Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Trafo defekt Sony SA-WD100 aktiver Subwoofer


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jens (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

mein aktiver Sony Subwoofer hst sich heute beim Einschalten nach mit 
eunem komischen "Britzelgeräusch" verabschiedet.

Nach dem Öffnen und Auslöten des Trafos war schnell klar, dass dieser 
gestorben ist. Ein Pin der Primärspule ist Kohlschwarz.

Kann mir einer sagen, welcher Ersatztrafo dafür in Frage käme? Der 
originale Track ist bestimmt 20 Jahre alt und so nicht mehr zu bekommen 
oder?

Hier ein paar Details:
Bezeichnung/Aufkleber:
1-437-794-11
360109
RJ 252 SET

Zusätzliche Bezeichnung auf dem Trafo:
SP35015TF
SJ 26

2 Pin Primär (20 mm Abstand) 230 V
|
Abstand ca. 21 mm
|
3 Pin Sekundär (11 mm, 9 mm Abstand)

Kunststoffgehäuse:
Breite Unten: 28 mm
Tiefe Unten: 30 mm
Höhe Unten: 15 mm

Metallring:
Breite Mitte: 35 mm
Tiefe Mitte: 30 mm
Höhe Mitte: 15 mm

Höhe gesamt ohne Pins: 40 mm

Würde m7ch freuen, wenn mir jemand helfen könnte...

VG Jens

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan gibts schon mal:
https://elektrotanya.com/sony_sa-wd100.pdf/download.html

Dadrin steht, das das ein 2 x 12V Trafo mit gemeinsamer Mitte ist, die 
Leistung wird recht klein sein. Am besten schaust du mal nach 
Printtrafos in der gleichen Grösse, dann klappt das auch mit der nötigen 
Leistung.

: Bearbeitet durch User
von abc123 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher das der defekt ist?
Sieht so aus als wenn das bloß eine kalte Lötstelle war und vor sich hin 
gebrutzelt hat.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
An den verbrutzelten Pin geht vermutlich die interne Thermosicherung, 
die dann über den abgeknipsten Pin in der Mitte auf die eigentliche 
Wicklung führt. Da kann man mal ohmsch messen
* ob die Thermosicherung putt ist
* ob die Wicklung noch spielt

: Bearbeitet durch User
von Peter R. (pnu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir auch das Drahtende am verbrutzelten Pin an: evtl ist der Draht 
durch Wärmedehnung gerissen und hat dadurch eine Funkenstrecke gebildet, 
die den Draht ein Stück weit weggefressen hat. Dann könnte man den Draht 
flicken und die Sekundärspannung messen.

Ansonsten gilt das schon oben über 2x12V-Trafos Gesagte.

Die Abstände der Pins sind eher in 1/10-Zoll-Raster als in mm -Raster

Bei solchen Trafos mit Zweikammerwicklung und kleiner Leistng ist die 
Kurzschlusssicherheit auch ohne Thermosicherung vorhanden.

: Bearbeitet durch User
von Jens (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, vielen daDank schon mal für die Ideen und Anregungen!

Ich werde mal alle Pins sauber entlöten, säubern, neu verdrahten und 
wieder anlöten.

Wenn das alles nichts hilft, werde ich mich nach einem neuen Trafo 
umschauen müssen.

Hat hier jemand evtl. einen direkten Link zu einem passenden Teil? Ich 
habe etwas den Überblick verloren bei den tausenden von Trafos bei 
Conrad, Reichelt und Co.

Danke!

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> Hat hier jemand evtl. einen direkten Link zu einem passenden Teil? Ich
> habe etwas den Überblick verloren bei den tausenden von Trafos bei
> Conrad, Reichelt und Co.

https://www.reichelt.de/at/de/printtrafo-2-8-va-2x-12-v-2x-116-ma-rm-20-mm-ei-30-23-212-p27347.html?&nbc=1

https://www.tme.eu/de/details/bvei3052057/pcb-transformatoren/hahn/bv-ei-305-2057/

von Jens (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Kann ich Pins, die zu viel sind und keine Bohrung auf der Platine haben 
einfach "abknipsen"?

Woran erkenne ich, dass es ein 2x 12V Trafo ist? Auf dem Schaltplan sehe 
ich nichts dazu?

von Joe S. (steini65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Transistor liegt eine Spannung von +15,5V bzw. -16V an.
Wenn man einen 12V Trafo mit Brückengleichrichter hat so kommt hinten 
folgende Spannung heraus. 12V(AC) x 1,414 (Faktor) --> 16,9V.
Also passt.
Erklärung unter:
http://www.domnick-elektronik.de/elekntg.htm

: Bearbeitet durch User
von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> Kann ich Pins, die zu viel sind und keine Bohrung auf der Platine haben
> einfach "abknipsen"?

Nein, du musst Löcher bohren und die Pins passend verbinden.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joe S. schrieb:
> 12V(AC) x 1,414 (Faktor) --> 16,9V.

Wenn man davon noch die Flussspannung des Br. Gleichrichters abzieht, 
kommt man ziemlich genau auf die Werte im Schaltplan.

Jens schrieb:
> Kann ich Pins, die zu viel sind und keine Bohrung auf der Platine haben
> einfach "abknipsen"?

Meist sind heute keine überflüssigen Pins an den Trafos, wir müssen ja 
sparen. Es kann sogar sinnvoll sein, die Platine mit passenden Bohrungen 
zu versehen, um den Trafo da stabil aufzubauen.

: Bearbeitet durch User
von Jens (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der alte Trafo hat 2 Pins für Primär, wo doch 230V vom Netzkabel 
anliegen und nicht 16V?
3 Pins geben dann die "transformierten" 12V ab.

Die neuen Trafos von Reichelt, Conrad... haben anstelle der 3 Pins aber 
4. Was mache ich mit dem, der zu viel ist? Einfach ein Loch in die 
Platine bohren als Halterung? Womit soll ich den verbinden?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Trafos haben primär 2 Anschlüsse für die 230V.

Auf der Sekundärseite sind beide 12V Wicklungen auf eigenen Pins 
herausgeführt, macht 4 Pins. Davon verbindest du die mittleren beiden 
und verwendest diesen Anschluss für die Leitung im Schaltplan aus der 
Mitte, also Masse.
Die beiden Pins recht und links aussen gehen dann auf die Anschlüsse des 
Gleichrichters.

: Bearbeitet durch User
von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> Woran erkenne ich, dass es ein 2x 12V Trafo ist? Auf dem Schaltplan sehe
> ich nichts dazu?

Im Schaltplan nicht, aber auf dem Trafo wird es normalerweise
aufgedruckt, da sieht man dann, dass meist 2 getrennte Sekundär-
wicklungen heraus geführt werden...

Nix abzwicken, sondern die Ratschläge in den vorigen Beiträgen
in Erwägung ziehen...

von Jens (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank an alle!
Werde versuchen, den alten Trafo zum Leben zu erwecken. Ansonsten kommt 
ein neuer rein mit euren Hinweisen!
Besten Dank und alle gesund bleiben!
Frohe Weihnachten!

von Joe S. (steini65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> Vielen Dank an alle!
> Werde versuchen, den alten Trafo zum Leben zu erwecken. Ansonsten kommt
> ein neuer rein mit euren Hinweisen!

> Besten Dank und alle gesund bleiben!

Du auch! Bitte denke daran das du an 230V herum werkelst. Beim Öffnen 
des Gerätes Netzstecker ziehen! Da bleibt man länger am Leben ;-)
Welchen Beruf hast Du eigentlich?


> Frohe Weihnachten!

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> An den verbrutzelten Pin geht vermutlich die interne
> Thermosicherung, die dann über den abgeknipsten Pin in der Mitte auf die
> eigentliche Wicklung führt. Da kann man mal ohmsch messen * ob die
> Thermosicherung putt ist
> * ob die Wicklung noch spielt

Was für ein Unsinn.

Diese kleinen Trafos sind eigensicher, da ist keine Thermosicherung 
drin.

Aber sie sind aus hauchdünnem Draht gewickelt der am Übergang Draht zu 
Anschluss auf Grund von Flussmittelresten und unterschiedlichen Metallen 
einfach wegkorrodiert.

Meistens zu kurz um das irgendwie wieder anzulöten, zumal bei dem 2 x 
12V Trafo kein wirkliches Beschaffungsproblem existiert: wenn der neu 
gekaufte nicht hin passt, eben daneben montieren und mit Drähten 
anschliessen.

von Jens (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt jemand einen im Großraum Aachen, der einen neuen Trafo auf die 
Platine montieren und ggfs. verdrahten kann?

von Jens (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ könnte ich die Teile auch irgendwo hin schicken...

von Jens (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie viel AV bzw. mA sollten bei einem neuen Trafo an den 2x 12V 
anliegen? Im angehängten PDF-Schaltplan kann ich leider nichts dazu 
finden.

Die Beschriftung auf dem alten Trafo verrät leider auch nichts dazu...
1-437-794-11
360109
RJ 252 SET
SP35015TF
SJ 26

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> Wie viel AV bzw. mA sollten bei einem neuen Trafo an den 2x 12V anliegen

Viel kann es nicht sein wegen der 2SC1815.
Nimm einen Trafo zumindest derselben Baugrösse (ev. EL30).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.