Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fehlersuche LED cube 8x8x8 mit STC12C5A60S2


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Otto E. (otto_kraut)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, vielleicht kann mir jemand Tipps für die Fehlersuche geben:

Ich habe enien LED cube 8x8x8 Bausatz gekauft und nach Anleitung 
zusammengelötet. Ein Schaltplan war bei der Beschreibung nicht dabei, 
lediglich ein Bestückungsplan.

Ähnliche Bausätze zusammenlöten war bisher immer erfolgreich, selbst 
wenn ich keine IC Sockel hatte. Alle Beinchen drin, alle richtig herum 
angschlossen, Widerstandsarray durchgemessen usw. Spannung liegt am 
Prozessor an.


Aber hier steckt der Wurm drin:

Beim Test mit nur einer Reihe LEDs die leuchten nur 3 LEDs schwach 
konstannt auf, es sind die die an C7, C6 und C5 angesteckt sind.

1. Vermutung MPU ist nicht programmiert. Versuch den HexCode 
herunterzuladen scheiterte an meinen Chinesischkenntnissen.  Habe 
einfach einen unprogrammierte STC gekauft, und reingesteckt, nichts 
leuchtet.

2. Ich habe noch eine Bausatz bestellt und zusammengelötet, dieses Mal 
vor allem auf statische Aufladungen geachtet, also mich geerdet, kein 
Teppichboden usw. Genau derselbe Fehler, dieselben 3 LEDs leuchten 
schwach.

3. Mir ein USB Oszilloskop ausgeliehen: Wenn ich an die Prüfspitze und 
den Masseanschluss anklemme sehen ich Impulse von 20 bis 40µs. Die 
Amplitude ist bei den 3 glimmenden LEDs höher als bei den anderen.

Hat jemand eine Idee wie ich den Fehler einkreisen kann?

von mehrFragen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. welchen cube hast du? Link, produktname....
2. zeig mal den bestückungsplan.
3. zeig deinen aufbau her.

von Flip B. (frickelfreak)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf die richtige Polarität hast du geachtet? zeige mal den Aufbau.

von Otto E. (otto_kraut)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die ersten Hinweise:

Die Polarität ist bei diesem Model so, das die einzelnen Anoden auf 64 
verbunden werden und die Ebenen eine gemeinsame Kathode haben.

Die LED cubes mit derselben µP aber zusätzlichem MP3 Player scheinen 
umgekehrt angesteuert zu werden. Aber diese hier sollen so angeschlossen 
werden.

Stromaufnahme ist im Moment max. 80mA.

Anghängt habe ich den Aufbau, wie gesagt zum Testen nur eine Reihe LEDs 
angschlossen. Das sollte aber laut Beschreibung auch so gemacht werden.


Hier noch der Link zum Aufbauplan (pdf Datei)

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwi-k5fN1MHuAhXTBGMBHZJ8Cp8QFjAMegQIAhAC&url=https%3A%2F%2Fwww.mikroshop.ch%2Fpdf%2FAufbau%25203D%2520Cube%25208x8x8.pdf&usg=AOvVaw0mvCreFeZ7qCrL5-nX4mPD

von Otto E. (otto_kraut)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fehler gefunden aber noch nicht gelöst:
beim suchen mit englischen Schlüsselworten bin ich auf diesen Beitrag 
gestossen:

https://github.com/yarivkeinan/8x8x8-led-cube-firmware

Trifft alles genau auf meine beiden kits zu.

Ausserdem konnte ich mir einen STC12.. der programmiert war ausleihen 
und somit den fehlenden Code als einzigen Fehler finden.

Dort ist auch beschrieben wie man es beheben kann, aber
die übertragung scheiterte bisher, da ich die Kommunikation mit einem 
USB zu TTL Adapter noch nicht zum laufen gebracht habe.

"serial timeout"

Adapter wird erkannt (Com6) aber Baudrate oder irgendetwas anderes 
blockieren die Kommunikation.

von otto_kraut (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programm läuft, die Fehlermeldung "serial timeout" konnte ich nur durch 
Austauch des TTL zu USB converters beheben. Beide sind von Profilic:

Der mit der Aufschrift:

USB-TTL
USB-STC-ISP
HW

funktioniert bei der o. g. Methode nicht,

der mit der Aufschrift

USB to TTL
D-SUN

erledigt das flashen problemlos!

Vielleicht hat jemand eine Idee woran das liegen könnte.

Auf jeden  Fall ein tolles Gefühl, wenn man HexCode auf den STC 
übertragen kann, denn so kann ich meine eigenen Muster schreiben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.