Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Blaupunkt Essen 21 - AUX nachrüsten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Franz H. (geatschi2)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich bin aktuell dran meinem Blaupunkt Essen 21 aus dem Jahr 1983 
umzubauen. Nachdem das originale Kassettenlaufwerk mechanisch nicht mehr 
funktionierte, wollte ich stattdessen einen AUX-Anschluss bzw. in 
weiterer Folge einen Bluetooth Empfänger nachrüsten.

Aktueller Stand ist soweit, dass das Kassettendeck entfernt wurde und 
ich mit den NF-Umschalter (V1020) mittels UKW/Mittelwelle-Schalter 
zwischen UKW und "Tape" umschalten kann.
Ich habe mir nun einen Ampire BTR200 Bluetooth Empfänger gekauft, 
Spannungsversorgung und Masse am Labornetzteil (gleich wie der Radio) 
angeschlossen und die Klinke (L+R) jeweils auf die beiden NF Eingänge 
(Pin 6 und 8 am Tape Stecker). Anfangs war ganz leise Musik zuhören und 
kurz darauf dürfte es den Bluetooth Empfänger geschossen haben, da die 
"Betriebs-LED" nicht mehr leuchtete.

Hat jemand Vorschläge zu meiner Vorgehensweise bzw. was der Grund für 
den Defekt sein könnte? Ist meine Herangehensweise die AUX Signale 
direkt einzuspeisen ok?

Leider nicht mehr am Schaltplan zu sehen, aber Pin4 der beiden TDA 2003 
gehen zu den Lautsprecherausgängen.

Ich hoffe das verwenden von Bildern mit Quellenangabe ist zulässig.

Danke schon mal,
LG

von Jürgen von der Müllkippe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Franz H. schrieb:
> Ist meine Herangehensweise die AUX Signale direkt einzuspeisen ok?

Aus meiner Sicht ist diese Herangehensweise OK. Da noch die beiden 1k 
Widerstände 1005 und 1008 dahinter geschaltet sind, darf eigentlich nix 
passieren.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Franz H. schrieb:
> Anfangs war ganz leise Musik zuhören und
> kurz darauf dürfte es den Bluetooth Empfänger geschossen haben, da die
> "Betriebs-LED" nicht mehr leuchtete.

Riecht für mich nach Masseproblemen. Eine Frage wäre, ob Klinkenmasse 
und Gerätemasse beim BT-Empfänger das gleiche Potenziel haben.

von Franz H. (geatschi2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Riecht für mich nach Masseproblemen. Eine Frage wäre, ob Klinkenmasse
> und Gerätemasse beim BT-Empfänger das gleiche Potenziel haben.


Das kann ich ja mal durchmessen. Wie sollte/muss es sein?

Beitrag #6553989 wurde vom Autor gelöscht.
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Franz H. schrieb:
> Das kann ich ja mal durchmessen. Wie sollte/muss es sein?

0 Ohm zwischen allen Massen. Das blaue Kabel vom BT-Empfänger nirgends 
anschliessen.

von Franz H. (geatschi2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok. Dann werd ich mir mal einen neuen BT Empfänger bestellen und das 
nochmals testen.  Beim ersten Verusch hab ich die Klinken Masse nicht 
angeschlossen gehabt. Eventuell war das ja das Problem.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.