Forum: HF, Funk und Felder EMF Messung 3,5 GHz Band mit Spektrumanalysator R&S FSH6


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Marc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Zusammen,

Ich will eine EMF Messung des 5G 3.5 GHz Band machen und kriege beim 
Speltrumanalysator nur Kanäle mit FDD Verfahren rein. Ich hab gesehen 
das im 3.5 GHhz Band TDD als Duplexverfahren verwendet wird. Kann mir 
jemand sagen, wie ich das mit dem FSH6 messen kann, da ich bei TDD ja 
Zeitschlitze erfassen muss bei einer Frequenz....geht das überhaupt mit 
einem Spektrumanalyzer? Ich vermute, dass das der Grund ist, weshalb ich 
kein Signalausschlag für das Band bekomme. Ich messe ganz einfach mit 
einer Hyperlog Antenne am Signaleingang.

Viele Grüße und besten Dank schonmal

Marc

von Michael M. (michaelm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die "normal sterbliche" interessierten und mitlesenden HFler:

EMF-Messung = Messung ElektroMagnetischer Felder
FDD-Verfahren = frequency division duplex
TDD-Verfahren = time division duplex

Ein HOCH auf die Abkürzungen... :-D
Michael

: Bearbeitet durch User
von Bernd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc schrieb:
> Moin Zusammen,
>
> Ich will eine EMF Messung des 5G 3.5 GHz Band machen und kriege beim
> Speltrumanalysator nur Kanäle mit FDD Verfahren rein.
Aha.

> Ich hab gesehen
> das im 3.5 GHhz Band TDD als Duplexverfahren verwendet wird. Kann mir
> jemand sagen, wie ich das mit dem FSH6 messen kann, da ich bei TDD ja
> Zeitschlitze erfassen muss bei einer Frequenz....geht das überhaupt mit
> einem Spektrumanalyzer?
Warum nicht? Der klassische Spektrumanalysator (mit Sweep) funktioniert 
gut mit klassischen Modulationsarten wie AM und FM. Bei gepulsten 
Signalen, wie WLAN oder Bluetooth, kommt er an seine Grenzen.

Dafür wurden die Real-Time-Spektrumanalysatoren erfunden (mit FFT), die 
auch bei gepulsten Signalen eine gewisse Charakterisierung zulassen.

> Ich vermute, dass das der Grund ist, weshalb ich
> kein Signalausschlag für das Band bekomme. Ich messe ganz einfach mit
> einer Hyperlog Antenne am Signaleingang.
Was genau willst Du denn an den 5G-TDD-Signalen messen?

Für so spezielle Modulationsarten verwendet man einen Analyzer, der 
entsprechende Optionen mitbringt. Für 5G wären das z.B. K144, K145 und 
K146. Oder gleich ein Gerät, was für diesen Zweck optimiert wurde, wie 
den CMW500.

von GHz N. (ghz-nerd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nur um "Zeitschlitze erfassen bei einer Frequenz" geht, kannst 
du es allenfalls mit dem zero span Modus versuchen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.