Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Selbsthaltungmit einem Arduino nano


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Uwe S. (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich arbeite gerade an dem Projekt einer elektronischen Last ! Ich 
möchte nun jeden der 8 Mosfet`s als Laststufe überwachen. Jeder Mosfet 
wird über einen Lastwiderstand von 20 Milliohm gegen das -Potential 
(GND) geführt. Bei der Überschreitung von 20 A, Also U=RxI, 0,020x20= 
0,4 V or 400 mV soll ein dauerhaftes Signal ausgegeben werden, um z.Bsp. 
ein Relais zu steuern. Durch einen "Tasterbefehl" soll die Selbsthaltung 
aufgehoben werden. WER kann helfen einen Sketch zu erstellen oder 
sachdienliche Hinweise zu geben !
Herzlichen Dank
Uwe

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Frage ist so offen gestellt, dass man vom schlimmsten ausgehen 
muss. Fangen wir mal an:

Zeige mal Fotos von deinem Computer, dann helfen wir dir, den 
Einschaltknopf zu finden....

Worauf ich hinaus will: Du hast vergessen, uns Anhaltspunkte zu geben, 
worauf wir aufbauen können. Was kannst du, was fehlt dir?

Wenn du noch gar keinen Plan hast, dann kaufe dir ein Buch über Ardunio, 
oder arbeite die Tutorials auf der Ardiuno Webseite ab, oder lerne aus 
einem Buch ohne Arduino, z.B. 
http://stefanfrings.de/mikrocontroller_buch/index.html

: Bearbeitet durch User
von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe S. schrieb:
> Ich möchte nun jeden der 8 Mosfet`s als Laststufe überwachen.
> Jeder Mosfet wird über einen Lastwiderstand von 20 Milliohm gegen das
> -Potential (GND) geführt.
Jeder Mosfet muss 20A können? Und jeder Mosfet soll für sich überwacht 
werden? Ich tu mir da gerade echt schwer mit der Vorstellung. Gibs diese 
Beschreibung samt dem Drumrum auch als Schaltplan?

> WER kann helfen einen Sketch zu erstellen
Das zu erstellende Programm hängt fast ausschließlich von der 
unbekannten Hardware ab.

> oder sachdienliche Hinweise zu geben ! Herzlichen Dank
Bitte nicht Plenken!

von aufpassen (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
// Pins kannste frei verändern
char sense_pin[8] = {A0,A1,A2,A3,A4,A5,A6,A7};  // bis auf diese
int relais_out[8] = {2,3,4,5,6,7,8,9};
int release_taster[8] = {10,11,12,13,14,15,16,17};

unsigned long ntime = 0;
unsigned long interval = 1000;   // Abfrageinterval in ms

int Schwelle = 100;  // 1 step ^ 0,004 V --> 0,4V ~ 100 Steps

void setup(){

  Serial.begin(9600);

  // Definiere Ein/Ausgänge
  for(int i=0; i<8 ; i++){
    pinMode(relais_out[i],OUTPUT);
  }
  for(int i=0; i<8 ; i++){
    pinMode(release_taster[i],INPUT);
  }
  for(int i=0; i<8 ; i++){
    pinMode(sense_pin[i],INPUT);
  }

  Serial.println("Setup done.");

}


void loop() {

  if(millis() - ntime >= interval){
    for(int i=0 ; i<8 ; i++){
      if( analogRead(sense_pin[i]) >= Schwelle){
        digitalWrite(relais_out[i],HIGH);
        delay(10);
      }
    }
    ntime = millis();
  }

  for(int i=0; i<8 ; i++){
    if(digitalRead(release_taster[i])){
      digitalWrite(relais_out[i], LOW);
      delay(100)                  // muss nicht evtl für debounce
    }
  }
}

so könnte man schonmal die abfrage machen. Das ist aber Komplett Ohne 
Sicherheit oder Sonstigen Schutz und weiß nichtmal ob ich dich richtig 
verstunden hab... Weißt du wie du das alles richtig verdrahten musst ?? 
Auf jedenfall ...good luck ... bei 8x20A das kann gut knallen ;)

von Zweifler (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe S. schrieb:
> Bei der Überschreitung von 20 A, Also U=RxI, 0,020x20=
> 0,4 V or 400 mV soll ein dauerhaftes Signal ausgegeben werden, um z.Bsp.
> ein Relais zu steuern. Durch einen "Tasterbefehl" soll die Selbsthaltung
> aufgehoben werden. WER kann helfen einen Sketch zu erstellen oder
> sachdienliche Hinweise zu geben !

Hier mein sachdienlicher Hinweis: 20 Ampere und Sketch, das wird
bei dir (bei deinem Wissens-Stand) nie zusammengehen.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Ich tu mir da gerade echt schwer mit der Vorstellung.

Autsch, Du Berliner?

> Und jeder Mosfet soll für sich überwacht werden?

Das wäre mit zwei ADS1115 recht simpel, zu dem gibt es fast fertige 
Arduino Sketches. Wenn die 20A weit genug oberhalb des Regelbetriebs 
liegen, könnte man auch direkt mit den Analogeingängen vom µC arbeiten - 
so man sie nicht anderweitig braucht.

Wer sich da nicht einarbeiten möchte: Brot backen, Rosen züchten, 
Holzpferdchen schnitzen wären mögliche Alternativen.

von Zweifler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Wer sich da nicht einarbeiten möchte: Brot backen, Rosen züchten,
> Holzpferdchen schnitzen wären mögliche Alternativen.

Ich rate dringend zu solchen. Nachtrag: Landschaftspflege.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Gibs diese
> Beschreibung samt dem Drumrum auch als Schaltplan?

ach, Schaltpläne werden überbewertet, heutzutage gilt nur Prosa oder 
Youtube.

Nun warte ich noch auf die Unangemeldeten die schreiben:
"beantworte doch einfach die Frage"

Heutzutage gibt es keine Bringschuld mehr vom TO nur Lösungen von 
anderen im Netz.

Beitrag #6547382 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547383 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547385 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547388 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547390 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Uwe S. (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube nicht das Du meine Fachliche  Kompetenz bewerten kannst, eine 
fachliche Aussage wäre besser, Denn noch immer gilt das Ohmsche Gesetz 
R=U/I bzw. U=RxI  Also an einem Shunt mit 20 Milliohm  fallen bei 20A 
eine 400 mV ab !!!!!!

Beitrag #6547397 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Uwe S. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Ansatz den ich für sehr gut halte, ich wollte jedoch die 
analogen Eingänge vom NANO benutzen, der AD-Wandler ist mir bekannt und 
habe ihn schon eingestzt. 2 Stck. könnten die 8 Kanäle abfragen zur 
Auswertung. Danke

Beitrag #6547403 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547404 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547413 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547414 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547416 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547419 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jack V. (jackv)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Wen beschimpfst du in deinen Selbstgesprächen eigentlich gerade?

Beitrag #6547426 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547427 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547429 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547433 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Matthias F. (atarist)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mal im Ernst:
Lies dir das mal durch, was du da geschrieben hast! Und versuche mal als 
außenstehender damit klarzukommen.... Es wird dir nicht gelingen!

Die unterhaltamsten Posts kommen von denen, die am wenigsten Ahnung 
haben und sich wahnsinnig aufregen, wenn sie mit der Wahrheit 
konfrontiert werden. Natürlich sind wir alle daran schuld!

Beitrag #6547451 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe S. schrieb im Beitrag #6547383:
> Leider bringt mich Deine Antwort NICHT weiter..........

Was würde dich denn weiter bringen? Was kannst du, was fehlt dir?

Du hast jetzt mehrfach ein Fragment vom Schaltplan gezeigt, in dem das 
allerwichtigste fehlt: Der Mikrocontroller! Der soll doch programmiert 
werden, also muss man auch wissen, wie dieser in die Anwendung 
integriert wurde. Außerdem wären ein paar Erklärungen zum Plan gut, 
insbesondere zu den Ein- und Ausgängen.

Falls du erwartest, dass dir hier jemand das ganze Programm schreibt, 
dann können wir an dieser Stelle abbrechen. Denn angesichts der Art, wie 
du bisher Infos bereit gestellt hast, wird das sogar als bezahltes 
kommerzielles Projekt scheitern.

Du musst das Ding schon selber programmieren. Wir helfen aber gerne bei 
konkreten fragen oder Fehlern.

von Alexander S. (esko) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uwe,

erstmal ein paar Fragen zur Schaltung, damit man dir weiterhelfen kann:

1. MosFET T1 wird von U1 angesteuert um einen Konstantstrom durch
   die Last zu haben. Korrekt?
2. Mit dem Relais U2 kann zwischen zwei Stromhöhen umgeschaltet werden?
3. Funktioniert diese Schaltung so?
4. Hast du sie schon mit 20 A getestet? Was hast du als Last benutzt?

5. Du willst eine Überstromerkennung bauen, die bei 20 A mit einem
   Relais (nicht im Bild) den Strom abschaltet. Richtig?

Viele Grüße
Alexander

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6548492 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.