mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LPC2100 JTAG abgeschossen


Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leutz,

ich hab im wahrsten Sinne den Vogen ... ähhh JTAG meines Controllers
LPC2148 (Keil MCB2140) abgeschossen.

Leider hab ich ein mal nicht dran gedacht die PINSEL's zu ver-odern,
und mir die somit alle gelöscht :-(

Per Philips LPC2000 flash utility hab ich Zugriff über den Bootloader,
kann programme downloaden und diese laufen dann auch.

Nur leider finde ich nicht die richtigen JTAG-Einstellungen im
Datenblatt unter den PINSEL's, da ist nicht einer der JTAG-Pins als
TMS, TCK, ... usw. aufgeführt.


Hat jemand die Grundeinstellungen fürs Programmieren und Debuggen per
JTAG für die 3 Pinsel ;-) für mich ?


Greetz,
/th

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thorsten,

der JTAG hat nicht so viel mit den PINSEL zu tun.
Schau mal nach im Users Manual fuer den LPC2148 Kapitel 22.5 Reset
state of multiplexed pins. P1.26 muss LOW sein bei Reset, das ist er
nur mit einem pull-down Widerstand, empfohlen 4.7kOhm. Dieser
Widerstand ist meistens in einer JTAG Probe enthalten.
Bei jedem Reset kommen die PINSEL register im original Zustand hoch,
einfach die entsprechenden bits nicht programmieren :-)
Ausserdem wichtig, der PIN 0.31, wenn der bei Reset nach low gezogen
ist durch ein externes Signal, dann ist JTAG tatsaechlich disabled.

Hoffe das hilft Dir weiter.

Robert

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Robert,

vielen Dank für die Mail!

Ich verwende das Keil-Board MCB2140, d.h. alles ist bereits fertich
verkabelt ;-)

Es war tatsächlich ein Pinsel-Problem, aus irgendeiner Source im Inet
(bzw. aus mehreren) hab ich mir dann die 3 Pinsel zusammengeklaut.

Leider finde ich das Datenblatt (Users Manual) nicht besonders gut
erklärt, man muss sich vieles arg zusammensuchen, es sind ein paar
Fehler drin, und die JTAG-Anschlüsse sind in den PINSEL-Regs gar nicht
aufgeführt ...
...oder bin ich einfach nur zu blöd, das Datenblatt zu lesen ??

Ist nicht böse gemeint, aber ich bin von den AVR-Datenblättern sehr
verwöhnt. Dort muss ich eigendlich nur das entsprechende Kapitel
aufschlagen und hab alles super erklärt ;-)

Noch viel schlimmer war aber das Samsung-ARM-Datenblatt... Dort stand
etwas auf einer Seite so, und auf der nächsten wieder ganz anders....

Das Datenblatt vom M16C ist auch nicht verkehrt... nur etwas
gewöhnungsbedürftig ;-)


Ist nur arg ärgerlich, wenn man sich mit Problemen rumschlägt, wo das
nciht so schön dokumentiert ist ... heute wars UART & DAC, die mochten
sich nicht gg

Greetz,
/th

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.