Forum: Platinen Eagle 8 Layout Ausdruck als Vorschau " Test "


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von BergSepp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

meine Frage zu Eagle, wie kann ich das Layout möglichst Maßhaltig auf 
einen Laserdrucker ausdrucken.
Es geht hier nicht darum, das ausgedruckte zur Leiterplatten Produktion 
zu verwenden, das macht der Chinese mit dem Gerber File, sondern um neu 
deferierte Bauteile in ihrer Maßhaltigkeit zu prüfen.
Beispiel: ein SMD Bauteil das neu definiert wurde, wo es kein Standard 
Device gab. Aber auch für Bauteile aus heruntergeladenen lib Files.
Leider musste ich in solchen libarrys immer wieder Fehler feststellen.

Beim Ausdruck, sollten bei einem SMD Bauteil der Top Layer und das 
Gehäuse möglichst genau zu Papier gebracht werden.
Ich mache dann den Test, in dem ich das Bauteil auf das Papier auflege 
um Fehler zu erkennen und diese auch zu beseitigen.
Es müssen die SMD Pads in Form und Größe passen, auch sollte das Gehäuse 
dargestellt werden.
Was ich bisher gemacht habe um die Genauigkeit auf Papier nach zu 
vollziehen,
ich habe eine Stiftleiste Raster 2,54mm mit 10 Pins platziert und eine 
Echte Stiftleiste dann auf den Ausdruck gelegt um die Abweichungen zu 
erkennen.

Welche Möglichkeit, Vorgehensweise gibt es hier?
Es gab mal die Möglichkeit vom CAM Prozessor aus in PostScript zu 
drucken, was aber recht umständlich ist.
Wäre der Ausdruck des Gerber Files die bessere Wahl?

von Hmmm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BergSepp schrieb:
> meine Frage zu Eagle, wie kann ich das Layout möglichst Maßhaltig auf
> einen Laserdrucker ausdrucken.

Ich drucke dafür einfach aus EAGLE (Ctrl+P) und hatte immer einwandfreie 
Resultate. Wichtig ist natürlich, dass im Druckertreiber keine 
Skalierungs-Optionen aktiviert sind.

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In unserer älteren Version konnte man das alles im Druckdialog 
erledigen.

Vorher natürlich alles, was nicht benötigt wird ausblenden. Wird alles 
ausgeblendet, kann man bis zu 100% Farbe sparen. Ist der Farbtopf 
richtig voll, kann man auch auf schwarzem Hintergrund drucken. Der 
Hersteller schickt Dir dann auch eine Weihnachtskarte.

Im Druckdialog konnte man spiegeln, drehen, beliebig skalieren. Auch 
ließen sich hier ein paar mitgelieferte Treiber und die des Systems 
ansprechen.

von Flußmeister (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BergSepp schrieb:
> Es gab mal die Möglichkeit vom CAM Prozessor aus in PostScript zu
> drucken, was aber recht umständlich ist.

Das ist nicht umständlicher als die Gerber Fils zu erzeugen.

Nur was hier fehlt, ist die Geräte Definition für deinen Drucker.
Auch ich suche so was, wäre schon geholfen wenn es was zur PDF Ausgabe 
geben würde.
Vielleicht hat jemand so ein Geräte Definition oder kennt eine Quelle 
dafür.

von MosFeratu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BergSepp schrieb:
> ich habe eine Stiftleiste Raster 2,54mm mit 10 Pins platziert und eine
> Echte Stiftleiste dann auf den Ausdruck gelegt um die Abweichungen zu
> erkennen.

Da würde ich eher ein Original dxf in eagle importieren und dann 
vergleichen.


>
> Welche Möglichkeit, Vorgehensweise gibt es hier?

Ein Skala (X/Y) mit ausdrucken und zur Korrektur verwenden.


> Es gab mal die Möglichkeit vom CAM Prozessor aus in PostScript zu
> drucken, was aber recht umständlich ist.

PDf ist auch maßhaltig (wenn man 1:1 druckt) auch hier hilft eine 
Kontrollskala.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BergSepp schrieb:
> Was ich bisher gemacht habe um die Genauigkeit auf Papier nach zu
> vollziehen,
> ich habe eine Stiftleiste Raster 2,54mm mit 10 Pins platziert und eine
> Echte Stiftleiste dann auf den Ausdruck gelegt um die Abweichungen zu
> erkennen.

Ich drucke gewöhnlich auf DIN A4 Papier. Um die Maßhaltigkeit des Drucks 
zu prüfen, darf man das guten Gewissens ausnutzen.
Der Umriß einer Europakarte passt dort locker drauf und kann mit einem 
Stahlmaß kontrolliert werden. Achte aber drauf, dass das Papier nach dem 
Drucken wieder die Umgebungsfeuchte angenommen hat, sonst ist es noch 
vom Fixieren des Toners trocken und verzogen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.