Forum: Markt [V] Platinen für ein Millivoltmeter


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von T. K. (Firma: keine) (t-k)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

möchte jemand die Platinen für ein Millivoltmeter haben?

https://oshpark.com/shared_projects/J7PXEqUC

Es sind 3 unbenutzte hochwertige Platinen.
Alle Details kann man dort zu diesem Projekt finden. Alles
insgesamt basiert auf diesem Teil:

https://www.youtube.com/watch?v=CiTPUmqE3Yg

oder hier:

http://www.paulvdiyblogs.net/2016/09/building-6-digit-digital-milli-voltmeter.html

und wurde eifrig weiter entwickelt und verbessert.
Das wichtigste Teil, das "Caddock 1776-C6815 (1k, 9k, 90k, 900k, 9M) 
resistor network"
gibt es regelmäßig bei Ebay auch aus D, sonst nat. USA.

Preis: 20€, Versand im Polsterbrief, Kommunikation über Email
mail-an-tillk ät web in D

von Michael G. (mjgraf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weißt Du in etwa, was die Komponenten in Summe kosten?

Gruß & Dank
Michael

von T. K. (Firma: keine) (t-k)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das R-Netzwerk so ca. 30€, das geht nicht billiger bei der Präzision.
Das Analog-Zeug (OPV, Uref, Kleinzeug) auch gut 20€
Display, Kabel, Stecker etc. sollte man haben oder ausschlachten.
Gehäuse nach Vorliebe oder Geschick 0-15€.
Wenn man sich Zeit lässt sind hier oder da auch irgendwo mal 10€
weniger zu zahlen bei den Komponenten.
Entschädigt wird man durch die geniale Kalibrierung und die einfache
Bedienung und wenn man will den unabhängigen Einsatz.

Es ist insgesamt nicht im Sonderangebot, aber die erreichbaren Werte
sind mit professionellen Geräten vergleichbar.
Grüße

von T.M .. (max)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Mouser gibts das Netzwerk für ca 22 Euro, die Platine kann man sich 
im 5er Pack bei jlcpcb für ca 7 Eur bestellen.

Beitrag #6559785 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Thomas H. (hubtom)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für OT aber könntest du bitte kurz sagen was mit dem 
Transistortester passiert ist? wollte mir evtl einen zulegen.

von A. K. (foxmulder)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas H. schrieb:
> Sorry für OT aber könntest du bitte kurz sagen was mit dem
> Transistortester passiert ist? wollte mir evtl einen zulegen.

Wurde hier im Forum entwickelt und war damals recht revoulutionär.
Die Chinesen haben es nachgebaut und wahrscheinlich Millionen damit 
verdient.

von Thomas H. (hubtom)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke! Nun aber weiter hier mit den Platinen und viel Erfolg beim 
Verkauf.

von No Y. (noy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
OT:

Na und? Ohne die Chinesen hätte heute nicht fast jeder mindestens 1 da 
man sonst die günstigen Preise nicht geschafft hätte..

Würde mir wünschen, dass die Chinesen noch mehr Opensource Projekte 
"klauen" würden und man noch andere Tools günstig aus China beziehen 
kann..

von Armin X. (werweiswas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas

Ist deine Platine kompatibel zu Pauls
Änderungen?
http://www.paulvdiyblogs.net/2016/09/building-6-digit-digital-milli-voltmeter.html
Wenn ja, würde ich eine nehmen.

Ein Warenkorb mit barbouris Einkaufsliste bei Digikey kommt derzeit auf 
etwa 66$. http://www.digikey.com/short/393771
Paul hat hierzu aber, wenn ichs richtig verstanden habe, andere 
Widerstände genommen.

MfG

: Bearbeitet durch User
von A. K. (foxmulder)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
No Y. schrieb:
> Na und?

Da wir nicht wissen wie die Erfinder dazu stehen, ist eine Diskussion 
wohl sinnlos.
Ich persönlich wäre angefressen.

No Y. schrieb:
> Würde mir wünschen, dass die Chinesen noch mehr Opensource Projekte
> "klauen" würden und man noch andere Tools günstig aus China beziehen
> kann..

Und das ist auch der Grund warum ich nichts Open Source, die lächelnden 
Kollegen sollen Ihre Produkte gefälligst selbst entwickeln.
Ich würde auch keine Elektronik nach China exportieren oder verkaufen, 
jedenfalls nichts "ordentliches" wo viel R&D Aufwand dahinter steckt.

von T. K. (Firma: keine) (t-k)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie ticken die Amis anders als wir hier.
Ich habe weitere 3 Platinen bekommen die ich nun auch nicht gebrauchen 
kann.
Preis: 5 € je Stück zzgl. Porto, Versand im Polsterbrief, Kommunikation 
über Email
mail-an-tillk ät web in D

von Thomas J. (tom16)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hab die eine PM gesendet ...

von Michael G. (mjgraf)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Auch von mir hast Du eine Mail.

von T. K. (Firma: keine) (t-k)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas J. schrieb:
> Hallo, hab die eine PM gesendet ...

Lies meinen Text vom 20.02.2021 22:08 noch mal ganz genau,
besonders die letzte Zeile.

Grüße

von Old P. (Firma: nix) (old-papa)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe Dir schon zwei Mails geschickt (ja, richtige Mails), leider 
keine Antwort...
Schade

Old-Papa

von T. K. (Firma: keine) (t-k)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido Du kennst doch das Forum und speziell den Markt hier.
Angeboten hatte ich im Januar 3 Platinen für 23€ inkl. Versand
Wollte 16 Tage lang keiner. Es hat sich auch keine Gruppe selbsständig
gebildet die sich die Teile hätten aufteilen können. Scheinbar ist die
Jugend damit überfordert wenn es nicht über WhatsApp am Schmierfon 
läuft.

Es wären also knapp weniger als 8€ pro Platine gewesen. Egal.
Dann kaufte ein Typ von einer Uni die Platinen für eine Anwendung. Auch
egal.

4 Wochen später verkaufe ich drei Einzelplatinen für je 8€ inkl. Versand
und bekomme 45 Mails mit geschätzt 25 Seiten Prosa was ich alles noch
dazugeben könnte und wo man bestellt und wie die Teile heißen und ob das
Ding überhaupt funktioniert.

Dann habe ich einfach abgeschalten und den Leuten die Teile gegeben die
sich freundlich und sachlich geäußert haben ohne viel blabla.

Ich habe Dir auf Deine Mail geantwortet, schau mal in den Postkasten.
Grüße TK

von Old P. (Firma: nix) (old-papa)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
T. K. schrieb:

> Ich habe Dir auf Deine Mail geantwortet, schau mal in den Postkasten.
> Grüße TK

Ok, dann ist das wohl so.... Weg ist weg, alle ist alle.

Da sich andere User bei mir gemeldet haben, habe ich die V2.11 nebst 
Displaymodul heute neu gezeichnet (bzw. zum großen Teil neu). Sein 
Displaymodul hat aber Fehler, auch das "Foto" bei den Amis zeigt das so.
(Pins in Reihen sind teilweise verrutscht, s. Foto)
Die Hauptplatine in V2.11 hatte das nur an einer kleinen Stelle.

Wenn ich keine Fehler mehr finde, könnte ich eine Serie beim Chinamann 
bestellen. Sicher nicht so schön Lila, doch (hoffentlich) in gleicher 
Qualität (ja, auch vergoldet, wenn es muss)

Doch bitte jetzt keine Bestellorgien, ich muss das Ganze noch verhirnen.

Old-Papa ätsch web in D ;-)))

: Bearbeitet durch User
von Florian R. (Firma: TU Wien) (frist)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Old-Papa

> (Pins in Reihen sind teilweise verrutscht, s. Foto)

Das könnte Absicht sein, um Stiftleisten beim reinstecken festzuklemmen, 
damit man sie leichter bestücken kann.

Grüße
Flo

von Old P. (Firma: nix) (old-papa)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Florian R. schrieb:
> Hallo Old-Papa
>
>> (Pins in Reihen sind teilweise verrutscht, s. Foto)
>
> Das könnte Absicht sein, um Stiftleisten beim reinstecken festzuklemmen,
> damit man sie leichter bestücken kann.
>
> Grüße
> Flo

Könnte, doch warum dann nicht bei allen?
Auf anderen Platinen hat er auch einen wilden Mix aus geraden Reihen und 
zickzack. Die Platinen wurden auch so gefertigt! Ich nahm zunächst an, 
der Gerberimport hätte Mist gebaut, doch nein, auch die Fotos seiner 
Platinen (auch bei anderen) zeigen das so.
Und soweit wie die außer der Reihe sind, bekommt man die Stiftreihen nur 
mit Gewalt rein. Auch das sieht man auf seinen Fotos, die stehen auch 
oben dann schief.

Ist aber auch egal, wenn ich Platinen fertigen lasse, dann in Reihe wie 
sich das gehört ;-)

Old-Papa

: Bearbeitet durch User
von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Könnte, doch warum dann nicht bei allen?

Old P. schrieb:
> Pins in Reihen sind teilweise verrutscht, s. Foto

scheint eine "übliche" Praxis zu sein, ob von OSH Park oder vom Designer 
weisss ich nicht, war bei meinen Arduino mighty mini 1284p für den ISP 
auch so.

https://644db4de3505c40a0444-327723bce298e3ff5813fb42baeefbaa.ssl.cf1.rackcdn.com/uploads/project/top_image/KaCh1X2a/i.png

das erleichert die ISP Programmierung ohne das man den ISP einlöten 
muss, der steckt dann prima so fest und kontaktiert über die 
Durchkontaktierung.

von Old P. (Firma: nix) (old-papa)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
>
> das erleichert die ISP Programmierung ohne das man den ISP einlöten
> muss, der steckt dann prima so fest und kontaktiert über die
> Durchkontaktierung.

ISP über I2C? ISP über die 16polige Kontakleite eines LCD?
Das war wohl nichts ;-)

Old-Papa

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> ISP über I2C? ISP über die 16polige Kontakleite eines LCD?
> Das war wohl nichts ;-)

ja wer nicht lesen kann, das bezog sich auf MEINE OSH Platine denn dem 
m1284p musste noch ein Bootloader verpasst werden und auf der Platine 
siehst du den typischen 5-Pin ISP.
Manno bist du so alt das du aus dem Bild und Text den zusammenhang nicht 
mehr erkennst?
Ich erklärte warum es beim mighty mini 1284p gemacht wurde, für anderes 
frage doch den Autor!

von Old P. (Firma: nix) (old-papa)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
>
> ja wer nicht lesen kann, das bezog sich auf MEINE OSH Platine denn dem
> m1284p musste noch ein Bootloader verpasst werden und auf der Platine
> siehst du den typischen 5-Pin ISP.

Kann ja sein, doch wie sieht der eingelötete Stecker dann aus?

> Manno bist du so alt das du aus dem Bild und Text den zusammenhang nicht
> mehr erkennst?

Warum soll ich, ich bin wohl zu alt.

> Ich erklärte warum es beim mighty mini 1284p gemacht wurde, für anderes
> frage doch den Autor!

Nö, ich frage ihn nicht.... Weil es mich nicht interessiert. Es ist 
Murks und gut ist.

Old-Papa

: Bearbeitet durch User
von Manfred S. (manfred_s136)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Widerstandsnetzwerk von Digikey bezogen. Die sonstigen 
Teile bei diversen Distributoren. Es ist ein sehr präzises Gerät, und es 
gibt vielfältige Software im Net.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Kann ja sein, doch wie sieht der eingelötete Stecker dann aus?

ich such gerade, glaube habe den nie bestückt Bootloader einspielen 
reichte mir doch!
https://www.mikrocontroller.net/attachment/241335/mighty1_web.jpg
https://www.mikrocontroller.net/attachment/255241/mighty_flach1_2.jpg

ich sehe schon habe keine eingelötet, wozu auch, Bootloader programmiert 
man nicht immer, einmal genügt i.d.R.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.