Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Proxxon Micromot 50/E 28515


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dennis S. (eltio)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen zusammen,

welche Zubehörteile sind in dem oben genannten Set genau enthalten? 
Hintergrund ist, dass ich den Henkel einer Tasse abtrennen möchte und 
frage mich welche Aufsätze dafür geeignet sind.

Genauer: ich habe das Set gebraucht gekauft, kann aber nicht ganz 
zuordnen welcher Aufsatz was ist. Ich habe auch keinerlei Erfahrung was 
solche Bearbeitungen angeht.

Viele Grüße

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis S. schrieb:
> Henkel einer Tasse abtrennen möchte und frage mich welche Aufsätze dafür
> geeignet sind.

Diamanttrennscheibe.

von Teo (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Diamanttrennscheibe.

Gibts da so kleine die auch was taugen?
Das was ich bisher gesehen habe, war nur Blendwerk. Nur oberflächlich 
galvanisch befestigte (Nagelfeile) einzelne Splitter und daher 
ungeeignet für Material härter als Plaste....

von Dennis S. (eltio)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Diamanttrennscheibe.
Okay danke. Die scheint erstmal nicht mitgeliefert zu sein.

Teo schrieb:
> Gibts da so kleine die auch was taugen?
Ich bin mir nicht sicher wie das bei meiner Frage weiterhilft. Ein 
eigener Thread wäre höflich wenn du eine Frage hast.

Gibt es jemanden der dieses Set besitzt und vielleicht ein Zuordnung von 
Teil zu Bestellnummer hat oder eine Liste der Einzelbestellnummern des 
Zubehörs? Dann könnte ich nachsehen wofür man welches Teil gebrauchen 
kann.

von Teo (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis S. schrieb:
> Teo schrieb:
>> Gibts da so kleine die auch was taugen?
> Ich bin mir nicht sicher wie das bei meiner Frage weiterhilft. Ein
> eigener Thread wäre höflich wenn du eine Frage hast.

Echt jetzt? Du kannst da keine für dich verwertbare Information 
erkennen?

Dennis S. schrieb:
> Gibt es jemanden der dieses Set besitzt und vielleicht ein Zuordnung von
> Teil zu Bestellnummer hat oder eine Liste der Einzelbestellnummern des
> Zubehörs? Dann könnte ich nachsehen wofür man welches Teil gebrauchen
> kann.

Ja, der HERSTELLER!

von Dennis S. (eltio)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo schrieb:
> Echt jetzt? Du kannst da keine für dich verwertbare Information
> erkennen?
Nun ja nicht in Bezug auf die Frage. Ich kann erkennen, dass du 
vermutlich meine Frage nicht gelesen oder nicht verstanden hast. Sollte 
letzteres der Fall sein versuche ich gerne sie für dich anders zu 
formulieren. Im ersteren Fall: kannst du vielleicht einfach sagen was du 
meinst? Würde doch allen viel Arbeit und Zeit ersparen.

Teo schrieb:
> Ja, der HERSTELLER!
Ja, selbstverständlich. Aber diese Pauschalaussage macht dieser Art von 
Foren auf der ganzen Welt überflüssig. Das ist dir vermutlich klar? 
Besitzt du dieses Set? Wenn ja, warum gehst du dann nicht auf die Frage 
ein?

Viele Grüße

von Dennis S. (eltio)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo schrieb:
> Gibts da so kleine die auch was taugen?
Die HERSTELLER bieten in der Regel sogenannte "Online-Shops" an. Du 
kannst also problemlos die Artikel bestellen und testen. Auch BAUMÄRKTE 
können wertvolle Informationen liefern.

Viele Grüße

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis S. schrieb:
> Gibt es jemanden der dieses Set besitzt und vielleicht ein Zuordnung von
> Teil zu Bestellnummer hat oder eine Liste der Einzelbestellnummern des
> Zubehörs? Dann könnte ich nachsehen wofür man welches Teil gebrauchen
> kann.

Einfacher Tipp.

Lade dir den Katalog von Proxxon herunter. Da ist in der Mitte JEDES 
Original Proxxon-Teil beschrieben. Mit Foto. Sind zwar 2 Druckfehler 
drin aber die sind für deine Anwendung nicht wichtig.

Alternativ. Kauf die beim Lidl o.ä. für 10 Euro ein Komplettset mit 
allen mögliche Zeug. Da ist besagte "Diamantscheibe" auch drin. Messe 
mit einer Schieblehre den Schaft, setze ein Spannfutter ein was passt 
und leg los.

Ich habe ein Dremel, den selben Proxxon wie du und ein China-Teil. Die 
funktionieren ALLE mit diesen Teilen.

Ach ja, wenn der Discounter aktuell keine Sets hat, guck mal bei 
Reichelt + Pollin.  Die habe es mit Sicherheit. Ist aber Chinaware kein 
Proxxon. !!!

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, ich habe NICHT das Set, nur die Maschine aus den Set.
Mit den NG-2E als Stromquelle.

Aktuell hängt besagtes Gerät im Bohrständer von Proxxon. Ist übrigens 
mein 3 Gerät von Proxxon mit einen Stecker. Die andern beiden sind die 
KS230 + die große Thermocut.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert

von Dennis S. (eltio)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Einfacher Tipp.
Danke für den Hinweis, genau das hatte ich vor. Allerdings hatte ich 
gehofft das über die Bestellnummern machen zu können, weil das einfacher 
und weniger fehleranfällig ist als der visuelle Vergleich der Bilder. 
Zumal man mit der Farbgebung im Druck / online ja auch immer etwas 
vorsichtig sein muss.

Aber klar: vermutlich ist die Variante auch genau genug. ;-)

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo schrieb:
> Gibts da so kleine die auch was taugen?

Proxxon 28840.

> Das was ich bisher gesehen habe, war nur Blendwerk

China. Liegt nicht am Diamant, sondern deren Blech ist dünnen und daher 
am äusseren Rand keine Diamanten.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis S. schrieb:
> Allerdings hatte ich
> gehofft das über die Bestellnummern machen zu können,

Die stehen im Katalog dabei. Inkl. einer kleinen Beschreibung für was 
das ist.

https://www.proxxon.com/de/micromot/einsatzwerkzeuge_diamantiert.php?search#28840

Hiervon brauchst du eine. Die einzige Frage die du dir noch stellen 
musst in der Durchmesser. Der ist aber von deiner Tasse abhängig.  Ach 
und noch ein Tipp.

Kühle das ganze. Sonst hast du die Gefahr von Spannungsrissen.

von Dennis S. (eltio)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Die stehen im Katalog dabei. Inkl. einer kleinen Beschreibung für was
> das ist.
Schon klar, vielleicht habe ich mich nicht genau ausgedrückt. Ich hätte 
erwartet, dass das mitgelieferte Zubehör irgendwo mit Bestellnummer 
gelistet ist, was ja auch bei Nachbestellungen Sinn ergibt. So bleibt 
nur der visuelle, fehlerträchtige Vergleich mit Bildern.

Schlaumaier schrieb:
> Kühle das ganze. Sonst hast du die Gefahr von Spannungsrissen.
Danke für den Hinweis. Ich habe noch den alten Henkel da wollte ich 
sowieso einmal einen Testlauf machen.

Viele Grüße

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Naja. eine Lösung gibt es. Ist aber nicht so dolle zu dem was du willst.

https://www.proxxon.com/de/micromot/28515.php?search

Das ist dein Set mit der Beschreibung der Teile.  Wenn du auf den Link 
klickst im Text kommst du auf eine Ersatzteil-Liste .

https://www.proxxon.com/de/micromot/einsatzwerkzeuge.php

Da musst du dich halt durch futtern.

Diese Sets sind meist nach den Motto "Dann kann der Kunde mal üben" 
zusammengestellt.  Ist immer so, hat nix mit Proxxon zu tun.

Was auch der Grund ist wieso ich die Teile einzeln gekauft habe. Vom 
Kostenfaktor war das ne Null-Nr. aber dafür habe ich ein stärkeres und 
geregeltes Netzteil. ;) Was bei den Mirco-Schleifer mir wichtig war. Der 
ist nämlich der nächste den ich mir kaufe. ;)

von Olaf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gibts da so kleine die auch was taugen?

Die gibt es sicherlich. Allerdings werden die wohl fuer eine
halbwegs aktzeptable STandzeit bei Porzellan Wasserkuehlung benoetigen.
Da fragt man sich wie lange das die Bohrmaschine mitmacht.

Olaf

von michael_ (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis S. schrieb:
> Hintergrund ist, dass ich den Henkel einer Tasse abtrennen möchte und
> frage mich welche Aufsätze dafür geeignet sind.

Dennis S. schrieb:
> Danke für den Hinweis. Ich habe noch den alten Henkel da wollte ich
> sowieso einmal einen Testlauf machen.

Also, was nu?
Ist der Henkel nu ab oder noch dran?
Bei wertvollem Porzellan gibt es entsprechende Werkstätten.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja wieder mal ein hübscher Blödsinnthread...

Nein! Ich werde nichts dazu beitragen, sondern lese nur still mit...

von Der Macher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe sogar schon mit diesen Teilen einen ziemlich dicken 
Ferritringkern durchgesäbelt, habe aber 3 oder 4 Stück verbraucht. 
Müsste für Keramik doch auch gehen?
https://www.reichelt.de/at/de/minitrennscheibensatz-38-mm-korundgebunden-5-teilig-proxxon-28820-p30216.html?&trstct=pol_2&nbc=1

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte dem Diamant auch Zeit zum schneiden geben.
Nicht zu viel Druck, damit er nicht überhitzt und die Körner 
rausbrechen.
Ist halt Kohlenstoff und der ist spröde und hitzempfindlich.

: Bearbeitet durch User
von Dennis S. (eltio)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Ist der Henkel nu ab oder noch dran?
Es geht um die Reste des Henkels.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.