Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Velux Kux 100 Rollladensteuerung lässt sich nicht einlernen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Edgar S. (heimwerker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,ich habe ein Problem mit einem elektrischen Rollladenantrieb 
(Außenrollladen) für ein Velux Dachfenster. Wir haben uns im Internet 
einen gebrauchten schwarzen Rollladenmotor geholt und dazu eine 
Steuereinheit Kux 100 ebenfalls im Internet privat bezogen. Das ganze 
hab ich erfolgreich eingebaut. Bei der Inbetriebnahme ist jetzt aber das 
Problem aufgetreten, dass ich den Rollladen nicht programmieren kann. 
Sobald ich die Kux 100 an 230V anstecke beginnt der Rollladen zu zu 
gehen. Unten angekommen fährt er auf Endlage und dann kurz 1 cm zurück. 
Das ist wohl bei den schwarzen Motoren normal da diese recht fest zu 
fahren und so den Rollladen nachträglich noch entlasten. Nur fährt er 
dann nicht mehr hoch also keine fertige Programmierung. Die Steuerung 
muss eigentlich neu sein auch wenn Privatverkauf (die Fernbedienung und 
Anschlussstecker und Schrauben waren alle original eingeschweißt, das 
Zusatzkabel ist noch original verpackt und an der Steuerung kein Kratzer 
das die mal wo angeschraubt war. Ebenso ist alles dabei wie 
Originalverpackung und Beschreibungen). Man soll ja mit der 
Fernbedienung erst auf Stopp drücken und dann runter. Aber auf die 
Fernbedienung reagiert der garnicht. Hab auch schon die Batterien der 
Fernbedienung getauscht und einen Reset gemacht ohne Erfolg. Hab auch 
die Kux versucht zu resetten mit Spannung weg nehmen und auch mit dem 
internen Knopf länger 10 Sekunden drücken auch ohne Erfolg. Ich hab dann 
mal den Motor selber umgepolt also die braune und die weiße Ader des 
Motorkabels an der Kux vertauscht und dann läuft der Motor tatsächlich 
wieder hoch, fährt in Endlage  und wieder 1 cm zurück zum entlasten. 
Aber eben selber wenn man den Netzstecker einsteckt. Wieder keine 
Programmierung möglich. Ich hab von der Steuerung auch schon den 
Kondensator ersetzt weil der irgendwie ne seltsame leichte Schicht drauf 
hatte aber das hat auch keine Besserung gebracht. Wenn ich am Stecker 
messe wo der Motor an der Kux angeschlossen ist kommen da konstant 24 
Volt raus. Die Steuerung will beim vermeintlichen Programmierungslauf 
patu nicht umpolen (müsste ja damit er wieder hoch fährt). Motor fährt 
auf untere Endlage, schaltet selber ab und Spannungsausgang an der Kux 
bleibt mit 24 Volt Ausgangsschaltung beschalten. Hat hier jemand ne 
Ahnung woran es noch liegen könnte oder was man noch versuchen könnte? 
Mir gehen nämlich langsam die Ideeen aus. Ich gehe jetzt mal davon aus 
das der Motor ok ist da wenn ich umpole ja er in seine Endlage fährt. 
Wenn die Fernbedienung ne Macke hat, könnte das vielleicht der Grund 
sein das ich nicht programmieren kann? Wobei der Motor ja sofort los 
läuft und nicht erst wie im Internet beschrieben kurz hoch und dann erst 
runter fährt zum Programmieren. Vielleicht hat ja doch noch jemand eine 
Idee was man versuchen könnte

Beitrag #6566843 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Edgar S. (heimwerker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, danke schon mal für die schnelle Antwort. Du hast deine Steuerung 
ja zurück gegeben. Was nimmst du dann für die 24 V - Versorgung des 
Motors? Der zieht ja doch ein bischen was an Strom. Außerdem ist mir 
jetzt unklar was man dann bei dem Motor noch einlernen muss da er ja 
letztendlich maximal auf den Endschalter fährt und dann selber einen 
Zentimeter zurück stellt und abschaltet. Mit einem normalen 
Wandjalousieschalter wäre ich auch zufrieden gewesen aber wegen der 
benötigten 24 V haben wir dann halt notgedrungen die Steuerung gekauft. 
Sollte die Steuerung nicht zum Laufen kommen wäre ich an deiner Lösung 
sehr interessiert.

Die Steuerung kann ich leider nicht zurück geben, vielleicht hat ja 
diesbezüglich doch noch jemand ne andere Idee wie man die zum Laufen 
bringen kann.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Beitrag #6567050 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Hugo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, vielleicht hilft die Anleitung Fa Meurer Bauelemente

Fahrtweg AUF/ZU bei diesem Velux SML Rollladen Motor Neu Programmieren
Für den Vorgang wird eine Velux Steuerung KUX 100 oder KUX 110 benötigt
Bei der Velux KUX Steuerung einen Reset durchführen (dazu den Knopf 
direkt an der Steuerung für mind. 15 sec. gedrückt halten)
Anschliessend die Velux Steuerung vom 220V Netzt trennen (Netztstecker 
ziehen) warten Sie nun ca. 5 Minuten bis die Steuerung absolut keinen 
Strom mehr hat.
Danach den Netztstecker von der Velux Steuerung KUX wieder in die 
Steckdose stecken
Nun nehmen Sie Ihre Velux Funk Fernbedienung oder den Velux Funk 
Wandtaster, drücken auf der Rückseite den Resetknopf ganz kurz (weniger 
als 2 sec.)
Danach betätigen Sie ganz kurz (nur antippen!, weniger als 2 sec.) erst 
die Stopp,und sofort darauf, die Runter (Abwärts) Taste
Jetzt läuft der Motor in Richtung zu, und speichert anschliessend diesen 
Fahrtweg Neu ab.

von Edgar S. (heimwerker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, danke für die Hinweise. Ich hab es nochmal genauso versucht, es 
bringt leider nichts. Das Problem ist, dass der Motor sobald ich den 
Netzstecker wieder in die Steckdose stecke, anfängt runter zu laufen. 
Und das sollte er eigentlich nicht machen. Laut Recherche muss der 
Rollladen beim Programmierungslauf erst ein kurzes Stück hoch laufen, 
dann sollte er stoppen und ganz runter fahren und dann wieder hoch und 
das Einlernen ist beendet. Sobald er Spannung kriegt, fährt er runter 
auf Überdruck und wieder einen Zentimeter zurück und so bleibt er dann. 
Das die Steuerung die Polarität nicht wechselt ist wohl richtig wie ich 
das woanderst gelesen habe. Der Motor liegt immer konstant an 24V der 
gleichen Polarität. Auf die 24V werden dann die Signale von der Kux 
drauf modeliert und der Motor weiß was er machen soll, also ob er hoch 
runter oder stehen bleiben soll. Also ist der Zustand richtig das immer 
konstant 24V heraus kommen.
Was mir gerade ein fällt: Der Motor war ja gebraucht und es gibt wohl 
die inoffizielle Möglichkeit zwischen die zwei Motordrähte einen 
Kondensator zu hängen damit man die Steuersignale der Kux unterdrücken 
kann wenn man zwei Motoren dran hängen will weil die Kux wohl nur einen 
Motor sonst steuern kann. Wenn jetzt der Vorbesitzer direkt in den Motor 
diesen Kondensator gehängt hat könnte es ja sein das dieser die 
Programmierungsversuche überlagert. Darum fährt der Motor vielleicht 
sofort runter und ende ist. Dann könnte man auch mit einem Schalter an 
der Wand arbeiten und den Rollladen auf und zu fahren weil man die 
Kuxsignale überdeckt und die Kux dann wohl nur als 24V - Quelle 
fungiert. Wenn ich mir das so überlege würde alles darauf hindeuten. Die 
Steuerung sei geprüft worden vor dem Versenden und war eigentlich 
ohnehin neu laut Verkäufer. Ich werde jetzt mal schauen was in dem Motor 
drin ist, vielleicht hab ich ja Glück. Aber wohl erst morgen, nachts 
will ich nicht mehr aufs Dach raus bei dem Regen. Mal sehen was ich dann 
finde

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.