Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Taktgeber mono-/astabil


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Micha.Z. (Gast)


Lesenswert?

Hallo Leute,
ich suche für ein CPU-Experiment eine einfache Taktgeberschaltung, 
umschaltbar Einzeltakt/continuierlich im niedrigen Herzbereich, 
möglichst mit NAND-Gattern. Einelne Schaltungen habe ich gefunden, schön 
wäre aber eine Kombination, die Einzelimpulse und "Dauerfeuer" 
ermöglicht.

Gruß Micha

von Stefan F. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Versuche mal so etwas zwischen den beiden Schaltungen. Gibt's auch in 
kleiner :-)

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Reine Gatter sind da weniger geeignet, wenn es saubere prellfreie 
Flanken sein sollen.
Nimm besser den 74HC132, damit kannst Du Oszillatoren und Monoflops 
aufbauen.

Man könnte natürlich auch für einen ATtiny13 ein kleines Programm 
schreiben.

: Bearbeitet durch User
von Konstantin S. (konstantin_59)


Lesenswert?

Ich glaube, das passt: Elektor_1981_07/08_Schaltung 54
Prellfrei, nur eine Taste.

von Maxim B. (max182)


Lesenswert?

Micha.Z. schrieb:
> ich suche für ein CPU-Experiment eine einfache Taktgeberschaltung,
> umschaltbar Einzeltakt/continuierlich im niedrigen Herzbereich,

CD4047. Mit einem Zähler dazu kann man auch Impulsfolge machen.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Für den Einzelschritt muss der Taster aber entprellt werden, mit Peda's 
Schmitt-Trigger 74HC132 gingen zum Beispiel diese beiden Schaltungen:
https://www.marco-bastelt.de/tools/schaltungen/basics/taster-entprellen/

Und einen Oszillator mit enable kann man damit auch bauen
https://i.stack.imgur.com/18Ns4.gif

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Micha.Z. schrieb:
> ich suche für ein CPU-Experiment eine einfache Taktgeberschaltung,
> umschaltbar Einzeltakt/continuierlich im niedrigen Herzbereich
Ich würde dieses konkrete Problem mit einem kleinen 8-beinigen µC lösen.

> möglichst mit NAND-Gattern
Das wird natürlich aufwändiger. Denn dann musst du ja einen "Oszillator 
mit NAND-Gattern" und ein "Monoflop mit NAND-Gattern" und einen 
"Multiplexer mit NAND-Gattern" aufbauen und passend zusammenschalten.

https://www.google.com/search?q=Oszillator+NAND+Gatter&source=lnms&tbm=isch
https://www.google.com/search?q=Monoflop+NAND+Gatter&source=lnms&tbm=isch
https://www.google.com/search?q=Multiplexer+NAND+Gatter&source=lnms&tbm=isch

> Herzbereich
Heinrich schrieb sich mit hartem -t- im Herzen.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Der 74xx132 enthält 4 NAND, das reicht für ein RS-Flipflop (2 Gatter), 
einen Oszillator und ein NAND zum Zusammenführen. Der Oszillator lässt 
sich am zweiten Eingang abschalten, und das Flipflop muss passend 
stehen, dann klappt das.

von Maxim B. (max182)


Lesenswert?

Christoph db1uq K. schrieb:
> Der 74xx132 enthält 4 NAND, das reicht für ein RS-Flipflop (2 Gatter),
> einen Oszillator und ein NAND zum Zusammenführen.

Das und auch mehr steht schon in 4047 für diese Zwecke optimiert.

von Micha.Z. (Gast)


Lesenswert?

Danke für alle Antworten, ich wollte es nicht zu kompliziert machen. Ich 
werde wohl mit einem 74HC00 je einen astabilen und einen monostabilen 
Multivibrator realisieren und über einen Umschalter auswählen.
Micha

bin eben auf f-alpha.net auf einen sog. gated aMV gestoßen, das werde 
ich mal testen

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.