Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 60V AC erzeugen (10mA)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Oz z. (ozzy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

   Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, aus einer DC Spannung 
(12V) eine 60V AC Spannung zu erzeugen. Mehr als 20mA benötige ich dabei 
gar nicht. Kennt Ihr ein gutes Bauteil hierfür?

   Vielen Dank und viele Grüße

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bei über 13Jahren hier und dann fehlt die Angabe ob Du das für 50Hz, 
60Hz oder 400Hz benötigst, Sinus, oder reicht Rechteck. Das spuckt die 
Glaskugel nicht aus.

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Stichwort MC34063

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oz z. schrieb:

> Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, aus einer DC Spannung
> (12V) eine 60V AC Spannung zu erzeugen.

Kurvenform? Frequenz?

> Kennt Ihr ein gutes Bauteil hierfür?

Ein Bauteil? Sicher nicht. Machbar ist das schon. Z.B. mit einen 
Royer-Converter. Der braucht aber auch mehr als ein Bauteil.

: Bearbeitet durch User
von Carsten B. (cbr)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Vorschlag:

1.Stufe: Oszillatorschaltung
2.Stufe: Verstärkersschaltung
3.Stufe: Trafo zum hochtransformieren.

Gruß

von Oz z. (ozzy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

   ja, das mit der Frequenz wäre gut gewesen... Also der Hersteller 
schreibt 45-70Hz. Zu der geforderten Kurvenform finde ich leider keine 
Angaben...

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Oz z. schrieb:
> ja, das mit der Frequenz wäre gut gewesen... Also der Hersteller
> schreibt 45-70Hz. Zu der geforderten Kurvenform finde ich leider
> keine Angaben...

Dann sag halt was es werden soll. Oder ist das wieder so ein 
hochgeheimes Projekt?

von MaWin (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Oz z. schrieb:
> Kennt Ihr ein gutes Bauteil hierfür?

XR2206 
Ebay-Artikel Nr. 263550317481 
+ TDA7240 + 4.8VA Netztrafo 24V~ verkehrt herum.

von x12z34 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Dann sag halt was es werden soll. Oder ist das wieder so ein
> hochgeheimes Projekt?

Ich vermute - ohne es zu wissen - dass es um solche "schaltbare Folien" 
geht, wie z.B. hier 
https://www.ifoha.de/shop/spezialfolien/buero-praesentation/schaltbare-folie/#gref
[erster Link in Google, keine Beziehung zu dem Shop]

also um auf Fensterscheiben o.Ä. klebbare Folien, die durchsichtig / 
undurchsichtig geschaltet werden können.
Die brauchen eine Versorgung von etwa 60VAC und kommen mit wenigen mA 
aus.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
x12z34 schrieb:
> Ich vermute -

Na, dann müsste er die Frequenz gar nicht ändern können und es täte ein 
stinknormaler Trafo am Wechselstromnetz.

Ach nee, er glaubt, im Auto wären 12V.

https://dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23

Ja, immer wieder schön, wen Leute glauben aus Peinlichkeit lieber 99% zu 
verheimlichen, da kommt immer der lustigste Blödsinn bei raus

von x12z34 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Na, dann müsste er die Frequenz gar nicht ändern können und es täte ein
> stinknormaler Trafo am Wechselstromnetz.

Stimmt schon, wird bei fester Installation normalerweise auch so 
gemacht.
Zumindest solange ein Wechselstromnetz zur Verfügung steht ;-)

MaWin schrieb:
> Ach nee, er glaubt, im Auto wären 12V.

Die Bemerkung verstehe ich nicht wirklich, muss ich gestehen:
Dass die Spannungsversorgung im KFZ "nicht sauber" ist, braucht nicht 
diskutiert zu werden. Diese schaltbaren Folien [falls sie wirklich das 
sind, was der TO meint] brauchen jedoch AC-Versorgung, weshalb das 
DC-Bordnetz des KFZ nicht zu gebrauchen ist... Oder meinst Du was 
anderes?

PS ich wäre zumindest an einer Lösung für die schaltbare Folie 
interessiert, da ich so eine Folie betreiben will, wo ich kein 
Wechselstromnetz habe ;-)

von Bernd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
x12z34 schrieb:
> PS ich wäre zumindest an einer Lösung für die schaltbare Folie
> interessiert, da ich so eine Folie betreiben will, wo ich kein
> Wechselstromnetz habe ;-)

Wurde doch schon mehrfach skizziert:

Carsten B. schrieb:
> 1.Stufe: Oszillatorschaltung
z.B. NE555 oder XR2206

> 2.Stufe: Verstärkersschaltung
MaWin schrieb:
> TDA7240

> 3.Stufe: Trafo zum hochtransformieren.
MaWin schrieb:
> 4.8VA Netztrafo 24V~ verkehrt herum.

von x12z34 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> x12z34 schrieb:
>> PS ich wäre zumindest an einer Lösung für die schaltbare Folie
>> interessiert [...]
>
> Wurde doch schon mehrfach skizziert:

Ich hoffe, Du bist jetzt nicht sonderlich genervt ;-) aber den Post 
hatte ich durchaus gelesen.

Was ich zum Ausdruck bringen wollte, war: Selbst wenn der TO einen 
anderen Einsatzzweck für die 60VAC sucht, zumindest ICH bin daran 
interessiert, weil ich sie für eine schaltbare Folie (abseits des 
Wechselstromnetzes) einsetzen will.

entspannte Grüße
  x12z34

von Bernd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
x12z34 schrieb:
> Ich hoffe, Du bist jetzt nicht sonderlich genervt ;-)
Alles gut :-))

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
x12z34 schrieb:
> weil ich sie für eine schaltbare Folie (abseits des
> Wechselstromnetzes) einsetzen will.

Nach dem Funktionsprinzip, Ausrichtungsänderung der molekularen Dipole, 
wäre ein Rechtecksignal wohl nicht gut für die lebensdauer der Folie. 
Sinus oder verrundetes Trapez und Vermeidung von DC-Anteilen (vielleicht 
sogar über einen Koppelkondensator?) müßte hier angebracht sein.

von Maxim B. (max182)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Nach dem Funktionsprinzip, Ausrichtungsänderung der molekularen Dipole,
> wäre ein Rechtecksignal wohl nicht gut für die lebensdauer der Folie.

Und wenn Rechteck mit SQRT(2)*60 Volt dann mit LC-Filter in Sinus 
umwandeln? Mit ein Paar mA ist Effizienz nicht so wichtig, so glaube 
ich?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und schon wird wieder über Details diskutiert, ohne den Anwendungsfall 
oder gar Anforderungen zu kennen.

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Stichwort MC34063

OK, 2 Minuspunkte.
Vielleicht habe ich die auch verdient.
Aber der TO hatte keine Angaben gemacht, weder zur Frequenz
noch Kurvenform.
Der 34063 mit selbst gewickeltem Trafo schafft das locker.
Nur halt im kHz Bereich.
Ist dann aber auch AC.

Oder gibt es da eine Geheimsprache die ich noch nicht kenne?

von Oz z. (ozzy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

   entschuldigt bitte - krankheitsbedingt ist das Thema bei mir aus dem 
Fokus gerutscht... Richtig ist: es handelt sich um schaltbare Folien 
(ja, das hätte ich natürlich schreiben können), falsch ist, dass ich sie 
in einem KFZ mit "12V" einsetzen möchte. Ich habe schon saubere 12V 
Eingangsspannung. Ich denke, Ihr habt mir aber gute Impulse gegeben, mit 
denen ich hier weitermachen kann - vielen Dank dafür!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.