Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Gehäuse mit Schrittmotor thermisch verbinden?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hans H. (hahi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich möchte gerne ein Gehäuse mit einem innen parallel anliegenden 
Schrittmotor auf Stoß thermisch verbinden, sodass die Wärme über das 
(Al-)Gehäuse so gut es geht abgeleitet werden kann. Wärmeleitkleber ist 
keine Option, da man das Gehäuse auch leicht demontieren können soll. 
Gibt es eine Folie oder Ähnliches, die als Wärmeleiter fungieren kann? 
Evtl. ein nur ganz leicht adhesives Wärmeleit-Pad?

von Hans H. (hahi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egal, wie Du die Wärme nach außen bringen willst, Dein Motor muss, bei 
dem Konzept, einen gewissen Druck, in Richtung Außen-/Seitenwand, 
aufbauen.
Das wiederum bedeutet, dass alles sehr genau gearbeitet sein muss, um 
den Abstand, auch nach einer eventuellen Demontage einhalten zu können.

Das sollte nicht unter den Tisch plumpsen.

von Thorsten O. (Firma: mechapro GmbH) (ostermann) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise fräst man dafür eine Vertiefung, in die das Lagerschild 
des Motors eingepasst wird. Über die Verschraubung des Motors ergibt 
sich die thermische Kopplung des Motors mit der Auflagefläche. Ein extra 
Wärmeleitpad ist da normalerweise nicht erforderlich. Und verschrauben 
musst du den Motor ja ohnehin. Irgendwie habe ich die besondere 
Anforderung deiner Anwendung noch nicht verstanden. Wird der Motor zu 
heiß? Betrieb mit Nennstrom oder darüber?

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Ostermann

von Ralf X. (ralf0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans H. schrieb:
> Ich möchte gerne ein Gehäuse mit einem innen parallel anliegenden
> Schrittmotor auf Stoß thermisch verbinden, sodass die Wärme über das
> (Al-)Gehäuse so gut es geht abgeleitet werden kann.

Zum Verständnis:
Du möchtest die Kühlung eines (runden?) Motors seitlich(!) zu seiner 
Achse einseitig zu einem Kühlblech realisieren?

von Hans H. (hahi)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Thorsten fürs Mitdenken;-)

Also es geht um Folgendes:
Zwei Seitenwände und die Deckplatte, sowie die Motoraufnahme sind aus 
Kunststoff. Die Wärme möchte ich über den Boden und Front- bzw. 
Rückseite ableiten. Der Abstand zum Alugehäuse ist exakt 0.5mm und wird 
mit dem Motorhalter verschraubt. In den 0.5mm-Spalt zwischen Motorhalter 
und Bodenplatte sol das Wärmeleitpad.


Thorsten O. schrieb:
> Normalerweise fräst man dafür eine Vertiefung, in die das Lagerschild
> des Motors eingepasst wird. Über die Verschraubung des Motors ergibt
> sich die thermische Kopplung des Motors mit der Auflagefläche. Ein extra
> Wärmeleitpad ist da normalerweise nicht erforderlich. Und verschrauben
> musst du den Motor ja ohnehin. Irgendwie habe ich die besondere
> Anforderung deiner Anwendung noch nicht verstanden. Wird der Motor zu
> heiß? Betrieb mit Nennstrom oder darüber?
>
> Mit freundlichen Grüßen
> Thorsten Ostermann

von Hans H. (hahi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schrittmotoren, die ich kenne, sind eckig;-)

Ist es ein Problem, wenn der Motor Wärme abgibt?
Ralf X. schrieb:

> Zum Verständnis:
> Du möchtest die Kühlung eines (runden?) Motors seitlich(!) zu seiner
> Achse einseitig zu einem Kühlblech realisieren?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.