Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Netzteil Opencom Extension Board


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Heiko (Gast)


Lesenswert?

Hallo Kollegen,


eine Frage an die DeTeWe/Aastra/Mitel-Kollegen.

Bei der OpenCom 130 macht das Netzteil für das Extension Board häufig 
Probleme.

Die Anlage läuft jahrelang stabil und problemlos. Dann muß sie aus 
irgendeinem Grund mal abgeschaltet werden, und beim Wiedereinschalten 
stirbt das Netzteil.

Ich habe hier noch 2 "tote" Netzteile herumliegen. Hat irgendjemand 
schon mal so'n Ding repariert? Gibt es da Tricks, Erfahrungen und Kniffe 
für eine Reparatur? Der "Topf am Ende des Regenbogens" wäre natürlich 
ein Schaltplan ...

Nach optischer Überprüfung waren keine verdächtigen Elkos zu sehen. Also 
habe ich mit Messungen angefangen.

Das Netzteil liefert 4 Spannungen. 3 Spannungen sind stabil, die +3,3V 
pendeln permanent zwischen 1 und 3 Volt herum. Sind mal die 3 Volt 
erreicht, leuchtet auch die LED auf dem Extension Board, dann geht sie 
wieder aus, und das Spiel beginnt von neuem.

Also werde ich mal versuchen, die Schaltung aufzunehmen, um 
herauszubekommen, wie die 3,3 V erzeugt werden.
Seufz ....

Ich hoffe auf viele hilfreiche Antworten ...

Gruß Ossie

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Heiko schrieb:
> Die Anlage läuft jahrelang stabil und problemlos. Dann muß sie aus
> irgendeinem Grund mal abgeschaltet werden, und beim Wiedereinschalten
> stirbt das Netzteil.

Das war bei der varix200 auch so, da stirbt nichts wirklich, das Ding 
läuft einfach unter Last nicht wieder an.

> Nach optischer Überprüfung waren keine verdächtigen Elkos zu sehen.

Gucken hilft nicht, es sind bevorzugt kleine Elkos verdächtig, auf 
Verdacht tauschen oder messen.

von Jemand (Gast)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
> das Ding läuft einfach unter Last nicht wieder an.
Nur wenn die anderen 3 Spannungen aber wohl so lala voll da sind, wirds 
wohl nicht am Nicht-Anlaufen liegen können?

Manfred schrieb:
> es sind bevorzugt kleine Elkos verdächtig,
Da gibts nur einen kleinen Elko, nur ist der auch nicht des Rätsels 
letzter Schluß.
Die ganzen 4 Spannungen sind verkettet über den 1 Trafo in der Mitte, u. 
über den hinten (oben) liegenden werden die 5 und 3,3 V erzeugt, aus der 
einen U davor mit ca. 41 V.
Das Netzteil ist eigentlich recht simpel aufgebaut, ein Schaltplan wird 
auch nicht zu Lösung weiter helfen, bis auf die Werte die da drin 
stehen.

Wenn sich im Netz-U-Kreis was verabschiedet wäre der Schaltungsteil als 
Bereich dafür vllt. hilfreich.

von Alexander (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Versuche die beiden Kondi austauschen. Im 80 % hilft.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.