Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperatursensor identifizieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Joachim S. (rtjoe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich wollte gerade herausfinden, welcher (externe) Temperatursensor von 
meinem Teleskop-Motorfokus verwendet wird. Sah für mich optisch wie ein 
DS18B20 im wasserfesten Gehäuse aus. Habe mich zwischen die Leitungen 
geklemmt und zunächst mit dem Oszi entsprechende Signale gesucht - 
Fehlanzeige.

Also weiter gesucht: Zwei Leitungen sind für die Funktion ausreichend. 
Die Spannung zwischen den Leitungen blieb bei Temperaturänderung stabil, 
aber der Strom änderte sich. Bei Zimmertemperatur liegt der in einer 
Größenordnung von 20µA, mit ca. (aber nicht genau) 1µA/°C Änderung, bei 
steigender Temperatur steigend.

Hat jemand eine Idee, was für ein Sensor(-Typ) das sein könnte? Ein 
AD592 müsste bei Zimmertemperatur doch laut Datenblatt eher in der Nähe 
von 250µA liegen oder interpretiere ich das Datenblatt falsch?

Viele Grüße,
Joachim

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim S. schrieb:
> Sah für mich optisch wie ein
> DS18B20 im wasserfesten Gehäuse aus.

Du meinst TO-92 mit drei Beinen?

von Joachim S. (rtjoe)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Du meinst TO-92 mit drei Beinen?

Vielen Dank für die superschnelle Reaktion!

Nein, ich habe zur Erläuterung jetzt (hoffentlich) ein Foto angehängt.

Beitrag #6498920 wurde vom Autor gelöscht.
von g457 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hat jemand eine Idee, was für ein Sensor(-Typ) das sein könnte?

Glaskugel rät 50k NTC. Wenn Du das nächste mal mehr Infos mitgibts, dann 
wirds weniger neblig.

HTH

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der übliche DS18B10 in der Hülse. Frisst schnell die Hülle durch im 
Wasser. Ich hab die in Patex getaucht und dadurch isoliert.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim S. schrieb:
> ... meinem Teleskop-Motorfokus ...

Wie sieht denn die Schaltung aus (Schaltplan)?
Manche Temperatursensoren verraten sich durch speziell für deren Betrieb 
entwickelte ICs.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim S. schrieb:
> Die Spannung zwischen den Leitungen blieb bei Temperaturänderung stabil
Und zwar bei welchem Wert?

von Joachim S. (rtjoe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Tipps, sie haben mich auf die (wohl) richtige Spur 
gebracht.

g457 schrieb:
> Glaskugel rät 50k NTC. Wenn Du das nächste mal mehr Infos mitgibts, dann
> wirds weniger neblig.

Das war am Ende der entscheidende Hinweis. Bei meiner ersten 
Spannungsmessung war ich zu schlampig, hatte einige Millivolt Differenz 
vernachlässigt und deshalb einen variablen Widerstand ausgeschlossen. 
Bei einer erneuten Messung zu den Nachfragen habe ich dann genauer 
hingesehen und doch eine Änderung der Spannung von 2,254V auf 2,201V bei 
Erwärmung mit dem Finger (ausgehend von Zimmertemperatur) festgestellt. 
Der Sensor isoliert gemessen hat einen temperaturabhängigen (NTC) 
Widerstand um 100k.

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!
Joachim

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.