Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Arduino Uno Fernsteuerung 433MHz


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bernhard R. (buffetfraese)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Mitglieder,

ich habe folgendes Projekt: Ich möchte eine 230V Gerät mittels eines 
Relais aus der Ferne ein- und ausschalten. Dafür möchte ich zwei Arduino 
Uno verwenden (Empfänger und Sender, jeweils einer). Dazu benutze ich 
einen ganz einfachen 433MHz Transceiver mit der VirtualWire Bibliothek. 
Ich Frage mich, wie ich den Arduino im 230V Gerät am besten mit Strom 
versorgen kann. Das Gerät ist ein Heizlüfter. Den Arduino möchte ich am 
liebsten auf dem Gehäuse liegen haben. Eine Möglichkeit wäre, den 
Arduino über eine Powerbank zu versorgen, jedoch müsste ich die dann 
ständig aufladen. Eine weitere wäre, ein zusätzliches Netzteil (5V) 
anzuschließen. Jedoch habe ich dann eben zwei Stecker. Ist es möglich, 
die 230V vom Lüfter abzuzwacken?

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja

von Brain 2.0 (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht Fachleute sollten an 230 Volt Geräten nicht rumbasteln, das ist 
lebensgefährlich.
Setze vor den Lüfter eine Funksteckdose aus dem Baumarkt und gut ist.

von uff basse (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brain 2.0 schrieb:
> Setze vor den Lüfter eine Funksteckdose aus dem Baumarkt und gut ist.

Das wär zu einfach.

von Brain 2.0 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uff basse schrieb:
> Brain 2.0 schrieb:
> Setze vor den Lüfter eine Funksteckdose aus dem Baumarkt und gut ist.
>
> Das wär zu einfach.

Dazu muss man ja noch die FB bedienen können.

von Ingo D. (ingo2011)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö,
> Dazu muss man ja noch die FB bedienen können.

wenn er eine standard Elro-Dose verwendet, kann er die ja mit
der RC-Switch vom ersten Arduino ansteuern. Stellt sich die Frage,
wieviel Watt kann die Dose ab. Ich habe hier welche die sind mit 1000W
angegeben. Könnte für einen Heizlüftrer zu wenig sein....

von Arduino Fanboy D. (ufuf)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Brain 2.0 schrieb:
> Nicht Fachleute sollten an 230 Volt Geräten nicht rumbasteln, das
> ist lebensgefährlich.
> Setze vor den Lüfter eine Funksteckdose aus dem Baumarkt und gut ist.

Punkt 1: Ja!

Punkt 2: Die übliche Baumarktdinger dürften (je nach Heizlüfter) spontan 
in Rauch aufgehen.

von Brain 2.0 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo D. schrieb:
> Nö,
> Dazu muss man ja noch die FB bedienen können.
>
> wenn er eine standard Elro-Dose verwendet, kann er die ja mit
> der RC-Switch vom ersten Arduino ansteuern. Stellt sich die Frage,
> wieviel Watt kann die Dose ab. Ich habe hier welche die sind mit 1000W
> angegeben. Könnte für einen Heizlüftrer zu wenig sein....

Was kaufst du auch son Zeug.
Die meisten können 3500 Watt ab.

Und damit er den richtigen Code überträgt, muss er doch die FB zum 
auslesen bedienen können.

von Ingo D. (ingo2011)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und damit er den richtigen Code überträgt, muss er doch die FB zum
> auslesen bedienen können.

Ok, ok, Du hast ja recht ;-)

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino Fanboy D. schrieb:
> Punkt 2: Die übliche Baumarktdinger dürften (je nach Heizlüfter) spontan
> in Rauch aufgehen.

Glaube ich nicht, habe ich auch noch nie so erlebt. Wie kommst du 
darauf?

Aktuelle Beispiele siehe 
https://www.bauhaus.info/suche/produkte?text=funksteckdosen

Die Modelle über 17€ vertragen alle mehr als 2000W. Und bei den anderen 
steht ziemlich deutlich in der Produktbeschreibung, dass sie nur 1000W 
vertragen. Da kann man ja beim Kauf drauf achten - spätestens aufgrund 
deines Hinweises.

: Bearbeitet durch User
von Arduino Fanboy D. (ufuf)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Wie kommst du darauf?

Bittere Erfahrung!
Beim nächsten mal schicke ich dir ein Foto, und eine Aufstellung der 
Betriebsbedingungen.

Nachtrag:
Ein Ersatz der eingebauten Relais durch dicke SSR ist problemlos 
möglich.
Am besten vor dem Brand.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.