Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Einzelne Adern in Pfostenverbinder einlegen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gerald M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

möchte von einem Pfostenverbinder in Schneid- und Klemmtechnik mit 
einzelnen Adern weg, weil am Ende einzelne Steckverbinder angelötet 
werden sollen. Habe sowas schonmal gemacht, war nicht so der Hit, denn 
das Flachbahnkabel hatte die Neigung, beim Trennen einzureißen und beim 
Löten ist die Isolation wie Butter in der Sonne geschmolzen.

Hat schonmal jemand einzelne Adern in einen Pfostenverbinder in Schneid- 
und Klemmtechnik eingelegt und verpresst? Ich habe Adern mit 0.14qmm und 
genau 1mm AD, das sich sehr gut löten lässt.

Wird das was und auf was muss man achten?

Gerald

von Chregu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich so bei meinem LA gemacht, funktioniert!

Gruss Chregu

von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für sowas gibt es von molex crimp-kontakte. Ist zwar fummelig, aber 
robust.

Nur kostet die Zange ein Vermögen.

Alternativ wenn nicht 1 zu 1: beide Seiten pressen und dann patchen.

Einzeln einlegen geht aber auch, wenn man jede einzel ein wenig 
einpresst.

von Georg (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald M. schrieb:
> abe sowas schonmal gemacht, war nicht so der Hit, denn
> das Flachbahnkabel hatte die Neigung, beim Trennen einzureißen

Da musst du wohl ein Kabel unterirdischer Qualität verwendet haben, 
normalerweise geht das einfach und perfekt, z.B. mit einer 
Haushaltschere.

Gerald M. schrieb:
> Hat schonmal jemand einzelne Adern in einen Pfostenverbinder in Schneid-
> und Klemmtechnik eingelegt und verpresst?

Kein Problem, muss man nur nacheinander einfädeln, wenn man Stecker 
akzeptabler Qualität verwendet (im Bild 3M). Mehr Gefummel als 
Crimpkontakte ist das in keinem Fall.

Georg

von Gerald M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chregu schrieb:
> Hab ich so bei meinem LA gemacht, funktioniert!

Das ist auch meine Anwendung.

Weiß eigentlich jemand, für welchen Drahtquerschnitt und welchen 
Litzenaufbau die Kontakte der Schneid- und Klemmtechnik konstruiert 
sind?

von Gerald M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Da musst du wohl ein Kabel unterirdischer Qualität verwendet haben

Gut möglich, steht ja nicht drauf, was es für ein Schrott ist. Früher 
haben wir in der Firma die Flachbahnleitung mit dem Fingernagel 
angespalten und dann händisch auseinander gezogen. Da ist nie was 
eingerissen. Das geht heute nicht mehr.

von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Mehr Gefummel als Crimpkontakte ist das in keinem Fall.

Wobei das mit Doppeladern schon deutlich einfacher ist als mit 
Einzeladern.

Zudem genügend lang lassen vorm einfädeln, bei meinen Wurstfingern eher 
10cm als 2.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe doppelseitiges Klebeband auf den Tisch geklebt und die Adern 
darauf dicht nebeneinander gepackt. Etwas länger lassen und oberhalb und 
unterhalb der Crimpstelle mit normalem Klebeband zusammenkleben, dann in 
den Crimpstecker einlegen, das funktioniert, wenn es nicht gerade die 
ziemlich führungslosen von Samtec sind.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph db1uq K. schrieb:
> Ich habe doppelseitiges Klebeband

Bei manchen Steckverbindern, z.B. 3M SubD, ist das Klebeband schon im 
oberen Teil des Steckers drin, man muss nur noch Ader nach Ader in die 
Vertiefungen reindrücken.

Georg

von Bernhard K. (bkom)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.