Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug [S]uche Bezeichnung einer Dichtung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas P. (topla)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach der korrekten technischen Bezeichnung einer 
Dichtung, verbaut in einer Waschmaschine zur Abdichtung des beweglichen 
Trommellagers und der Wanne. Das sollten eigentlich Normteile sein, 
Innendurchmesser ca. 82mm, Außendurchmesser ca. 220mm. Im Gummi selber 
findet sich die Bezeichnung 7307.
Hat da jemand eine Idee?

Danke für alle Hinweise,
Thomas

von tg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gummibalg als Suchbegriff geht in die richtige Richtung, aber ich sehe 
gute Chancen, dass es sich bei deiner um eine Sonderanfertigung handelt.

Grüße
tg

von Thomas P. (topla)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis.
Unter Gimmi- oder  Faltenbalg habe ich immer nur axiale Ausführungen 
gefunden, nie radiale wie hier.

Thomas

von Spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Unter Gimmi- oder  Faltenbalg habe ich immer nur axiale Ausführungen
>gefunden, nie radiale wie hier.

Was ist mit Ersatzteillieferanten wie Ersatzteile 24... .

Einfach 'Ersatzteil Waschmaschine' in der Suchmaschine deiner Wahl 
eingeben.

MfG Spess

von Rudolf (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Labyrint-Dichtung...

von Uwe S. (bullshit-bingo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudolf schrieb:
> Labyrint-Dichtung

Das ist ganz was Anderes. Und wenn du es mit th schreibst, kannst du 
dich sogar im Netz dazu informieren...

von Thomas P. (topla)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Labyrinth-Dichtungen sind was anderes, den Gedanken hatte ich nach 
längerer vergeblicher Suche auch schon.

Ersatzteile für Schwarzenberg-Waschautomaten gibt es keine mehr; das 
gute Stück ist eine schöne Erinnerung an unseren lieben Opa, der uns die 
Maschine  1985 anlässlich der Geburt unseres ersten Kindes geschenkt hat 
und kurz darauf verstorben ist.
Bisher waren nur die Lager zu ersetzen, jetzt zum zweiten Mal. Die 
Aufarbeitung der Lager habe ich im Griff, alles Normteile und deswegen 
habe ich auch Hoffnung, dass diese Dichtung ein solches ist.
Leider sind da auch kundige Mechaniker samt den Unterlagen verloren 
gegangen, nur die Schaltpläne habe ich mal beschaffen können.

Thomas

von M.M.M (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas P. schrieb:
> Trommellagers und der Wanne. Das sollten eigentlich Normteile sein,

Das bezweifel ich mal stark. Irgendwie sieht das Teil nicht sehr 
durchdacht aus.   Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

Sieht aus wie ein Radialwellendichtring, an dem ein Faltenbalg befestigt 
ist. Wird das Teil einfach nur auf die Welle aufgeschoben und kann sich 
axial frei bewegen?

> Innendurchmesser ca. 82mm, Außendurchmesser ca. 220mm. Im Gummi selber
> findet sich die Bezeichnung 7307.
> Hat da jemand eine Idee?

Je nach Konstruktion einen Wellendichtring parallel auf der Welle 
anbringen.

MfG

von Thomas P. (topla)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das ist kein Radialwellendichtring.
Außen und innen ist die Dichtung mit einem Spannring befestigt, außen an 
der Wanne der Maschine und innen an der feststehenden Lageraußenseite. 
Die Trommel ist dann an dem drehbaren Innenteil der Lager befestigt. Der 
Radialdichtring für das Lager selber sitzt in dem Lager, je nach 
Ausführung kann das auch ein V-Ring sein. Nötig ist die Konstruktion, um 
die feststehende Wanne gegen die gefederte/gedämpfte Trommel 
abzudichten.

Thomas

von Nick M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich nennt sich das Membrandichtung. Genauer 
Sickenmembrandichtung. Kann aber keine passenden Beispiele finden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.