Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Debian sucht Maintainer für avr-libc, binutils-avr, gcc-avr, gdb-avr


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alexander S. (alesi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
in der Debian Liste "Packages up for adoption" [1] habe ich gerade 
gesehen, dass der bisherige Maintainer der Debian-Pakete avr-libc [2], 
binutils-avr [3], gcc-avr [4] und gdb-avr [5] bereits seit August einen 
Nachfolger sucht. Vielleicht gibt es hier im Forum jemanden, der einen 
Teil dieser Pakete (unter Debian) nutzt, sich mit Debian auskennt und 
bereit ist, die erforderlichen Anpassungen für Debian zu pflegen.
Informationen, was bei der Pflege eines Debian Paketes zu tun ist, gibt 
es im Debian New Maintainers' Guide [6].

[1] https://www.debian.org/devel/wnpp/rfa_bypackage
[2] https://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=969205
[3] https://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=969202
[4] https://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=969203
[5] https://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=969204
[6] https://www.debian.org/doc/manuals/maint-guide/

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-15 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz ehrlich: Ich sehe keine Notwendigkeit dafür, dass derart spezielle 
Software in Debian enthalten sein soll.

: Bearbeitet durch User
von Mark S. (voltwide)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Da stimmen Dir vmtl >90% der Linux-Nutzer zu. Aber AVR ist als Basis der 
Arduinos nun nicht aus der Welt. Und ich zähle es zu den Stärken von 
Linux, Nischenbereiche nicht nach Gutdünken über Bord zu werden.

von Alexander S. (alesi)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Einer der vielen Gründe für mich Debian zu nutzen ist, dass es relativ 
viele Pakete enthält. Es ist deutlich einfacher (bequemer) ca. alle zwei 
Jahre nur die Kommandos
1
apt-update
2
apt-upgrade
3
apt dist-upgrade
einzugeben und dadurch alle Pakete relativ aktuell zu haben UND sicher 
gestellt zu haben, dass die installierten Pakete mit den Versionen der 
benutzten Bibliotheken zusammenpassen, als die Programme separat zu 
installieren und zu aktualisieren, ohne Test, dass sie mit den 
installierten Bibbliotheken harmonieren.

Vielleicht sind es gar nicht so wenige Debian-Nutzer, die die avr-tools 
benutzen.

Debian buster enthält aktuell 57703 Pakete [1]. Da sind sicher einige 
dabei, die weniger oft installiert werden als die avr-tools.

[1] 
https://www.debian.org/releases/stable/amd64/release-notes/ch-whats-new.en.html

: Bearbeitet durch User
von tt2t (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze zwar überwiegend PICs, finde es aber gut, wenn so eine 
verbreitere µC-Familie von Linux unterstützt wird.

Es wäre schön, wenn es das auch für PICs gibt, da gibt es nur das 
schreckliche MPLAB-X (oder das uralte MPLAB 8.92 unter Windows, das 
keine neueren µC abdeckt)

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander S. schrieb:
> Vielleicht sind es gar nicht so wenige Debian-Nutzer, die die avr-tools
> benutzen.

Dazu gehöre ich. Ich könnte die avr Tools aber auch von anderen fremden 
Quellen installieren, so wie ich es mit den meisten anderen 
Entwicklertools auch mache.

: Bearbeitet durch User
von Alexander S. (alesi)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Ich könnte die avr Tools aber auch von anderen fremden
> Quellen installieren,

Prima. Dann bist du ja ein möglicher Kandidat.

von Bauform B. (bauformb)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander S. schrieb:
> Vielleicht sind es gar nicht so wenige Debian-Nutzer, die die avr-tools
> benutzen.

Ungefähr 175000 Debian-Nutzer machen beim popularity contest mit. Davon 
haben ca. 6000 den gcc-avr installiert. Zum Vergleich: gcc-arm-none-eabi 
kommt nur auf 1600 Benutzer.

https://qa.debian.org/popcon.php?package=gcc-avr
https://qa.debian.org/popcon.php?package=gdb-avr
https://qa.debian.org/popcon.php?package=popularity-contest

von Jack V. (jackv)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Ich könnte die avr Tools aber auch von anderen fremden
> Quellen installieren

Du könntest deine Desktopumgebung auch aus anderen Quellen installieren, 
oder? Und den Kernel sowieso. Warum sollte das also bei Debian enthalten 
sein? Dumme Argumentation? Du hast sie aber gebracht …

Zu popcon wäre zu sagen, dass die Dunkelziffer erheblich höher ist – 
popcon ist datenschutzrechtskonform Opt-In, und die wenigesten Leute, 
die ich so kenne, tun da etwas anderes, als an dieser Stelle im 
Installer einfach auf Enter zu drücken.

: Bearbeitet durch User
von Alexander S. (alesi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jack V. schrieb:
> Zu popcon wäre zu sagen, dass die Dunkelziffer erheblich höher ist

Deswegen hat Bauform B. auch die Gesamtzahl der Teilnehmer am popularity 
contest genannt. Ca. 6000/175000 = 0.34 % der Teilnehmer haben gcc-avr 
installiert. Der Anteil an allen Debian Nutzern wird von ähnlicher 
Größenordnung sein. Wieviele Leute Debian wirklich nutzen, d.h. nicht 
nur einmalig testweise installiert haben, ist natürlich schwer genau zu 
beziffern, auch weil Debian sicher auf vielen Servern läuft.

von microwitsch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
interessant,ich habe auch debian Linux (buster) auf einen 2.Lappi.Gibt 
es denn wenigstens eine Assemblerunterstützung unter den angegebenen 
Mplab. Ich habe gerade 3 x PIC16F18877 zu liegen,die ich gern mal testen 
will!Ich bin gerade dabei mir anhand eines Buches“Microkontroller 
Basics“das programmieren anzueignen.
Tauchen diese genannten PICs da in den Listen schon auf??Würde lieber 
den Linuxrechner für solche Experimente nutzen.

von Alexander S. (alesi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
microwitsch schrieb:
> Ich habe gerade 3 x PIC16F18877 zu liegen,die ich gern mal testen
> will! ...
> Tauchen diese genannten PICs da in den Listen schon auf??

Das kannst du selber nachschauen.
All of Microchip’s tools can run on Windows®, macOS®, and Linux® 
operating systems for maximum workstation flexibility. To view a 
complete listing of supported products, see the MPLAB X IDE Device 
Support List found in the documentation tab below.
https://www.microchip.com/en-us/development-tools-tools-and-software/mplab-x-ide

PIC16F18877 G G G G G G G G G G G G G G Y R 1.38 R R
https://www.microchip.com/content/dam/mchp/documents/DEV/ProductDocuments/SupportingCollateral/Device_Support_v5.40a.pdf
Page 43 of 69

: Bearbeitet durch User
von S. R. (svenska)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bauform B. schrieb:
> Ungefähr 175000 Debian-Nutzer machen beim popularity contest mit.
> Davon haben ca. 6000 den gcc-avr installiert.
> Zum Vergleich: gcc-arm-none-eabi kommt nur auf 1600 Benutzer.

Ich nutze beides, aber kein popcon. Wäre schade, wenn die AVR-Tools 
nicht mehr drin wären, weil zusätzlicher Aufwand.

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Ich könnte die avr Tools aber auch von anderen fremden
> Quellen installieren,

Wie auch alle anderen Bestandteile von Debian. Wenn du weiterdenkst, 
landest du zwangsweise irgendwann bei LFS. Können tu' ich das auch, 
wollen tu' ich's nicht.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ich könnte die avr Tools aber auch von anderen fremden
>> Quellen installieren,

S. R. schrieb:
> Wie auch alle anderen Bestandteile von Debian. Wenn du weiterdenkst,
> landest du zwangsweise irgendwann bei LFS.

Ich wollte nur sagen, dass das für mich weder das Ende von Linux noch 
von avr unter Linux wäre.

von S. R. (svenska)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Ich wollte nur sagen, dass das für mich weder das Ende
> von Linux noch von avr unter Linux wäre.

Es gibt so gut wie kein Paket, auf das man nicht irgendwie verzichten 
könnte... aber wenn du genug Pakete rausnimmst, weil man darauf ja 
verzichten kann, dann ist das Gesamtsystem irgendwann wertlos. Darauf 
zielte das ab.

Und nur, weil es für dich kein Problem ist, ist es das für andere 
schon eher.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.