Forum: Fahrzeugelektronik Kabelkonfektion


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Marco T. (marcotp)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Für einen GPS tracker habe ich einen vorgefertigen Kabelsatz. Die 
Anschlussleitung (1Wire, grün) muss ich verdoppeln um einerseits einen 
Temperatursensor, andererseits einen iButton Reader anzuschließen.

Da ich keine bessere Lösung gefunden habe, habe ich die Leitung 
abgezwickt, mit Adernendhülsen versehen und mit einer Lüsterklemme 
zusammengeschraubt.

Gibt es da eine elegantere Lösung dafür?

von Markus -. (mrmccrash)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wago 221
Crimpverbinder und einschrumpfen
Löten und einschrumpfen

von Identifizierer (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus -. schrieb:
> Wago 221
> Crimpverbinder und einschrumpfen
> Löten und einschrumpfen

Wago 221 ist genauso aufgeblähtes Gedöns wie diese LKL und gar nicht 
elegant.

Löten braucht einen erfahrenen Löter, was mit Hausmittel kalt geht:

Drähte verzwirbeln und die Zwurbelstelle übernnieten z.B. im Messingrohr 
einer Aderendhülse - aber ohne Kunststoffrohr (mit Seitenschneider 
vorher abzwicken ohne das Messingrohr zu verquetschen) sauber und erst 
danach verquetschen + Kunststoffüberzug.

Als Schutz einen flexiblen PVC- oder Schrumpfschlauch VOR der 
Verquetschung an die richtige Stelle = die Seite des Steckverbinders 
schieben und nach der Verquetschung darüberziehen.

Der PVC-Schlauch kann z.B die Ummantelunng einer E-Leitung sein.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco T. schrieb:
> Gibt es da eine elegantere Lösung dafür?

Profis würden alle Leitungen in einem Kabel zu einem Stecker führen 
(z.B. Tempsensor) und ein zweites neues Kabel von dem Stecker zum 
anderen Gerät (iButtonReader), wobei die zu beiden Teilen laufenden 
Leitungen in den Steckkontakten des ersten Geräts zusammen eingecrimpt 
und damit verbunden werden.

Zum Schluss dann ggf. beide Stecker umspritzen.

von Matthias B. (turboholics)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Passende Crimpkontakte besorgen und 2 Adern in einen Kontakt crimpen.

Ebenso wie man alle unbenötigten Adern nicht einfach abzwickt, sondern 
auspinnt und andersweitig verwendet.

VG

von ich² (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias B. schrieb:
> Passende Crimpkontakte besorgen und 2 Adern in einen Kontakt crimpen.

Genau so. Die Kontakte lassen sich aus dem schwarzen Stecker lösen, wenn 
man die Haltenasen eindrückt, sieht man von der Steckseite. Herausziehen 
dann auf der Kabelseite.

von Roland E. (roland0815)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias B. schrieb:
> Passende Crimpkontakte besorgen und 2 Adern in einen Kontakt crimpen.
>
> Ebenso wie man alle unbenötigten Adern nicht einfach abzwickt, sondern
> auspinnt und andersweitig verwendet.
>
> VG

Dafür sind die Adern zu dick. Der Kontakt bekommt die nicht mehr richtig 
zu greifen. Das wird richtiges Gefrickel. Ich glaube nicht, dass der OP 
eine Zange für die Kontakte hat.

Da ist die Lösung mit anlöten, oder mit Aderendhülse ohne Kragen 
ancrimpen und dann einschrumpfen die Bessere.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.