Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Die deutsche Werkzeugrolle


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bin durch Zufall darauf gestoßen, als ich im Web nach diversem Werkzeug 
suchte:

https://www.geronimox.com/

"Wow, die in rot sieht schon echt cool aus" dachte ich... und dann sah 
ich den Preis und fiel rückwärts vom Stuhl. ;-)

Ich bin ernsthaft versucht, mir die Werkzeuge einzeln zu kaufen und zu 
einem Sattler zu gehen, der mir eine ähnliche Tasche/Rolle zusammennäht. 
Das müsste sich doch billiger machen lassen als für 3.900 Euro. Oder?

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Favorit:
Es gibt eine Tasche für die Tasche.

von Dussel (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
"GERONIMOX ist WINNER […] beim GERMAN DESIGN AWARD 2020 in der Kategorie 
„[…] Luxury Goods“."

Das soll wohl sowas wie die Pradahandtasche für Techniker sein. 
Hauptsache teuer und irgendwie schick.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Das müsste sich doch billiger machen lassen als für 3.900 Euro. Oder?

Natürlich. Denn die Kosten werden nicht vom Material und vom Werkzeug 
kommen. Immerhin möchte von dem Verkaufspreis jemand sein Leben 
finanzieren.

Und ein bisschen Kunst-und-Luxus-Aufschlag wird wohl auch bei sein.

von Ich (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel schrieb:
> Hauptsache teuer und irgendwie schick.

Und möglichst unpraktisch. Für Gabelschlüsse, Stechbeitel,... mag so 
eine Rolle ja noch sinnvoll sein. Aber für ein ganzes Werkzeugsortiment?
Entweder liegt sie auf dem Boden und ich stolper dauernd drüber, oder 
sie liegt auf dem Tisch und ich habe sonst keinen Platz mehr.
Und dauernd "nachrollen" will man ja auch nicht.
Da lobe ich mir die klassischen Metallwerkzeugkisten und die Erfindung 
der Systainer.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> die klassischen Metallwerkzeugkisten

sind halt auch nicht gerade leicht. :-/

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> https://www.geronimox.com/

ROFL

Das neue "must have" für den erfolgreichen Finanzmakler, der kein Platz 
mehr für weitere spacige Weinregale hat.
Damit kann er dann angeben, wenn er versucht in seiner Design Led 
Leuchte mit der Kombizange die "Birne" zu wechseln.

YMMD :-)

von Roland E. (roland0815)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Eine leere Lederwerkzeugrolle gab's vor Corona für unter 10,- im 
Baumarkt. Das Werkzeug kauft man eh nach Bedarf...

Notfalls kannst du meine haben. Ist halt schwarz.😂

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Echtes Rindleder! Wau!
Und ich muss dann das ganze Rinderfilet von den dafür geschlachteten 
Rindern essen.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Werkzeug habe ich auch zusammengerollt.
Aber im Jutebeutel.

Und weiteres Zeugs in einen kleinen Köfferchen
eines ehem. mobilen DVD-Players.

Das ist für mich das "immer-Dabei-Werkzeug"

von Prüfer (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mich wundert, dass die da dann so billiges Werkzeug reingepackt haben.
Allein wenn ich mir diese Plastik PUK Säge angucke... würg

Aber warscheinlich reichts nach dem Kaufpreis von 3900 EUR wirklich nur 
noch für das "Lux BASIC" Regal bei Obi.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Da wird ständig ein Teil der Werkzeuge verloren gehen, weil die Tasche
seitlich offen ist:

  https://static.wixstatic.com/media/73fc16_b705872735204adda094c614936d7e05~mv2.jpg/v1/crop/x_0,y_47,w_3077,h_1930/fill/w_1360,h_852,al_c,q_85,usm_0.66_1.00_0.01/geronimox-gx23-brave-red-keyvisual-01-gd.webp

Bei einer richtigen Werkzeugrolle wird vor dem Zusammenrollen ein Stück
des Leders oder Stoffs umgeschlagen, um das zu verhindern. Für die paar
zusätzlichen dm² Leder hat es aber wohl bei dem Spottpreis von 3900€
nicht mehr gereicht :)

Das Ganze ist ein netter, überteuerter Design-Gag, mehr nicht.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Da wird ständig ein Teil der Werkzeuge verloren gehen, weil die Tasche
> seitlich offen ist:

Neeein, dafür kommt die Tasche doch dann für den Transport in eine 
Schutztasche!

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da die Menschen schon alles haben und satt sind,
kommt man offenbar nur noch weiter,
wenn mindestens immer auch 'design' drauf steht

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian R. schrieb:
> Yalu X. schrieb:
>> Da wird ständig ein Teil der Werkzeuge verloren gehen, weil die Tasche
>> seitlich offen ist:
>
> Neeein, dafür kommt die Tasche doch dann für den Transport in eine
> Schutztasche!

Ach so, stimmt.

Aber wie will man andere Leute beeindrucken, wenn man die 3900€ in einer
billig wirkenden Polyamidtasche versteckt? :)

von Gerd (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Meint ihr ernsthaft, das man da Alltagswerkzeug für die Baustelle kauft? 
:D

Man bekommt dort ein handgefertigtes Einzelstück mit Widmung,
das sehe ich nicht mal als Luxusgut, was man sich mal selber gönnt,
sondern eher als Geschenk, wie zum Beispiel von den Eltern für eine
besonders gute Meisterprüfung, eine Ehrung für besondere Leistungen
in der Firma, als Ruhestandsgeschenk, oder sowas in der Art.
Da steht doch die Symbolik im Vordergrund.

von Programmierer (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich fand solche Super-Luxus-Produkte auch immer sinnlos. Jetzt bin ich 
da auch nicht mehr so sicher. In Zeiten von "Geiz ist geil", "made in 
China" und billigstem Plastik überall kann es schön sein, ein 
hochwertiges langlebiges handgefertigtes Produkt zu haben, auch wenn der 
praktische Nutzen gering ist. Das ist auch kein neues Phänomen und 
existiert in allen möglichen Produktkategorien:

- Schmuck, z.B. Diamantringe (Funktion = 0, Preis oben offen)
- Fahrräder, z.B. individuell aus Titan gefertigte
- Mode und Accessoires wie Anzüge oder  Handtaschen
- Porzellanwaren (Meissen & Co.)
- diverse Haushaltsgeräte z.B. von Manufactum
- Verbrauchsgüter wie Wein, Whiskey oder Käse
- Audio/Musik-Geräte

Und jetzt eben auch Werkzeugtaschen. Irgendwie muss man sein Geld ja 
ausgeben. Manche Leute kaufen sogar Autos die mehr als 15000€ kosten von 
so Luxus-Marken wie BMW, warum nicht stattdessen eine lokal und von Hand 
gefertigte schicke Tasche? Die steht wenigstens nicht draußen rum. In 
den Urlaub fahren kann man ja momentan nicht, dann kauft man sich eben 
was schönes.

Blöd ist natürlich wenn ein Hersteller über angebliche Funktionalität 
seiner Produkte wirbt die objektiv nicht besser als das 
Billig-Äquivalent ist. Bei der Werkzeug-Tasche ist klar dass man damit 
nicht besser schrauben kann als mit einem Plastik-Baumarkt-Teil. Dass 
ein BMW einen auch nicht schneller ans Ziel bringt als ein Golf wird 
vielleicht nicht so klar kommuniziert.

Das Gegenteil davon sind z.B. High-End-Gaming-PC's. Da steckt eine Menge 
High-Tech drin, und die Funktion ist objektiv messbar. Dafür sind die 
wahrscheinlich unter miesen Arbeitsbedingungen in China hergestellt, 
bestehen aus bröseligem Plastik, ob man die Leistung wirklich für den 
Spielspaß braucht ist fraglich, und in 2 Jahren sind sie obsolet. Ist es 
wirklich besser dafür sein Geld auszugeben?

von Joachim (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Da steht doch die Symbolik im Vordergrund.

Eher die Dummheit der Konsumtrottel.

von Programmierer (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
● Des I. schrieb:
> Da die Menschen schon alles haben und satt sind,

Da sich Millenials dank explodierender Preise kein Wohneigentum mehr 
leisten können, bleibt eben etwas Geld übrig, mit dem man sich einen 
solchen kleinen Luxus gönnen kann. Wenn der Lebensstandard der Eltern 
schon außer Reichweite ist, kann man das wenigstens "in Style" machen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd schrieb:
> Da steht doch die Symbolik im Vordergrund.

Dafür täte es auch eine billige Rolex. Nur hat die schon jeder ...

von Stefan M. (schwanzlurch)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hab die mal angemailt und gefragt ob das Satire ist ...

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da wird ständig ein Teil der Werkzeuge verloren gehen

genau, ich habe diesen furchtbar praktischen Gabelschlüsselsatz im 
wertigen grünen Aufrolletui. Ständig fällt einem ein Schlüssel raus, ich 
habe jetzt immer eine Lage Gewebeklebeband drüber, um die Schlüssel am 
Herausrutschen zu hindern.

https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/5102386_-doppelmaulschluessel-electric-satz-12-stahlwille.html

https://cdn.idealo.com/folder/Product/5102/3/5102386/s1_produktbild_max/doppelmaulschluessel-electric-satz-12.jpg

Beitrag #6546653 wurde von einem Moderator gelöscht.
von W.S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Das müsste sich doch billiger machen lassen

Siehe dort:
https://www.youtube.com/watch?v=WFhK3Tff3Do

Ist aber mit etwas Selberbauen verbunden.

W.S.

von Bürovorsteher (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> genau, ich habe diesen furchtbar praktischen Gabelschlüsselsatz im
> wertigen grünen Aufrolletui

Dir ist aber bekannt, dass Stahlwille-Electric niemals gerollt werden 
sollen?

Beitrag #6546687 wurde von einem Moderator gelöscht.
von A. K. (foxmulder)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja mei, reine Abzocke für Leute die schon alles haben und sowieso nichts 
brauchen.
Wer viel Geld hat und sich für Werkzeug interessiert, wird sich eine 
große Werkstatt mit allem Werkzeug komplett einrichten, so jemand wird 
damit keine Freude haben.
Die Menge an Werkzeug ist ja winzig...

Das ist für Leute die sowieso nie Werkzeug verwenden und sich auch nicht 
dafür interessieren, das bekommt Papa VW/Lufhansa Manager oder 
"Investment Pitcher" von seiner Frau um Batterien im Kinderspielzeug zu 
tauschen.

Ich würde mich über so ein Geschenk ärgern, denn um 4k bekommt man eine 
Menge (!) Werkzeug auch von Marken.
Eine Knipex Zange kostet so 20-40 Euro, da bekommt man wohl das ganze 
Sortiment von Knipex um unter 4k.

Solche "Luxus" Gegenstände habe ich nie verstanden, selbst als 
Milliardär würde ich so etwas nicht kaufen.

von BastelIng (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Eine grobe Schätzung: 700 Euro für das, zweifellos gute, Werkzeug.  Den 
Rest für die Ledertasche.

Für knappe Tausend Euro würde das fair bepreist wahrscheinlich echten 
Zuspruch finden.

Doll ist ja, dass die Lasergravur nochmal 70 Euro aufpreis kostet....

Inspiriert wurden die bestimmt von der Werkzeugtasche, die die im 
Kofferraum ihres Mercedes Oldtimers gefunden haben.  Aus rotem Stoff, 
mit umschlagbarer Kante und einheimischem Markenwerkzeug.

Also - fürs gleiche Geld gibt es bei mobile noch einen W124 Mercedes 
Oldtimer als Verpackung dazu.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BastelIng schrieb:
> Für knappe Tausend Euro würde das fair bepreist wahrscheinlich echten
> Zuspruch finden.

Für den Preis würde ich es ernsthaft kaufen.

von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
na gut, ist Kaufkraftabschöpfung für die Liga "mit weniger darf man 
nicht zufrieden sein". Lässt sich gut vorzeigen im Golfclub oder am 
Sonntag im Yachthafen.

Wo ich eher Pickel bekomme, ist bei den Texten à la Manufactum oder 
ProIdee. So ein Geschwafel der 'Kommunikationswissenschaftler'... puh!

von Programmierer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Solche "Luxus" Gegenstände habe ich nie verstanden, selbst als
> Milliardär würde ich so etwas nicht kaufen.

Als Milliardär kaufst du einfach immer das Teuerste (im Webshop nach 
Preis absteigen sortieren). So bekommst du immer das Beste und sparst 
dir die Zeit für Preisvergleiche und Suchen nach Schnäppchen. In der 
Zeit in der du das beste Angebot für Werkzeug suchst kannst du auch ein 
paar Millionen in Aktien verdienen.

Günter R. schrieb:
> na gut, ist Kaufkraftabschöpfung

Besser als damit irgendwelche Sweatshops und Kinderarbeit zu 
finanzieren.

Beitrag #6546801 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Dussel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Ich würde mich über so ein Geschenk ärgern, denn um 4k bekommt man eine
> Menge (!) Werkzeug auch von Marken.
> Eine Knipex Zange kostet so 20-40 Euro, da bekommt man wohl das ganze
> Sortiment von Knipex um unter 4k.
Ein Freund wurde von seiner Freundin gefragt, was er sich zum nächsten 
Anlass (Geburtstag oder Weihnachten) wünscht. Er hat ihr ein Werkzeug 
genannt, das er schon öfter gebraucht hätte. Das wollte sie ihm nicht 
schenken, denn das ist ja nützlich. Ein Geschenk dürfe nicht nützlich 
sein, sonst sei es doch kein richtiges Geschenk.
Damals waren wir noch Studenten und hatten nicht viel Geld, aber in 
einer solchen Situation mit mehr Geld könnte es auf diese Werkzeugrolle 
hinauslaufen. Da bekommt der Freund sein Werkzeug und ist zufrieden, und 
weil es überteuert ist, ist es im Verhältnis zum Preis nicht nützlich 
und eignet sich daher als 'richtiges Geschenk'.

von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau so läuft es manchmal, und dann schenkt er seiner Freundin im 
Gegenzug was nützliches für die Kochinsel:

https://www.nesmuk.com/collections/nesmuk-kochmesser/products/nesmuk-exklusiv-c150-kochmesser

(mit weniger...)

von Dussel (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Und dann schiebt sie mit der Klinge auf dem Schneidbrett das 
Geschnittene in den Topf.

von Eppelein V. (eppelein)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Frau Gucci, dann Mann Geranimox.

Würde mir tierisch auf den Zeiger gehen, am Tag x-Mal diese Worscht 
auszurollen um an das Werkzeug zu gelangen.

In diese alberne Tasche paßt eh kein gängiges Werkzeug, wie laufend 
benötigt wird.

MfG
Eppelein

: Bearbeitet durch User
von Hennes (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Du Frage ist ernsthaft gemeint:

Wer kauft so etwas?
Für den ganzen Modekram (Jehova...steinigt ihn), Schmuck, Audiozeugs, 
Fahrradbereich und ähnliches gibt es Kunden - die sich entweder selbst 
was vormachen, sammeln, investieren, es wirklich gut finden oder ganz 
einfach angeben wollen ("Ich kann mir das leisten" wohl weniger in 
Mitteleuropa aber in anderen Weltgegenden ist das nicht so unüblich).

Aber eine Werkzeugrolle (habe erst an was ganz anderes gedacht bei 
"deutsch" und "Rolle" -irgendwas was es aus der Ecke "Innung" 
"Handelskammer" etc.)?

Das Zielpublikum (?) ist doch eher das was sich auch hier herumtreibt - 
das schaut eventuell mal auf eine gute Qualität bei den Werkzeugen 
selbst, aber das Design, irgendwelche Namen (die man im Gegensatz zu so 
andern Luxusmarken nicht mal kennt) und ähnliches? Kann ich mir nicht 
vorstellen - wir Handwerker sind in diesen Punkt doch eher Konservativ 
und recht realistisch - nebenbei druckt der "typische" Handwerker sein 
Geld nicht selbst und für 3900€ bekommt man schon so manchen 
Werkzeugtraum oder viel besseres "Spielzeug".

Die Leute die sich z.B. die schon angesprochene Weinsammlung kaufen, 
irgenwie mit Designermöbel "Punkten" usw. dürften doch kaum interesse an 
eine Werkzeugrolle haben bzw. ist diese nicht geeignet anzugeben.
Außerhalb des Handwerks kennt das sowieso niemand (Und unter den Namen 
selbst innerhalb der Handwerker so mancher nicht) - und "die" Handwerker 
selbst machen sich ja eher lustig darüber.

Also wer sind die Kunden - geben muss es die ja wohl?!

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hennes schrieb:
> Also wer sind die Kunden - geben muss es die ja wohl?!

Oder es ist mehr ein "Lösung sucht Problem" - Man hat das Ding 
gebastelt, weil man es kann und hofft nun, dass es jemand kauft. Es ist 
ein Kunstwerk. Ein Gemälde braucht auch niemand.

von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Werkzeuge...
„Der Hammer von PIxxxD, Energie aus Masse und Geschwindigkeit“

Die Werbung hat es nicht so mit der Physik ;-) Bei mir ist Masse x 
Geschwindigkeit der Impuls und nicht die Energie.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hennes schrieb:
> Aber eine Werkzeugrolle (habe erst an was ganz anderes gedacht bei
> "deutsch" und "Rolle" -irgendwas was es aus der Ecke "Innung"
> "Handelskammer" etc.)?

Du dachtest vielleicht an "Handwerksrolle". Es gibt aber Schlimmeres, zB 
Terminrolle oder Stammrolle.

von Karl D. (lochball)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt weiß ich endlich, was mir mein Meister in der Sportwagen-Werkstatt 
nach Beendigung meiner Ausbildung schenken kann. Super...

von Joe J. (neutrino)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses wunderbare Leder schirmt mit seiner positiven Aura das Werkzeug 
von negativer Strahlung ab. Man wird deutlich den Klangunterschied 
merken, wenn beispielsweise ein Audiokabel mit einem Seitenschneider aus 
dieser unverzichtbaren Lederrolle abisoliert wurde. Ein absolutes MUSS 
für den Audiobereich!

Vielleicht sollte der Hersteller in gewissen Audioforen Werbung machen 
...

von Gerade Bieger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:

> Du dachtest vielleicht an "Handwerksrolle". Es gibt aber Schlimmeres, zB
> Terminrolle oder Stammrolle.

'Payroll' ist doch ganz angenehm, solange der eigenen Name auf ner guten 
Zeile steht. Kann man metaphorisch auch als Nackenrolle für den ruhigen 
Schlaf auffassen. Der aber spätetestens endet wenn man zwischen die 
Mangelrollen gerät. ;-)

von Ralf X. (ralf0815)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Unter Werkzeuge...
> „Der Hammer von PIxxxD, Energie aus Masse und Geschwindigkeit“
>
> Die Werbung hat es nicht so mit der Physik ;-) Bei mir ist Masse x
> Geschwindigkeit der Impuls und nicht die Energie.

Vielleicht ist aber lediglich Naturwissenschaft auch kein Bereich, der 
Dir liegt?

von Uli S. (uli12us)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir neulich mal nen Satz Feilen beim dörflichen Werkzeughandel 
(Marylin) gekauft. Da war auch so ne unpraktische Rolltasche mit dabei, 
natürlich lange nicht so schön, bloss aus Kunstleder, aber links und 
rechts Klappen um zu verhindern, dass alles rauspurzelt. Das hab ich 
gleich an jemand weitergegeben, der das für Stemmeisen brauchen kann. 
Dafür ists ganz brauchbar.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> "Wow, die in rot sieht schon echt cool aus"

Du fährst im Smoking zum Kunden und hast eine Auszubildende im 
Abendkleid dabei, dann passt diese Tasche perfekt. Man wird dich 
allerdings nicht ernst nehmen, wenn der Firmenwagen nicht mindestens ein 
AMG-Benz ist.

von Aquaman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit genügend Mastercards im Portfolio kann ich hier keine Problematik 
erkennen. Man packt beim Einkaufsbummel statt des nutzlosen 
1-Euro-Gerümpels eben nutzloses 3900-Euro-Gerümpel ein. So kann man im 
handumdrehen aus einem Elefanten eine Mücke machen.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn man mit solch einer Rindslederrolle bei reichen Leuten
im Wohnzimmer dann diese langsam ausrollt, den Defekt sucht und
dann noch einige Male

Oh, oh, oh, oh...

spricht, dann wird es wohl teuer werden, natürlich muss die Rolle
auch mit entsprechendem Lederfett blitzblank erscheinen, die
Werkzeuge mit vergoldeten Ringen verziert sein...

Der Ausruf „Geronimo“ schreit seit vielen Jahren heraus, was es heißt, 
den Mut zu haben, an und über die eigenen Grenzen zu gehen. Eine 
Inspiration in unserer Zeit.

;-)

von Werkzeuglacher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber die Puksaege...
Auch die verchromten Zangen passen nicht, da hat Knipex schoenere 
(dunkle Oberflaeche). Vielleicht ist der Zielmarkt aber gar nicht in 
Deutschland.

von Werkzeuglacher (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> BastelIng schrieb:
>> Für knappe Tausend Euro würde das fair bepreist wahrscheinlich echten
>> Zuspruch finden.
> Für den Preis würde ich es ernsthaft kaufen.
Dann lass dir doch beim Sattler eine machen. Die Verarbeitung wird 
sicher nicht ganz so akkurat, aber preislich denk ich, kann man auch 
unter 1000EUR bleiben bei gleichzeitig noch mehr Werkzeug.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Da wird ständig ein Teil der Werkzeuge verloren gehen, weil die Tasche
> seitlich offen ist:

da muss man mal anfragen ob die Umklapplasche eine kostenpflichtige 
Option ist, kann ja sein bei dem günstigen Preis.

von Ralf X. (ralf0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werkzeuglacher schrieb:
> Dann lass dir doch beim Sattler eine machen. Die Verarbeitung wird
> sicher nicht ganz so akkurat,

Warum nicht?
Und glaubst Du, dass eine Handmade von GERONIMOX GmbH so aussieht, wie 
auf den geshopten Werbefotos?

Aber was sollen solche grobmotorischen Überlegungen überhaupt?
Interessanter wäre doch Rigol in Schlangenhaut. Kroko-Tragegriff und 
Standfüssen aus Hochdünenmuscheln.

von Hennes (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

aber nicht in West- und Nordeuropa oder den USA -
Der Shitstorm (ja auch bei so einer Winzfirma) und hetzerische Erwähnung 
in den Medien -"Satiremagazinen"- wäre garantiert.
Und solche Erwähnungen sind nicht wirklich werbewirksam.

Wobei meine Grundsatzfrage bleibt:
Für welche Kunden - all die Kommentare hier zeigen doch wie "die" 
Handwerker ticken - und für den Nichthandwerker und um angeben zu 
können?
Da fehlt es am Publikum für den Angeber.
Als Wertanlage? - Irgendeiner muss es dann auch später mal Kaufen wollen 
- ehrlich ich kann mir nicht vorstellen wer das sein sollte...

Na ja irgendwas wird sich die Fa. ja gedacht haben - und sei es das nur 
Aufmerksamkeit entsteht und Diskussionen wie hier stattfinden - das 
Konzept ist ja nicht so neu - nur wird so was im allgemeinen schnell 
aufgelöst und bezieht sich auf Produkte und Firmen die auch bezahlbares 
anbieten.
Hennes

von Dussel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dem Video https://www.youtube.com/watch?v=mBHY_Qaw5AI wird ein 
bisschen der Hintergrund überteuerter Produkte erklärt. Kurz gesagt, es 
gibt von Apple Rollen für einen Computer für 700€. Laut Video erhält 
sich Apple dadurch den Status einer Luxusmarke.

Allerdings kann ich das bei der Werkzeugrolle nicht erkennen, weil 
dahinter keine bekannte Marke steckt, die ihren Ruf aufrechterhalten 
oder ändern könnte.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer schon alles an Werkzeug hat, was die durchschnittliche Hausfrau so 
braucht, hat vielleicht hieran Freude:

https://www.faber-castell.de/products/ArtGraphicKARLBOX/110051

Leider sind nicht einnal Kopierstifte dabei...
Dafür scheint das Ding wieder lieferbar zu sein, trotz
https://www.chip.de/news/Faber-Castell-Karlbox-Stifte_101755563.html?layout=amp

: Bearbeitet durch User
von J. T. (chaoskind)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf X. schrieb:
> Joe G. schrieb:
>> Unter Werkzeuge...
>> „Der Hammer von PIxxxD, Energie aus Masse und Geschwindigkeit“
>> Die Werbung hat es nicht so mit der Physik ;-) Bei mir ist Masse x
>> Geschwindigkeit der Impuls und nicht die Energie.
>
> Vielleicht ist aber lediglich Naturwissenschaft auch kein Bereich, der
> Dir liegt?

Prinzipiell hat er doch recht. Impuls ist Masse mal Geschwindigkeit.
Allerdings sprechen sie in der Anzeige von "Energie aus Masse und 
Impuls", was ja eher ein p=m+v statt p=m×v impliziert.
Derselbe Fehler wird übrigens auch bei den Witz gemacht, indem es um den 
Beweis geht, das Frauen die Wurzel allen Übels seien.

von fein_schmecker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> "Wow, die in rot sieht schon echt cool aus" dachte ich... und dann sah
> ich den Preis und fiel rückwärts vom Stuhl. ;-)

Das muss ja nun wirklich nicht sein! Als Geniesser gebe ich mein Geld
doch lieber für hochwertige leckere Lebensmittel aus:

https://www.gourmetfleisch.de/rind/original-japanisches-wagyu-entrecte-rib-eye-a5.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.