Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frage zu Bauteil (Spannungsregler)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Daniel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann mir jemand die max Verlustleistung des Spannungsreglers nennen? 
Also wie groß der Ausgangsstrom bei gegebener Spannungsdifferenz sein 
darf.

https://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/A200/DS_TS78_SERIES.pdf

Danke :)

: Verschoben durch Moderator
von kenny (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Output current up to 100mA" laut Datasheet.

Welche Randbedingungen liegen denn vor? Vin, Vout???

von kenny (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um welchen Typen geht es dir denn??

von Daniel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, aber was heißt bei den Chinesen "up to"? :/
Eingangsspannung 12 V
Ausgangsspannung 3.3 V
Ausgangsstrom 6 mA

Das Teil soll bis 30V Uein können. Das wäre bei up to 100 mA einiges an 
Lesitung was da weg muss.

von kenny (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Genau, aber was heißt bei den Chinesen "up to"? :/
> Eingangsspannung 12 V
> Ausgangsspannung 3.3 V
> Ausgangsstrom 6 mA
>
> Das Teil soll bis 30V Uein können. Das wäre bei up to 100 mA einiges an
> Lesitung was da weg muss.

Das heißt Du möchtest den TS78L03 nutzen.
Falls ich nichts übersehe sollten deine 6mA bei 12Vin und 3,3Vout keine 
Probleme darstellen.

von Elliot (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Regler haben eine interne Übertemperaturbegrenzung, die den 
Ausgangsstrom abregelt. Du kannst mit etwa 650mW max. Verlustleistung 
(bei Ta=25°) rechnen. Also (Ue-Ua)*Ia=650mW. Daraus kannst du den max. 
Strom unter den jeweiligen Bedingungen bestimmen.

von Daniel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch allen :) Ja, genau, den TS78L03.

Nur wo hast du die 650 mW her?

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Danke euch allen :) Ja, genau, den TS78L03.
>
> Nur wo hast du die 650 mW her?

Da Du ja beharrlich die gewünschte Gehäuseform verschweigst, diese aber 
einen sehr großen Einfluss auf die Entwärmung hat, kann die Antwort aber 
nur lauten:  42 mW oder 42 kW.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Also wie groß der Ausgangsstrom bei gegebener Spannungsdifferenz sein darf.
Das kommt zum allergrößten Teil auf die Umgebungswärme und die Kühlung 
an. Wenn die Umgebungstemperatur 125°C ist, dann ist der erlaubte 
Ausgangsstrom 0mA.

: Bearbeitet durch Moderator
von Elliot (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Nur wo hast du die 650 mW her?

TO92-Gehäuse angenommen. Bei 650mW hat das etwa 100°C Übertemperatur.

von Langweilig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kühlung passiert hier auch über die Anschlussbeinchen.
Beim TO92 weniger, bei den SMD Versionen deutlich mehr.

von Daniel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde gern das SOT-23 Gehäuse verwenden. Gibt's da Standardwerte 
für?

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel (Gast)

>Das Teil soll bis 30V Uein können. Das wäre bei up to 100 mA einiges an
>Lesitung was da weg muss.

Kann er auch - nur eben für paar ms oder µs, bis der Chip eben die 125°C 
erreicht hat, dann macht er zu.
Allerdings ist das bei diesem Extremwert lt. DB nicht mehr konkret 
spezifiziert (weil sinnlose Einsatzkriterien für dieses Teil), ob er 
dabei vielleicht doch irgendwelches Sonderverhalten zeigt.

>Ich würde gern das SOT-23 Gehäuse verwenden. Gibt's da Standardwerte
>für?

Wofür? Für Verlustleistung? Brauchst doch nur irgendeinen Transistor als 
Beispiel hernehmen, bzw. dessen Datenblatt, dann bekommste schon eine 
Idee über die mögliche Verlustleistung dieser Bauform.

: Bearbeitet durch User
von 2aggressive (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elliot schrieb:
> Daniel schrieb:
>> Nur wo hast du die 650 mW her?
>
> TO92-Gehäuse angenommen. Bei 650mW hat das etwa 100°C Übertemperatur.
Zu meiner Zeit, und den damaligen Datenblättern, war das nur etwa die 
hälfte.

Zugegeben: damals war die Natur noch in Ordnung, eine Welt in der 
Insekten und Würmer noch anders schmeckten als Epoxy :D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.