Forum: HF, Funk und Felder Spectrum Analyzer ADVANTEST R3132


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Freddy R. (satman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Leute,

ich habe ein Problem mit meinem Spectrum Analyzer ADVANTEST R3132.

Vorab folgende Info:
Der Spectrum Analyzer ADVANTEST R3132 hat bisher soweit einwandfrei 
funktioniert, bis auf dem Fehler das beim Booten angezeigt wurde das
die Lithium Zelle (1/2 AA 3.6V) BACK UP RAM == NG nicht OK war! und das 
beim Selbstest CPU Fail! angezeigt wurde.
Soweit O.K, d.h. Lithium Zelle raus und alles ist O.K.

Heute habe ich die Zelle getauscht (das hätte ich besser nicht 
gemacht???!!!)der Einbau war relativ einfach.
Gerät zusammengebaut, anschließend den Test durchgeführt und nun das 
Problem:

Beim Booten alles Top => Backup RAM:O.K. alles andere auch O.K.
Aber beim Selbstest
CPU = Pass
A/D = Pass
Synth = Pass
If = Pass
und jetzt das Problem RF =Fail !!!

Hoffentlich kann mir jemand helfen,das wäre Top!
Ich weiss nicht was passiert ist, beim Um - bzw. Ein - und Zusammenbau 
ist mir (eigentlich)kein Fehler unterlaufen.

Hat jemand einen Tip?
Bin für jede Hilfe dankbar!

Gruß

von A. K. (foxmulder)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Freddy R. schrieb:
> Ich weiss nicht was passiert ist, beim Um - bzw. Ein - und Zusammenbau
> ist mir (eigentlich)kein Fehler unterlaufen.

Das kann schon sein..
Alles wieder richtig angeschlossen?
Sagt der Analyzer etwas mehr? Also genauere Fehlerbeschreibung?
Ich kenne nur RuS und HP aber dort kann man sich meist eine Tabelle 
ausgeben lassen wie weit man von den Sollwerten weg ist, damit könnte 
man eingrenzen ob ein wert total falsch ist (wahrscheinlich falsch 
angeschlossen oÄ.) oder nur gaaanz leicht aus der Toleranz.

mfg

von Flexwell@gmail.com (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Freddy R. schrieb:
> und jetzt das Problem RF =Fail !!!

ich kenne den Analyzer jetzt zwar nicht, aber so ähnliche Fehler gibt es 
auch bei R&S und HP.
Das kommt mir so vor als ob die Kalabrierdaten verloren gegangen sind.
Hat der Analyzer eine Selbst Kalibrier Routine?
Wenn ja diese mal ausführen.

von Freddy R. (satman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ von A. K.
ja, alles korekt angeschlossen 100 % !
Ich habe das Gerät noch nicht so lange, genaue Fehlerschreibung, nur das 
was ich schon gesagt habe, wie ich dem Gerät weitere Info entlocke weiss 
ich auch noch nicht!
Finde auch nichts richtig verwertbares im Netz (Troubleshooting oder so 
?)

@ von Flexwell@gmail.com
Selbst Kalibrier Routine?

Gute Frage weiss ich auch noch nicht, habe das Gerät noch nicht lange 
und habe sonst keine weitere Infos (leider).
Die Lithium Zelle war vor dem Tausch absolut leer (0.0 Volt)
vor dem Ausbau gemessen!!!
Kalabrierdaten weg, kann sein, aber die Zelle war komplett leer!
Dann waren die Daten auch vorher schon weg gewesen oder?

Bitte um weitere Info, ich komme alleine nicht weiter!

Danke und Gruß

: Bearbeitet durch User
von Freddy R. (satman)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Flexwell@gmail.com
Hat der Analyzer eine Selbst Kalibrier Routine?

Ja, hat er (Kalibrier Routine! Taste Shift CAL, Cal all!
Bringt aber keinen Erfolg, er bricht die Cal Routine ab mit der Meldung 
=> Calibrationssignal ist not detected!
Cal Out ist aber da => 30MHz -20dBm gemessen ist O.K.

Zeigt aber kein Eingangssignal RF Input (keine Wert-Anzeige)
Das passt zum Fehler RF =Fail (beim Selbstest)


Komisch der hat vorher vor dem Umbau diesbezüglich keine Probleme 
gemacht.

Wo ist das Problem?

von A. K. (foxmulder)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Freddy R. schrieb:
> Wo ist das Problem?

zB.
Kabel falsch gesteckt oder Innenleiter gebrochen

von Michael M. (michaelm)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
Kap 2.2.13 des angehängten Manuals lesen und ausführen. Erfolg?

Link: 
https://www.advantest.com/documents/11348/146687/pdf_mn_ER3132S_OPERATING%20MANUAL.pdf
Michael

EDIT: Mist, 2 Minuten zu spät...

: Bearbeitet durch User
von Freddy R. (satman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@von Michael M
Moin,
Kap 2.2.13 des angehängten Manuals lesen und ausführen. Erfolg?

siehe oben Text => 15.02.2021 21:34 hat leider nichts gebracht!

@von A. K
Kabel falsch gesteckt oder Innenleiter gebrochen!

Für den Einbau der Batterie brauchte ich nur das CPU Board ausbauen!
HF-mäßig habe ich da nichts angepackt!
Das ist scheinbar nicht das Problem???

So ein Mist! Was nu?

Ich baue das Gerät morgen nochmal auseinander?
Einfach nochmal draufschauen!

Falls ihr noch gute Ideen habt, bitte melden.

Danke, u. bis morgen!

: Bearbeitet durch User
von Petra (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ist schon lange her, aber ich denke da sind die Kal Daten futsch.
Wie sieht der Rauschteppich über den gesamten Frequenzbereich aus? Wenn 
der gerade ist, musst Du ihn nachkalibrieren. Normalerweise steigt der 
gegen das Ende des Frequenzbereichs ziemlich linear an.

von Petra (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freddy R. schrieb:
> Zeigt aber kein Eingangssignal RF Input (keine Wert-Anzeige)
> Das passt zum Fehler RF =Fail (beim Selbstest)

Sorry, habe ich überlesen.
Wie sieht es aus, wenn Du ein bekanntes Signal einspeist?

von Freddy R. (satman)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch ein paar Infos.
Gerät nochmal zerlegt, soweit alles O.K, kein Umbaufehler!
Das Problem (RF fail) mit der Batterie (nach Austausch) scheint "Zufall" 
gewesen zu sein und ist nicht die eigentliche Ursache(das hätte mich 
auch gewundert, da die Batterie vor dem Austausch komplett leer/defekt 
war).
Das Gerät stand während der Reparaturphase in einem Raum mit ca. 25 Grad
Umgebungstemperatur.

Das ganze scheint ein Temperaturproblem zu sein!
(Beim Testen festgestellt)
Bei ca. 10-15 Grad (Umgebungstemperatur)oder kälter funktioniert das 
Gerät einwandfrei.
Selbsttest => alles auf Pass und Cal-Test auch O.K.
Steht das Gerät länger in einem "warmen" Raum (die "warme Standzeit" 
reicht aus) scheitert der Selbstest (RF Fail), Cal wird abgebrochen.

Jetzt habe ich ein ganz anderes Problem, hat jemand Service-Unterlagen/ 
Schaltungsunterlagen zu diesem Gerät (Spectrum Analyzer ADVANTEST R3132)
habe im Netz nichts gefunden! (

Vielleicht kennt jemand die Ursache für den Temperaturfehler (das kann 
ja vieles sein, oh sch... , und nur draußen im Winter "arbeiten" macht 
auch nicht wirklich Spass)

Bin für jede technische Info dankbar!

Gruß

von Am Chiemsee (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Freddy R. schrieb:
> Vielleicht kennt jemand die Ursache für den Temperaturfehler (das kann
> ja vieles sein, oh sch... , und nur draußen im Winter "arbeiten" macht
> auch nicht wirklich Spass)

Genau so ist es,
irgendwie musst Du mal anfangen den Fehler zu suchen.
Schau dir mal die Versorgungsspannungen an, oftmals steht die Spannung 
auf der Leiterplatte. Nicht nur die Spannung messen, sondern auch mit 
einem Oszi den Rippel messen. Das wäre ein Hinweis auf einen defekten 
Elko.
Auch die Lötstellen und Steckverbinder anschauen.

Bilder habe ich hier keine gesehen!

von Michael M. (michaelm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freddy R. schrieb:
> und nur draußen im Winter "arbeiten" macht
> auch nicht wirklich Spass)
Wir gehen mal davon aus, dass du "Winter in der Dose" zur Verfügung 
hast. :-)
Michael

: Bearbeitet durch User
von Freddy R. (satman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ von Am Chiemsee (Gast)
Ja klar, irgendwo muss man anfangen, allerdings ohne "Plan" 
(Schaltplan)?
Wahrscheinlich läuft mir im HF-Teil/Modul des Gerätes ein LO weg (sehr 
Temp. abhängig)?
oder doch was anderes?
Versorgungsspannungen prüfen, das geht noch so, ja, vielleicht ein 
Anfang!

@von Michael M.
Jede Menge, hilft aber auf Dauer nicht weiter und kann richtig teuer 
werden!

Vielleicht gibt es hier jemand, der das Problem kennt, das würde die 
Fehlersuche extrem vereinfachen, alles "andere" ist kaum zu machen.


Gruß

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Von KO4BB gibt es ein Maintenance handbook zum R3131, keine Ahnung ob 
der halbwegs kompatibel 
ist:http://www.ko4bb.com/getsimple/index.php?id=manuals&dir=Advantest
"Advantest_R3131_Maintenance_Manual.pdf" 4 MByte 128 Seiten. 
Troubleshooting ab S.100 mit Tabelle der Fehlermeldungen

von Freddy R. (satman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ christoph_kessler
Danke für den Hinweis, die Seite ist mir bekannt.
Der R3131 und der R3132 sehen vorne identisch aus,aber leider intern
passt fast nichts mehr zusammen, andere Elektronik CPU, HF-Modul usw.

Für den R3132 finde ich kein Service-Manual, ich habe schon Stunden lang 
im Netz gesucht.

Gruß

von eric1 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Freddy R. schrieb:
> Für den R3132 finde ich kein Service-Manual, ich habe schon Stunden lang
> im Netz gesucht.
Ein Service maual ist das auch nicht sondern ein Users Manual, aber 
vielleicht hilft das schon weiter
https://www.opweb.de/deutsch/firma/Advantest_Corporation/R3132N
https://www.opweb.de/deutsch/firma/Advantest_Corporation/R3132

eric1

von eric1 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Henrik V. (henrik_v)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> Wir gehen mal davon aus, dass du "Winter in der Dose" zur Verfügung
> hast. :-)

Freddy R. schrieb:
> Jede Menge, hilft aber auf Dauer nicht weiter und kann richtig teuer
> werden!

Du sollst es ja auch zur Fehlersuche benutzen ;)
Das kann den möglichen Ort des Fehlers eingrenzen.
Nach dem Motto, wenn ich diese Ecke der RF Platine einfriere, 
funktioniert es wieder...

von eric1 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier findest Du noch manuals
https://xdevs.com/article/user_contrib_1/

eric1

von Freddy R. (satman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ eric1
https://xdevs.com/article/user_contrib_1/,danke, die ist Neu für mich 
und gut zu gebrauchen!

@ Henrik V.
200 ml 15€, K75 sollte für die erste Tat reichen!

Meine Vermutung, HF-Modul macht das Problem (LO läuft weg, Temp.fehler), 
d.h Gerät(HF-Modul) komplett zerlegen und dann kann ich das Gerät nicht 
mehr so ohne weiteres in Betrieb nehmen um überhaupt noch irgendwas zu 
messen/testen,weil die Module alle schön auf die Backplan gesteckt sind 
und ich dann nirgendswo mehr dran komme,da hilft nur "gezielt" kalt 
machen und schauen was passiert.

Oder ich baue noch den einen oder anderen Lüfter ein oder ein großes 
Peltier-Element auf das HF-Modul drauf (Symptombehandlung),statt 
Ursachenbehebung weil die wird problematisch sein, Hf-Technik halt.

Ich brauche einen Schaltplan.

Gruß

: Bearbeitet durch User
von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist vielleicht der 3261 ähnlicher? Von elektrotanya in Ungarn:
https://elektrotanya.com/advantest_r3261_r3361_sm.pdf/download.html

: Bearbeitet durch User
von Petra (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmals: ändert sich der Rauschteppich wenn sich das Gerät kalibrieren 
lässt im Gegensatz wenn es nicht funktioniert?
Wenn ein bekanntes Signal eingespeist wird, wie sieht es aus wenn das 
Gerät funktioniert bzw. streikt?
Den HF Teil kann man bei solchen Geräten auch optisch nachvollziehen, 
wenn der Deckel unten ist. Dann wird der LO vermulich nicht 
funktionieren, aber einen 2. Speki hast Du vermutlich nicht.

von Freddy R. (satman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Christoph db1uq K
Danke für den Hinweis, die Seite ist mir auch bekannt.
Wenn man Stunden lang im Netz sucht,findet man so einiges interessantes
verwertbares, allerdings passt der auch nicht, der R3132/N, R3162, 
R3172,
das sind die Kandidaten, der gleichen Baureihe.

Advantest rückt keine Schaltungsunterlagen raus, da habe ich angefragt,
E-Teile gibt es leider auch keine mehr (Gerät ist 20 Jahre alt).


@ Petra
Nochmals: ändert sich der Rauschteppich wenn sich das Gerät kalibrieren
lässt im Gegensatz wenn es nicht funktioniert?

Wenn er kalt ist läßt er sich wunderbar kalibrieren und alles ist O.K
Messungen passen => Frequenz , Amplitude usw. und der Selbsttest ist
ebenfalls alles O.K. => PASS! Alles TOP !
Wenn er nicht funktioniert => lässt er sich nicht kalibrieren und bricht 
sofort den Cal- Betrieb ab! Im Selbstest steht dann RF-Fail!
Habe ich aber alles schon mitgeteilt.
Rauschteppich da ändert sich nichts!

Wenn ein bekanntes Signal eingespeist wird, wie sieht es aus wenn das
Gerät funktioniert bzw. streikt?
Siehe Oben., wenn er streickt ist nichts messbar (nur 
Rauschen/Rauschteppich)

Den HF Teil kann man bei solchen Geräten auch optisch nachvollziehen,
(Optische Kontrolle ist zwar möglich, wir mir wahrscheinlich aber auch 
nichts bringen.)

wenn der Deckel unten ist. Dann wird der LO vermulich nicht 
funktionieren,
(Genauso wird es sein, er wird wahrscheinlich nicht mehr funktioniern.)

aber einen 2. Speki hast Du vermutlich nicht.
(leider nein)

Da sich im Gerät (HF-Modul) mehrere VCO's/LO und Mischer befinden wird 
es schwierig sein den Fehler ohne Service-Manual zu finden.
Wahrscheinlich hat einer der VCO's/LO Temperaturdrift und dann setzt der 
VCO oder Mischer aus.

Ich muss mich jetzt für ein paar Tage "ausklinken".
Bisher vielen Dank für die Info´s.

Gruß

: Bearbeitet durch User
von Petra (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt könntest Du noch ein Signal anlegen und den HF Abschwächer 
betätigen.
Wenn meine Erinnerungen stimmen:
Ich vermute das die Keramikplatte mit dem HF Filter und dem 3dB Element 
im Eingangspfand gebrochen ist. Siehst Du wenn Du den Deckel vom HF Teil 
abnimmst. Ist ohmsch leicht nachzumessen.

von GHz N. (ghz-nerd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was passiert wenn du das Gerät "kalt einschaltest" (d.h. so dass es 
korrekt aufstartet) und dann aufwärmen lässt?
Da sollte es hoffentlich auffallen, wenn eine Komponente beginnt 
instabil zu werden bzw den Dienst versagt...

Ansonsten würde ich bei den genannten Symptomen ebenfalls vermuten, dass 
ein Element recht früh im Signalpfad einen intermittierenden Kontakt 
hat. das könnte bereits die Eingangsbuchse sein...

: Bearbeitet durch User
von DC8WAN (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Hast du schon mal im eevblog Forum nachgeschaut?
Da geht es auch noch ein paar Informationen.
https://www.eevblog.com/forum/repair/advantest-r3132-spectrum-analyzer-repair-information/

Dort wird ohne Link auch auf den Thread vom R3131 verwiesen.
https://www.eevblog.com/forum/testgear/advantest-r3131a-spectrum-analyzer-9khz-3ghz/

Gruß Marco/dc8wan

von Freddy R. (satman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ DC8WAN
Danke , super link. https://www.eevblog.com
Da wird ein ähnliches Problem beschrieben, damit könnte ich ggf. 
weiterkommen!

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.