Forum: Projekte & Code Hochgeschwindigkeits-Kamera


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thilo A. (thilo_a)


Lesenswert?

Hallo,

wir sind ein kleines Start-up aus Frankfurt am Main und arbeiten schon 
eine Weile an einer Hochgeschwindigkeits-Kamera. Wir versuchen derzeit 
auf Kickstarter unser Glück: 
https://www.kickstarter.com/projects/thdevices/thcam-3000-fps-slowmotion-camera

Als Bildsensor haben wir uns entschieden für: Python 1300 / 2000 (Bayer 
RGB) von OnSemi, als FPGA für einen Lattice MachXO3, als Ram 
handelsübliche SODimm 204 DDR3 Module (8 GB) und für die Verbindung zum 
Computer einen FTDI FT601 (USB 3.0).

Anmerkungen und Kommentare sind gerne gesehen. :)

Viele Grüße,
Thilo

von zoggl (Gast)


Lesenswert?

mit dem webauftritt werdet ihr eher glücklos sein.
schaut euch mal die Chronos Seite an.

zumindest die wichtigsten Daten sollten gelistet sein.
Ihr wollt Geld von mir? - was bekomme ich dafür?

sg

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Thilo A. schrieb:
> Anmerkungen und Kommentare sind gerne gesehen. :)

wenigstens fragt Ihr nicht direkt
kostenlose Hilfe für Euer Gewerbe an...

von Thilo A. (thilo_a)


Lesenswert?

Hallo zoggl,

danke für deine Antwort.

geht es um die Kickstarter Produkt Seite? Unter dem Stichpunkt "Features 
of thCam at a glance" haben wir die wichtigsten Eigenschaften der Kamera 
gelistet und weiter unten befindet sich eine Tabelle mit einer Übersicht 
von der erreichbaren Framerate abhängig von der eingestellten Auflösung.

Gibt es spezielle Daten die dir noch fehlen? Das können wir natürlich 
gerne noch ergänzen.

Viele Grüße,
Thilo

von HuawaiP20 Besitzer (Gast)


Lesenswert?

sieht interessant aus. Ist mir aber zu teuer für ein "Spielerchen", da 
bleib ich beim 20pro - das kann "960fps". Die slomo-Funktion hatte ich 
bis jetzt 2x im Einsatz....

Ich würde maximal 1/3 zum "spielen" investieren.

Ist wohl eher was für Enthusiasten...

3000 Frames sind bei 320x200px² wenig Auflösung, was beleibt sind 500 - 
max 1000fps.

Und die 8x langsamer die im Video beworben werden, wären bei 30fps 
(normal) dann 240fps (slomo) bei HD.

Also mit 3000fps zu werben ist nicht seriös.

Dadurch das Ihr schon alle Beispiele im Werbevideo gezeigt hat, hat man 
auch keinen Anreiz.

Positiv finde ich das Open Source SDK.
Interessant fand die das Syncboard mit 4 Modulen.
Wenn ich noch meine vorhandenen Objektive nutzen könne (z.B. Canon oder 
Nikon)...

...bleibt also nur eine industrielle Anwendung in Sortiermaschinen. Bei 
Kickstarter das falsche Publikum.

Das Werbevideo ist auch zu lang, nach 2:30min habe ich aufgehört.

Evtl. meint zoggl die Blogseite.
Und: mehr Mut zur deutschen Sprache.

von Hans (Gast)


Lesenswert?

Ich finde ja so Ansätze toll, aber das Video welches ihr mit 8mal 
langsamer Zeigt ist nicht im Ansatz mit einer GoPro zu vergleichen, die 
ebenfalls 240fps aufnimmt in viel viel besserer Qualität und um die 
300,- gekostet hat.Wenn das jetzt 500 in HD oder aufwärts sind, dann 
wird es interessant.

von Hans (Gast)


Lesenswert?

Das sieht man ganz massiv an den ausgefressenen Lichtern mit der Taube. 
DAs ist ja quasi im visuellen Bereich so überhaupt nicht brauchbar. Die 
GoPro kann man allerdings wunderbar nutzen und hat man die Kamera mal 
modifiziert lassen sich auch andere optiken anschließen. Um das für mich 
interessant zu machen, müsste da sich massiv noch etwas bewegen. So ist 
das ne nette Spielerei..muss man auch erstmal zu Hause im Kämmerlein 
hinbekommen

von WhityWhite (Gast)


Lesenswert?

Ihr koennt euch mit http://www.weisscam.com/ zusammentuen.. da geht seit 
Jahren nichts voran, die haben ein aehnliches Design... vielleicht eine 
moegliche Kooperation?

von Thilo A. (thilo_a)


Lesenswert?

Hallo,

erstmal vielen Dank für die konstruktive Rückmeldung.

> sieht interessant aus. Ist mir aber zu teuer für ein "Spielerchen", da
> bleib ich beim 20pro - das kann "960fps". Die slomo-Funktion hatte ich
> bis jetzt 2x im Einsatz....
>
> Ich würde maximal 1/3 zum "spielen" investieren.
>
> Ist wohl eher was für Enthusiasten...

In meinem Sony Smartphone ist auch so eine Highspeed Option drin. Ich 
habe sie bisher auch wenig verwendet, weil sie in der Praxis doch an 
ihre Grenzen stößt. So ist das Auslösen schwierig, die Aufzeichnungszeit 
zu kurz und durch die kleine Optik das Bild schnell sehr verrauscht.

> 3000 Frames sind bei 320x200px² wenig Auflösung, was beleibt sind 500 -
> max 1000fps.

Das hängt natürlich etwas vom Anwendungsbereich ab. Bei der gezeigten 
Laserscanner Demo hatten wir bspw. ein recht kleines Auslesefenster, 
welches nach jedem Bild verschoben wurde. Dadurch kommt man schon in den 
Bereich von 5kFps.

> Und die 8x langsamer die im Video beworben werden, wären bei 30fps
> (normal) dann 240fps (slomo) bei HD.

Das kommt bei FullHD etwa hin.

> Positiv finde ich das Open Source SDK.
> Interessant fand die das Syncboard mit 4 Modulen.

Ja stimmt, das war ein ganz interessantes Projekt, das wir damals zur 
3d-Rekonstruktion von Objekten
gebaut hatten.
Ich denke aber, dass ein solch spezifisches Produkt auf Kickstarter noch 
schwieriger zu verkaufen ist.
Das Problem ist hierbei, dass unter einer gewissen Stückzahl die 
Produktion von solchen Produkten einfach
nicht mehr rentabel ist.

> Wenn ich noch meine vorhandenen Objektive nutzen könne (z.B. Canon oder
> Nikon)...

Hierzu gibt es teilweise auch Adapter auf C/CS Mount zu kaufen. C/CS 
Mount ist ein Kompromiss zwischen optischer 
Abbildungsqualität/Lichtstärke und Preis der Objektive.


> Ich finde ja so Ansätze toll, aber das Video welches ihr mit 8mal
> langsamer Zeigt ist nicht im Ansatz mit einer GoPro zu vergleichen, die
> ebenfalls 240fps aufnimmt in viel viel besserer Qualität und um die
> 300,- gekostet hat.Wenn das jetzt 500 in HD oder aufwärts sind, dann
> wird es interessant.

Ich denke unsere Stärke liegt eher im Bereich kleinere Auflösung / 
höhere Framerate (z.B. 1500 FPS bei 640 x 480), Global Shutter, 
Raw-Aufnahme (gerade Produkte die sich vorwiegend an Endkunden richten, 
haben teilweise starke Kompressionsartefakte) und die Möglichkeit die 
Bilder als Livestream zum Computer zu bekommen, um beispielsweise in 
eigenen Computerprogrammen weiterverarbeitet zu werden.

Viele Grüße,
Thilo

von Kybernetiker X. (kybernetiker)


Lesenswert?

Hans schrieb:
> Ich finde ja so Ansätze toll, aber das Video welches ihr mit 8mal
> langsamer Zeigt ist nicht im Ansatz mit einer GoPro zu vergleichen, die
> ebenfalls 240fps aufnimmt in viel viel besserer Qualität und um die
> 300,- gekostet hat.Wenn das jetzt 500 in HD oder aufwärts sind, dann
> wird es interessant.

Die GoPro's haben eingebaute ARM Prozessoren. Die haben versteckte KiII 
Switches. Ist die aktiviert, wird Kamera schnell nutzlos sein.

: Bearbeitet durch User
von Michael W. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Aha...

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

brauchte man das dann doch nur
für den Rote-Ampel-Blitzer, incl 60kmh zu schnell?

von Martin S. (strubi)


Lesenswert?

Mutig (ernstgemeint!).
Kickstarter ist allerdings wohl nicht die richtige Plattform dafuer. Und 
80k ist noch recht bescheiden bemessen.
Von der Hardware her wuerde ich der Kamera eher einen ECP5 spendieren, 
in einen XO3 kriegt man nicht mehr besonders viel rein. Und als 
Interface haette ich eher noch auf Gigabit Ethernet gesetzt. GigE und 
GenIcam kann man erst mal aussen vor lassen, eine gstreamer-Integration 
per RTP reicht meist schon aus.

Ansonsten koennte ich mir schon Marktluecken vorstellen, in die sich ein 
Vordringen lohnt, gerade, wenn Euer SDK etwas offener ist, sich leicht 
per Python ansprechen laesst, usw.
Meist landet man da in der embedded IBV-Nische bei halbgaren 
Linux-Kameras, die die Performance fuer Echtzeit-Ereignis-Logging nicht 
bringen. Da passt dann die FPGA-Cam mit einem einfachen Bare-Metal-OS 
besser.

Auf jeden Fall wuensche ich viel Erfolg bei der Weiterentwicklung, ich 
gehe mal davon aus, dass Ihr noch nicht aufgebt :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.