Forum: HF, Funk und Felder Baojie tm-218 - Endstufe defekt.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kilo S. (kilo_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend.

Hat jemand zufällig ein Baojie tm-218 VHF/UHF duobander Zuhause stehen 
und kann mal nachschauen was da für ein Final in der Endstufe steckt?
Oder kann hier vielleicht einen schaltplan verlinken?

Ein Kumpel von mir (der leider keine Ahnung hat und deswegen nicht 
selbst nachsehen möchte) hat bei seinem wegen Starker fehlanpassung 
vermutlich die Endstufe gegrillt. Ich würde ihm gerne passenden Ersatz 
bestellen damit ich ihm das Gerät dann nächstes Wochenende gleich 
reparieren kann.

Liebe Grüße und vielen Dank schon mal.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://forums.qrz.com/index.php?threads/baojie-bj-218-service-manual-or-picture-of-pcb.618446/

Sieht mir so aus, als wäre die PA unter dem Blechdeckel vergraben.

von Kilo S. (kilo_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Sieht mir so aus, als wäre die PA unter dem Blechdeckel vergraben.

Ok, stimmt. Uff wenn der Fehler bei ihm der selbe ist sieht es schlecht 
aus für eine Reparatur.

Der ganze Fleck verkohlte platinenmaterial wird sich vermutlich eher 
schlecht beseitigen lassen ohne das darunterliegenden leiterbahnen 
beschädigt werden.

Nun gut dann muss ich wohl doch warten bis ich das Gerät in Händen 
halte.

Vielen Dank für den Link. Ich hatte zwar auch schon gesucht aber diesen 
nicht gefunden.

Ich berichte aber gerne weiter hier wie es mit dem Gerät weitergeht. :-)

von Kilo S. (kilo_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, der Patient liegt jetzt bei mir auf dem Tisch.

Der Final iat übrigens ein AFT09MS015NT1, jedenfalls hat das die Suche 
vorgeschlagen.

Laut DB soll der aber nur 15-16W Pmax machen?!

Lustigerweise ist es diesmal uch kein Schaden am ausgangsfilter.

Der LDMOS da drin scheint auch entweder mal gewechselt worden zu sein 
oder (die restliche Platine ist sauber) wurde nach dem Waschen 
aufgebracht. (?)
Flussmittelreste sind erkennbar.

Das Modell hat übrigens keinen Kühlkörper drauf gehabt!

Ich mache gleich mal Fotos vom Patienten. Vielleicht übersehe ich ja 
auch etwas.

von Kilo S. (kilo_s)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fotos.

Rückseite folgt gleich, erst mal Antennenbuchse und Lüfter ablöten.

von Kilo S. (kilo_s)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch die andere Seite ist auf den ersten Blick unauffällig.

von Michael W. (dbru61)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessantes Gerät...gleich der 2. Eintrag bei Google ist ein Hinweis 
bzw. Verkaufsverbot des schweizerischen Bundesamtes für Kommunikation:

https://www.bakom.admin.ch/bakom/de/home/geraete-anlagen/nicht-konforme-geraete/mobile-sende-und-empfangsgeraete/baojie-bj-218.html

Na gut, das muß ja hier in DL nicht bindend sein. Aber es taugt sicher 
noch als Türstopper oder Briefbeschwerer.
Trotzdem viel Erfolg bei der Reparatur.

Nachtrag:
Gab's auch als "Schinken-Radio" bei Real in der Kühltheke:

https://www.real.de/product/352932045/

2. Nachtrag:
irgendwann gibt's das Ding sicher noch als Give-Away-Artikel am Stand 
einer Volkspartei in der Fussgängerzone.

Grüße
Michael

: Bearbeitet durch User
von Kilo S. (kilo_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael W. schrieb:
> Interessantes Gerät.

Die Größe für ein 25W Gerät ist der Hammer!

Also ich hab an meinem FT-857D hinten Links noch einen Diamond MX-62M, 
und das Gerät passt noch genau zwischen Diplexer und Ende des Gehäuse. 
(12cm Platz...)

Michael W. schrieb:
> Verkaufsverbot des schweizerischen Bundesamtes für Kommunikation

Ich traue dem Gerät allerdings auch nicht so Recht. Die Chinakracher 
allgemein sind nicht so sehr meine Freunde.

Michael W. schrieb:
> Aber es taugt sicher noch als Türstopper oder Briefbeschwerer.
> Trotzdem viel Erfolg bei der Reparatur.

Ich tu damit ja auch nur einem Kumpel einen gefallen. Der hat es nur als 
Leihgabe und der Besitzer wollte das Gerät schon zu einem Funkdoc 
schicken. Der Preis für die Reparatur würde den Wert bei weitem 
übersteigen. Also habe ich gesagt ich helf ihm damit er sich da nicht 
finanziell in die Nesseln setzen muss.

Der Final kostet um 6€, das löten ist schnell gemacht.

https://www.mouser.de/ProductDetail/NXP-Semiconductors/AFT09MS015NT1?qs=7imfUp6rdT0GP%2F%252B8RBSTBw%3D%3D

Ich muss mal gleich im Markt schauen wann wieder jemand eine 
mitbestellmöglichkeit anbietet.

Einen versuch ist es jedenfalls Wert.

Michael W. schrieb:
> Nachtrag: irgendwann gibt's das Ding sicher noch als Give-Away-Artikel
> am Stand einer Volkspartei in der Fussgängerzone.

Als wurfgeschosse für die jungs von der Antifa! HI

Ne also... nicht mal geschenkt wöllte ich so einen Winzling.

von Kilo S. (kilo_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, was sagt man dazu.

Heute kam das ersatzteil, alten LDMOS aus der Endstufe raus, neuen rein.

Läuft wieder!

Mein Kollege freut sich nun wie ein schneekönig!

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glück gehabt. Hätt'ste ihm gleich noch einen ordentliches Filter mit 
spendiert. ;-)  (Siehe Bakom-Verkaufsverbot)

von Kilo S. (kilo_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Glück gehabt. Hätt'ste ihm gleich noch einen ordentliches Filter mit
> spendiert. ;-)  (Siehe Bakom-Verkaufsverbot)

Neee ;-)

Die Geschichte dazu is lustig, war ja auch nur an meinen Kumpel 
ausgeliehen von einem dritten.

Der wollte natürlich gleich Geld für ein neues haben oder das Gerät zu 
einer 'Fachwerkstatt' schicken. (Reparatur vermutlich zwischen 70€ und 
120€) Hat sich benommen wie... [hier bitte beliebige Schimpfwörter 
einsetzen]

Also hab ich absolut kein Problem damit das die Kiste (hoffentlich!) auf 
Band rumsaut das die Bundesnetzagentur sich den krallt. Geht jetzt 
zurück an den eigentlichen Besitzer und gut ist. Mein Kollege bekommt 
jetzt ein anderes Mobilgerät von jemandem aus der funkrunde.

Ich bin nur froh dem meinem Kumpel günstig helfen konnte. (kostet ihn 
nur das Ersatzteil also aufgerundet 9€)

Wenn es sein eigenes wäre würde ich mir die Mühe aber tatsächlich 
machen, vermutlich reicht es ja schon den Filter mal zu messen und ein 
bissl "Zurechtzubiegen".

So scheiße sieht der nähmlich gar nicht aus, fehlt halt jedwede 
Abschirmung der einzelnen Stufen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.