Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik UCC28070 schaltet ab?!


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von pfc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe gerade eine PFC mit dem UCC28070 aufgebaut.
Ist nicht meine erste damit, die Steuerkarte mit allem drumrum habe ich 
schon vor längerer Zeit entworfen und funktionierte auch schon in 
einigen Projekten problemlos.

Nun habe ich einen "neuen" Leistungsteil, integriert in ein 
Schaltnetzteil.
Ziel sind 3,6kW.
(Auf dem Leistungsteil sitzt praktisch nur Gatetreiber, Leistungsstufe + 
Drosseln + Diode + Netzgleichrichter, Strommesswandler mit 
Gleichrichter/Schutzdioden -> Bürde auf Steuerkarte, sowie die 
Messwidestandsteile(highside, low auf Steuerkarte).


Nun habe ich das Problem, dass mir die PFC bei ~1,8kW Abschaltet.
Allerdings verstehe ich nicht ganz warum. Sitze nun schon recht lange 
daran und bin langsam etwas ratlos.

Ich takte bei ~ 100kHz, Interleaving aktiv.
Drosseln sind kein Problem, habe ich auch schon genauso in einer Version 
mit 5kW Leistung eingesetzt.

Strommessungen finden mit zwei Übertragern 1:100 statt. (Bürde sitzt auf 
der Steuerkarte.


Ich verstehe aktuell nicht, was genau bzw. warum passiert.

Einfach um das grundsätzlich auszuschließen habe ich die Elkokapazität 
nach der PFC mal drastisch vergrößert, außerdem den Widerstand der Bürde 
der Strommessung halbiert. Beides ohne jegliche Änderung.

Im Anhang eine Osziaufnahme im Moment des "abschalten".

Danke im Voraus ;)

von pfc (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier noch das Bild...

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht nach Zuschlagen einer Hazard Detection (CSA, CSB) aus. Kann 
passieren, wenn bei höhen Strömen sich die PFC noch als aktives 
Oberwellenfilter auf der Netzseite (unfreiwillig) profilieren will. Das 
ist aber auch nur eine von mehreren Möglichkeiten.

von pfc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Netzfilter ist vorgeschaltet.

Das seltsame ist eben, dass eine Halbierung des Widerstands der Bürde 
keinerlei Änderung zeigt. Sollte es mit der Strommessung zusammen 
hängen, müsste dann ja die Abschaltung erst später erfolgen.

Beim Abschalten wird SS auf Low gezogen, falls das weiter hilft.

von Der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pfc schrieb:
> Beim Abschalten wird SS auf Low gezogen, falls das weiter hilft.

Ja, hilft weiter.
Da ist die Unterspannungsabschaltung dran schuld, wenn das IC zu wenig 
Betriebsspannung hat.
Finde den Fehler.

von pfc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versorgungsspannung des IC liegt exakt bei 15,0V
(natürlich auch mit dem Oszilloskop im Abschaltmoment betrachtet...)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.