Forum: Platinen Bohrdurchmesser FIN40.61.9?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Richard (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Freunde,

ich habe Probleme den Bohrdurchmesser des Relais FINDER 40.61.9 zu 
ermitteln. Leider habe ich kein Relais, sonst hätte ich das selbst 
ausgemessen.

Auch das Datenblatt verwirrt mehr, als das es hilft.

Ich habe den relevanten Ausschnitt mal angefügt.

Ich lese das so, dass der PIN rechteckig mit den Abmessungen 0,4mm und 
1mm ist. Also müsste doch eine Bohrung mit max. 1,1mm ausreichend sein. 
Wenn man weiter nach rechts schaut, steht da 1,5mm? Soll das der 
Bohrdurchmesser sein?
Und wenn ja, warum so groß, wenn doch der Pin max 1mm breit ist?

Danke.
Richard

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Erstmal solltest du über die Diagonale deines rechteckigen PIN 
messen/berechnen.
Und es muß auch noch etwas Luft sein, um die Toleranz der PIN 
untereinander auszugleichen.

von Richard (Gast)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Erstmal solltest du über die Diagonale deines rechteckigen PIN
> messen/berechnen.
> Und es muß auch noch etwas Luft sein, um die Toleranz der PIN
> untereinander auszugleichen.

Nur mal so am Rande, wieso meinst du wohl, warum ich gerade auf die 
1,1mm komme?

von wendelsberg (Gast)


Lesenswert?

Richard schrieb:
> Wenn man weiter nach rechts schaut, steht da 1,5mm? Soll das der
> Bohrdurchmesser sein?

Was sonst?

wendelsberg

von Richard (Gast)


Lesenswert?

wendelsberg schrieb:
> Was sonst?

Dann erklär mir bitte die Abmessungen zu dem Pin und wie das zu 1,5mm 
passt?

von Mathearsch (Gast)


Lesenswert?

Richard schrieb:
> wendelsberg schrieb:
>> Was sonst?
>
> Dann erklär mir bitte die Abmessungen zu dem Pin und wie das zu 1,5mm
> passt?

a²+b²=c²

von Mathearsch (Gast)


Lesenswert?

Ich will nicht vorkauen, aber: Diagonale ziehen von 2 gegenüberliegenden 
Ecken des Pins. Dann könnte es sein, daß Du meinen post verstehst.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Richard schrieb:
> Also müsste doch eine Bohrung mit max. 1,1mm ausreichend sein.

Ja

 > Wenn man
> weiter nach rechts schaut, steht da 1,5mm? Soll das der Bohrdurchmesser
> sein?

Man kriegt dann leichter alle 8 Anschlussfahnen rein.

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Mathearsch schrieb:
> a²+b²=c²

= 1,08 -> 1,1mm

Sag mal, veräppeln kann ich mich selbst. Was willst du mir denn jetzt 
vorgaukeln?

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Mathearsch schrieb:
> Ich will nicht vorkauen, aber: Diagonale ziehen von 2 gegenüberliegenden
> Ecken des Pins. Dann könnte es sein, daß Du meinen post verstehst.

Versteht jeder Schüler, aber du meinst, du kommst da besonders schlau 
rüber.
Also, was willst du mir jetzt weis machen? Dass die Wurzel aus der Summe 
der Quadrate von 0,4mm und 1mm = 1,5mm ist?

von Richard (Gast)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> ...

Danke, beste Erklärung bis jetzt, wobei ich da schon erstaunt bin, dass 
man solch eine Toleranz hat.

von Ignorant (Gast)


Lesenswert?

Kann ein Mod den Thread bitte schliessen?
Dumme Threads sind einfach nur peinlich.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Richard schrieb:

> wobei ich da schon erstaunt bin,
> dass man solch eine Toleranz hat.

Und Du bist Dir sicher, das Du Dein Bohrloch auf vier Zehntel
Millimeter genau bohren kannst?

von Gerald K. (geku)


Lesenswert?

Der größte Abstand der Pins beträgt 25mm.  Bei einem Layout im 2,54mm RM 
liegen die Pins um 0,4mm enger. Bei einer Bohrung von 1,5mm passt das 
Relais auch ins 2,54mm RM (1,5mm - 0,4mm = 1,1mm).

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Und Du bist Dir sicher, das Du Dein Bohrloch auf vier Zehntel
> Millimeter genau bohren kannst?

Wo doch sowieso jeder Boher-Satz vom Obi nur in 1 mm Stufung erhältlich 
ist.

von Bauform B. (bauformb)


Lesenswert?

Noch ein Vorteil: Je größer die Bohrung, umso leichter kann man das Zinn 
absaugen. Idealerweise berührt überhaupt nur ein Pin die 
Durchkontaktierung, weil man ja alle Pins auf einmal rausziehen muss. 
Wenn man das mit allen Toleranzen zusammenzählt, sind 1.5mm immer noch 
knapp.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Richard schrieb:
> Versteht jeder Schüler, aber du meinst, du kommst da besonders schlau
> rüber.

Offensichtlich gehörst Du zu dieser Gruppe, Dein Tonfall ist 
unangemessen.
Willst Du Antworten oder willst Du stänkern?

---------

Du hast 1,08mm ausgerechnet, also bleiben an den engsten Stellen 0,21mm 
Ecke zur Bohrung, wenn der Pin mittig sitzt.

Der Leiterplattenfertiger hat eine Bohrungstoleranz nach unten, die Du 
nicht kennst, sagen wir mal, bei 1,35mm wechselt er den Bohrer. Dann 
bleiben noch 0,13mm. Für eine industrielle Wellenlötung will man 
0,1..0,2mm Luft haben, damit das Lot zuverlässig durchsteigt - also 
passt 1,5mm sauber hin.

Wir hatten mal bei einem Serienprodukt das Problem, dass Bohrungen zu 
eng waren und auf dem Transportweg Bauteile aus der Platine fielen.

---------

Harald W. schrieb:
> Und Du bist Dir sicher, das Du Dein Bohrloch auf vier Zehntel
> Millimeter genau bohren kannst?

Als wir Laborplatinen noch selbst gepanscht haben, konnten wir das. Wir 
hatten Hartmetallbestückte Bohrer von 0,8..1,3mm in Zehntelstufen. Beim 
Heimwerker eher nicht vorhanden, Gühring kennt satte Preise.

Gerald K. schrieb:
> Bei einer Bohrung von 1,5mm passt das
> Relais auch ins 2,54mm RM (1,5mm - 0,4mm = 1,1mm).

Das glaube ich Dir nicht und ist auch nicht Ziel der Übung. Der Pin 
sitzt quer zum Abstand, in dieser Achse sind die 0,4mm nicht voll 
ausnutzbar, weil das flache Beinchen schon vorher anstößt.

Nick M. schrieb:
> Wo doch sowieso jeder Boher-Satz vom Obi nur in 1 mm Stufung erhältlich
> ist.

Es gibt noch andere Lieferanten, ich habe HSS von 1..10mm in 
Zehntelstufen. Macht aber in FR-Leiterplatten keinen Spaß, werden zügig 
stumpf und dünner.

Beim Ali bekommt man Vollhartmetallbohrer fein gestuft für günstig Geld, 
dafür braucht man aber eine sehr gut rundlaufende Maschine und eine 
ruhige Hand, die brechen schnell.

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Und Du bist Dir sicher, das Du Dein Bohrloch auf vier Zehntel
> Millimeter genau bohren kannst?

Ja.

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Ignorant schrieb:
> Kann ein Mod den Thread bitte schliessen?

Aha, aus dem Mathearsch wird also ein Ignorant. Passt auch.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Und Du bist Dir sicher, das Du Dein Bohrloch auf vier Zehntel
> Millimeter genau bohren kannst?

Leiterplattenhersteller können das, arbeiten genauer als 1/10.

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Gerald K. schrieb:
> Der größte Abstand der Pins beträgt 25mm.  Bei einem Layout im 2,54mm RM
> liegen die Pins um 0,4mm enger

Das steht doch hier gar nicht zur Debatte. Das eingestellte Rastermaß 
bei einem Layout ändert doch nichts am Rastermaß des verwendeten 
Bauteils.

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Nick M. schrieb:
> Wo doch sowieso jeder Boher-Satz vom Obi nur in 1 mm Stufung erhältlich
> ist.

Sorry, auch das ist Unfug. Warum unterstellst du mir, dass ich meine 
Bohrer bei OBI kaufe? Erstens sind meine Bohrer 0,05mm abgestuft und 
zweitens verwende ich Hartmetallbohrer, letztere führt OBI für die 
notwendigen Bohrdurchmesser mit Sicherheit nicht.

von Nick M. (Gast)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
> Es gibt noch andere Lieferanten, ich habe HSS von 1..10mm in
> Zehntelstufen.

Echt!?
Und ich dachte Obi ist die Referenz für bestes Werkzeug.

von Wolfgang (Gast)


Lesenswert?

Richard schrieb:
> Versteht jeder Schüler, aber du meinst, du kommst da besonders schlau
> rüber.
> Also, was willst du mir jetzt weis machen? Dass die Wurzel aus der Summe
> der Quadrate von 0,4mm und 1mm = 1,5mm ist?

Du solltest vielleich begreifen, dass es keinen Spaß macht, 8 Pins 
halbwegs gleichzeitig in Löcher zu dressieren, die gerade mal 0.2mm Luft 
bieten.
Mir scheint, du hast noch nie mehrpolige THT Bauteile in einer 
Leiterplatte bestückt.

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
> Offensichtlich gehörst Du zu dieser Gruppe, Dein Tonfall ist
> unangemessen.
> Willst Du Antworten oder willst Du stänkern?

Mit Verlaub, schaue dir mal die Antworten an, klar, man kann versteckt 
Leute für dumm verkaufen und nach außen sieht das "nett" aus, aber ich 
wähle hier lieber die offene Sprache, die in einem ausgewogenen 
Verhältnis zu den "angeblichen" Hilfen liegt. Lies dir doch mal den Müll 
durch...

von Wolfgang (Gast)


Lesenswert?

Wolfgang schrieb:
> die gerade mal 0.2mm
0.02mm

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Wolfgang schrieb:
> Mir scheint, du hast noch nie mehrpolige THT Bauteile in einer
> Leiterplatte bestückt.

Falscher Schein, anstatt die offensichtliche Antwort, nämlich die der 
Toleranz zu stützen, wirst du pampig und stellst mich für blöd da.

Wenn du mit deiner fettigen Brille arbeitest, dann wundert mich das 
nicht, dass du bei weniger Toleranz das Bauteil nicht "dressiert" 
bekommst.

Nimm mal eine gescheite Optik, dann klappts auch...

von Nick M. (Gast)


Lesenswert?

Nachdem die Pins rechteckig sind  können die 1,5 mm Bohrungen nur der 
footprint sein

Toleranzbetrachtungen hat der Hersteller schon berücksichtigt.
Aber man kann dennoch mindestens 40 Postings dazu abladen.

von Praktiker (Gast)


Lesenswert?

Hallo

eventuell sind die 1,5mm auch nur die Durchmesser der leichten 
Vertiefungen auf der "Bodenplatte" des Relais dort wo die Pins -also die 
Lötanschlüsse- sich befinden.
Die "Bodenplatte" ist bei vielen Relais halt um die Pins herum ganz 
leicht vertieft.
Über den Sinn und das warum kann man sicherlich streiten -es ist aber 
oft so.

Zeichnungen verraten nicht alles, gerade bei mechanisch größeren und in 
keiner Weise normierten Abmaßen schadet es nicht sich mal die realen 
Bauteile -auch Stellvertreter oder generell die Sorte von Bauteil- 
anzuschauen und in die Hand zu nehmen.
Ist ähnlich wie es nicht schadet sich mal die real auf Bauteile 
aufgebrachte Logos, den Druck und auch die Farbe (Schwarz ist nicht 
gleich Schwarz) und auch die Struktur des Kunststoffs selbst bei SMD 
Bauteile anzuschauen - man kann damit durchaus Hersteller (auch ohne 
Logo) unterscheiden.

Und der auch muss sein:

Mathearsch - dein Nickname ist Programm? solche "Antworten kommen 
normalerweise nur von schlechten(!) Lehrern oder halt... du hast es ja 
schon selbst geschrieben.
Helfen geht anders...

Praktiker

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
> Macht aber in FR-Leiterplatten keinen Spaß, werden zügig
> stumpf und dünner.

Diese Aussage kann man so nicht stehen lassen. FR steht nur für 
flammhemmend und charakterisiert kein bestimmtes Basismaterial. Wenn 
schon Hartmetallbohrer genannt werden, dann bitte im Kontext FR4.

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Nick M. schrieb:
> Nachdem die Pins rechteckig sind  können die 1,5 mm Bohrungen nur der
> footprint sein

Nein.

von Nick M. (Gast)


Lesenswert?

Richard schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Nachdem die Pins rechteckig sind  können die 1,5 mm Bohrungen nur der
>> footprint sein
>
> Nein.

Warum frägst du denn, wenn du Zeichnungen besser lesen kannst?
Oder frag doch bei Finder nach wenn du dich da auch noch blamieren 
willst.

von Nick M. (Gast)


Lesenswert?

Richard schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Wo doch sowieso jeder Boher-Satz vom Obi nur in 1 mm Stufung erhältlich
>> ist.
>
> Sorry, auch das ist Unfug. Warum unterstellst du mir, dass ich meine
> Bohrer bei OBI kaufe?

Erstens hab ich dir das nicht unterstellt, sondern Harald. Und zweitens 
kümmere dich erst um deinen Ironiedetektor und lass mal das Relais 
liegen.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Richard schrieb:
> Manfred schrieb:
>> Offensichtlich gehörst Du zu dieser Gruppe, Dein Tonfall ist
>> unangemessen.
>> Willst Du Antworten oder willst Du stänkern?
>
> Mit Verlaub, schaue dir mal die Antworten an,

Jetzt reicht es, Du Vollidiot.

Ich habe mich bemüht, Dir eine fachlich sinnvolle Antwort zu liefern, 
aber das willst Du offenbar garnicht haben.

Richard schrieb:
>> Macht aber in FR-Leiterplatten keinen Spaß, werden zügig
>> stumpf und dünner.
>
> Diese Aussage kann man so nicht stehen lassen. FR steht nur für
> flammhemmend und charakterisiert kein bestimmtes Basismaterial. Wenn
> schon Hartmetallbohrer genannt werden, dann bitte im Kontext FR4.

Affenarsch, Klugscheißer, Mobbing-Kiddie.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

MaWin schrieb:

>> Und Du bist Dir sicher, das Du Dein Bohrloch auf vier Zehntel
>> Millimeter genau bohren kannst?
>
> Leiterplattenhersteller können das, arbeiten genauer als 1/10.

Das ist mir klar, falls der TE aber mit einer normalen Tisch-
bohrmaschine bohren will, ist das schon schwierig.

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Nick M. schrieb:
> Warum frägst du denn, wenn du Zeichnungen besser lesen kannst?
> Oder frag doch bei Finder nach wenn du dich da auch noch blamieren
> willst.

Footprint entstammt aus der SMT.

Bei meiner Frage ging es nur um den Bohrdurchmesser, das heißt ja nicht, 
dass ich von anderen Themen keine Ahnung habe. Das wird hier 
unterschwellig unterstellt.

Blamieren tun sich nur die, die meinen sie wären cleverer und posten 
hier lustig irgendwelchen sinnlosen Quark und wenn man sie darauf 
hinweist, werden sie noch frech.

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
> Jetzt reicht es, Du Vollidiot.

Ui, da hat aber jemand ein gaaaaanz dünnes Häutchen. Sach mal, wolltest 
du mich vor wenigen Minuten noch erziehen und mir etwas vom Tonfall 
erzählen???

Sorry, da kann ich nur lachen...

Manfred schrieb:
> Ich habe mich bemüht

Genau, wie in der Schule, stets bemüht...

Manfred schrieb:
> Affenarsch, Klugscheißer, Mobbing-Kiddie.

Na das sagt doch alles zu deinem Kleingeist und deinem achso tollen 
Tonfall.

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> falls der TE aber mit einer normalen Tisch-
> bohrmaschine bohren will, ist das schon schwierig.

Darum geht es doch gar nicht, mit WAS ich bohre, lass doch mal die 
Unterstellungen...

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Nick M. schrieb:
> Erstens hab ich dir das nicht unterstellt, sondern Harald. Und zweitens
> kümmere dich erst um deinen Ironiedetektor und lass mal das Relais
> liegen.

Zu erstens: OK

Zu zweitens: Ich suchte nach einer Antwort, warum muss man dann 
unnötigerweise Ironie behaftete Posts hier verstreuen, die nichts 
bringen?

Und übrigens war ich im Begriff mir solche einen Detektor aufzubauen, 
hätte mir doch mal jemand mal gesagt, welchen Bohrdurchmesser das dazu 
erforderliche Relais hat...

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Wenn du die Platine selbst fertigst und bohrst, warum fragst du dann?
Du nimmst deinen Super-Bohrersatz mit 0,05mm Abstufung und bohrst 
solange auf, bis es passt.

Was sagt denn dein Layout-Programm? Dort ist doch alles fix und fertig.
In EAGLE ist der Drill mit 1,32mm angegeben.

Richard schrieb:
> michael_ schrieb:
>> Erstmal solltest du über die Diagonale deines rechteckigen PIN
>> messen/berechnen.
>> Und es muß auch noch etwas Luft sein, um die Toleranz der PIN
>> untereinander auszugleichen.
>
> Nur mal so am Rande, wieso meinst du wohl, warum ich gerade auf die
> 1,1mm komme?

Mach das ja nicht nochmal mit mir!

von Richard (Gast)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Wenn du die Platine selbst fertigst und bohrst, warum fragst du dann?

Wo steht das denn? Mal wieder Unterstellung, ich habe oben eine ganz 
einfache Frage gestellt...

michael_ schrieb:
> Du nimmst deinen Super-Bohrersatz mit 0,05mm Abstufung und bohrst
> solange auf, bis es passt.

Brauche ich für die Beantwortung der Frage nicht. Dann könnte man das 
ganze Forum hier schließen, wenn jeder seine Frage im Selbstversuchen 
versucht zu beantworten.

michael_ schrieb:
> Mach das ja nicht nochmal mit mir!

Och, du kleines Bübchen, hast du deinen Schnuller verloren?

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Richard schrieb:

> Darum geht es doch gar nicht, mit WAS ich bohre, lass doch mal die
> Unterstellungen...

Das spielt aber eine entscheidene Rolle, wenn man mit Toleranzen
im µm-Bereich umgehen will.

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Das spielt aber eine entscheidene Rolle, wenn man mit Toleranzen
> im µm-Bereich umgehen will.

Leider liegst du hier falsch. Ich will ja gar nicht bohren, bemühe mal 
dein Mausrad ganz nach oben und dann sage mir mal, wo ich bohren will.
Sonst zücke ich gleich noch mein Rasterelektronenmikroskop, welches hier 
ebenfalls nichts verloren hätte.

Bleibt doch alle mal beim Thema und dichtet nichts dazu.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Richard schrieb:

> Ich will ja gar nicht bohren,

Wenn Du nicht bohrst, kannst Du auch nicht Dein Relais bestücken. :-(

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Wenn Du nicht bohrst, kannst Du auch nicht Dein Relais bestücken. :-(

Offensichtlich ist dein Ironiedetektor auch defekt?

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Es wird Zeit, dass dieser Thread vom Schwachkopf "Richard (Gast)" sein 
Vorhängeschloß bekommt. Einen solchen A* sieht man hier extrem selten.

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Es wird Zeit, dass dieser Thread vom Schwachkopf "Richard (Gast)" sein
> Vorhängeschloß bekommt. Einen solchen A* sieht man hier extrem selten.

Ich verstehe die Aufregung überhaupt nicht, ich stelle eine einfache 
Frage und werde für blöd erklärt. Und eines ist sicher, wie es in den 
Wald hineinschallt.

Und ja bitte, schließt diesen Thread endlich, damit ich von solchen 
Taugenichts wie von deiner Sorte verschont bleibe. Keinen Beitrag 
abliefern und wenn, dann nur Frechheiten.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Richard schrieb:

> Ich verstehe die Aufregung überhaupt nicht, ich stelle eine einfache
> Frage und werde für blöd erklärt.

Wenn man blöde Antworten gibt (und bereits die Frage blöd ist),
ist es kein Wunder, das Dich alle blöd finden.

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Richard schrieb:
> Sorry, auch das ist Unfug. Warum unterstellst du mir, dass ich meine
> Bohrer bei OBI kaufe? Erstens sind meine Bohrer 0,05mm abgestuft und
> zweitens verwende ich Hartmetallbohrer, letztere führt OBI für die
> notwendigen Bohrdurchmesser mit Sicherheit nicht.

Hier bestätigst du, dass du selbst bohren willst.

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Wenn man blöde Antworten gibt (und bereits die Frage blöd ist),
> ist es kein Wunder, das Dich alle blöd finden.

Wenn das geistige Niveau nicht vorhanden ist, meine Frage zu verstehen, 
dann mag meine Frage "blöd" sein. Aber das liegt natürlich in der Natur 
eines jeden Einzelnen. Wenn man die Frage blöd findet, warum antwortet 
man dann so umfangreich und so aufgeregt?

von Richard (Gast)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Hier bestätigst du, dass du selbst bohren willst.

Blödsinn, mal wieder reine Unterstellung, nur weil ich sage, was für 
Bohrer ich besitze. Warum dichtest du dir das so zusammen, was willst 
du?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Was für ein lustiger Thread!
Gleich die erste Antwort auf dem Punkt, aber dann statt mitzudenken nur 
Gepöbel vom TO ... in dieser Ausprägung tatsächlich recht selten.

von Nick M. (Gast)


Lesenswert?

Richard schrieb:

> Footprint entstammt aus der SMT.
>
> Bei meiner Frage ging es nur um den Bohrdurchmesser, das heißt ja nicht,

Aha! Und für THT heißt es dann foot print?
Die Frage nach dem Bohrerdurchmesser lässt sich aus deiner Zeichnung 
beantworten: 1,5 mm. Das war gestern so, das ist heute so.
Zur Sicherheit würde ich aber noch morgen abwarten. ;-)

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Was für ein lustiger Thread!
> Gleich die erste Antwort auf dem Punkt, aber dann statt mitzudenken nur
> Gepöbel vom TO ... in dieser Ausprägung tatsächlich recht selten.

Weniger selten ist jedoch die Art und Weise, wie man hier mit einfachen 
Fragen und TO im Forum umgeht. Wird man doch gleich von einem 
"Mathearsch" begrüßt, was sich wie ein roter Faden durch den Thread 
zieht, erst versucht man auf eine vermeintlich freundliche Art und Weise 
einem die eigene Blödheit vorzuhalten, und wenn man merkt, dass man 
selbst dazu selbst zu blöd ist, wird man frech...

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Nick M. schrieb:
> Aha! Und für THT heißt es dann foot print?

Aha, wieder so ein Jünger, der nur stänkern will und Unterstellungen 
verbreiten möchte, habe ich erklärt, musst auch schon den ganzen Thread 
lesen um hier überhaupt nur ansatzweise mitschreiben zu können.

Nick M. schrieb:
> Die Frage nach dem Bohrerdurchmesser lässt sich aus deiner Zeichnung
> beantworten: 1,5 mm.

Darum ging es ja gestern nicht, auch heute nicht, ggf. auch morgen 
nicht. Auch dir empfehle ich mit deinem Mausrad mal ganz nach oben zu 
drehen und dort mal zu lesen, was viele anscheinend in diesem Forum 
nicht können und du zählst offensichtlich dazu...

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Richard schrieb:
> Wird man doch gleich von einem "Mathearsch" begrüßt,

Hast Du Wahrnehmungsstörungen?
Die erste Antwort kam von michael_ und veschrueb exakt die Lösung.
Der nächste Beitrag war von Dir; und er war pampig. Erstaunlich, dass 
danach dann überhaupt noch jemand geantwortet hat!

Bohr Deine Löcher halt mit 1,1 mm und gib Ruhe!

von Richard (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Hast Du Wahrnehmungsstörungen?

Nö.

Percy N. schrieb:
> Die erste Antwort kam von michael_ und veschrueb exakt die Lösung.

Nö.

Percy N. schrieb:
> Der nächste Beitrag war von Dir; und er war pampig.

Hust Nö. das war weder pampig noch frech.

Percy N. schrieb:
> Erstaunlich, dass
> danach dann überhaupt noch jemand geantwortet hat!

Ja, aber wie du selbst, gibt es eine Vielzahl die meinen, hier blöde 
Kommentare abzulassen, selbst um die Uhrzeit!

Percy N. schrieb:
> Bohr Deine Löcher halt mit 1,1 mm und gib Ruhe!

Ich hattes es mehrfach erwähnt, ich will gar nicht bohren, aber du 
scheinst tatsächlich verbohrt zu sein.

Ruhe gibt hier nur der Moderator, der mich hoffentlich bald von solchen 
unqualifizierten Kommentaren verschont.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.