Forum: Haus & Smart Home Problem bei Mischen von LED- und Halogenkerzen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von (unknown) (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Luster mit 6 E14-Kerzen. Ursprünglich hatte ich 
28W-Halogen-Kerzen drin, dann habe ich auf 4.5W-LEDs umgestellt.
Nachdem eine LED ausgefallen ist (wo bleibt die versprochene 
Lebensdauer??), habe ich diese wieder durch eine der Halogenkerzen 
ersetzt. Nach 2 Tagen war diese ausgefallen, also die nächste rein: nach 
5 Tagen dasselbe, usw. Vorher habe dieselben Halogenkerzen jahrelang 
gehalten.
Hat jemand schon so etwas erlebt? Oder eine Erklärung?

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die LED hat die Lebensdauer.
Das Netzteil nicht, aber die ist ja auch nicht angegeben ;)

Evtl. hast du da lose Strippen oder die Sockelkontakte sind vergimmelt.
Dann brizzelts ein wenig und das mögen beide Lampen nicht so gern.

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schlechte Kontakte könnte durchaus sein. In unserem Schlafzimmer hängt 
eine Lampe mit 5 LED-Filament-"Kerzen" Birnen. Die werden jeden Tag 
mindestens 4 mal an/aus geschaltet, und laufen seit 3 Jahren ohne 
Störung.

Allerdings wurde die Lampe von Anfang an mit LED Filament Lampen 
betrieben, die Sockel sehen aus wie neu.

: Bearbeitet durch User
von (unknown) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, Jens, für den Hinweis, dass der Sockel schuld ist.  Ich vertausch 
die Kerzen und schau, ob das Problem wandert.

von NichtWichtig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es fehlt der Spannungsabfall in der Zuleitung und daher ist die Spannung 
mit nur einer Halogenbirne höher als mit deren 6

168W vs 50W (5*4,5 + 28)

SCNR

von Andreas M. (amesser)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wärmeproblem. Alte Leuchten sind nicht dafür ausgelegt die Abwärme der 
Led Leuchtmittel ordentlich abzuführen. Led Leuchtmittel benötigen eine 
niedrige Umgebungstemperatur, ich würde mal sagen < 70°C, um die Wärme 
aus dem Inneren abführen zu können. Eine Glühfadenlampe fühlt sich in 
einer ganz anderen Temperaturwelt noch wohl. Die metallene Gehäuse alter 
Leuchter ohne ausreichend Belüftung sind daher tödlich für Leds.

von Andreas M. (amesser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Halogenlampen gehen vermutlich jetzt alle kaputt weil du sie beim 
ausbauen zu sehr bewegt hast.

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:
> Wärmeproblem.

dann dürften vermutlich die Filament-LED länger leben als die im Foto 
gezeigten COB-LED. Die Filament-Lampen führen ihre Wärme über den 
Glaskolben ab, und die COB über den Sockel, der aber halt schlecht(er) 
Wärme abführt

: Bearbeitet durch User
von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:
> Wärmeproblem. Alte Leuchten sind nicht dafür ausgelegt die Abwärme der
> Led Leuchtmittel ordentlich abzuführen.

Dem TO gehts darum, dass die eine wieder eingebaute Halogen Glühlampe 
jetzt schon mehrfach nach einigen Tagen ausfällt. Die vier verbliebenen 
Leds gehen nicht so schnell kaputt.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:
> Die Halogenlampen gehen vermutlich jetzt alle kaputt weil du sie beim
> ausbauen zu sehr bewegt hast.

Ist die mittlerweile marode gewordene Vergußmasse in den Sockeln 
gebrochen und dieser wackelt nun?!

von Suchi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:
> Die Halogenlampen gehen vermutlich jetzt alle kaputt weil du sie beim
> ausbauen zu sehr bewegt hast.

Ja, das sehe ich auch so. Mechanischer Stress beim Ausbauen oder beim 
neuen Einbauen.

Gerhard W. schrieb:
> Ich habe einen Luster mit 6 E14-Kerzen. Ursprünglich hatte ich
> 28W-Halogen-Kerzen drin, dann habe ich auf 4.5W-LEDs umgestellt.
> Nachdem eine LED ausgefallen ist (wo bleibt die versprochene
> Lebensdauer??), habe ich diese wieder durch eine der Halogenkerzen
> ersetzt. Nach 2 Tagen war diese ausgefallen, also die nächste rein: nach
> 5 Tagen dasselbe, usw. Vorher habe dieselben Halogenkerzen jahrelang
> gehalten.
> Hat jemand schon so etwas erlebt? Oder eine Erklärung?

Du hast also die Halogenkerzen, die vorher jahrelang gelaufen sind, 
wieder eingesetzt. Bei Glühbirnen verliert die Glühwendel im Laufe des 
Betriebs Material (schlägt sich sichtbar am Glaskolben ab) und wird 
dadurch immer dünner, deshalb auch die eingeschränkte Lebensdauer. Wenn 
mit so einer gealterten Birne hantiert wird, bedeutet das für die 
ausgedünnte Wendel zusätzlichen mechanischen Stress, und das kann dann 
beim nächsten Einschalten zum Ausfall führen.

von 2aggressive (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Andreas M. schrieb:
>> Die Halogenlampen gehen vermutlich jetzt alle kaputt weil du sie beim
>> ausbauen zu sehr bewegt hast.
>
> Ist die mittlerweile marode gewordene Vergußmasse in den Sockeln
> gebrochen und dieser wackelt nun?!
Ich setze noch einen drauf: möglicherweise hat inzwischen der Schalter 
(wegen hohen Einschaltströmen der LEDs) eine Macke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.