mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Will jemand bei Nintendo arbeiten?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von einfach lösen ;-) (Gast)


Lesenswert?

coding challenge für die Möchte-Gern-Nintendo-Programmierer:

https://www.nerd.nintendo.com/files/HireMe

(habe ich jetzt beim Stöbern im Netz entdeckt)

Beitrag #6542609 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6542610 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Ben S. (bensch123)


Lesenswert?

Fertig. Lösung behalte ich aber für mich 😋

von klausi (Gast)


Lesenswert?

Interessant, ja war schon mal mein Wunsch. Hab mich dann aber eher 
hobbymässig auf das Retrogaming konzentriert. Da gibt es tausende 
interessante Dinge und Games aus früheren Zeiten.

Die Aufgabe klingt sehr interessant, perfekt in Quarantäne Zeiten ;-)

Beitrag #6544013 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Aquaman (Gast)


Lesenswert?

klausi schrieb:
> Da gibt es tausende interessante Dinge und Games aus früheren Zeiten.

Hast Du Dich nicht auch schonmal gefragt wann die Entwickler dem Spieler 
endlich mal anständiges Werkzeug wie zum Beispiel einen Funktionierenden 
Bordcomputer zur Verfügung stellen? Was einem da angeboten wird ist ja 
nur erbärmlich. Zumal jedes popelige Handy schon immer einen 
Taschenrechner und auch Spiele hatte.

von Aquaman (Gast)


Lesenswert?

P.S.:
Da fällt mir direkt Für Cry 2 ins Auge. Man kann nicht einfach auf die 
Uhr sehen. Ich hasse das.

von Aquaman (Gast)


Lesenswert?

P.P.S.:
Ja gut, dann gab es auch noch Mission Critical. Das hatte zumindest eine 
funktionierende Bombe.

Beitrag #6544552 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Flip B. (frickelfreak)


Lesenswert?

http://microcorruption.com
besonders toll für assemblerkenner und menschen die wissen wollen wie 
man c code klassisch verbockt

: Bearbeitet durch User
von Aquaman (Gast)


Lesenswert?

P.P.S.:
...und die Delta-Force Serie. Die haben sogar funktionierende 
Schießgewehre.

...und Gothic hat eine komplett umgehbare 3D'Welt, kein Tunnelsystem wie 
Doom oder Far Cry 2.

...und Frontier - First Encounter hat eine funktionierende 
Himmelsmechanik. Leider ist Edge of Chaos nur ein sehr eingeschränkter 
Ersatz.

Ich vermisse meinen Bordcomputer.

Beitrag #6546509 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Mario X. (grinderfx)


Lesenswert?

Hab ich schon durch und will es niemals nochmal machen.
Zu viel Druck, viel zu wenig Bezahlung und toll ist es auch nicht immer 
und immer wieder den selben Kram zu machen und vertrau mir, du willst 
nicht das 1000. My Pony Spiel entwickeln, dann an den richtig guten 
Projekten will jeder arbeiten und da kommst du sofort erst mal nicht 
ran. Du wirst erst mal richtige Kackspiele entwickeln müssen...

von yeet (Gast)


Lesenswert?


von Aquaman (Gast)


Lesenswert?

Flip B. schrieb:
> besonders toll für assemblerkenner und menschen die wissen wollen wie
> man c code klassisch verbockt

...und in jeder Playstation wohnt eine Gummikuh.

Beitrag #6546982 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Aquaman (Gast)


Lesenswert?

P.S.:
Sie sieht aus wie Buster Keaton, kippt auch dauernd um und erzählt dir 
allen Ernstes daß gar kein Timing auch ein gutes Timing ist.

von Weich W. (hand_werker)


Lesenswert?

Die Spielebranche ist fast immer undankbar und stressig. Glaube das 
verdirbt einem auch schnell selbst die Freude am Zocken.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6547467 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Aquaman (Gast)


Lesenswert?

PS.PS.:
Du bist der im falschen Film Performer. Auch ein Comic-Zeichner ist ein 
Künstler. Er benötigt zumindest eine gewisse Form des künstlerischen 
Talents. Eine Geschichte muß er sich auch noch ausdenken. Bei einem 
echten Künstler geht das vollautomatisch. Er brauch sich nichts 
ausdenken.

von Aquaman (Gast)


Lesenswert?

PSSST.:
Nu mach schon. Stell den Post wieder her. Oder war der Link nicht 
astrein? Du brauchst eine Sandbox weil sich bei dem Thema jeder auf 
seine eigene Unwissenheit verläßt.

von Pustefix (Gast)


Lesenswert?

Mario X. schrieb:
> Hab ich schon durch und will es niemals nochmal machen.
> Zu viel Druck, viel zu wenig Bezahlung und toll ist es auch nicht immer
> und immer wieder den selben Kram zu machen und vertrau mir, du willst
> nicht das 1000.

Den meisten Druck/Aufwand haben die Contenentwickler. Als Coder bist du 
in der Spielindustrie hauptsächlich nur noch damit beauftragt, es vor 
Raubmörderpäderastenkopierern sicher zu machen und pay to win zu 
implementieren. Effizienter Code ist da ganz hinten auf der Prio.
Seit der Mainstream und die Banken Gaming entdeckt haben, ist die 
klassische Branche gestorben. Dazu noch die weitgehend stagnierende 
Hardwareleistung im Vergleich zu früher, die schnelle Fortschritte und 
klassische Kaufanreize erschwert bis unmöglich macht und man mit 
Gängelung und Pseudoinnovation dem Kunden das Geld entlocken muss.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Die komplette Games-Branche ist doch ein Totalausfall als Arbeitsplatz. 
Das ist doch nur für komplett unerfahrene Nerd-Bubis ein Traumjob. Die 
Realität ist doch, das solche Entwicklungen fast immer in kleinen Butzen 
stattfindet. Miese Arbeitszeiten und schlechte Bezahlung. Ständig kurz 
vorm Abgrund und inzwischen in stetigem Kampf zwischen PC, Konsolen und 
Handy-Games.

Noch über als die Automotive Branche ist nur die Spielebranche. 
Erstaunlich dass es sich Nintendo leisten kann hier auch noch ein 
lustiges Programmierquiz zur Bewerbungsvorrausetzung zu machen. Es zeigt 
aber auch welche Zielgruppe man sucht: Jung, Nerdig, Unerfahren.

von Weich W. (hand_werker)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Es zeigt
> aber auch welche Zielgruppe man sucht: Jung, Nerdig, Unerfahren.

Das "Quiz" können diese Leute aber nicht lösen. Ich übrigens auch nicht.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Weich W. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Es zeigt
>> aber auch welche Zielgruppe man sucht: Jung, Nerdig, Unerfahren.
>
> Das "Quiz" können diese Leute aber nicht lösen. Ich übrigens auch nicht.

Ich habe es mir nicht angeschaut, die Seite scheint auch Offline zu 
sein, aber unterschätze Nerds nicht, die versuchen ein Puzzle zu lösen.

Beitrag #6548062 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Mario X. (grinderfx)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Die komplette Games-Branche ist doch ein Totalausfall als Arbeitsplatz.
> Das ist doch nur für komplett unerfahrene Nerd-Bubis ein Traumjob. Die
> Realität ist doch, das solche Entwicklungen fast immer in kleinen Butzen
> stattfindet. Miese Arbeitszeiten und schlechte Bezahlung. Ständig kurz
> vorm Abgrund und inzwischen in stetigem Kampf zwischen PC, Konsolen und
> Handy-Games.
>
> Noch über als die Automotive Branche ist nur die Spielebranche.
> Erstaunlich dass es sich Nintendo leisten kann hier auch noch ein
> lustiges Programmierquiz zur Bewerbungsvorrausetzung zu machen. Es zeigt
> aber auch welche Zielgruppe man sucht: Jung, Nerdig, Unerfahren.


Du bringst es so zu 100% auf den Punkt wobei die Auto Branche echt gut 
bezahlt dafür und viele Möglichkeiten öffnet. Die Spielebranche ist nur 
etwas wovon man einfach nur weg will.

Beitrag #6567851 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Zocker_58 (Gast)


Lesenswert?

Nein !

von Claus W. (claus_w)


Lesenswert?

Im Hessischen Hochschulgesetz sind sie aufgezählt: University of applied 
science. Dahinter steht für die alten Rechtsanwälte: "(FH)" Solche Leute 
nehmen für ernstzunehmende Akademiker auch Eintragungen ins Grundbuch 
vor (als Notar eine Eigentumswohnung eines mehrstöckigen Hauses 
eintragen). In Rumänien muss sogar ein Mietvertrag notariell beurkundet 
werden. Dazwischen liegt der Eigenbedarfs-§§. Warum ist sowas 
interessant? Nintendo France muss in einer Großstadt liegen. Warum nicht 
in Paris? Na gut, die Anzeige ist in English, es könnte auch Calais 
sein.

1992 kaufte ich einen Commodore 64 mit einem Spiel das über die "Teenage 
Mutant Hero Turtles" ging - samt Begleitheft. Ab und zu hielt das Spiel 
an und forderte das (erwachsene oder tatsächliche) Kind auf, die Mitte 
des Handbuches aufzuschlagen und einen dort ablesbaren Freischaltcode 
(aus einer Tabelle) in den C64 einzutragen.

von spiderman (Gast)


Lesenswert?

Aquaman schrieb:
> Frontier - First Encounter

Das Spiel ist die reine Zeitverschwendung. Ich konnte aber nicht 
widerstehen und hatte das Ding nochmal rausgekramt. Damit das nicht so 
langweilig wird, spiel ich das jetzt mal in Echtzeit. Der Effekt ist 
erstaunlich.

Man plant ganz anders und es schimmern Parallelen zum Internet durch: 
Die großen Zahlen und die endlose Leere, jetzt mal informationstechnisch 
gesehen. Das Verhältnis der großen Zahlen zueinander ist dem gesunden 
Menschenverstand noch nicht so vertraut, und die endlose Leere ist das 
Faß ohne Boden in Reinkultur.

Außerdem hab ich jetzt auch nicht mehr so das Gefühl meine Zeit zu 
verschwenden.

von spiderman (Gast)


Lesenswert?

Das Goldene Kalb des Internets war es, alle Informationen der Menschheit 
an jedem Ort und zu jeder Zeit verfügbar zu machen. Leider wurde auf das 
Peer-Review verzichtet. Wir wissen alle was das bedeutet...

von spiderman (Gast)


Lesenswert?

...: Bill Gates war vielleicht ein Finanzgenie, aber mit Sicherheit kein 
Computergenie und auf jeden Fall skrupellos.

von Hospitant (Gast)


Lesenswert?

Claus W. schrieb:
> Im Hessischen Hochschulgesetz sind sie aufgezählt: University of
> applied
> science. Dahinter steht für die alten Rechtsanwälte: "(FH)" Solche Leute
> nehmen für ernstzunehmende Akademiker auch Eintragungen ins Grundbuch
> vor (als Notar eine Eigentumswohnung eines mehrstöckigen Hauses
> eintragen). In Rumänien muss sogar ein Mietvertrag notariell beurkundet
> werden. Dazwischen liegt der Eigenbedarfs-§§. Warum ist sowas
> interessant? Nintendo France muss in einer Großstadt liegen. Warum nicht
> in Paris? Na gut, die Anzeige ist in English, es könnte auch Calais
> sein.

Ist Claus W. eig ein Bot der zufällig irgendwelche Sätze aneinander 
reiht, oder was will er uns mit seinen wirren Beiträgen sagen?

Beitrag #6617573 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Hospitant schrieb:
> Claus W. schrieb:
>> Im Hessischen Hochschulgesetz sind sie aufgezählt: University of
>> applied
>> science. Dahinter steht für die alten Rechtsanwälte: "(FH)" Solche Leute
>> nehmen für ernstzunehmende Akademiker auch Eintragungen ins Grundbuch
>> vor (als Notar eine Eigentumswohnung eines mehrstöckigen Hauses
>> eintragen). In Rumänien muss sogar ein Mietvertrag notariell beurkundet
>> werden. Dazwischen liegt der Eigenbedarfs-§§. Warum ist sowas
>> interessant? Nintendo France muss in einer Großstadt liegen. Warum nicht
>> in Paris? Na gut, die Anzeige ist in English, es könnte auch Calais
>> sein.
>
> Ist Claus W. eig ein Bot der zufällig irgendwelche Sätze aneinander
> reiht, oder was will er uns mit seinen wirren Beiträgen sagen?

Nun, das liebe Kinder sollte euch eine Warnung sein: Finger weg von 
Drogen.

von spiderman (Gast)


Lesenswert?

Aquaman schrieb:
> und Frontier - First Encounter hat eine funktionierende Himmelsmechanik

Um das Ding in einen 386er zu quetschen, kann man nicht jeder Stelle 
hinter dem Komma hinterherlaufen. Mittlerweile ist nämlich der 
Rundungsfehler aufgetaucht.

Ohne Autopilot gibst du einfach Vollgas und drehst auf der Hälfte der 
Strecke plus einem kleinen Vorhalt (wegen dem Rundungsfehler) einfach 
um. Bisher hat das auch so halbwegs geklappt, bis ich angefangen hab zu 
rechnen. Das letzte Stück kann sich nämlich ganz schön ziehen, besonders 
wenn man am Ziel vorbeischießt oder zu früh zum Stehen kommt.

Gestartet bin ich bei 8,651AU, drehen wollte ich bei 4,330AU. Der letzte 
Speicherpunkt ist bei 4,350AU und 16192,07km/s. Das ist zu schnell. 
Leider hab ich die "überflüssigen Speicherpunkte Alle gelöscht.

Bei der ganzen rechnerei ist mir dieser blöde Rundungsfehler vom Schirm 
gerutscht.

von spiderman (Gast)


Lesenswert?

spiderman schrieb:
> Das ist zu schnell.

Für 20,1g.

von chris_ (Gast)


Lesenswert?

Wer bei Nintendo arbeiten möchte, sollte sich die Geschichte von 
Nintendo einmal anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=whW1qJZwxs0

Da wir relativ klar, dass die Arbeit in diesem Gewerbe ziemlich stressig 
werden kann.

von spiderman (Gast)


Lesenswert?

Der Plan war der, das Ziel mit einem kleinen Vorhalt anzupeilen und in 
der Bremsphase regelmäßig mit einem immer kleineren Vorhalt zu 
korrigieren. Das ist echt entnervend. Je-de halbe Stunde rechnen und 
korrigieren. Je länger du nämlich mit der Korrektur wartest, um so 
länger mußt du mit einem freien Fall korrigieren. Quadratisch. Für die 
letzten Kilometer müßte ich mir mal eine Tabelle machen, aber is ja nur 
ein Spiel und ich hab auch einen Grund es nicht zu tun. Das rückt dir 
die Größenordnungsverhältnisse ins Bewußtsein. Mit 10g bremst man 
nämlich nicht so ohne weiteres auf den Punkt. Das erinnert mich an den 
Mondlander auf dem Spektrum. Das Ding war echt nervenzerfetzend. 
Megaroids auf dem Atari ST war dagegen eher eine Fleißaufgabe. Mit Elite 
konnte ich ja gar nichts anfangen. Du mußtest voll zur Streßbirne 
werden, aber das hatte ich schon mit dem Mondlander und Star Wars durch. 
Dieses IceFox oder wie das hieß hat mich echt gefesselt wie Carrier 
Command auch. Empire hab ich bis zur Vergasung gespielt bis ich mich 
zwei drei mal in die Nesseln gesetzt hab.
Viel später bin ich im Rückblick über die ideale Strategie gestolpert, 
konnte sie aber mangels Spielpartner nur simulieren. Die Gewichtung von 
Command&Conquer Alarmstufe Rot versaut dir jede Strategie und in Sudden 
Strike muß du immer eine anständige Rückzugsstrategie parat haben. Das 
Einzige was dabei zählt ist die Effizienz. Das ist das Bauernopferspiel. 
Das scheint natürlich Alles ein wenig übertrieben, aber wenn du wegen 
einem Päckchen mit einem Kopfgeldjäger rechnen mußt, ist das durchaus 
angebracht, denn die Gs (9,81ms^2) kriegen dich immer. Zum Glück sind 
die Entfernungen sehr groß, und bis der sich an dich rangepirscht hat 
(wegen dem Rundungsfehler), bist du schon lange wieder gestartet. Bis 
jetzt hab ich jedenfalls noch keinen gesehen. Vielleicht ist der ja auch 
schonmal an mir vorbeigeschossen, wenn der überhaupt meine Cloud 
gefunden hat. Die Frage ist nur wie die Spielmechanik solche Fälle 
handhabt.

von Karatona (Gast)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Die komplette Games-Branche ist doch ein Totalausfall als
> Arbeitsplatz.
> Das ist doch nur für komplett unerfahrene Nerd-Bubis ein Traumjob. Die
> Realität ist doch, das solche Entwicklungen fast immer in kleinen Butzen
> stattfindet. Miese Arbeitszeiten und schlechte Bezahlung. Ständig kurz
> vorm Abgrund und inzwischen in stetigem Kampf zwischen PC, Konsolen und
> Handy-Games.
>
> Noch über als die Automotive Branche ist nur die Spielebranche.
> Erstaunlich dass es sich Nintendo leisten kann hier auch noch ein
> lustiges Programmierquiz zur Bewerbungsvorrausetzung zu machen. Es zeigt
> aber auch welche Zielgruppe man sucht: Jung, Nerdig, Unerfahren.

oder einfach nur intelligent? aber nette projektion

Beitrag #6640801 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6640811 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.