Forum: Haus & Smart Home Balkontür einstellen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dunky (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ok es ist keine elektronische Frage aber evtl kann mir ja jemand helfen. 
Weiß jemand wie ich bei so  einer Balkontür den Anpressdruck erhöhen 
kann? Das ist das Scherenlager(? Korrekte Bezeichnung) rechts oben.
Der Griff ist auf der linken Seite.
Die Türen in den Youtube tutorials sind irgendwie neuer und haben mehr 
Schrauben zum Einstellen.
Es handelt sich um eine Kunststofftür.
Weiß jemand was da zu tun ist? Falls benötigt kann ich auch mehr Fotos 
machen

Danke schon mal!

von Oh, moi, wie doof (Gast)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Türen werden nicht gepresst!

von Josef G. (0123456789)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Die scherenlagerseitige Verriegelungszunge scheint "in der Luft zu 
hängen". Schaue noch einmal genau dort hin. Es sieht so aus, als ob du 
zuerst den gesamten Fensterflügel anheben müsstest. Es sollte im 
Ecklager (der untere Aufhängepunkt des Fensterflügels) dafür eine 
Stellschraube geben.

Und dann bin ich mir nicht ganz sicher, ob du den Anpressdruck 
verstellen kannst an genau dieser Stelle. Du müsstest mit einem 
Taschenspiegel nach Einstellmöglichkeiten suchen.

Was du machen kannst ist, die "eiförmigen" Verschlusszapfen in der 
Umgebung der von dir fotographierten Stelle zu suchen und sie ein wenig 
zu verdrehen. (Es reiche eine Komizange oder ähnliches) Und sie aber 
auch gut zu schmieren!

Suche eher in der Mitte des Fensterflügels, dort wo die Schere zu Ende 
ist. und an der lotrechten Seite des Flügels. (aber eh dort auf der 
Bandseite.)

Ansonsten sind die Beschläge von den verschiedenen Beschlägeherstellern 
doch recht unterschiedlich. Aber mit dem Namen des Beschlägeherstellers 
und ggf. der genauen Bezeichnung des Bauteils kannst du evtl. weitere 
Informationen finden.

von Oh, moi, wie doof (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Sage uns doch bitte um was für eine Tür es sich handelt.

Welche Beschläge hat sie?

Originale dichtung benutzt?


Verrate uns doch bitte mehr...

von Oh, moi, wie doof (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Das gezeigte Bild ist eher für den berühmten A....

von Josef G. (0123456789)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, moi, wie doof schrieb:
> Das gezeigte Bild ist eher für den berühmten A....

Nein, denn man sieht darauf, dass der Flügel viel zu tief hängt und 
zuerst einmal das Ecklager vernünftig eingestellt werden muss.

von Kater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dunky schrieb:
> Falls benötigt kann ich auch mehr Fotos
> machen

Das mach dann bitte mal

von Berater (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß jemand was da zu tun ist?

Ja, einfach mal googeln. Oder das richtige Forum auswählen.

von Dunky (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an Josef. Ja diese zapfen mit unwucht habe ich schon verstellt. An 
dem Lager oben ist aber kein zapfen aber dort ist der Abstand recht 
hoch.

An den Rest :mein Gott. Danke für die Belehrung das man Fenster nicht 
presst

Beitrag #6552429 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Josef G. (0123456789)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ja diese zapfen mit unwucht habe ich schon verstellt. An
> dem Lager oben ist aber kein zapfen aber dort ist der Abstand recht
> hoch.

Dann kannst du es dort bei der Schere eben nicht einstellen. Die 
Schließzapfen in der Umgebung müssen es dann halten.
Das Ecklager (also unten) solltest du aber unbedingt einstellen. Dazu 
ist (normalerweise) auf der Oberseite eine Abdeckung, die du entfernen 
kannst und darunter findest du eine Inbusschraube für die 
Höheneinstellung. Eine Seiteneinstellung und eine 
Anpressdruckeinstellung sollte es auch geben.
Das kann u.U. ein bisschen eine Spielerei sein.

Möglicherweise ist dein Fensterflügel verzogen (windschief.) Das dürfte 
bei den Kunststofffenstern nicht so selten auftreten.
Dann könntest du noch versuchen den Abstand des Fensterflügels zum 
Fensterstock so halbwegs gleichmäßig auf alle Seiten zu verteilen. Aber 
reparieren wird man das wahrscheinlich eher nicht können.

Wenn es zu Zugluft kommt, so könntest noch du den Zustand der Dichtungen 
kontrollieren. Auch, ob das Material verhärtet ist.

: Bearbeitet durch User
von Oi (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dunky schrieb:
> Danke an Josef. Ja diese zapfen mit unwucht habe ich schon
> verstellt. An
> dem Lager oben ist aber kein zapfen aber dort ist der Abstand recht
> hoch.
>
> An den Rest :mein Gott. Danke für die Belehrung das man Fenster nicht
> presst

Zapfen mit „unwucht“ gibt es nicht!

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dunky schrieb:
> a diese zapfen mit unwucht habe ich schon verstellt.

Der Zapfen ist doch nicht wie ein Rad fürs Auto, das ausgewuchtet werden 
muss.
Unwucht hat etwas mit dynamischen Effekten bei Drehung zu tun und wird 
durch einen Versatz zwischen Drehachse und Schwerpunkt verursacht.
So schnell drehst du gar nicht am Fenstergriff, dass sich die bemerkbar 
machen würde. ;-)

Beitrag #6552649 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6552760 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6553255 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6553270 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Lämpel (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Oi schrieb:
> Dunky schrieb:
>> Danke an Josef. Ja diese zapfen mit unwucht habe ich schon
>> verstellt. An
>> dem Lager oben ist aber kein zapfen aber dort ist der Abstand recht
>> hoch.
>>
>> An den Rest :mein Gott. Danke für die Belehrung das man Fenster nicht
>> presst
>
> Zapfen mit „unwucht“ gibt es nicht!

Du Klugscheißer.

Dass der Begriff "Exzenter" bzw "Exzenterzapfen" besser passt wolltest 
du absichtlich nicht schreiben oder hast es gar selbst nicht gewusst?

Lehrer Lämpel

von Lärling (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag Herr Lährer, das konnte hier doch niemanden beigebracht 
würden.

von Carsten W. (eagle38106)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Anpressdruck, mit dem ein Fenster gegen den Rahmen drückt, ist fix. 
Den kann man nicht verstellen.
Wenn es durchpfeift, dann ist meistens die äußere Dichtung hart geworden 
und muss ersetzt werden.
Mit den ganzen Stellmöglichkeiten an den Beschlägen kann man nur die 
Lages des Flügels zum Rahmen justieren.

: Bearbeitet durch User
von jobi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls man die Höhe der Türe nicht mehr per Exzenter einstellen kann, 
muss man die Türe aus diesem entnehmen. Wir haben dann (mit Hilfe eines 
Glasers) eine Kugel eines Kugellagers untergelegt und somit die Türe 
höher gesetzt.

Der Pfusch erfolgte schon beim Hersteller bzw. beim Einbau der Türe. Bei 
uns hat es jedenfalls geholfen.

Viel Erfolg

Beitrag #6553922 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Corona Officer (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stillgesessen

Ab in die Ecke, Gras fressen.

von Thomas F. (igel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dunky schrieb:
> Weiß jemand wie ich bei so  einer Balkontür den Anpressdruck erhöhen
> kann?

Leider noch immer kein Foto von der Problemtür.

Hier eine allgemeine Anleitung:
https://www.fensterversand.com/info/anleitungen/fenster/einstellen.php

von kenny (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten W. schrieb:
> Der Anpressdruck, mit dem ein Fenster gegen den Rahmen drückt, ist fix.
> Den kann man nicht verstellen.

Das ist pauschal nicht korrekt.
Bei ein paar Anbietern lässt sich der Anpressdruck jedes einzelnen 
Schließzapfens per Excenter einstellen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.