Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Bitte um Hilfe welches Bauteil das ist.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Max M. (mealt)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich habe einen Sony Verstärker. Von heute auf morgen ging der An/Aus 
Schalter nicht mehr.

Hierfür habe ich das Bauteil ausgebaut und zerlegt. Hierbei kam mir ein 
kleines Stückchen Plastik entgegen.

Ich suche nun das schwarz eingekreiste Bauteil. Dieses ist 10x10mm.

Bisher hatte ich nur folgende Bauteile gefunden:
Ebay-Artikel Nr. 303257631496

Bei dem bei mir verbauten Bauteil ist der Drücker jedoch nicht mittig, 
sondern versetzt. Dies wäre auch wichtig da der aufzusetzende Drücker ja 
wieder in Position gebracht werden muss.

Hat jemand eine Ahnung wo ich so ein Bauteil finde bzw. wie dieses 
heißt.
Danke

von Dave M. (goldeneye008)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es handelt sich hier um einen Schalter bzw. Taster.

gib mal die genaue Typenbezeichnung des Verstärkers an.

LG

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Bisher hatte ich nur folgende Bauteile gefunden:
> Ebay-Artikel Nr. 303257631496

Hmm, das wird als "Mikro Schalter Taster Rastend Momentan" verkauft, die 
Herrschaften haben sich alles offengelassen. Du solltest also erstmal 
nach einem echten rastenden Schalter suchen, denn ich vermute, das es 
das ist, was du brauchst.
Die Anpassung an den Sony Drücker sollte nicht schwierig sein, im 
schlimmsten Fall muss man an den Drücker ein kleines Plättchen/Ärmchen 
machen.

von Max M. (mealt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten. Der Verstärker ist ein Sony TA-FE370.

Ist jetzt bei weitem kein High End Gerät aber wegen einem Schalter 
wegschmeißen auch zu schade.

von Dave M. (goldeneye008)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lt. Schaltplan handelt es sich um einen Taster (nicht Rastend).

Wie kommst du auf die Annahme das dieser Defekt gewesen sei? Konntets du 
das Messtechnisch feststellen?
Der Taster sendet nur ein kleines Signal an der Prozessor welcher 
anschließend das Gerät aufweckt (insofern keine Paramter vorhanden sind 
welche dies verhindern... Protect, fehlende Spannung etc.)

Als Ersatzteil ist der Taster leider nicht mehr erhältlich, aber mit ein 
bisschen Bastelarbeit sollte das machbar sein.
Ansonsten kannst du vorerst einfach mal Pin 1 und 2 mit einer Pinzette 
oder ähnliches für einen Moment kurzschließen und schauen ob sich das 
Gerät einschaltet (Sicherheitsvorkehrungen etc. beachten und auf 
Netzspannungsführende Teile im Gerät Rücksicht nehmen - am besten einen 
Trenntrafo verwenden wenn das Gerät offen betrieben wird)

LG

von Magnus M. (magnetus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dave M. schrieb:
> Lt. Schaltplan handelt es sich um einen Taster (nicht Rastend).

Na und wie der aber rastend ist...!

Beitrag #6540048 wurde vom Autor gelöscht.
von Max M. (mealt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglicherweise gab es unterschiedliche Ausführungen. In jedem Fall "war" 
das bei mir verbaute Bauteil rastend.

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dave M. schrieb:
> Lt. Schaltplan handelt es sich um einen Taster

Nicht jeder Schaltplanmaler hält sich an deine Theorie der 
Symbolbedeutungen.

Blöderweisehat der Schalter einen aussermittig angeordneten Stössel, ist 
also nicht handelsüblich. Ein Schalter mit mittigem Stössel sitzt dann 
anders auf der Platine, eventuell muss man neue Löcher bohren.

von Max M. (mealt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm. Löcher bohren werde ich wohl nicht können, da ich die Leitungen der 
Platine dann nicht mehr verbinden kann. Ich versuche wahrscheinlich so 
einen Taster zu besorgen wie in dem ebay Angebot zu sehen war und diesen 
dann vlt. mit verlängerten Beinchen so zu positionieren, dass der 
Schalter wieder in Position ist.

VG

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> da ich die Leitungen der Platine dann nicht mehr verbinden kann

Das ist eine einseitige Platine. Was stört, wird weggekratzt, Drähte 
verbinden neu.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.