Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 12V Schaltsignal via 3V3 nicht invertierend


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alec T. (803)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich muss mit einer 3.3V Schaltspannung ein 12V Steuersignal schalten. 
Das ganze möchte ich in Hardware nicht invertierend haben. Gibt es etwas 
besseres als meinen Entwurf im Anhang? (Weniger Bauteile oder 
idealerweise ohne das einer der Stränge stets eingeschaltet ist und 
strom verbraucht (batteriebetrieben))

Grüße und schönes Wochenende :)

: Verschoben durch Moderator
von Ach Du grüne Neune (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Push-Pull-Ausgang spart Strom. Dafür sollte R6 auf 10k reduziert 
werden.
Es kommt aber auch darauf an, welcher Zustand öfter benötigt wird. Das 
sollte dann der Stromsparendere sein.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Alec T. schrieb:
> idealerweise ohne das einer der Stränge stets eingeschaltet ist
Ein P-Kanal Mosfet hilft dir aus der Klemme:
1
12V o-----------------o------- o
2
                      |        |
3
                    100k    ||-|
4
                      |     ||>'
5
                      o-----||---------> 3V3 am Eingang --> 12V am Ausgang
6
                      |
7
                    |/
8
0V/3V3  ----22k-o---|
9
                |   |>.
10
               22k    |
11
                |     |
12
GND ------------o-----o-------------->

: Bearbeitet durch Moderator
von Bauform B. (bauformb)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alec T. schrieb:
> batteriebetrieben

Ach Du grüne Neune schrieb:
> Es kommt aber auch darauf an, welcher Zustand öfter benötigt wird

und wie viele von diesen Pegelwandler pro Platine gebraucht werden
und ob das 3.3V-Signal bei Reset floatet oder immer aktiv ist
und wo das 12V-Signal hin geht
und wie viel Strom dort fließt (müsste R4 evt. niederohmiger sein?)
und ob in einem der Zustände irgendwo viel Strom fließt, dann darf der 
Pegelwandler in dem Zustand auch mehr brauchen

Die Schaltung im Bild liefert bei Reset 12V, nicht 0V wie das Original.

Wenn es auf der Platine zufällig eine Spannung zwischen ca. 0.8V und 
2.5V gibt, geht es mit einem Komparator wie dem TLV3701 sehr 
stromsparend. Der braucht max. 1uA plus ggf. den Strom für den 
Reset-Pull-Down. Statt der Referenzspannung könnte man auch einen 
zweiten GPIO benutzen und den gegenphasig ansteuern.

Wenn mehr als einer gebraucht wird und im High-Zustand sowieso mehr als 
ein paar mA fließen: TPS4H000. Die brauchen im Standby max. 3uA, 
eingeschaltet 7mA für 4 Kanäle. Für 1 oder 2 Ausgänge nimmt man den 
BTT6200 mit 0.5uA/4mA. Ja gut, Kanonen und Spatzen, aber wenn im 
Endeffekt doch eine Last geschaltet wird...

von Ach Du grüne Neune (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothars Schaltung mit dem P-MOS war doch gut. Wieso hat er sich selbst 
gelöscht?

von Chregu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war präventiv, weil korrekte Beiträge prinzipiell gelöscht werden - 
oder wenigstens Negativbewertung! So wie dieser Beitrag auch!

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> Lothars Schaltung mit dem P-MOS war doch gut. Wieso hat er sich selbst
> gelöscht?
Die Basisschaltungsversion "invertiert": bei low am Eingang kommen 12V 
am Ausgang heraus. Der TO will aber ausdrücklich eine 
"nichtinvertierende" Schaltung.

Aber hier trotzdem nochmal, falls mal jemand sowas braucht:
1
12V o---------------o------- o
2
                    |        |
3
                  100k    ||-|
4
                    |     ||>'
5
                    o-----||--------->  0V am Eingang -> 12V am Ausgang
6
                    |
7
                     \|
8
                      |---o 3V3
9
0V/3V3  ----22k------<|
10
11
12
13
14
GND --------------------------------->

: Bearbeitet durch Moderator
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Sie "invertiert": bei low am Eingang kommen 12V am Ausgang heraus.

Nö, tut sie nicht, irgendwie hast du dich ausgetrickst :-P Wenn ich den 
NPN mit einer Spannung durchsteuere, wird der P-Kanal durchgeschaltet 
und gibt die Ausgangsspannung frei. Da invertiert nix. Der erste Entwurf 
ist also schon der richtige:
Beitrag "Re: 12V Schaltsignal via 3V3 nicht invertierend"

 Wieder nix für Fans der Basisschaltung :-)

: Bearbeitet durch User
von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Nö, tut sie nicht, irgendwie hast du dich ausgetrickst
So sollte das rüberkommen, was ich geschrieben habe: im älteren Post war 
erst die Basisschaltung. Die habe ich dann entfernt und gegen die 
Emitterschaltung ersetzt. Und auf nachrücklichen Wunsch unten wieder 
eingefügt.
Und so ist "der erste Entwurf" eigentlich "der zweite" und andersrum... 
;-)

Seis wie es will, ich habe jetzt ausdrücklich reingeschrieben, was am 
Eingang anliegen muss, um am Ausgang 12V zu bekommen.

: Bearbeitet durch Moderator
von Clemens L. (c_l)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bauform B. schrieb:
> BTT6200. Ja gut, Kanonen und Spatzen

Kleiner (SOT-23) und billiger: UCC27517

Oder den Reset-Pin des TLC555 als Eingang benutzen.

von Bauform B. (bauformb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Clemens L. schrieb:
> Bauform B. schrieb:
>> BTT6200. Ja gut, Kanonen und Spatzen
>
> Kleiner (SOT-23) und billiger: UCC27517

braucht aber ungefähr 500 mal soviel Strom :(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.