Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ein-Chip DC Wandler


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
der erste kompakte DC-Wandler mit dem ich in Kontakt kam war der LM2575 
- kennt ihr alle, nehme ich an.

Da ist der Schalt-Transistor intern und die Diode extern. Warum 
eigentlich? Mir sagt man, weil die Diode zur Minimierung der Verluste 
ein Schottky Typ sein sollte, und dann lässt sich nur mit erheblichem 
Mehraufwand in den Chip integrieren. Ok, leuchtet ein.

Nun denke ich mir, dass man die Diode durch einen Transistor ersetzen 
könnte. Wenn der genau passend angesteuert wird (was sicher nicht ganz 
einfach ist), hätte man damit noch geringere Verluste und das müsste 
alles in ein IC passen. Oder nicht?

Gibt es inzwischen einen Hobby-tauglichen IC dieser Art, den ihr 
empfehlen würdet?

: Verschoben durch Moderator
von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nennt sich Synchronwandler. LTC3630 als Beispiel ...

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> Nennt sich Synchronwandler. LTC3630 als Beispiel ...

Ja so etwas meinte ich. Mir fehlte in der Tat der Fachbegriff dazu. 
Danke!

Leider finde ich keinen Einzelhändler der das Ding anbietet. Muss ich 
wohl doch bei Modulen von Traco/Recom bleiben.

: Bearbeitet durch User
von Gustl B. (gustl_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mouser hat die doch oder vergleichbare Modelle. Wenn ich daheim bin guck 
ich mal was noch so rumliegt, vielleicht kann ich dir was schicken.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:

> der erste kompakte DC-Wandler mit dem ich in Kontakt kam war der LM2575
> Gibt es inzwischen einen Hobby-tauglichen IC dieser Art, den ihr
> empfehlen würdet?

Der LM2575 war einer der ersten Ein-Chip DC Wandler. Natürlich gibt
es inzwischen jede Menge Weiterentwicklungen. Die haben aber über-
wiegend den Nachteil, das sie nicht so Hobby-tauglich wie die LM2575
sind, hauptsächlich wegen der inzwischen üblichen, höheren Frequenzen.
Vorteil des LM2575 ist auch die sehr gute Beschreibung im Datenblatt,
in dem es auch Beschreibungen des richtigen Aufbaus gibt.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Mouser hat die doch oder vergleichbare Modelle. Wenn ich daheim bin guck
> ich mal was noch so rumliegt, vielleicht kann ich dir was schicken.

Danke für das Angebot. Ich habe allerdings (noch) keinen Bedarf da ich 
mir einen Vorrat an Traco Modulen zugelegt habe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.