Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welcher 8mb flash ic muss es sein?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Meme (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend! Da mir der 2mb Flash auf meinem RPI Pico nicht genügt, 
möchte ich diesen mit einem 8 (oder 16) mb großen Speicherchip 
erweitern. Den RAM ggf. auch, hängt vom Preis ab.
Jetzt bei der suche bin ich auf sehr viele unterschiedliche Resultate 
gestoßen, nicht wenige kosten mehr als der RPI Pico selbst und manche 
nur wenige Cents.
Wenn ich bspw. bei Digikey suche, bekomme ich sehr viele Resultate mit 
unterschiedlichen Preisen. Worin unterscheiden die sich jetzt? Auf was 
muss ich beim Kauf achten? Wichtig ist mir vor allem der Preis, nicht 
die Qualität!

Ich selbst bin kein gelernter E-Techniker und bringe nicht die nötige 
Kompetenz mit mich da auf die schnelle einzufinden, darum bitte ich hier 
ganz nett um eine Kaufberatung :-)

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da da ein W25Q16 drauf ist und max. 256 Mbit unterstütz wird würde ich 
jetzt einen W25Q256 nehmen.
Keine Ahnung ob das jetzt WSON 6x5 oder WSON 8x6 ist, musst mal messen. 
Kostet ~1,5€ bei Mouser

: Bearbeitet durch User
von foobar (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die größeren von Winbond (W25Q64JV, W25Q128JV) haben auch ein größeres 
Gehäuse als der auf dem Pico verbaute W25Q16JVUX.  Könnte ziemlich 
frickelig werden.

Prinzipiell gehen fast alle, ggf muß ein anderer 2nd-Stage-Boot-Loader 
verwendet werden - in dem Standardmäßigen steht:
1
// Device: Winbond W25Q080
2
//         Also supports W25Q16JV (which has some different SR instructions)
3
//         Also supports AT25SF081
4
//         Also supports S25FL132K0

Außerdem,
> Ich selbst bin kein gelernter E-Techniker und bringe nicht die nötige
> Kompetenz mit [...]

Und dann traust du dir zu, das Teil auszuwechseln?!?

Schau doch eher nach den Boards der anderen Hersteller, die haben welche 
mit 16MB.

Btw,
> Den RAM ggf. auch, hängt vom Preis ab.

Das möcht ich sehen ...

von Kilo S. (kilo_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meme schrieb:
> Den RAM ggf. auch, hängt vom Preis ab.

Jau, bitte mit Video und Dokumentation wie du den RP2040 öffnest und da 
mehr RAM auf das DIE lötest...

Der RP2040 schafft angeblich maximal 16Mb Flash, so weit so gut also. 
Das tauschen wird allerdings fummelarbeit. Am einfachsten mit Heißluft, 
von den bildern her würde das aber auch mit dem Lötkolben gehen.

von Meme (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die ganzen Antworten, dass bringt mich schon mal 
weiter :)

Aber ich bin jetzt etwas verwirrt, ich dachte ich kann den Flash einfach 
über die GPIO Pins ansteuern um die Daten zu speichern. Dass ich die 
Bausteine auswechseln muss, dass war mir nicht bewusst. Dann muss ich 
das ganze wohl überdenken. Die RAM Erweiterung kann ich wohl auch 
vergessen.
Mir ging es einfach darum den uC mit genügend Ressourcen auszustatten um 
dann später Doom zu Portieren. Mit den ganzen Einschränkungen wird mann 
dann eher am Code abstriche machen müssen als für mehr Speicher zu 
sorgen.

von John Doe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kilo S. schrieb:
> Meme schrieb:
>> Den RAM ggf. auch, hängt vom Preis ab.
>
> Jau, bitte mit Video und Dokumentation wie du den RP2040 öffnest und da
> mehr RAM auf das DIE lötest...

Er kann ja einen der gängigen 8MB-PSRAM-Chips an den RP2040 hängen.
Muss er dann halt per SPI ansprechen (läßt sich leider nicht in den 
Adressraum einblenden wie beim ESP32 oder modernen STM32) und jeweils 
Daten per DMA rumschaufeln.

von foobar (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 2-16MByte Flash-Speicher auf dem Board ist direkt in den Adressraum 
des µC eingebunden - er kann direkt drauf zugreifen, gar Code darin 
ausführen, ohne dass er vorher ins RAM kopiert werden muss.

Natürlich kann man zusätzlichen Speicher anschließen, SD-Karten z.B. 
bieten sich an.  Der verhält sich dann aber ähnlich einer Festplatte - 
das Programm muss Block für Block Daten aus dem Speicher ins RAM 
tranferieren, wo es dann weiterverarbeitet werden kann.

Doom klingt nach ner ziemlichen Herauforderung.  Rechenpower dürfte gut 
reichen, aber mit dem RAM schaut es sehr eng aus.  Iirc, brauchten die 
auf DOS 4 oder 8MB.  Hab aber nie nachgeschaut, was moderne Ports da 
brauchen ...

von John Doe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
foobar schrieb:
> Doom klingt nach ner ziemlichen Herauforderung.  Rechenpower dürfte gut
> reichen, aber mit dem RAM schaut es sehr eng aus.  Iirc, brauchten die
> auf DOS 4 oder 8MB.  Hab aber nie nachgeschaut, was moderne Ports da
> brauchen ...

Es gibt Ports für den STM32 mit 8MB SDRAM und den ESP32 mit 4MB PSRAM.

von Michael U. (amiga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

foobar schrieb:
> Doom klingt nach ner ziemlichen Herauforderung.  Rechenpower dürfte gut
> reichen, aber mit dem RAM schaut es sehr eng aus.  Iirc, brauchten die
> auf DOS 4 oder 8MB.  Hab aber nie nachgeschaut, was moderne Ports da
> brauchen ...

naja, solange man Doom verblüffend gut auf einem ESP32 zum Laufen 
bekommt kann es nicht so schlimm sein. :)
https://github.com/mad-ady/doom-ng-odroid-go/releases/

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.