Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Einbau-Messinstrument (Wechel/Gleichstrom)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ralf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich bin Elektronik-Laie und gerade dabei an meinem Auto etwas zu 
basteln.

Dafür habe ich, vorgestern, ein analoges "Einbau-Messinstrument, 0...5 
A~ " bestellt.
Heute Morgen fällt mir auf, dass es ein Messinstrument für Wechselstrom 
ist. Ich hatte nicht auf die "~" geachtet.

Meine Frage an euch Experten ist: wird es dennoch im 12 Volt 
Auto-Stromkreis funktionieren?
Oder werde ich eines für Gleichstrom nachbestellen müssen?


p.S.:
Falls das, in diesem Forum nicht als Schleichwerbung gilt, kann ich auch 
einen Link zum Online-Händler angeben.

von Dietrich L. (dietrichl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf schrieb:
> wird es dennoch im 12 Volt
> Auto-Stromkreis funktionieren?

Wenn es ein Dreheisenmessgerät ist, geht es auch für Gleichstrom:
https://de.wikipedia.org/wiki/Dreheisenmesswerk

Ralf schrieb:
> Falls das, in diesem Forum nicht als Schleichwerbung gilt, kann ich auch
> einen Link zum Online-Händler angeben.

Ja, das solltest du. Besser wäre noch das Datenblatt zum Messgerät.

von Ralf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dietrich L. schrieb:
> Ja, das solltest du. Besser wäre noch das Datenblatt zum Messgerät.

Es ist dieser hier: 
https://www.pollin.de/p/einbau-messinstrument-0-5-a-830906
Wie gesagt, ich will ihn im Auto einbauen.

von hinz (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf schrieb:
> https://www.pollin.de/p/einbau-messinstrument-0-5-a-830906

Das ist ein Drehspulmesswerk ohne Geichrichter, und bestimmt auch ohne 
Shunt.

Da ist lediglich die Skala für A~, das Messwerk selbst wird 100µA= 
haben.

von Dietrich L. (dietrichl)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf schrieb:
> Es ist dieser hier:
> https://www.pollin.de/p/einbau-messinstrument-0-5-a-830906

Entsprechend den Symbole auf den gezeigten Instument
(https://www.seniorenakademie.dhbw-heidenheim.de/senweb/strom/aname.html)
ist es ein Drehspul-Messwerk. Das ist allerdings normalerweise für 
Gleichstrom. Wie die für Wechselstrom ohne Diode (die sollte auf dem 
Gerät angegeben sein) und dann noch eine lineare Skala hinkriegen? Dazu 
fällt mir nichts ein.
-> also: keine Ahnung, ob das für Gleichstrom geht :-(

von Ralf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Das ist ein Drehspulmesswerk ohne Geichrichter, und bestimmt auch ohne Shunt.
>
> Da ist lediglich die Skala für A~, das Messwerk selbst wird 100µA= haben.
Bitte entschuldige, ich bin Laie. Das sagt mir nichts.

Wird es:
1. nicht funktionieren?
2. wird es, mit einer Abweichung, funktionieren?
3. wird es, ohne Einschränkungen, funktionieren?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf schrieb:
Du wirst es für deine Zwecke anpassen müssen.

Was hast du denn genau vor damit?

DMM ist vorhanden?

von Malzeit (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf schrieb:
> 2. wird es, mit einer Abweichung, funktionieren?

Ich geh mal davon aus, das da auf dem Skalenschild die Diode fehlt, 
sonnst mach das ganze keinen Sinn.
Das Drehspureninstrument zeigt den arithmetischer Mittelwert an. Über 
die Skala wird das auf den Effektivwert der Wechselspannung korrigiert.
Wenn damit nun Gleichstrom gemessen wird, zeigt es also durchgehen 10% 
zu viel an.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Einbau ins Auto ist dieses Instrument nicht besonders geeignet. Im 
Auto ist es feucht und es vibriert, dafür ist das Messwerk hier nicht 
gedacht. Und es zeigt nur korrekt an, solange es senkrecht betrieben 
wird.

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:

> Zum Einbau ins Auto ist dieses Instrument nicht besonders geeignet.

Genau, im Auto sollte man zum Einbau wirklich Amperemeter verwenden,
die von vorherein fürs Auto gedacht sind. Ausserdem ist die Beschrei-
bung von Pollin etwas dürftig, sodas es nicht sicher ist, ob Du das
Messinstrument zusätzlich modifizieren musst.

von Ralf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Malzeit schrieb:
> Ich geh mal davon aus, das da auf dem Skalenschild die Diode fehlt,
> sonnst mach das ganze keinen Sinn.
> Das Drehspureninstrument zeigt den arithmetischer Mittelwert an. Über
> die Skala wird das auf den Effektivwert der Wechselspannung korrigiert.
> Wenn damit nun Gleichstrom gemessen wird, zeigt es also durchgehen 10%
> zu viel an.

Danke, es sollte also auf jeden Fall funktionieren.
Wahrscheinlich mit einem etwas zu hohem Wert. Damit könnte ich leben.

Ich warte nun erst einmal, bis es da ist, und berichte dann wie 
(un)genau es ist.

von alopecosa (Gast)



Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Ralf schrieb:
>> https://www.pollin.de/p/einbau-messinstrument-0-5-a-830906
>
> Das ist ein Drehspulmesswerk ohne Geichrichter, und bestimmt auch ohne
> Shunt.
>
> Da ist lediglich die Skala für A~, das Messwerk selbst wird 100µA=
> haben.

Sagte er ohne nähere Informationen.

Also wenn ich mir die chinesische Quelle dieser Schunddinger so 
anschaue, kommt es mir so vor als könnte da dann doch ein wenig mehr 
drin sein als das reine Messwerk...

So oder so sollte man im KfZ auch was benutzen was für das KfZ Gedacht 
ist.

Gibts halt nicht für 5 EUR.

von hinz (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

von Ralf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf schrieb:
> Malzeit schrieb:
>> Ich geh mal davon aus, das da auf dem Skalenschild die Diode fehlt,
>> sonnst mach das ganze keinen Sinn.
>> Das Drehspureninstrument zeigt den arithmetischer Mittelwert an. Über
>> die Skala wird das auf den Effektivwert der Wechselspannung korrigiert.
>> Wenn damit nun Gleichstrom gemessen wird, zeigt es also durchgehen 10%
>> zu viel an.
>
> Danke, es sollte also auf jeden Fall funktionieren.
> Wahrscheinlich mit einem etwas zu hohem Wert. Damit könnte ich leben.
>
> Ich warte nun erst einmal, bis es da ist, und berichte dann wie
> (un)genau es ist.
Hier die angekündigte Rückmeldung.

Die Lieferung ist heute angekommen.
Auf dem Skalenschild ist die Diode auch vorhanden.

Funktionieren tut das Instrument (mit Gleichsstrom) aber nicht. Egal wie 
ich es anschließe. Der Zeiger bleibt unbeweglich.

Um dem Einwand zuvorzukommen:
Die Test-Schaltung ist in Ordnung. Ein älteres 20-Ampere Messinstrument 
zeigt etwas an.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.