Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC18F4580 Port Probleme mit high signal


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von danny_78 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo in die Runde,

ich Versuch mal mein Anliegen hier zu platzieren.

Der PIC arbeitet am MCLR mit einem MC33064 für einen definieren Start 
und shutdown bei Anstieg oder Abfall der Vss. 20 MHz ist der clock Takt.

Hab die Ports D4 und D7 im MPlab mit

#define D4 LATDbits.LATD4

TRISDbits.TRISD4 =0;         // als Ausgang

D4 =0;

ordentlich gesetzt und trotzdem reißen beide Ausgänge nach dem Start für 
1,5 us kurz hoch, bevor diese später die richtige Programmfunktion 
übernehmen.

Bei C7 ist es sogar so, dass der Ausgang komplett gesetzt wird obwohl 
kein Befehl vergeben wurde. Bei C6 und C5 passiert das nicht, die 
bleiben LOW und sind gleich wie C7 konfiguriert worden.

Hat jemand eine Idee oder Hinweise ?

Danke und die Runde und schönen Sonntag.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PortC/D geht bei einem POR erstmal auf input. Laut Dabla....
PullDowns!?

von Stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PORTD ist beim einschalten zuerst einmal
als analog Pin konfiguriert.
Das umschalten auf digital Port dauert demnach etwas.
Bei PortC ist noch ein Modul zugeschaltet, welches
man abschalten sollte.

von danny_78 (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pull down 10 K grad angelötet an Port D4 und GND. Selber Zustand.

Selbst als input dürfte es doch kein High Signal geben oder seh ich da 
was falsch ?

Danke und Grüße

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danny_78 schrieb:
> Selbst als input dürfte es doch kein High Signal geben oder seh ich da
> was falsch ?

Is Hochohmig (Tristate). Kommt dann halt drauf an, was da so an den 
Ports hängt....

von Volker S. (vloki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danny_78 schrieb:
> #define D4 LATDbits.LATD4
>
> TRISDbits.TRISD4 =0;         // als Ausgang
>
> D4 =0;

Zuerst das Latch beschreiben und dann Ausgang aktivieren!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.