Forum: Platinen DIY Frontblende mit Switches?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Frontblende (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

für ein Hobbyprojekt bin ich auf der Suche nach einer "Frontblende" die 
in einen Ausschnitt aus einem Metallgehäuse rein soll. Das ganze soll 
einen möglichst professionellen Look haben und ein paar Taster in der 
Oberfläche integriert haben.

Frontblenden kann man sich ja relativ günstig machen, in dem man sich 
z.B. eine mattschwarze PCB bestellt "missbraucht" als Frontblende und 
macht alle Texturen auf den Bestückungsdruck. Beliebige Ausschnitte sind 
ja auch möglich.

Allerdings habe ich das Problem, dass ich gerne ein paar Mini-Taster 
integrieren will.
Auf eBay findet man dann zB schon Taster die sich in eine Frontblende 
bauen lassen, sind aber meistens mit relativ großen Durchmessern (> 
15mm) oder stehen ewig weit nach Vorne vor.
Ich hätte am liebsten ein paar normale SMD Taster integriert, sodass man 
aber von vorne nur den Schalterknopf selber sieht und der sollte auch 
nur max. 1mm aus der Platine hervorstehen.

Wie handhabt Ihr so etwas? Irgendwelche Ideen die sich relativ einfach 
umsetzen lassen?

von Johannes M. (johannesm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für so etwas baue ich eine Platine direkt hinter die Frontplatte, darauf 
dann Taster, LEDs, Display, ...

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frontblende schrieb:
> Ich hätte am liebsten ein paar normale SMD Taster integriert, sodass man
> aber von vorne nur den Schalterknopf selber sieht und der sollte auch
> nur max. 1mm aus der Platine hervorstehen

Gab's mal, C&K KSFR0M411 LFT, gibt's nicht mehr, hat sich wohl nicht 
bewährt, die Leute drücken wohl so stark auf den Knopf, dass die Lötpads 
hinten von der Platine reissen.

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frontblende schrieb:
> Das ganze soll
> einen möglichst professionellen Look haben und ein paar Taster in der
> Oberfläche integriert haben.

Na ja, du kannst dir für viel Geld eine Folientastatur fertigen lassen, 
die du als Blende auf der Frontplatte anbringst.

https://www.jrpanel.com/switch/buy/

> Irgendwelche Ideen die sich relativ einfach
> umsetzen lassen?

Einfach ist das schon, aber ziemlich teuer.

Am anderen Ende der Preisskale findest du fertige Folientastaturen wie

https://www.ebay.de/sch/i.html?_nkw=membran+switch

Da musst du Glück haben dass du eine Tastatur findest die die die Größe, 
Anzahl und Beschriftung der Tasten hat die du suchst.

von Jonas B. (jibi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich missbrauche dafür gerne Foto auf Posterdruckservice, die machen auch 
Aludruck für kleines Geld. Also Frontplattendesign mit Vektorprogramm 
erstellen (Inkscape z.B.) und dann anschließend auf Aludupond drucken 
lassen.
Mit Stufenbohrer die Löcher ausbohren, geht super ist super günstig und 
der Digitaldruck sieht gut aus. Haltbarkeit gehe ich von easy 20 Jahre 
aus..

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frontblende schrieb:
> der sollte auch
> nur max. 1mm aus der Platine hervorstehen.

Taster aussen auf die Frontplatte setzen ergibt nie ein Ergebnis, das 
funktioniert und zugleich gut aussieht. Die gehören auf eine Platine 
hinter der Frontplatte.

Hannes J. schrieb:
> Na ja, du kannst dir für viel Geld eine Folientastatur fertigen lassen,
> die du als Blende auf der Frontplatte anbringst.

keine Tastatur, nur eine Folie zur Abdeckung. Dafür gibt es spezielle 
Taster, z.B. bei Rafi.

Der grösste Feind von Folientastaturen sind übrigens lange Fingernägel.

Georg

von Frontblende (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Kommentare.

An die zweite PCB hinten dran habe ich auch schon gedacht. Allerdings 
fand ich den Beitrag von MaWin interessant. Ich konnte zwar kein Foto 
von dem C&K KSFR0M411 LFT finden, aber ich habe es mal kurz mit einem 
normalen 6*6mm through-hole button ausprobiert.

Man kann die Pins außen abknicken und das Teil so hinbiegen, dass es 
sich faktisch von hinten anlöten lässt. Ein bisschen mehr mechanische 
Stabilität kann man wahrscheinlich erreichen, wenn man etwas 
Sekundenkleber noch nutzt.

von A. K. (foxmulder)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach so etwas suche ich auch schon länger, es gibt zwar LEDs die nach 
"hinten" leuchten, aber keine Taster.

https://www.mouser.at/ProductDetail/743-IN-S124BRR/

Ist schade, denn für einfachere Sachen ohne Display oÄ. würde man so mit 
einer Leiterplatte als Front auskommen.
Vorne Beschriftung mit Bestückungsdruck, hinten die LEDs/Taster und ein 
Folienstecker ala FPC. Wenn man das ohne Vias routet sieht man vorne 
nichts.

Generell gibt es auch kaum schöne Tasterkappen/kleine Taster für 
Frontplatteneinbau.
Ich dachte an 10*5mm in eckig, die vlt 3-4mm über die Frontplatte gehen 
in grau/weiß oder schwarz entweder als Taster, oder eben Tasterkappe

So ca:

       |-----------|
-------|-----------|-------- Frontplatte
    ---|-----------|---

Aber das gibt es höchstens in Knallbunt und riesig.
Ebay-Artikel Nr. 153330064552

Gibt es das vlt. in besser und wie oben beschrieben?

mfg

: Bearbeitet durch User
von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Aber das gibt es höchstens in Knallbunt und riesig

Taster auf der Front sollte man aber auch bedienen können, auch mit 
Wurstfingern. Das setzt nach unten Grenzen, natürlich gibt es winzige, 
die man mit einem Kugelschreiber o.ä. bedienen muss, aber die gahören da 
nicht hin.

Georg

von A. K. (foxmulder)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Das setzt nach unten Grenzen,

Es ist aber doch ein Unterschied, ob man einen riesigen knallbunten 
Taster oder einen dezenten in schwarz/grau verbaut.
5*10mm wie oben geschrieben ist absolut bedienbar zumal nicht jede 
Frontplatte in einer Walzwerkhalle mit Asbesthandschuhen bedient wird.

Es sieht so aus als würden Hersteller so etwas custom Spritzgießen 
lassen, für Kleinserien natürlich keine Option.

mfg

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Frontblende schrieb:
> Ich hätte am liebsten ein paar normale SMD Taster integriert, sodass man
> aber von vorne nur den Schalterknopf selber sieht und der sollte auch
> nur max. 1mm aus der Platine hervorstehen.

Kauf die SMD-Taster mit längeren Taster. Ich hab welche die 16 mm lang 
sind.
Bohre ein Loch in deine Alu-Blende. Dann stecke den Taster da durch und 
befestige ihn mit der Platine an die er gelötet ist.

Du musst dann zwar sehr präzise arbeiten aber das ist prima machbar. Zum 
befestigen der Platine am Gehäuse musst du dir was einfallen lassen.

Es gibt 2 normale Möglichkeiten.

1.) Du schraubst sie fest mit Abstandshaltern.  : Nachteil man sieht 
immer was von außen.

2.) Ich Klebe mit Spezialkleber ein paar Kunststoffbalken von Hinten auf 
die Alu-Blende und schraube die Platine daran fest.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 164694463759

Das wäre was z.b. für dich.  Gehen zwar nur bis 13 mm. Aber das ist auch 
schon was.

Du musst die nur 2 mm aus der Blende heraus gucken lassen. Dann sie die 
prima zu bedienen und die Blende wird für den Finger als Stopper 
benutzt.

Wie gesagt. ist ne Fummelarbeit aber wer Professionelles haben will....

Ach bei Reichelt glaube ich, habe ich sogar bunte Kappen für die Teile 
gesehen. ;)

von Max G. (l0wside) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frontblende schrieb:
> Das ganze soll
> einen möglichst professionellen Look haben und ein paar Taster in der
> Oberfläche integriert haben.

Statt mechanischer Taster kannst du bei der Leiterplattenvariante doch 
auch Touch verwenden. Ist schick und billig.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Nachteil man sieht
> immer was von außen.

Nicht unbedingt:

3. man lässt Gewindebolzen hinten an die Alu-Frontplatte stumpf 
anschweissen. Kostet halt was.

Mal abgesehen davon sind glänzend vernickelte Linsenkopfschrauben auch 
nicht soo hässlich.

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.