Forum: PC Hard- und Software BIOS USB Stick nicht angezeigt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Paul (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Eine Freundin hat gerade ein neues Asus Notebook erhalten. Auf dem Teil 
läuft Endless OS. Wir wollten nun (ich bin nur telefonisch mit ihr in 
Kontakt) Windows installieren. Sie hat eine W7 ISO von Microsoft 
heruntergeladen und mit Gnome Disks auf einen 16GB Kingston USB 3.1 
Stick geschrieben. Die Daten werden auf dem Stick auch angezeigt. Aber 
im Bios wird er nicht erkannt bzw angezeigt. Ein anderer alter und 
leerer 500MB Stick hingegen schon. Sie hat bereits alle USB Ports am 
Gerät durchprobiert...

Sie lebt abgelegen und kann sich nicht schnell mal einen anderen USB 
Stick besorgen. Hat jemand eine Idee wie sie doch Windows installieren 
kann?

von Jim M. (turboj)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> neues Asus Notebook
> W7 ISO

VERGISS ES!

Windows 7 wird auf neuer Hardware nicht mehr funktionieren. Es gibt u.a. 
keine Grafik Treiber für neuere CPUs als Skylake.

$User sollte sich dringend mit Windows 10 anfreunden (oder auf Linux 
wechseln).

von Paul (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Windows 7 wird auf neuer Hardware nicht mehr funktionieren.

Die Idee war, dass sie W7 installiert und dann auf W10 updated.
Ich konnte keine W10 Download Quelle finden. Wenn ich eine W10 ISO 
benötige, lade ich sie mit dem Microsoft Tool herunter. Das kann sie 
aber nicht, da ben EndlessOS läuft...

Aber ich denke nicht dass das Problem W7 ist, da der 16GB USB Stick mit 
W7 drauf im Bios gar nicht erst angezeigt wird, der leere 500MB Stick 
hingegen schon

von Frank K. (fchk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute, dass der Stick nicht richtig formatiert ist. Ein ISO-Image 
sektorweise auf einen USB-Stick zu schreiben wird nicht funktionieren. 
Du brauchst ein Programm wie Rufus (https://rufus.ie/de_DE.html), um ein 
ISO so auf einen Stick zu bringen, dass der Stick nachher auch einen 
funktionierenden Bootloader hat und man davon dann tatsächlich ein 
Windows booten und installieren kann.

Für Windows 10 kannst Du das hier mal ausprobieren:
https://computer-service-remscheid.de/windows-10-installations-usb-stick-unter-linux-erstellen/

... und dann hier berichten, ob es funktioniert hat.

So, und wenn sie ein NEUES Notebook bekommen hat (also eines, das nur 
wenige Jahre alt ist), dann wird sie Probleme bekommen, Windows 7 
überhaupt installiert zu bekommen, weil die Hardware zu neu für das 
Notebook ist. Das fängt bei den USB-Ports an und hört beim Grafiktreiber 
nicht auf. Alles schon gesehen. Betriebssystem und Hardware müssen vom 
Alter her zusammenpassen.

fchk

von Frank K. (fchk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Jim M. schrieb:
>> Windows 7 wird auf neuer Hardware nicht mehr funktionieren.
>
> Die Idee war, dass sie W7 installiert und dann auf W10 updated.

Wenn die Hardware jünger als 3-4 Jahre ist, wird das nicht mehr 
funktionieren.

> Ich konnte keine W10 Download Quelle finden. Wenn ich eine W10 ISO
> benötige, lade ich sie mit dem Microsoft Tool herunter. Das kann sie
> aber nicht, da ben EndlessOS läuft...

Dann mach ihr doch einen USB-Stick fertig und schick ihr den per 
Sackpost.

fchk

: Bearbeitet durch User
von dave4 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ein Windows 10 ISO bekommst du hier:
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10ISO

Das Image darf dann nicht auf den formatierten Stick kopiert werden, 
sondern muss (wie  weiter oben schon beschrieben) quasi asugepackt 
werden.
Rufus und Endless OS kenne ich jetzt nicht - aber sollte das alles nicht 
klappen ist die Low-Level Alternative dd.

von Jack V. (jackv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Sie hat eine W7 ISO von Microsoft
> heruntergeladen und mit Gnome Disks auf einen 16GB Kingston USB 3.1
> Stick geschrieben. Die Daten werden auf dem Stick auch angezeigt. Aber
> im Bios wird er nicht erkannt bzw angezeigt.

Ist sichergestellt, dass auch wirklich das Image korrekt auf den Stick 
geschrieben wurde, und nicht etwa nun eine große Image-Datei auf einem 
ext4-Dateisystem liegt, oder auch das Image ausgepackt wurde, und nur 
die Files auf den Stick geschrieben wurden (i.e. ohne Bootloader)?

Als unkompliziertere Variante zu „klick mal dort … was zeigt es? … dann 
klick da … […]“ habe ich eigentlich immer „Gib mal pv ~/image.iso > 
/dev/sdb ein und drücke Enter“ (natürlich mit korrekten Pfaden) 
empfunden, btw.

von Paul (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Frank K. (fchk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> wir sind nach dieser Anleitung vorgegangen
>
> 
https://support.endlessos.org/en/help-center/How-do-I-create-an-Endless-USB-stick-from-Linux

Das ging aber nur, weil das iso speziell dafür vorbereitet worden ist. 
Normale Standard-ISO-Dateien haben in den ersten 32kB nur Nullbytes, und 
wenn Du das so auf einen Stick schreibst, plättest Du Bootsektor und 
Partitionstabelle, und dann ist das ganz normal, dass der Rechner den 
Inhalt vom Stick nicht erkennt. Per lsusb wird er ihn wohl noch sehen, 
nur mit dem Inhalt wird er nichts anfangen können.

Dafür brauchst Du entweder Rufus oder den Media Creator.

fchk

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
1. Hat sie das Bootmenü aktiviert.
2. Ist der Stick Bootfähig. Normale Sticks sind das nicht
3. Hat sie das Iso auf den Stick "ausgepackt"  oder nur kopiert (was 
nicht funktioniert)

Das sind schon mal die Grundsatzfragen.

4. Hat der Laptop einen Windows Aufkleber.  Wenn ja, hat er meist eine 
"Geheime" Partition die sie lt. Anleitung des Herstellers aufrufen kann. 
Dort wird dann die Wiederherstellung gestartet. Achtung Datenverlust

von Paul (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank K. schrieb:
> Rufus oder den Media Creator.

ich weiß, ich schreib die iso immer mit ultraiso, klappt einwandfrei. 
Aber das ganze Zeug gibts natürlich net unter EndlessOS

irgendwie dreh ich mich im Kreis

von dave4 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> ich weiß, ich schreib die iso immer mit ultraiso, klappt einwandfrei.
> Aber das ganze Zeug gibts natürlich net unter EndlessOS

ok, dann doch die Low Level Methode:
1. öffne ein Terminal
2. gebe sudo -i ein um root-Rechte zu bekommen
3. USB Stick raus
4. lsblk eingeben
5. USB Stick rein
6. lsblk eingeben
   Jetzt solltest du in der Liste den USB Stick (neu hinzugekommen)
   erkennen können sehen.
   Er könnte z.B. /dev/sdb heißen.
7. die Daten kopieren: dd if=/pfad/zur/iso/datei of=/dev/sdb (z.b.)
   Vorsicht mit dem Zielpfad! Wenn er falsch ist überschreibst du etwas 
Falsches.
8. sync eingeben
9. Nochmal booten

von Frank K. (fchk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Frank K. schrieb:
>> Rufus oder den Media Creator.
>
> ich weiß, ich schreib die iso immer mit ultraiso, klappt einwandfrei.
> Aber das ganze Zeug gibts natürlich net unter EndlessOS
>
> irgendwie dreh ich mich im Kreis

Und vorbereiteten und getesteten Stick per Post schicken geht nicht?

fchk

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank K. schrieb:
> Und vorbereiteten und getesteten Stick per Post schicken geht nicht?

Vermutlich nicht, da er nicht weiß, was ein Päckchen ist und wo man eine 
Briefmarke draufkleben muß :-)

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> da er nicht weiß, was ein Päckchen ist und wo man eine
> Briefmarke draufkleben muß

Das gilt für Dich, normale Leute gehen zur Postfilliale und lassen die 
Briefmarke aufkleben.

von soso... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Ich konnte keine W10 Download Quelle finden.

??????
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

von Michael U. (amiga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

einen funktionierenden Rechner bemühen, von MS das MediaCreationTool 
Win10 runterladen und USB-Stick für anderen Rechner erstellen.
Auf dem Notebook installieren ohne Seriennummer.
Wenn ein UEFI-Eintrag existiert merkt Win das beim Aktivieren.

Wenn nicht dann andere Seriennummer auswählen und den Win7 Key eingeben.
Entweder aktiviert er damit oder man muß eben eine Win10 Lizenz kaufen.
ebay für wenige Euro.
Nach deutscher Rechtslage durchaus zulässig, daß muß jeder selbst 
entscheiden...

Aufpassen, welche Version von W7 man hat, man kann nur auf die passende 
von Win10 upgraden.
Persöhnlich bevorzuge ich generell die Pro-Version in 64 Bit und kaufe 
lieber den passenden Key.

Gruß aus Berlin
Michael

von Paul (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wir sind nun einen Schritt weiter. Sie konnte nun mithilfe eines anderen 
PCs einen Windows Installations Stick erstellen. Mit diesem bootet das 
Gerät auch, hängt dann aber bei einer Fehlermeldung:
"a media driver your computer needs is missing..."

Sie hat verschiedene USB Sticks probiert und auch versucht, auf einen 
anderen USB Port umzustekcen sobald die Meldung erscheint.
Irgendwie drehen wir uns im Kreis. Es ist ein nagelneues Notebook Asus 
M509DJ

von Andreas M. (amesser)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Man hätte das Notebook ja auch gleich mit Windows kaufen können, wenn 
man denn umbedingt Windows will. Naja, wie auch immer der Fehler oben 
könnte alles mögliche Bedeuten, aber ich vermute mal das der Windows 
Installations Stick kein UEFI kann, der Laptop aber in UEFI Modus 
bootet. (Oder umgekehrt) Witzigerweise kann das Windows trotzdem bis zu 
einem gewissen Grad buchen. Andere Möglichkeit wäre, das dem Windows der 
Treiber für die MX230 fehlt.

Aber so genau kenne ich mich damit auch nicht aus. Habe gerade einen 
Ryzen 5 4500U für die Verwandschaft vorbereitet, auch mit Windows 10 
aber da war zum Glück alles drauf. Windows 10 ist ne Qual, das 
schlimmste ist wenn ein Fehler auftritt. Mit den Meldungen kommt man oft 
kaum weiter. Und das im Auslieferungszustand überall online gezogene 
Werbung erscheint und man alle Nase lang zum anlegen eines 
Cloud-Accounts "ermutigt" wird finde ich am schlimmsten.

Durch Zufall, weil mein Arbeitskollege gerade ein Macbook mit M1 
evaluiert, haben wir einen einfachen Leistungstest gemacht, Zeitstoppen 
mit Wireshark große Datei(600MB) öffnen und dann filtern. Dabei hat sich 
gezeigt, das in diesem speziellen Fall Win 10 im Vergleich zum Win 7 
wesentlich langsamer zu sein scheint, irgendwas zwischen Faktor 1.5-2, 
haben leider keine zwei baugleichen Geräte zum Vergleich. Der M1 hängt 
alle Windows Systeme locker ab, und das obwohl er nen x86 Wireshark über 
Rosetta Emulation hatte. Im Vergleich zu einem Linux sieht das aber 
schon ganz anders aus, mit dem Desktop kommt der M1 nicht mit, zum 
betagten i3-5010U hat er etwa Faktor 2. Interessant wäre es dann nochmal 
mit einem nativen Wireshark für den M1.

Vor dem Hintergund kann ich nicht verstehen warum man sich für ein bisl 
Büro und Internet überhaupt noch ein Windows antut.

von Jack V. (jackv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Fehlermeldung:
> "a media driver your computer needs is missing..."
>
> Sie hat verschiedene USB Sticks probiert und auch versucht, auf einen
> anderen USB Port umzustekcen sobald die Meldung erscheint.

… das erscheint mir aber schon irgendwie wie der Glaube an Voodoo, einen 
fehlenden Treiber mit dem gleichen Image auf verschiedenen Sticks und an 
verschiedenen Ports herbeizaubern zu wollen …

[scnr]

von Lolita (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schon oben geschrieben, mußt Du Win10 ohne
Serial installieren, und dann später mit der Win7 Serial
aktivieren.

Neue Laptops können miit Win7 ohne Verrenkungen nicht mehr bespielt
werden, da USB, Maus und Anderes unter Win7 nicht mehr erkannt wird!

mfg

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Wir sind nun einen Schritt weiter. Sie konnte nun mithilfe eines anderen
> PCs einen Windows Installations Stick erstellen. Mit diesem bootet das
> Gerät auch, hängt dann aber bei einer Fehlermeldung:
> "a media driver your computer needs is missing..."

Sie soll auf eine WINDOWS-Rechner das HP-Tool drüber rutschen lassen. 
Dann einfach das Windows drauf kopieren, fertig.

https://www.downloads.focus.de/app/usb-disk-storage-format-tool

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.