folgenden 
Unterschied zwischen Fehlerzustand und Normalzustand erkennen:  Auf der 
DC-Trennstelle (siehe Foto) sind 2 Led´s. Im Fehler-Zustand blinkt die 
linke, rote (D81) und die rechte, grüne (D80) bleibt aus, auch wenn es 
draußen hell wird. Im Normalzustand blinkt die linke LED und die rechte 
leuchtet grün nachdem das Gerät in den Standbybetrieb gegangen ist.
Der Fehler trat vor einem halben Jahr schon einmal für etwa 5 Tage auf, 
war dann aber bis letzte Woche verschwunden und ist jetzt leider wieder 
da.
Eine Störung wird nicht angezeigt.
Eine Anfrage beim Kostal-Vertragshändler, der mir vor 10 Jahren die 
Anlage montierte, ergab folgende Analyse: „Ihr Wechselrichter hat einen 
internen Fehler und steigt bei höherer
Leistung aus“.
Bin für jeden Tipp dankbar.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

wolfgng schrieb:
> Leider habe ich seit ein paar Tagen ein Problem mit meinem
> Photovoltaik-Wechselrichter Kostal Pico 8.3.

Mach dafür einen neuen Thread auf.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Mach´ich.

von wolfgng (Gast)


Lesenswert?

Der neue Thread heißt: Kostal PV-Wechselrichter wacht nicht von selbst 
auf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.