Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Rückfahrkameras umschalten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hubert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe an meinem Wohnanhänger zwei Rückfahrkameras installiert. Eine 
beobachtet den rückwärtigen Verkehr, die Andere ist auf den Boden 
gerichtet, damit ich beim Einparken eine bessere Sicht habe. Leider 
Besitzt unser Monitor (Radio) nur einen Video-Eingang, sodass ich 
zwischen beiden Kameras umschalten muss.

Ursprünglich habe ich daran gedacht, beim Einlegen des Rückwärtsganges 
das Videosignal umzuschalten. Bei meiner Recherche zur Umsetzung bin ich 
hier auf einen uralten Beitrag gestoßen, in dem jemand etwas ähnliches 
vor hatte. Ihm wurde empfohlen, einfach zwischen den 
Spannungsversorgungen der Kameras umzuschalten.

Ist das wirklich so einfach möglich? Könnte ich beide Kameras mit einem 
Y-Stecker zusammenführen und die Spannungsversorgung mit einem Relais 
umschalten? Oder statt einem Y-Stecker eine kleine Platine, auf der dann 
das Video Signal zusammengeführt und die Spannungsversorgung geschalten 
wird?

Es handelt sich "angeblich" um 1080p Kameras, irgendwo günstig aus 
China. Die machen auch ein gutes Bild. Das Kabel der Kamera ist zunächst 
ein vierpoliges Mini-Din (ich glaube so heist das, habe ich vorher noch 
nie gesehen) und wird dann über einen Steckverbinder auf ein Kabel mit 
Klinkenanschluss geführt, welches in den Monitor gesteckt wird. Es 
gehört jetzt vielleicht nicht mehr zum Beitrag, aber weis jemand die 
genaue Bezeichnung des Steckers?

https://german.alibaba.com/product-detail/slim-4-pin-mini-din-extension-cable-for-170-degree-anti-fog-car-rear-view-reverse-backup-camera-60390543581.html

Mehr als Mini-Din konnte ich nicht herausfinden. In meinem Fall 4-polig 
mit quadratisch angeordneten Anschlüssen. Vielleicht gibt es 
entsprechende Buchsen für Printmontage auf Platinen, damit ich meine 
Kabel nicht zerschneiden muss..

Viele Grüße

von Elektrofurz (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert schrieb:
> Könnte ich beide Kameras mit einem Y-Stecker zusammenführen?

Ja, wenn es ein 50 Ohm HF System ist, besser die beiden Ausgänge mit je 
einem 33 Ohm Widerstand entkoppeln. Wenn es nur ein reines Videosignal 
ist, mit je einem 1k Widerstand entkoppeln.

von Rainer D. (rainer4x4)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofurz schrieb:
> Wenn es nur ein reines Videosignal
> ist, mit je einem 1k Widerstand entkoppeln
Nun, Videosignale werden idR als 75 Ohm Signale übertragen. Nach 1k 
Widerständen wird nix mehr ankommen.
In dem Fall würde ich simple Schalter/Relais benutzen. Sind ja keine 
hochwertigen Übertragungen.
In der Realität benutze ich die beiden Aussenspiegel.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Relais mit 1*UM, gespeist vom Rückfahrscheinwerfer, kann ganz 
einfach das Videosignal umschalten. Das ist hier ja keine 
Braodcastqualität, da eignet sich so gut wie jedes kleine 12V Relais.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer D. schrieb:
> in der Realität benutze ich die beiden Aussenspiegel.

Da wird Dir cm-genaues rangieren kaum ohne Hilfe gelingen?
2 Reed-Relais umschalten wäre meine simple Idee.

von Hubert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

Rainer D. schrieb:
> In der Realität benutze ich die beiden Aussenspiegel.

Sicher, klappt ja bisher auch ganz gut. Eine zusätzliche Kamera sorgt 
aber für mehr Sicherheit beim Rangieren. Auch wäre es nicht das erste 
Mal, dass der Hund schnell und unbemerkt hinter dem WoMo etwas Schatten 
sucht. Natürlich erst, wenn ich schon im Auto sitze und vom Hof rollen 
will. Den siehst du dann über Außenspiegel nicht mehr.. Ist ja auch 
egal.

Die Kamera für den rückwärtigen Verkehr dient zusätzlich als Dashcam. 
Verluste in Bezug auf Qualität sollten also so gering wie möglich sein, 
da wir ja bereits auch jetzt schon nicht unbedingt von hochauflösenden 
Aufnahmen reden.

Also sehe ich immer noch den Splitter mit jeweils 25 Ohm in den Pfäden, 
bei dem die Spannungsversorgung der Kamera über ein Relais geschalten 
wird oder die beide Kameras bekommen permanent Strom und es wird das 
Videosignal umgeschalten. Die Qualitätsmäßig verlustfreiere Variante 
würde ich bevorzugen. Leider kenne ich mich mit Videosignalen absolut 
nicht aus.

Bei der Variante mit dem Splitter käme ja nur die halbe Signalleistung 
der Kamera am Monitor an. Gibts da ein Problem? Beim dauerhaft aktiven 
Betrieb beider Kameras, müsste der Monitor am entsprechenden Eingang 
genügend Leistung zur Verfügung stellen. Ob das so ist, kann ich wohl 
nur ausprobieren..

von Uli S. (uli12us)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mir wurde vom Tüv gesagt, dass es nicht erlaubt ist, während der 
normalen Fahrt die Rückfahrkamera eingeschaltet zu haben. So wie ja auch 
diese Frontkameras eine rechtliche Grauzone sind.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert schrieb:
> Bei der Variante mit dem Splitter käme ja nur die halbe Signalleistung
> der Kamera am Monitor an. Gibts da ein Problem?

Wir wissen nicht, wie die Videoausgänge der Kameras konstruiert sind, 
aber sicher ist, das man beim Zusammenschalten zweier Ausgänge auf jeden 
Fall Pegel verliert - der Kontrast geht also runter. Der Monitor wird 
intern mit 75 Ohm abgeschlossen sein. Führt man Video also über einen 33 
Ohm, wie oben vorgeschlagen, baut man da einen etwa 1:2 Spannungsteiler 
plus die Belastung durch die inaktive Kamera.

Das Problem existiert beim Umschalten des Videosignals nicht und du hast 
auf auf der gewählten Kamera vollen Pegel. Der Qualitätsverlust durch 
ein Relais hingegen spielt so gut wie keine Rolle. Ich würde also 
wirklich mit einem Relais Video umschalten und nicht die Speisung.

: Bearbeitet durch User
von Hubert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank nochmal für eure Antworten!

Matthias S. schrieb:
> Der Monitor wird intern mit 75 Ohm abgeschlossen sein. Führt man Video also über 
einen 33 Ohm, wie oben vorgeschlagen, baut man da einen etwa 1:2 Spannungsteiler 
plus die Belastung durch die inaktive Kamera.

In einem 75 Ohm System müssten die Widerstände am Eingang sowie an den 
Ausgängen doch jeweils 25 Ohm sein?

Dann würde ich zur Variante mit dem Relais tendieren. Es klingt ja jetzt 
nicht so, als wenn ich da groß etwas beachten müsste?

Grüße

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert schrieb:
> In einem 75 Ohm System müssten die Widerstände am Eingang sowie an den
> Ausgängen doch jeweils 25 Ohm sein?

Wir wissen nicht, wieviel Widerstand eine abgeschaltete Kamera am 
Videoausgang macht. Deswegen kann man die genauen Widerstandswerte so 
gar nicht genau festlegen.
Aber das Problem umgehst du ja sowieso, wenn du Video und nicht Speisung 
umschaltest.

Hubert schrieb:
> Es klingt ja jetzt
> nicht so, als wenn ich da groß etwas beachten müsste?

Nö, viel gibts da nicht. COM geht zum Monitor, NC auf die eine und NO 
auf die Rückfahrkamera. Legt man Rückwärts ein, zieht das Relais an und 
verbindet NO mit COM.

: Bearbeitet durch User
von Hubert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte eigentlich eher im Bezug auf das Relais ;)
Dankeschön!

Nochmal kurz zur Frage von dem Stecker in meinem ersten Beitrag. Hat 
jemand eine Ahnung wie der genau heisst? Mit 4-pol mini Din komme ich 
nicht besonders weit. Zumal die Anschlüsse auch teilweise 
unterschiedlich angeordnet sind (quadratisch oder trapezförmig). Hatte 
gehofft das es dafür auch irgendwelche Buchsen in Print-Ausführung gibt, 
weis aber nicht so recht wonach ich suchen soll.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert schrieb:
> Mehr als Mini-Din konnte ich nicht herausfinden.

Die bei Alibaba gezeigten Dinger sind kein Mini DIN. Mini DIN 4-pol 
sieht z.B. so aus:
https://www.reichelt.de/mini-din-printbuchse-4-polig-eb-dio-m04-p7280.html
Foto ist falsch (da vom 6-pol MiniDIN), aber die Zeichnung dadrunter 
zeigt 'echtes' Mini DIN 4-Pol.

Du solltest mögl. mal ein Foto der Stecker machen, die wirklich an den 
Kameras dran sind.

von Hubert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, so kenne ich die Mini-Din Stecker eigentlich auch.

Der Stecker meiner Kamera entspricht dem rechten Stecker auf dem Foto 
von alibaba. Ich habe das Ding vorher noch nie gesehen und nur durch 
Zufall bei alibaba entdeckt.

Finde den Stecker eigentlich ganz gut, weil der schön schlank ist und 
somit das Loch für die Kabeldurchführung nicht so groß werden musste als 
wären direkt chinch Stecker verbaut worden. Wie bereits beschrieben, 
wird der Stecker dann auf ein Verlängerungskabel mit entsprechender 
Buchse geführt, an dessen Ende sich dann ein Klinkestecker befindet.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert schrieb:
> Ich habe das Ding vorher noch nie gesehen und nur durch
> Zufall bei alibaba entdeckt.

Ich nur einmal und zwar als 3-polig am Kontroller für 
China-Standheizung. Da wird es vermutlich nur Kabelkupplungen geben und 
kein Printbuchsenteil.

von Hubert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen!
Ich habe gerade nochmal geschaut, es sind zwei 1080p AHD Kameras. Kann 
ich also immer noch Relais verwenden oder gibt es in diesem Zusammenhang 
Probleme?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert schrieb:
> gibt es in diesem Zusammenhang
> Probleme?

Nö. Wie immer sollte man kurz verdrahten und schön alle Abschirmungen 
miteinander verbinden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.