Forum: Offtopic Geschirrspüler auf höhere Temperatur umbauen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von DieeTschay E. (Firma: Elektrotanz) (elektrotanz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Reinigung von Kunststoffteilen im möchte ich so eine 
Spülmaschine modifizieren das sie statt mit 65°C mit 85°C Spültemperatur 
läuft.
Meine Idee, Heizelement extern über einen Temperaturfühler im Wasser 
ansteuern sodass bei 85°C Wassertemperatur ausgeschaltet wird und zB. 
bei 80°C Wassertemperatur wieder eingeschaltet wird.


Andere Ideen? Bzw. hält das die Laugenpumpe thermisch aus?

von Patrick C. (pcrom)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DieeTschay E. schrieb:
> Bzw. hält das die Laugenpumpe thermisch aus?

Wenn der Spueler entworfen ist fuer 65 grad dan kann 85 grad auf termin 
ein Problem sein.

DieeTschay E. schrieb:
> Andere Ideen?

Spueler kaufen der die hohere temperatur schon benutzt 
[Gebrauchtwarenladen/Kleinanzeigen]

Patrick aus die Niederlaende

von Thomas O. (kosmos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Maschine es aushält, würde ich per Schalter einen Widerstand 
dem Temperatursensor parallel oder in Serie schalten.

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du im Spülraum 85°C Wassertemperatur haben willst, dann wird die 
Wassertemperatur an der Heizung noch gut heißer sein müssen. Bei 100°C 
könntest Du interessante ungewollte Effekte im Heißreislauf haben...

von Andreas M. (elektronenbremser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> Heißreislauf

Heizkreislauf?

von Stefan L. (stefan_l134)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
In meiner Studentenwohnung hatte ich jahrelang einen Bosch 
Geschirrspüler an der Heißwasserleitung angeschlossen. Da kam das Wasser 
heiß dampfend mit mindestens 75° C raus (nur einmal gemessen). 
PET-Flaschen haben sich beim Spülvorgang verformt. Der Maschine hat es 
nichts ausgemacht, sie läuft bis heute in der Küche meiner Schwester. 
Vielleicht hilft das ja ein wenig weiter...

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:
> Wolfgang R. schrieb:
>> Heißreislauf
>
> Heizkreislauf?

Freud'scher Vertipper... ;-)))

von Uli S. (uli12us)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei es schon Kunststoffe gibt, die bereits bei den 65 oder 70° 
aufgeben.
Statt ein funktionierendes Gerät zu ruinieren würde ich entweder mal 
beim WSH irgendwo in der Nähe anfragen, ob da einer kaputt ist, da 
kannst du dann auch keinen grösseren Schaden mehr anrichten. Oder das 
ganze einfach per Handbetrieb machen. Leider geht das mit WSH nur aufm 
Dorf, in der Stadt tun die so, als obs von ihrem Einkommen wegginge, 
wenn die ein Gerät wieder hergeben, was schon dort steht. Dabei müssten 
die eigentlich froh sein, wenn die Müllmenge wenn auch nur geringfügig 
reduziert wird.

von Dietmar S. (didi2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte die Befürchtung, dass sich die Sprüharme verformen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uli S. schrieb:
> Leider geht das mit WSH nur aufm Dorf, in der Stadt tun die so, als obs
> von ihrem Einkommen wegginge, wenn die ein Gerät wieder hergeben, was
> schon dort steht.

Diese Geräte könnten teilweise billig über Sozialkaufhäuserr verkauft 
werden. Möglicherweise ist das der Hintergrund.
Oder man möchte vermeiden, dass die Geräte ausgeschlachtet auf der 
übernächsten Grünfläche abgeworfen werden.

von Stefan L. (stefan_l134)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alte und funktionierende Spülmaschinen gibt es problemlos für kleines 
Geld auf eBay-Kleinanzeigen. Vielleicht gibt es auch Modelle, die statt 
einem Temperatursensor einen Temperaturschalter verwenden? Dann könnte 
man den Schalter einfach gegen einen mit höherer Schaltschwelle 
ersetzen. Weiß da jemand was zu?

von Gerald K. (geku)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dietmar S. schrieb:
> Ich hätte die Befürchtung, dass sich die Sprüharme verformen.

Sich die Räder der Spülkörbe schneller abnutzen.

von Georg A. (georga)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Maschinen mit Schrittschaltwerk sind (kein Elektronikfirlefanz) 
ist es sehr wahrscheinlich, dass das nur die üblichen Thermoschalter 
sind. Hab hier noch eine Miele G666SC (so knapp vor 2000 gekauft), da 
ist das definitiv so.

von Dietmar S. (didi2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald K. schrieb:
> Dietmar S. schrieb:
>> Ich hätte die Befürchtung, dass sich die Sprüharme verformen.
>
> Sich die Räder der Spülkörbe schneller abnutzen.

Durch erhöhen der Spültemperatur?

Die Räder habe ich bei mir zwar schon 2x getauscht, aber auch schon 
einen verformten Sprüharm wieder zurechtgebogen. Um den wieder gerade zu 
bekommen brauchte es nur geringe Erwärmung. Genauso schnell verbiegt er 
sich bei 85 Grad und schlägt an den Korb.

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das echt so ein Unterschied im Kunststoff im Vergleich zu einer 
Waschmaschine? Die können immerhin 95°C.

von Nick M. (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Gastro-Spülmaschinen arbeiten in der Regel mit höheren Temperaturen.
Die sind auch in zwei Minuten fertig.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Gastro-Spülmaschinen arbeiten in der Regel mit höheren Temperaturen.
> Die sind auch in zwei Minuten fertig.

Und das Geschirr leidet weniger.

von Gerald K. (geku)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dietmar S. schrieb:
> Die Räder habe ich bei mir zwar schon 2x getauscht, aber auch schon
> einen verformten Sprüharm wieder zurechtgebogen

Das Problem dürfte sein, dass bei hohen Temperaturen der Weichmacher 
rascher aus dem Kunststoff ausgewaschen wird, dieser dadurch spröde wird 
und die Räder zerbröseln.
Ich vermute der Spülarm wird eines Tages beim Zurückbiegen brechen.

von Gerald K. (geku)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Und das Geschirr leidet weniger.

Vermutlich wird Glas rascher trüb.

von Dietmar S. (didi2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald K. schrieb:

> Das Problem dürfte sein, dass bei hohen Temperaturen der Weichmacher
> rascher aus dem Kunststoff ausgewaschen wird, dieser dadurch spröde wird
> und die Räder zerbröseln.

Mag sein. Allerdings kosten sie nur ein paar Cent (außer man bestellt 
sie beim Hersteller und wirft im knapp 40 Euro in den Schlund, 38 + paar 
Cent um präziser zu sein).

> Ich vermute der Spülarm wird eines Tages beim Zurückbiegen brechen.

Ich hoffe nicht. Bis jetzt hat er sich aber nicht wieder verformt

von Henrik V. (henrik_v)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Im GS sind mindestens zwei Temperaturfühler, einer der die Heizung 
regelt und ein Übertemperatursensor.
Der Üt wird wohl bei 85° noch nicht abschalten .. sicher bin ich mir da 
aber nicht.
Der Regelsensor wird ein NTC sein (die werden meist in WaMas und 
Trocknern eingesetzt, daher habe ich den begründeten Verdacht, dass im 
GS auch einer drin steckt)

Beim Hersteller (bzw TeamHack oder woanders im Netz) mal die 
Ersatzteilliste Deines GS ansehen und wenn Du Glück hast meine 
Vermutungen bestätigen.

Wenn es ein NTC ist, die Kennlinie rausfinden (oder selber messen), dann 
reicht ein passend gewählter Widerstand in Serie zum NTC um die 
Kennlinie bzw. den Regelpunkt auf deine 85° zu schieben. Könnte noch ein 
Schalter dazukommen, der den Widerstand überbrückt und den 
'Normalzustand' wieder herstellt.

Aber bei Messungen und Basteleien daran denken, dass meist im GS KEINE 
Potentialtrennung vorhanden ist. An (fast) jeder Strippe könnte 
Netzspannung liegen.

Miele hat WIMRE für Zahnärzte GS im Angebot, die solche Temperaturen 
fahren können....  natürlich zu Zahnarztpreisen :D
(Sind halt zur Desinfektion der Bestecke zugelassen)

: Bearbeitet durch User
von Gerald K. (geku)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dietmar S. schrieb:
> Allerdings kosten sie nur ein paar Cent

Ein paar Cent? 10,7€ pro Stück! Und wie viele Rollen hat ein Korb?

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
DieeTschay E. schrieb:
> Für die Reinigung von Kunststoffteilen im möchte ich so eine
> Spülmaschine modifizieren das sie statt mit 65°C mit 85°C Spültemperatur
> läuft.
baue doch gleich auf 100°C um, dann sind zumindest alle Keime tot; ob Du 
dann noch Viren hast, die diese Temperatur überleben können, ist wieder 
eine andere Frage, da mußt Du Timo und andere Experten fragen :-)

von Dietmar S. (didi2)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald K. schrieb:
> Dietmar S. schrieb:
>> Allerdings kosten sie nur ein paar Cent
>
> Ein paar Cent? 10,7€ pro Stück! Und wie viele Rollen hat ein Korb?

Ich schrieb ja, dass man nicht die Originalrollen kaufen muss.

Diese hatte ich 2017 für 7,98€ (Set mit 8 Stück) gekauft. Es gab damals 
noch günstigere Angebote. Jetzt sehe ich gerade, dass es das Angebot 
immer noch gibt und sie sind sogar noch billiger geworden:
Ebay-Artikel Nr. 161918971224
(Anti-Schleichwerbung: Es gibt noch viele andere Anbieter!)

Cent war untertrieben, sie kosten ein paar Euro, aber im Vergleich 
dennoch günstig. Halten sogar schon länger, als die Originalrollen, die 
ich davor schon mal kaufte.

Es wird sonst jeder Furz reguliert, Energiesparpäpper vorgeschrieben, 
aber der Hersteller darf utopische Preise für Ersatzteile verlangen. 
Dann wird die Maschine lieber weggeschmissen, statt 170 Euro für Rollen 
ausgegeben. Sehr Nachhaltig!

: Bearbeitet durch User
von Gerald K. (geku)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> baue doch gleich auf 100°C um, dann sind zumindest alle Keime tot; ob Du
> dann noch Viren hast, die diese Temperatur überleben können, ist wieder
> eine andere Frage, da mußt Du Timo und andere Experten fragen :-)

Da sollten die Gespirrspülmittel den Keimen schon vorher das Garaus 
machen.

<<Die Reinigungsleistung geht bei konventionellen 
Maschinengeschirrspülmitteln von Tensiden im alkalischen Milieu aus, 
daneben wirken noch Bleichmittel, Enzyme und andere waschaktive 
Inhaltsstoffe>>

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Maschinengeschirrsp%C3%BClmittel

von Gerald K. (geku)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dietmar S. schrieb:
> Ich schrieb ja, dass man nicht die Originalrollen kaufen muss

Es waren keine Originalteile mehr. Die Maschine war über 10 Jahre alt 
und es gab vom Hersteller keine Orignalersatzteile mehr. Keiner will 
mehr Ersatzteile lagern. Daher wird die Lagerung ausgelagert.

Es beginnt schon mit der Suche der Ersatzteile. Dann ist man froh welche 
im Internet gefunden zu haben. Aber gleich eine funktionierende 
Geschirrspülmaschine zu tauschen, nur weil die Rollen abgenutzt sind?

Dietmar S. schrieb:
> Es wird sonst jeder Furz reguliert, Energiesparpäpper vorgeschrieben,
> aber der Hersteller darf utopische Preise für Ersatzteile verlangen.
> Dann wird die Maschine lieber weggeschmissen, statt 170 Euro für Rollen
> ausgegeben. Sehr Nachhaltig!

Genauso ist es! Aber Dieselmotoren, deren Abgase falsch gereinigt 
wurden, obwohl es gut funktionierende Lösungen gibt sollen verboten 
werden.

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (phetty)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> baue doch gleich auf 100°C um, dann sind zumindest alle Keime tot; ob Du
> dann noch Viren hast, die diese Temperatur überleben können, ist wieder

Aus einem Geschirrspüler einen Dampfkochtopf mit entsprechender 
Druckfestigkeit machen halte ich für ausserordentlich mutig.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald K. schrieb:
> Da sollten die Gespirrspülmittel den Keimen schon vorher das Garaus
> machen.
na ja, der TE möchte aber doch auf Nummer sicher gehen :-)

Oliver S. schrieb:
> Aus einem Geschirrspüler einen Dampfkochtopf mit entsprechender
> Druckfestigkeit machen halte ich für ausserordentlich mutig.
jedem sein persönliches Vergnügen; ob das die Kunststoffteile aushalten 
bei 85 Celsius ist doch mal ein tolles Experiment :-)

von DieeTschay E. (Firma: Elektrotanz) (elektrotanz)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Raumstation ein Geschirrspüler wäre, mein Jonny könnte sie 
landen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.