Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Welchem Arbeitgeber zusagen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jungspundt (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
werde bald mit meinem Abitur abschließen und habe zwei Angebote von nach 
IGM zahlenden Arbeitgebern aus meiner Region für ein duales Etechnik 
Studium.

Erstes Angebot:
Pro
- über 200k Mitarbeiter
- großer bekannter Konzern
- gutes Gehalt
Contra
- Stellenabbau
- Automobilindustrie
- nur eine garantierte 1 jährige Übernahme nach dem Studium (ob es eine 
unbefristete wird steht offen)

Zweites Angebot:
Pro
- robuste zukunftsfähige Branche, von Corona fast nicht betroffen
- kein Stellenabbau
- garantierte unbefristete Übernahme nach dem Studium
Contra
- kleinerer Konzern mit ca. über 20k Mitarbeitern
- nicht bekannter Brand

Bin mir nicht sicher wie ich nun die Lage bewerten soll. Ist die 
ungewisse Zukunft beim ersten Arbeitgeber dem Pluspunkt vom Brand im 
Lebenslauf wert? Oder sollte ich lieber der sicheren Option 2 zusagen 
mit der unbefristeten Übernahme?

von Den O. (denon)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tor Nummer 2

Beitrag #6547217 wurde von einem Moderator gelöscht.
von A. S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt praktisch keinen Vorteil bei 1:

20k ist mehr als groß genug
unbekannter Brand hält Stellen-Konkurrenz fern (macht es auch stabiler)
Das Gehalt jetzt hat nichts (nichts!) mit Deinem Gehalt in den nächsten 
5-10 Jahren zu tun.

Beitrag #6547221 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547222 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Bodo B. (elektromeister) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Jungspundt schrieb:
> Bin mir nicht sicher wie ich nun die Lage bewerten soll. Ist die
> ungewisse Zukunft beim ersten Arbeitgeber dem Pluspunkt vom Brand im
> Lebenslauf wert? Oder sollte ich lieber der sicheren Option 2 zusagen
> mit der unbefristeten Übernahme?

Was ist an Option 2 sicher? Die unbefristete Übernahme wird auch nur 
unter bestimmten Bedingungen zugesagt. Du glaubst doch nicht im Ernst, 
dass sie dich übernehmen, wenn sie in 3 Jahren anfangen müssen, Stellen 
abzubauen? Lies das Kleingedruckte.

Antizyklisch bewerben, also Option 1! Wenn sie jetzt Stellen abbauen, 
sind sie in 5 Jahren wieder ein solides Unternehmen. Option 2 
überschreitet gerade seinen Zenit, wird Ende 2021 abstürzen und daran 
noch mindestens 5 Jahre zu knabbern haben.

Und wer von Brand faselt, ist es eh nicht wert, sich später zur 
Bildungselite zu zählen. Mach besser ne Ausbildung zum 
Dönerfachangestellten. MäckDöner ist ein echt geiler Brand, und da 
kannst du noch richtig was lernen. Wer weiß schon, wie man Fleisch durch 
verschimmeltes Brot, Kleister und Sägemehl ersetzt?

Jungspundt schrieb:
> werde bald mit meinem Abitur abschließen

Das bezweifele ich.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jungspundt schrieb:
> Ist die ungewisse Zukunft beim ersten Arbeitgeber dem Pluspunkt vom
> Brand im Lebenslauf wert?
Ich dachte, vor dem einzigen Brand dort ein - zu sehen.

> Ist die ungewisse Zukunft beim ersten Arbeitgeber dem Pluspunkt vom
> Brand im Lebenslauf wert?
Kommt drauf an, wie wichtig dir so ein zünftiger Brand ist. Was hast du 
für ein Handy und welche Klamotten und Schuhe müssen es sein? Wenn du es 
brauchst, dass du vor den Fanboys rumprotzen kannst "I schaff beim 
Daimler!", dann musst du natürlich zum Daimler. Und hechelst dort von 
"Jobgarantie" zu "Jobgarantie"...

Beitrag #6547248 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547251 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547254 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547255 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6547286 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Weich W. (hand_werker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jungspundt schrieb:
> - kleinerer Konzern mit ca. über 20k Mitarbeitern

20k? Was ist das denn für eine kleine Klitsche? Haben die überhaupt 
schon nen Gewerbeschein oder sind die noch bei Mutti und Vati in der 
Garage? Würde aufpassen dass sie dir nicht einen Autoreifen statt einem 
Bürostuhl hinstellen.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6547337 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Konzernmitarbeiter (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz Klar Nummer 1.

Das wird deine erste Stelle, du wirst dich auf ein lausiges 
Einstiegsgehalt einlassen. Beim Konzern kriegst du da schon mal mehr als 
in der kleineren Bude. Der Konzern wird in 5 Jahren wieder aufgeholt 
haben und du hast, sollte ein einem Bereich keine Stelle frei sein, die 
Möglichkeit in andere Abteilungen zu wechseln.
Sollt der Konzern in 5 Jahren pleite gehen/ Stellen abbauen, dann steht 
das groß in der Zeitung in deiner Region und vllt sogar bundesweit. Du 
bist dann einer der Ersten die gehen werden müssen und genau da liegt 
dein Benefit: Story of your Life:
Du wurdest nicht wegen unfähigkeit gefeuert, sonden wegen 
Strukturwandel, da du ein Teamplayer bist hast du den Familienvätern im 
Konzern den Vorrang gelassen und weil du hungrig auf neue Aufgaben bist, 
wechselst du ProAktiv schon bevor du offiziell gehen muss.
Wechseln bringt Gehaltssprünge und ich rede hier nicht von 2-3% 
Inflationsausgleich für die sich die IGM die Eier lecken lässt.
Ich rede hier von 15-20T€ im Jahr.

Mein Weg:
24J, frischer Dipl. Ing ET --> 40T im Konzern
26J  Wechsel in andere Abteilung, Chef wollte mich unbedingt haben --> 
65T
30J  Nachverhandelt, innovative Ideen eingebracht und zielführend 
umgesetzt --> 75T.

VG

von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Jungspund ist vermutlich noch keine 20 Jahre und trifft eine für ihn 
wichtige Entscheidung.

Ich hatte als junger Bursche ab und zu einem einzelnen Schlag von meinem 
Vater bekommen. Es hat nicht geschadet. Aber ich dachte, darüber seien 
wir heute hinweg, weil es wenig konstruktiv ist.

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Konzernmitarbeiter schrieb:
> Mein Weg: 24J, frischer Dipl. Ing ET --> 40T im Konzern
> 26J  Wechsel in andere Abteilung, Chef wollte mich unbedingt haben -->
> 65T 30J  Nachverhandelt, innovative Ideen eingebracht und zielführend
> umgesetzt --> 75T.

Wenn man deinen reißerischen Text davor liest, ist das ja relativ 
ernüchternd. Deine Zahlen sind nichts besonderes, sondern geben eher den 
üblichen Weg wieder, wenn man nicht gerade negativ auffällt. 75k € mit 6 
Jahren Berufserfahrung sind im IG Metalltarif als Ingenieur wohl eher 
Durchschnitt oder etwas darunter.

von AVR (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ACDC schrieb im Beitrag #6547221:
> Das kann nur LIDL sein

Was ist der Unterschied zwischen E-Technik und Lidl?

Lidl lohnt sich.

von dem der Eisenlötkloben klemmt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fördermittel Fachleiter schrieb im Beitrag #6547221:
> Das kann nur EIN LIDL sein

Das glaub ich auch

von Mr. X (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm den wo die Mieten geringer sind.

von Jungspundt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mr. X schrieb:
> Nimm den wo die Mieten geringer sind.

beides Großstädte; also relativ ähnlich

Beitrag #6548077 wurde von einem Moderator gelöscht.
von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bodo B. schrieb:
> Und wer von Brand faselt, ist es eh nicht wert, sich später zur
> Bildungselite zu zählen.

Immerhin reicht es vielleicht zum BWLer.

wendelsberg

von Der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> Ich hatte als junger Bursche ab und zu einem einzelnen Schlag von meinem
> Vater bekommen. Es hat nicht geschadet.

Wenn Du so einen Scheiß schreibst, erkenne ich DEUTLICH Deinen Schaden.

Krippä, Grattla, Hodalump, dreckata, a gscheide Watschn hod no koam 
gschod!

Das war mein tägliches Brot.
Es war ein schlechtes Brot.

Beitrag #6548135 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Erstaunt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Well that escalated quickly.

Wo bleibt eigentlich Senf. D. der uns aufklärt das er ja einen Corona 
Bonus bekommen hat?

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Erstaunt schrieb:
> Well that escalated quickly.

Es ist schon merkwürdig, welchen Spam die Moderation hier stehen lässt, 
der nichts mit dem Thema des Threads zu tun hat. Aber wenn ich im 
anderen Thread "BBG gestiegen" auf die Frage, ob man persönlich im 
letzten Jahr profitiert hat, schreibe, dass ich maximal profitiert habe, 
da mein Gehalt um 20 % und mein Vermögen und 65 % gestiegen ist, dann 
wird gelöscht. Ich kann mir das nur mit dem Neid des Mods auf meine 
Gewinne erklären.

von Der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> da mein Gehalt um 20 % und mein Vermögen und 65 % gestiegen ist,

Armes Schwein.

von Kaffeesatzentsorger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entscheidend sind die Studieninhalte, ansonsten den mit dem kürzesten 
Anfahrtsweg.

von Der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Es ist schon merkwürdig, welchen Spam die Moderation hier stehen lässt,
> der nichts mit dem Thema des Threads zu tun hat.

Was ist denn das Thema?
Reicht mir eine große Firma,
oder will ich lieber doch die größere??

Kein:
Was kann ich? Was will ich? Wer bin ich?
Keinerlei Selbsterkenntnis.

Die Frage des TO ist Spam pur.

Beitrag #6548194 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Quereinsteiger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daimler ist nicht gerade bekannt dafür, dass alle dualen Studenten 
übernommen werden. Geschweige denn, dass sie sich die Stelle nach dem 
Studium groß aussuchen können. Gleichzeitig wirst du dank IGM nicht so 
schnell verhungern und falls man dich nicht übernimmt, nehmen dich die 
Dienstleister... weil du schon mal Daimler-Luft geschnuppert hast. Ob in 
3-4 Jahren Einstellungsstopp ist, kann man nicht wissen.

Was reizt dich fachlich denn mehr und wo willst du langfristig hin? Das 
Gute an Daimler: Da kannst du bis zur Rente bleiben und bei Langeweile 
die Fachabteilung wechseln, ohne jemals Gehaltsabstriche zu machen.

Beitrag #6548497 wurde von einem Moderator gelöscht.
von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der schreckliche Sven schrieb:
> Wenn Du so einen Scheiß schreibst, erkenne ich DEUTLICH Deinen Schaden.

Solange die Schläger hier die Botschaft verstanden haben, wäre es mir 
recht.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Quereinsteiger schrieb:
> Das Gute an Daimler: Da kannst du bis zur Rente bleiben und bei
> Langeweile die Fachabteilung wechseln, ohne jemals Gehaltsabstriche zu
> machen.

Wie Daimler Werke rasiert

Der Daimler-Konzern ist ins Schlingern geraten. ArbeitnehmerInnen müssen 
Transformation mit ihren Jobs bezahlen.

https://taz.de/Jobabbau-beim-Autokonzern/!5740272/

Beitrag #6548568 wurde von einem Moderator gelöscht.
von BBBB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Wie Daimler Werke rasiert

Mal wieder typisches Finanzberater Wording. Rasiert werden höchstens 
Bärte.
Die Frage ist immer wieder: Wieviel Neid passt in wenige Worte? FB ist 
hier ein wahrer Meister der Neid-Platitüden.

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BBBB schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Wie Daimler Werke rasiert
>
> Mal wieder typisches Finanzberater Wording. Rasiert werden höchstens
> Bärte.
> Die Frage ist immer wieder: Wieviel Neid passt in wenige Worte? FB ist
> hier ein wahrer Meister der Neid-Platitüden.

Daimler wollte F.B. aus guten Gründen nicht nehmen, als er sich dort 
früher mal beworben hat. Resultat: Verletzter Stolz vermischt mit Neid 
und Missgunst.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Senf D. schrieb:
> Daimler wollte F.B. aus guten Gründen nicht nehmen, als er sich dort
> früher mal beworben hat. Resultat: Verletzter Stolz vermischt mit Neid
> und Missgunst.

Worauf denn neidisch? Habt ihr noch nicht mitbekommen, dass alleine 
meine Aktiengewinne inzwischen höher sind als euer IGM-Gehalt? Diesen 
Monat aktuell wieder über 20k im Plus.

von Ponyhof (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> dass alleine
> meine Aktiengewinne inzwischen höher sind als euer IGM-Gehalt? Diesen
> Monat aktuell wieder über 20k im Plus.

Ich verdiene gar nicht nach IGM, sondern nach was anderem, aber das nur 
nebenbei. Pecunia no olet, egal woher es kommt.

Es ist immer verdächtig, wenn man auf die Neidfrage antwortet indem man 
mit etwas vermeintlich Größerem protzt. Das wirkt nicht wirklich 
entspannt.

Warum gehst Du noch zur Arbeit? Aus Spass an der Freude?

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ponyhof schrieb:
> Warum gehst Du noch zur Arbeit? Aus Spass an der Freude?

Ja. Ich verbringe einen signifikanten Teil meines Lebens dort. Sollte 
Spaß machen.

von Weich W. (hand_werker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollte Daimler denn duale Studenten, also die billigsten 
Mitarbeiter und zugleich den Nachwuchs und die Hoffnung des ganzen 
Unternehmens, kündigen? Als erstes muss mal der ganze Boomer-Ballast 
weg, der nur Kaffee trinkt sowie eine Zeile Excel pro Woche ausfüllt und 
dafür 9k brutto bekommt!

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6549325 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Trump (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weich W. schrieb:
> Boomer-Ballast
> weg, der nur Kaffee trinkt sowie eine Zeile Excel pro Woche ausfüllt und
> dafür 9k brutto bekommt

so true, so sad

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ponyhof schrieb:
> Es ist immer verdächtig, wenn man auf die Neidfrage antwortet indem man
> mit etwas vermeintlich Größerem protzt. Das wirkt nicht wirklich
> entspannt.

Wenn ihr so entspannt seid, warum seid ihr dann nicht in der Lage, meine 
Beiträge einfach zu ignorieren? Warum werdet ihr regelmäßig getriggert, 
wenn ich hier ganz neutral einen Beitrag aus der taz (Qwertz' 
Lieblingszeitung!) zitiere oder schreibe, dass ich ein Vielfaches eures 
Einkommens habe?


> Warum gehst Du noch zur Arbeit? Aus Spass an der Freude?

Lies meine alten Beiträge, dort habe ich es schon dutzendmal erklärt. 
Die Arbeitszeit will ich bei Gelegenheit reduzieren.

Du könntest ja spaßeshalber auch Qwertz fragen, warum er trotz 110k und 
vorgeblich dickem Aktiendepot noch regelmäßig Überstunden schiebt.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo wir gerade beim Thema Daimler sind: Bei Daimler stehen die Bänder, 
weil sie keine Halbleiter mehr bekommen. Die Hersteller beliefern lieber 
andere Kunden, die besser bezahlen. Ich habe es euch prophezeit: Die 
Zeiten der Preisdrückerei sind vorbei. Daimler & Co. sind jetzt nur noch 
Bittsteller, die sich hinten anstellen müssen. Egal ob bei Chips oder 
Batterien. Irgendwann wird sich das auch aufs Gehalt und die 
Arbeitsplätze auswirken. Bonus für 2021 wurde ja schon gestrichen.

https://www.swr.de/swraktuell/mangel-an-computerchips-bremst-die-autoproduktion-100.html

Beitrag #6549436 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Englische Mutante (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles quatsch. Man hat lediglich den Bedarf an Chips falsch 
eingeschätzt. Jetzt dauert es halt ein paar Takte bis Angebot und 
Nachfrage wieder zusammen passen.

von Verwalter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Du könntest ja spaßeshalber auch Qwertz fragen, warum er trotz 110k und
> vorgeblich dickem Aktiendepot noch regelmäßig Überstunden schiebt.

Also liebe/r/s Qwertz: Warum nur? Wir verstehen es nicht.

von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verwalter schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Du könntest ja spaßeshalber auch Qwertz fragen, warum er trotz 110k und
>> vorgeblich dickem Aktiendepot noch regelmäßig Überstunden schiebt.
>
> Also liebe/r/s Qwertz: Warum nur? Wir verstehen es nicht.

Weil es Spaß macht?

Ich habe keine Ahnung, ob er Kinder hat oder zu pflegende Angehörige. 
Das wäre m.E. der einzige Grund, sich ein wenig einzuschränken.

Wenn er mit den Überstunden auch noch dazu beiträgt, dass der Spaß noch 
ein wenig länger andauern kann, wäre das sogar win-win.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> Weil es Spaß macht?

Nein, aus Spaß macht er das nicht. Er sagt doch immer, für weniger als 
110k würde er seinen Job nicht machen.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Englische Mutante schrieb:
> Alles quatsch. Man hat lediglich den Bedarf an Chips falsch
> eingeschätzt. Jetzt dauert es halt ein paar Takte bis Angebot und
> Nachfrage wieder zusammen passen.

Ihr meint, Daimler schnippt mit den Fingern und die Chiphersteller 
springen? Das hat vielleicht beim kleinen Mittelständler funktioniert, 
der nur ein oder zwei Autohersteller beliefert. Jetzt seid ihr nur noch 
kleine Bittsteller, die mit Apple und anderen um Chips und Batterien 
konkurrieren und sich hinten anstellen müssen, weil sie die Preise nicht 
zahlen wollen oder können. Allerdings werden die fehlenden Bauteile die 
Preise treiben und die Inflation beschleunigen. All euer Erspartes und 
eure Altersvorsorge wird dadurch entwertet.

"Als ich hier meinen Arbeitsvertrag unterschrieben habe, da dachte ich, 
der hält bis zu Rente. Wir Mitarbeiter erwirtschaften die Millionen- und 
Milliardengewinne für Daimler. Und der Stellenabbau soll der Dank dafür 
sein?"

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/mobility/von-daimler-zu-tesla-mercedes-werksleiter-aus-berlin-a/

Kleine Richtigstellung: Gewinne erwirtschaftet ihr schon lange nicht 
mehr. Da ist es nur folgerichtig, dass wahlweise euer Gehalt gekürzt 
oder eure Stelle gestrichen wird.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Englische Mutante schrieb:
> Alles quatsch. Man hat lediglich den Bedarf an Chips falsch
> eingeschätzt. Jetzt dauert es halt ein paar Takte bis Angebot und
> Nachfrage wieder zusammen passen.

Weltweite Knappheit an Halbleitern wird noch mindestens sechs, 
vielleicht sogar neun Monate andauern. Produktion der deutschen 
Autobauer gefährdet. Es kommen schwere Zeiten auf die Autobauer zu.

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/corona-krise-sorgt-fuer-weltweite-knappheit-an-halbleitern-und-gefaehrdet-die-produktion-der-deutschen-autobauer-a/

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> A. S. schrieb:
>> Weil es Spaß macht?
>
> Nein, aus Spaß macht er das nicht. Er sagt doch immer, für weniger als
> 110k würde er seinen Job nicht machen.

Meinst du mich? Dann verbreite bitte nicht schon wieder Lügen aus 
niederen Motiven.

Ja, ich übe meinen selbstgewählten Beruf als angestellter Ingenieur sehr 
gerne aus, und er macht mir Spaß (natürlich nicht ständig zu jeder Zeit, 
aber im Allgemeinen schon).

Ich sage auch nicht, dass ich nicht für weniger als 110k € 
Bruttojahresgehalt arbeiten gehen würde. Allerdings halte ich meine 
Gehaltssumme (tatsächlich ist es noch ein wenig mehr) für ein faires 
Gehalt als Kompensation für meine Wertschöpfung. Gutes Geld für gute 
Arbeit. Ich jammere nicht, dass es zu wenig wäre, aber zu hoch finde ich 
es auch nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.