Forum: Haus & Smart Home Ist ja nur so ein bisschen Lebensgefahr In Fernost darf man das.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Der Zahn der Zeit (🦷⏳) (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon toll, was man alles zu uns exportieren kann. Ein Netzteil mit 
Netzkabel mit eingebauter Schutzerdtrennung. Es mag ja sein, dass das 
Netzteil den Schuko gar nicht nicht nutzt, aber wenn ich sehe _wie 
viele_ Netzteile (hier bei Ebay) mit solchen Netzkabeln verkauft werden, 
sehe ich auch ganz viele (ursprünglich) schutzgeerdete Geräte über diese 
handlichen Kabel angeschlossen.

Wie praktisch, wo früher ein klobiger Schuko-Stecker eine ganze Dose 
belegt hat, kann man jetzt zwei Geräte mit diesen Kabeln und einem 
Schuko-auf-zwei-Eurostecker-Adapter anschließen.

Ich habe vor längerer Zeit mal die Gewerbeaufsicht eingeschaltet. Die 
sind zuständig, aber hilflos. Der Anbieter musste noch nicht mal das 
selbe Angebot unter anderer Bezeichnung einstellen.

Und wenn man hier mal eine elektrische Kleinigkeit produzieren und 
verkaufen will, bekommt man so viele Knüppel zwischen die Beine 
geworfen, dass man am besten einen chinesischen Zwischenhändler 
einschaltet. Re-Import schafft Sorgen fort...

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und solchen Scheiß kann man bei Amazon und Co kaufen, in Deutschland!

Hab mal ne Nebelmaschine hin den Händen gehabt, da war für die 
Kabelfernbedinung ein XLR-Stecker verbaut. Als Steuerspannung dienten 
aber die 230V vom Netzstecker.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:
> Schon toll, was man alles zu uns exportieren kann. Ein Netzteil mit
> Netzkabel mit eingebauter Schutzerdtrennung.

Warum sollte die Schutzerdung durchgehend sein?
Es gibt genug solcher NT mit Euro-Stecker.
Hier habe ich gerade eines von einem DELL-Laptop.

Und du selbst hast es doch gekauft. Bist selbst Importeur.
Niemand anders ist verantwortlich wie du selbst.

von A. S. (achs)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Warum sollte die Schutzerdung durchgehend sein?
> Es gibt genug solcher NT mit Euro-Stecker.
> Hier habe ich gerade eines von einem DELL-Laptop.

Es geht nicht um das Netzteil.

Sondern das ein Kabel beiliegt mit Eurostecker auf Kaltgerätestecker.

Wenn das ein unbedarfter in die Finger bekommt, hängt das plötzlich an 
einem Gerät, dass sehr wohl einen Schutzkontakt benötigt.

Ich hatte auch son Scheiß. Hab mir dann beholfen, indem ich das 
Netzkabel dauerhaft mit dem Netzteil verbunden habe (geklebt).

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Warum sollte die Schutzerdung durchgehend sein?
> Es gibt genug solcher NT mit Euro-Stecker.
> Hier habe ich gerade eines von einem DELL-Laptop.

Wenn am Netzteil eine 3-pol. Buchse ist, dann muss der Netzstecker auch 
3polig sein oder.

Das nächste ist, wenn so eine Anschlussleitung irgendwann beim Laien in 
der Schublade landet und der dann seinen PC oder sonstwas mit 
Metallgehäuse ansteckt und das Gehäuse unter Spannung steht...

von blubblub (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Das nächste ist, wenn so eine Anschlussleitung irgendwann beim Laien in
> der Schublade landet und der dann seinen PC oder sonstwas mit
> Metallgehäuse ansteckt und das Gehäuse unter Spannung steht...

Dann haftet der Inverkehrbringer - also du.
Amazon ist ja nur eine "Vermittlungsagentur" :-)

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du nen Vogel? Wo bringe ich bitte was in den Verkehr?

von Lutz (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert

von Niemand (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:
> Ich habe vor längerer Zeit mal die Gewerbeaufsicht eingeschaltet. Die
> sind zuständig, aber hilflos.

Das Problem liegt eindeutig bei den Ämtern, von wegen hilflos, lustlos 
trifft es wohl eher!
Auf den Onlineplattformen bei der eBucht wie Amazon und was es da sonst 
noch gibt, will doch gar kein Amt tätig werden, das würde ja richtig 
Arbeit bedeuten!
Und von dem Chinesen bekommt man auch garantiert keine RE dafür, von 
einem CE-Zertifikat ganz zu schweigen.
Also alles eine natürliche Auslese hier in dem Land. Gesteuert aus 
Fern-Ost.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine Eurostecker und C17-Buchse, sowas habe ich schon in der Hand 
gehabt.

Was es auch gibt ist jegliche Form von steckbaren Netzanschlussleitungen 
mit viel zu geringem Querschnitt.

von Michael H. (mha1)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem Photo kann man leider nicht erkennen ob am Kabel eine C13 oder 
C17 Buchse montiert ist und welches Gegenstück am Netzteil vorhanden 
ist. Kannst Du ein Bild von der Stirnseite vom Kabel und / oder Netzteil 
erstellen ?

C13 ohne Schutzleiter wäre nicht erlaubt, das wäre den Anbietern aus 
Fernost aber durchaus zu zutrauen. C17 ist grundsätzlich ohne 
Schutzleiter. Das wäre korrekt auch mit einem Euro-Stecker am anderen 
Ende. Von sowas habe ich ein oder zwei rumliegen. Die waren bei Denon 
bei Audio Geräten dabei.

Siehe auch Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/IEC_60320

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Ich meine Eurostecker und C17-Buchse, sowas habe ich schon in der Hand
> gehabt.
>
> Was es auch gibt ist jegliche Form von steckbaren Netzanschlussleitungen
> mit viel zu geringem Querschnitt.

Korrektur:
Ich meine Eurostecker und C13-Buchse, sowas habe ich schon in der Hand
gehabt.

von René H. (mumpel)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lutz schrieb:
> Vielleicht ist es aber auch die zweipolige Variante C17

Die sind m.E. sogar stabiler.

von blubblub (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Hast Du nen Vogel? Wo bringe ich bitte was in den Verkehr?

Derjenige der es Importiert.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Wenn am Netzteil eine 3-pol. Buchse ist, dann muss der Netzstecker auch
> 3polig sein oder.

Es muß gar nichts. Die Welt ist groß.
Auf dem Bild ist es doch eindeutig zu sehen, was es ist!

Niemand schrieb:
> Auf den Onlineplattformen bei der eBucht wie Amazon und was es da sonst
> noch gibt,

Die sind nicht gleich.
AMAZON tritt selbst als Händler auf und zieht sich das auf den Tisch.

ebay ist nur Vermittler.
Man macht das Geschäft direkt mit dem Händler.

Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:
> Schon toll, was man alles zu uns exportieren kann. Ein Netzteil mit
> Netzkabel mit eingebauter Schutzerdtrennung.

Hast du das selbst gekauft oder regst du dich nur anhand des Bildes auf?

Beitrag #6507398 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Teo D. (teoderix)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> Das Problem liegt eindeutig bei den Ämtern, von wegen hilflos, lustlos
> trifft es wohl eher!

Das ist doch nur der Werbung Ausländischer Investoren geschuldet. "Ihr 
hab doch viel zu viel Vorschriften! Ja, scho, aber kone Kontrolleure" :D

Beitrag #6507568 wurde von einem Moderator gelöscht.
von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt auch diese Kaltgerätestecker,
die ohne ausgeführten PE-Pin daherkommen.

In dem Falle könnte man das garnicht in eine Buchse MIT PE-Pin stecken.

@TO:
Wie sieht also dieser Kaltgerätestecker aus?
2-Polig oder 3?

von Erstbesteiger des Schuttberges (Gast)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
● Des I. schrieb:

> @TO:
> Wie sieht also dieser Kaltgerätestecker aus?
> 2-Polig oder 3?

Das wird er Dir nicht sagen können, weil er das Bild nur zum Zwecke des 
Daran-Aufgeilens aus einer Verkaufsanzeige herauskopiert hat.

von R4pt0r (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, diesen besagten Kaltgeräte-Stecker ohne PE gab es damals bei der 
XBOX 360.

von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● Des I. schrieb:
> es gibt auch diese Kaltgerätestecker,
> die ohne ausgeführten PE-Pin daherkommen.
>
> In dem Falle könnte man das garnicht in eine Buchse MIT PE-Pin stecken.
>
> @TO:
> Wie sieht also dieser Kaltgerätestecker aus?
> 2-Polig oder 3?

bin zwar nicht der TO, habe aber beide Versionen. Mit und Ohne Loch für 
PE

von falker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ich auch 2 poliger kaltgerätestecker an altem Hameg Oszi

von Serge W. (musikfreund)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> Wenn das ein unbedarfter in die Finger bekommt, hängt das plötzlich an
> einem Gerät, dass sehr wohl einen Schutzkontakt benötigt.

Oder aber jemand steckt es in einen Verbraucher, der weit mehr als die 
für Eurostecker zugelassenen 2,5A benötigt. Wahrscheinlich ist der 
Kabelquerschnitt auch noch China-Style (irgendwas kleiner 0,75)

von Erstbesteiger des Schuttberges (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Serge W. schrieb:
> A. S. schrieb:
>> Wenn das ein unbedarfter in die Finger bekommt, hängt das plötzlich an
>> einem Gerät, dass sehr wohl einen Schutzkontakt benötigt.
>
> Oder aber jemand steckt es in einen Verbraucher, der weit mehr als die
> für Eurostecker zugelassenen 2,5A benötigt.

...oder aber, jemand stranguliert sich damit ganz aus Versehen, weil das 
gemeine Abschleppseil trotz CE-Zeichen sein Gewicht nicht aushielt.

Vielleicht sollte ich Drehbücher für "Tatort" verfassen...

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:
> Schon toll, was man alles zu uns exportieren kann.
Genauso viel was man von D aus importieren kann.
Irgendwie verstehe ich die ganze Aufregung nicht. Niemand ist gezwungen 
das in D zu kaufen. Wer billig will, bekommt billig. Das ist 
international.
Man kann ja mal spaßeshalber vergleichen, wieviele Leute durch solche 
Kabel umkommen (wer kennt überhaupt eine solchen Fall?) oder durch 
Verkehrsunfälle, verursacht durch überhöhte Geschwindigkeit.
Ich denke mal, durch Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen in D 
könnte man mehr Leben (in Zenerpotenzen gerechnet) retten als durch 
Importverbote von chinesischen Netzkabeln.
Da macht man sich im Ausland auch Gedanken über die bescheuerten 
Deutschen...

von michael_ (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> oder durch
> Verkehrsunfälle, verursacht durch überhöhte Geschwindigkeit.

Wenn man Überhöhte Geschwindigkeit aus China kaufen kann, gibt es dann 
auch mehr Unfälle :-)

Serge W. schrieb:
> Oder aber jemand steckt es in einen Verbraucher, der weit mehr als die
> für Eurostecker zugelassenen 2,5A benötigt.

Dafür hat man doch einen kleinen Schalter gleich neben den Grauen 
Zellen.
Nennt sich Grundwissen und gesunder Menschenverstand.

von Gewinner der Goldenen Badehose (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wer braucht denn heutzutage eine Erdung? Abheben das es qualmt ist 
angesagt.

von Heiner (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Noch schlimmer als dieses offensichtlich falsche Kabel finde ich die 
Kaltgerätekabel wo man den Leiter in all dem Plastik kaum mehr sehen 
kann.
Von außen nicht ersichtlich normal Starr und Normal dick aber die Ader 
dünn wie ein Haar.
Ich bin nur drauf gestoßen weil ich ein Netzkabel brauchte und den 
Kaltgeräte Stecker abgeschnitten hatte.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> Sondern das ein Kabel beiliegt mit Eurostecker auf Kaltgerätestecker.

Und wo ist das Problem? Habe ich mir mal selber gebaut weil dtl 
praktischer und weniger störrisch im.Rucksack? Nachteile? Keine. Vll EMV 
oder so aber sekundär ist doch eh voll getrennt und benötigt kein PE.

Klaus.

von MeierKurt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:
>> Schon toll, was man alles zu uns exportieren kann.
> Genauso viel was man von D aus importieren kann.
> Irgendwie verstehe ich die ganze Aufregung nicht. Niemand ist gezwungen
> das in D zu kaufen. Wer billig will, bekommt billig. Das ist
> international.
> Man kann ja mal spaßeshalber vergleichen, wieviele Leute durch solche
> Kabel umkommen (wer kennt überhaupt eine solchen Fall?) oder durch
> Verkehrsunfälle, verursacht durch überhöhte Geschwindigkeit.
> Ich denke mal, durch Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen in D

Ach, die alte Mähr von den gefährlichen Autobahnen.
Sieh doch bitte in den Statistiken anch, 1. wieviele BAB schon 
(dauerhaft) begrenzt sind und 2. wieviel tödeliche Unfälle auf den 
begrenzten und auf den unbegrenzten Stückchen passieren, und als 
Zusatzaufgabe kannst du noch versuchen rauszufinden, nach wieviel 
gefahrenen km statistisch ein Verkehrstoter zu beklagen ist - vielleicht 
noch als Vergleich - einmal Deutschland: BAB und Landstraße und dann 
international: BAB gegen Autobahnen mit Tempolimit im Ausland.
Evtl. kommst du dann drauf, dass der "logische" Schluß - kein Tempolimit 
- mehr Unfälle und mehr Verkehrstote einer der klassischen Trugschlüsse 
ist.

Ich habe dagegen einen ganz anderen Vorschlag - mit dem man übers Jahr 
ca. 25% weniger Verkehrstote in Deutschland hätte: Motorrad fahren 
verbieten.
Naaa? Wie wärs?
Wer es Ernst meint mit der unbedingten Vermeidung der Verkehrstoten 
sollte doch dort anfangen, wo der Effekt am größten ist. Oder wie jetzt?
Wie wärs - liebe Grüne - da hättet ihr doch ein Verbot, mit denen ihr 
mal wieder richtig auffallen könntet? Immerhin gehts da ja um das Retten 
von Menschenleben, eine Tugend die gerade in heutiger Zeit wieder ganz 
hoch im Kurs ist.

von René H. (mumpel)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Heiner schrieb:
> Noch schlimmer als dieses offensichtlich falsche Kabel finde ich die
> Kaltgerätekabel wo man den Leiter in all dem Plastik kaum mehr sehen
> kann.

Wo gibt es denn solchen (Billig)Schrott? In einem seriösen 
Geschäft/Onlinehandel kaufen und eine wenig mehr Geld ausgeben, und 
schon bekommt man auch mehr Draht. 😉

von michael_ (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu mehr Draht?
Ist nur dicker und unhandlich.
An einem Laptop NT mit 100W reicht die Drahtstärke völlig.

Und auf dem Kabel/Stecker steht die Belastbarkeit drauf.

von Maxe (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
MeierKurt schrieb:
> Andreas B. schrieb:
> 2. wieviel tödeliche Unfälle auf den
> begrenzten und auf den unbegrenzten Stückchen passieren,
Ah, ein Querdenker. Kleiner Tipp, es hat einen Grund, warum begrenzte 
Streckenabschnitte begrenzt sind.

Ich hab auch noch Futter fuer dich: In 'Spielstrassen' 
(Schrittgeschwindigkeit) verungluecken mehr Radfahrer als auf 
unbegrenzten Autobahnen. Denk mal drueber nach!

von A. S. (achs)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MeierKurt schrieb:
> Motorrad fahren verbieten. Naaa? Wie wärs?

Ein Kollege propagierte immer, dass Führerschein oder Versicherung nicht 
nötig seien, wenn dafür ein Organspende-Ausweis verpflichtend wird.

von 12345 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch Kaltgerätestecker ohne Erdungskontakt. Die sehen vom Umriss 
genauso aus, habe aber nur zwei Kontaktzungen.
In eine dreipolige Kaltgerätebuchse kann man so ein Kabel nicht 
einstecken, denn die dritte Kontaktzunge in der Buchse verhindert das.
Man müsste die Buchse an dem Netzteil sehen, um weiteres sagen zu 
können.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
MeierKurt schrieb:

> Wer es Ernst meint mit der unbedingten Vermeidung der Verkehrstoten
> sollte doch dort anfangen, wo der Effekt am größten ist. Oder wie jetzt?
> Wie wärs - liebe Grüne - da hättet ihr doch ein Verbot, mit denen ihr
> mal wieder richtig auffallen könntet? Immerhin gehts da ja um das Retten
> von Menschenleben, eine Tugend die gerade in heutiger Zeit wieder ganz
> hoch im Kurs ist.

Das wird moralisch derzeit etwas schwer. Bei den leitenden 
'Vorbildern' in den eigenen Reihen...
Aber bei den Verbotsorgien geht es meist nicht um den eigentlichen 
Effekt, sondern um das hämische Grinsen der Spaßbremsen, wenn wieder ein 
Verbot 'durch' ist.

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeig uns bitte die Stirnseite des IEC-Steckers!

von Der Zahn der Zeit (🦷⏳) (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Marek N. schrieb:
> Zeig uns bitte die Stirnseite des IEC-Steckers!
Ich fühle mich angesprochen, und ganz unberechtigt ist die Aufforderung 
ja auch nicht. Vielleicht hätte ich ein geeigneteres Bild suchen sollen.

Ich möchte aber auch anmerken, dass

1. das in meinem ersten Beitrag gezeigte Bild aus einem von sehr vielen 
Ebay-Angeboten stammt und ich nichts davon gesagt habe, dass ich selber 
so ein Teil gekauft hätte. Aber mancher muss auch mal Dampf am Falschen 
ablassen und das einfach mal als Gewissheit ansehen.

2. Ja, ich habe vor längerer Zeit auch mal eins gekauft. Aber im 
Gegensatz zu dem, was - zum Glück - nur einige ganz Wenige meinen, 
ärgere ich mich nicht über einen Fehlkauf. Ich weiß, wie ich damit 
umzugehen habe. Aber a) tausende andere Kunden wissen das nicht, und das 
ist das, worum es mir geht. Und b) darum, was man hier ungestraft 
verkaufen kann, wenn man nur weit genug entfernt von der EU ist. Wenn 
das Netzteil selber ok ist, würde ich es sogar wieder kaufen. Zulässige 
Netzkabel habe ich eine große Kiste voll, da ist mir das mitgelieferte 
vollkommen egal.

Eine Kleinigkeit: Ist es eigentlich zulässig, ein schutzisoliertes Gerät 
mit einem Schuko-Kabel anzuschließen? Ich wüsste nicht, warum nicht.

von Egon D. (egon_d)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:

> Eine Kleinigkeit: Ist es eigentlich zulässig, ein
> schutzisoliertes Gerät mit einem Schuko-Kabel
> anzuschließen?

Klar. Warum nicht?
War/ist bei zahlreichen etwas fetteren "Laptop-Netzteilen"
so.


> Ich wüsste nicht, warum nicht.

Man darf sogar ein schutzisoliertes Gerät mit
Metallgehäuse mit einem Schuko-Kabel anschließen,
dessen Schutzleiter NICHT mit dem Metallgehäuse
verbunden ist. (Allerdings darf dann die Kennzeichnung
"schutzisoliert" nicht fehlen -- und es muss natürlich
auch schutzisoliert SEIN.)

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DER Stecker ist natürlich geil...

;-)

von my2ct (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Forgoden  . schrieb im Beitrag #6507398:
> Die Erdung ist auch
> Lose. Ich denke, ich ticke nicht viel anders als die Chinesen.

... mal ganz zu schweigen von den Isolationsabständen auf dem 
Relaismodul.

von Entspannungswandler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Die sind nicht gleich.
> AMAZON tritt selbst als Händler auf und zieht sich das auf den Tisch.
>
> ebay ist nur Vermittler.
> Man macht das Geschäft direkt mit dem Händler.

Quatsch: Amazon marketplace: Geschäft direkt mit dem Händler, nur beim
  bezahlen zockt Amazon alle ab!


https://www.billomat.com/magazin/amazon-marketplace-potenziale-und-gefahren/

https://www.zeit.de/wirtschaft/2016-11/amazon-marketplace-betrueger-stiftung-warentest-fake-shops?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F

Und beim Import: selbst ist der Besteller beim A*zock-Marketplace:
https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=202014840

"Beim Versand von Sendungen an internationale Lieferadressen fallen 
gegebenenfalls Zölle, Steuern und Importgebühren an. Diese Kosten liegen 
in jedem Fall in der Verantwortung des Empfängers."

https://www.bezahlen.net/ratgeber/bei-amazon-zoll-bezahlen/

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist der Kaltgerätestecker mit klassischer Nullung versehen 
... ;-)

von Der Zahn der Zeit (🦷⏳) (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> Vielleicht ist der Kaltgerätestecker mit klassischer Nullung versehen
> ... ;-)
Ja, natürlich - da steht ja auch N und L am IEC-Stecker, und der ist 
verpolungssicher! Das ist überhaupt die Lösung 😁!

von Maxe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Kabel wird andersrum betrieben, Kaltgeraetestecker ans Netz und Euro 
an den Verbraucher. Und schon ist das mit dem Schutzleiter kein Problem 
mehr ;-)

von Jonathan Hart (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:
> Ich habe vor längerer Zeit mal die Gewerbeaufsicht eingeschaltet. Die
> sind zuständig, aber hilflos.

Hast du sonst nichts zu tun?

Es gibt wichtigere Dinge über die man sich aufregen kann und muss.
Informiere dich mal politisch, dann bist du auf Jahre mit aufregen 
beschäftigt.

Vor allem nerven Leute mit erhobenem Zeigefinger, die anderen ständig 
vorschreiben wollen, was sie zu tun und zu lassen haben.
Das hat aktuell Hochkonjunktur.

Es ist auch nicht das böse Multimeter Schuld, wenn ich im Ohmbereich die 
Netzspannung messe. Sollte man jetzt den Ohmbereich verbieten, weil ein 
paar Dösköppe alles tun wollen, aber von nichts eine Ahnung haben.

von Den O. (denon)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimme dir erst mal zu @ Jonathan Hart.

Aber hatte einen ähnlichen Fall mal im Freundeskreis.
Berühmte Mehrfachsteckdose, so billig und schrottig das man sich in 
jedem Fall einen Schlag holen kann.
Hatte darauf hingewiesen und auch empfohlen die Mehrfachsteckdose aus 
dem Verkehr zu ziehen.
Vorgehalten wurde mir dann dass ich offensichtlich keine Ahnung habe 
weil es ja in DE (ebay) gekauft wurde und damit eh alles sicher ist.

Für unser eins, die quasi schon immer irgendwie mit Elektrik und/oder 
Technik zu tun haben ist das alles kein PRoblem. Es gibt aber um ein 
vielfaches Mitbürger die einfach keine Ahnung haben und die Gefahr 
absolut nicht einschätzen könne UND sich auch noch in trügerischer 
Sicherheit wiegen weil man blind auf die Kontrolle durch XY vertraut.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den O. schrieb:
> Berühmte Mehrfachsteckdose, so billig und schrottig das man sich in
> jedem Fall einen Schlag holen kann.

Erklär das mal!
Wenn sie nicht beschädigt ist, kann ich mir das absolut nicht 
vorstellen.

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> Vielleicht ist der Kaltgerätestecker mit klassischer Nullung
> versehen ... ;-)

Der darf halt eben nur in dir klassisch genullze USV gesteckt werden ;-)

Schon heftig sowas!

von Der Zahn der Zeit (🦷⏳) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonathan Hart schrieb:
> Hast du sonst nichts zu tun?
Ich denke, meine Aufregung über das, was viele andere Leute gefährdet, 
ist wesentlich gerechtfertigter, als deine Aufregung über mich. Also 
denk' mal drüber nach, ob du nicht noch weniger zu tun hast als ich.

Den O. schrieb:
> Für unser eins, die quasi schon immer irgendwie mit Elektrik und/oder
> Technik zu tun haben ist das alles kein PRoblem. Es gibt aber um ein
> vielfaches Mitbürger die einfach keine Ahnung haben und die Gefahr
> absolut nicht einschätzen könne UND sich auch noch in trügerischer
> Sicherheit wiegen weil man blind auf die Kontrolle durch XY vertraut.
Eben, genau das meine ich auch.

von Walta S. (walta)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Kabel hab ich auch. Hab den Schutzleiter mit Heißkleber 
vergossen. Jetzt passt er nur noch an das dazu passende Gerät ohne 
Schutzkontakt.

walta

von 2aggressive (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Walta S. schrieb:
> So ein Kabel hab ich auch. Hab den Schutzleiter mit Heißkleber
> vergossen.
Einen Thermoplast hätte ich an dieser Stelle eher nicht verwendet, aber: 
besser als garnix ist deine Lösung allemal.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso?
Ist doch ein "KALT"-Gerätekabel :-)

von 2aggressive (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> "KALT"-Gerätekabel
Stimmt ausdrücklich auch wieder. ROFL.

von Der Zahn der Zeit (🦷⏳) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Ist doch ein "KALT"-Gerätekabel :-)
Nichts wird so heiß gesteckt wie geklebt - oder wie war das noch mal?

von Gunnar K. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:
> Ein [...] Netzkabel mit eingebauter Schutzerdtrennung.

Genau so ein Netzkabel suche ich und finde keines.
Besteht eine Chance, das Kabel zu erwerben?

Beitrag #6513518 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Anarchist (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr habt vielleicht Sorgen!
Wir sind so dermaßen domestiziert dass die Leute sich in Tattoos, 
Piercings, gefährlichen Body Modifications überbieten und in Jeans 
rumrennen, die im Neuzustand schon geschlitzt und verrissen waren. Alles 
als Maßnahmen gegen die Domestizierung.

Lebt ihr denn immer noch auf dem Trip, mit eurem Wissen sich mit der 
gefährlichen Elektrotechnik zu beschäftigen um dem Weibchen eine bequeme 
und sichere Komfortzone zu ermöglichen? Damit die Welt noch sicherer 
wird?
Wie fromm!

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gunnar K. schrieb:

> Genau so ein Netzkabel suche ich und finde keines.
> Besteht eine Chance, das Kabel zu erwerben?

"so herum" kann man doch jedes 3 polige Kaltgerätekabel nehmen.
bei Deinem Gerät dazu fehlt ja dann der mittlere (PE) Kontakt.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gunnar K. schrieb:
> Genau so ein Netzkabel suche ich und finde keines.
> Besteht eine Chance, das Kabel zu erwerben?

Vielleicht geht auch so etwas?

https://www.ebay.de/i/112230548882

von Der Zahn der Zeit (🦷⏳) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstbesteiger des Schuttberges schrieb im Beitrag #6513518:
> Vom TO nicht. Der hat nur willkürlich ein Bild aus einer Verkaufsanzeige
> kopiert, um sich daran aufzugeilen.
Boah - ich bin ja so geil geworden... Schau mal nach, von wem die 
Detailaufnahme (11.12.) ist.

Gunnar K. schrieb:
> Genau so ein Netzkabel suche ich und finde keines.
> Besteht eine Chance, das Kabel zu erwerben?
Ärger mit der Schwiegermutter? Ich fürchte, ich mache mich strafbar, 
wenn ich meins verkaufe oder verschenke. Die Chinesen brauchen das nicht 
zu befürchten.

Es gibt Europakabel mit offenen Enden und IEC-Kupplungen zum selber 
Anschließen. Eine Kombination für Wettbewerber für den Darwin-Award, und 
ich habe dir diesen Tipp nie gegeben.

Ganz ehrlich: Früher hätte ich tatsächlich so ein Kabel eingesetzt. 
Einen großer Tek-Oszi war mit abgetrennter Schutzerde betrieben worden. 
Ich hab's gewusst, nicht geändert und mir prompt einen 100 DM-teuren µC 
zerschossen. (Halbe Netzspannung über große Y-Kondensatoren.) Und jetzt 
kann ich es noch brauchen, um z. B. solchen Leuten wie dem Erstbesteiger 
des Schuttberges zu beweisen, dass ich doch nicht so geil bin.

von Der Zahn der Zeit (🦷⏳) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:
> Ganz ehrlich: Früher hätte ich tatsächlich so ein Kabel eingesetzt.
Heute habe ich Trenntrafos.

von Gunnar K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Vielleicht geht auch so etwas?
> https://www.ebay.de/i/112230548882

Leider nicht, denn mein Ladegerät (gleiches Vollplastikgehäuse wie im 1. 
Beitrag) hat eine 3-polige Kaltgerätedose und der Schutzleiter endet 
genau dort (also für'n Arsch). Und ich brauche eben genau diesen 
schmalen (Euro?) Stecker, von denen man zwei Stück in eine entsprechende 
Dose stecken kann.

Also muss ich mir die entsprechenden Steckverbinder beschaffen und so 
ein Netzkabel selber frickeln.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gunnar K. schrieb:
> Leider nicht, denn mein Ladegerät (gleiches Vollplastikgehäuse wie im 1.
> Beitrag) hat eine 3-polige Kaltgerätedose und der Schutzleiter endet
> genau dort (also für'n Arsch).

Du hast reingeschaut und die Schaltung begutachtet? Es gibt Netzteile, 
wo die Entstörkondensatoren am Eingang den Schutzleiter (PE) benutzen. 
Trotzdem muß der PE nicht zwingend mit dem Kleinspannungsausgang 
verbunden sein, manchmal ist er das allerdings.

> Also muss ich mir die entsprechenden Steckverbinder beschaffen und so
> ein Netzkabel selber frickeln.

Dir ist klar, dass das gegen die Regeln der Technik verstößt?

https://www.pollin.de/p/euro-netzkabel-mit-doppelnutkupplung-0-90-m-560296
https://www.pollin.de/p/kaltgeraetekupplung-gerade-schwarz-452450
https://www.pollin.de/p/euro-netzkabel-mit-doppelnutkupplung-1-5-m-560051
(Stecker abschneiden ist billiger als Kabel mit offenem Ende)

von Oder was (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> Hab mir dann beholfen, indem ich das Netzkabel dauerhaft mit dem
> Netzteil verbunden habe (geklebt).

Wie wäre denn ein Ersatz duch ein echtes Kaltgerätekabel und das Ding 
mit dem Eurostecker einfsch entsorgen? Gefahr erkannt, Gefahr 
gebannt....

von Der Zahn der Zeit (🦷⏳) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder was schrieb:
> Wie wäre denn ein Ersatz duch ein echtes Kaltgerätekabel und das Ding
> mit dem Eurostecker einfsch entsorgen? Gefahr erkannt, Gefahr
> gebannt....
Genial. Jetzt braucht es nur noch der göttlichen Erleuchtung der vielen 
anderen, technisch unbewanderten Kunden, damit die die Gefahr auch 
erkennen und bannen können.

Beitrag #6514917 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6514964 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6514987 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Ich sags ja (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:
> Oder was schrieb:
>> Wie wäre denn ein Ersatz duch ein echtes Kaltgerätekabel und das Ding
>> mit dem Eurostecker einfsch entsorgen? Gefahr erkannt, Gefahr
>> gebannt....
> Genial. Jetzt braucht es nur noch der göttlichen Erleuchtung der vielen
> anderen, technisch unbewanderten Kunden, damit die die Gefahr auch
> erkennen und bannen können.

Frage: Was willst Du mit Deinem nicht enden wollenden Genörgel HIER 
erreichen? Trost, Zuspruch, eine Hand, die Dir ein Tempo-Taschentuch 
reicht?

Nur zu: Sprich Dich aus! All das wird mit Sicherheit dazu führen, daß 
diese Art von Kabel nicht mehr eingeführt und verwendet wird. Ganz 
bestimmt.

Pionierehrenwort.

von Walta S. (walta)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2aggressive schrieb:
> Walta S. schrieb:
>> So ein Kabel hab ich auch. Hab den Schutzleiter mit Heißkleber
>> vergossen.
> Einen Thermoplast hätte ich an dieser Stelle eher nicht verwendet, aber:
> besser als garnix ist deine Lösung allemal.

Kann auch ein UV härtender Kleber gewesen sein. Ist aber wurscht. Das 
betriebene Gerät wird sicher keine 130 Grad heiß. Und wenn doch dann hab 
ich ohnedies ein anderes Problem.
;-)

walta

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.