Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Finde die passende Sicherungen nicht, bitte um Hilfe.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Pak M. (pakman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Community,
die Massageliege meiner Mutter hat partiell den Geist aufgegeben. Auf 
der Suche nach einer möglichen Abstellmaßnahme bin ich auf eine 
durchgebrannte Sicherung im Glasröhrchen und eine größere im 
Keramikröhrchen gestossen. Allerdings habe ich nicht das Equipment um 
die größere auf Funktionsfähigkeit zu prüfen. Dennoch möchte ich beide 
sicherheitshalber austauschen.

Folgende Sicheungen waren verbaut:

Sicherung 1: 20xØ5,2 - 250V 3,15V - 21GM (Glasröhrchen)
Sicherung 2: 31,5xØ6,3 - 250V 15A - 65TL (Keramikröhrchen)

Auf der Suche nach Ersatzsicherungen im Internet wurde ich unter den o. 
g. Bezeichnungen leider nicht (direkt) fündig. Zwar konnte ich die 
beiden Größen finden, allerdings bin ich mir nicht sicher ob mit TL 
beispielsweise die Träge Charakteristik mit geringem Ausschaltvermögen L 
gemeint ist. Wäre hier der Bemessungsstrom dann 65 A? Bei Sicherung 1 
bin ich dann wegen dem GM kommplett ausgestiegen...

Könnte ihr mir hier vielleicht auf die Sprünge helfen?

Viele Grüße
Pakman

: Bearbeitet durch User
von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
das erste wird eine 3.15 A Sicherung sein, Charakteristik "M" 
(Mittelschnell)

das zweite wird eine 15 A Sicherung sein, Charakteristik "T" (träge)

Das Tragermaterial (Glas oder Keramik) ist egal.
Die Baugröße ist noch relevant.

Ansonsten ist der Hersteller etc. total unwichtig.

Pak M. schrieb:
> Allerdings habe ich nicht das Equipment um
> die größere auf Funktionsfähigkeit zu prüfen.

falls du kein Multimeter hast:
Nimm eine 9 Volt Block Batterie. Falls du keine kaufen möchtest, dann 
angele dir eine aus der Schrottbox vom Discounter.

Dann machst du den "Zungentest": Halte einfach deine Zunge über beide 
Kontakte der Batterie. Es wird ein bischen komisch an der Zunge 
krabbeln, ist aber total ungefährlich bei der Spannung.

Sodann schaltest du deine zu prüfende Sicherung einfach in Reihe zu 
EINEM der Batterie-Kontakte. UNd wieder der Zungentest: Ein Teil der 
Zunge ist auf den freigebliebenen Kontakt, der andere Teil auf dem 
freien Ende der Sicherung.

Wenns wieder krabbelt, ist die Sicherung noch ok.

Achte drauf, dass du die Sicherung nicht versehentlich zwischen BEIDEN 
Kontakten der Batterie "ankemmst" - damit würde diese 
höchstwahrscheinlich durchbrennen falls sie noch ok wäre.

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben V. schrieb:
> Die Baugröße ist noch relevant.

Es ist eine Menge mehr relevant bei Sicherungen. Der TO hat davon 
zumindest einen Anflug einer Ahnung, du tappst mal wieder als Ratgeber 
völlig im Dunklen.

Alle dieselbe Baugrösse:

https://m.littelfuse.com/products/fuses/cartridge-fuses/5x20mm-fuses

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> du tappst mal wieder als Ratgeber völlig im Dunklen.

Naja, was wird denn wohl schon drin sein in so einem "ollen 
Relax-Sessel":

Normale 250V~ Sicherungen. 5x20 bzw. 6x30 (oder "amerikanisch" 6.3 x 
32). Die werden wohl normale Feinsicherungen zum Stecken sein. Wenn der 
Halter etwas aufgebogen ist, zusammen quetschen.

 Sicherung rein, fertig.

Oder erwartest du spezielle Klangsicherungen in dem alten Moped?
https://www.fidelity-online.de/hifi-tuning-supreme3-im-test/

: Bearbeitet durch User
von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pak M. schrieb:
> auf die Sprünge helfen?

Zur Ansicht 
https://www.eska-fuses.de/sicherungen-passive-bauelemente/sicherungen/feinsicherungen

Bei einer simplen Glassicherung sieht man oft den kaputten 
Sicherungsdraht oder das metallisierte Glas. Im 2.Fall ist ein schöner 
Kurzschluss vermutlich die Ursache. Da kannst Du noch 1000 Sicherungen 
tauschen bis jemand die Ursache beseitigt hat. Bei Reichelt, Conrad, 
Pollin.de usw. kannst Du gern nach passenden Sicherungen suchen. In 
vielen Fällen hatte jedoch eine kaputte Sicherung eine echte Ursache 
woanders.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Alle dieselbe Baugrösse:

Wie kommst du darauf? Die zweite Sicherung ist eindeutig eine Ami 
Sicherung

>Sicherung 2: 31,5xØ6,3 - 250V 15A - 65TL (Keramikröhrchen)

wie z.B. die hier:
https://www.reichelt.de/feinsicherung-6-3x32mm-traege-us-norm-15-a-litt-0326015-mxp-p242025.html

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Wie kommst du darauf?

In demich auf den Link in der Zeile hinter dem Doppelpunkt klicke.

Oh Mann, ist heute Deppentag.

Wegstaben V. schrieb:
> Naja, was wird denn wohl schon drin sein in so einem "ollen
> Relax-Sessel":

z.B. eine Sicherung die Gleichstrom trennen können muss.

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pak M. schrieb:
> die Massageliege meiner Mutter hat partiell

Hi,
was heißt hier partiell?
Wie lautet
1) Fabrikat
2) Bedienungsanleitung (noch irgendwo) verfügbar?
Was macht so eine Massageliege?
Heizen?
Mit Exzentermotor den Fußboden in Vibration versetzen, so dass sich der 
Nachbar über das Gebrumme freut?
Oder kannst Du bitte etwas genauere Angaben machen?

ciao
gustav

von Dieter D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann aber auch mehr kaputt sein als nur die Sicherung. Der Sessel hat 
doch bestimmt eine Modellangabe.
Es gibt einfache, die haben nur Schalter direkt fuer die Motoren, andere 
haben noch eine Steuerplatine mit Halbleitern.

Stelle ein Foto der Teile ein, dann kann man sehen welche das sind.

Schnellere Sicherungen einzubauen waere in dem Falle zulaessig, 
umgekehrt nicht.

von DK7SK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TL heißt time lag (also träge, das war schon mal gut )

GM kann ich nur spekulieren, bringt aber nichts, wenn es heißt:"Wissen, 
nicht raten!"

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird doch sicher eine Beschreibung geben.
Wo die Werte für die Sicherung drinsteht.
Damit Mutter nicht in Flammen aufgeht.

von Pak M. (pakman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Community,

erst einmal vielen Dank für die vielen Antworten! Hätte nicht gedachte, 
dass das Finden einer äquivalenten Sicherung doch so schwierig ist.

oszi40 schrieb:
> Bei einer simplen Glassicherung sieht man oft den kaputten
> Sicherungsdraht oder das metallisierte Glas. Im 2.Fall ist ein schöner
> Kurzschluss vermutlich die Ursache. Da kannst Du noch 1000 Sicherungen
> tauschen bis jemand die Ursache beseitigt hat. Bei Reichelt, Conrad,
> Pollin.de usw. kannst Du gern nach passenden Sicherungen suchen. In
> vielen Fällen hatte jedoch eine kaputte Sicherung eine echte Ursache
> woanders.

Das ist mir bewusst, aber bevor wir +200 EUR ärmer sind und es vom 
Hersteller reparieren lassen, würde ich es gerne auf diesem Weg zunächst 
probieren wollen.

Karl B. schrieb:
> Hi,
> was heißt hier partiell?
> Wie lautet
> 1) Fabrikat
> 2) Bedienungsanleitung (noch irgendwo) verfügbar?
> Was macht so eine Massageliege?
> Heizen?
> Mit Exzentermotor den Fußboden in Vibration versetzen, so dass sich der
> Nachbar über das Gebrumme freut?
> Oder kannst Du bitte etwas genauere Angaben machen?
>
> ciao
> gustav

Bei der Liege handelt es sich wirklich um eine Liege und keinen Sessel 
:).
Der Hersteller ist Ceragem, Modell: Ceragem-E. In der Liege fährt ein 
"Massagekörper" der Wirbelsäule entlang hin und her und strahlt 
gleichzeitig wärme ab. Die Wärme wird zwar noch immer erzeugt, 
allerdings lässt sich der Massagekörper nicht mehr hin und her bewegen. 
Das Teil stammt aus Anno 2008 und deswegen dachte ich, das evtl. die 
Sicherung "altersbedingt" durch ist.

Anbei ein Link zum Produkt:
Ebay-Artikel Nr. 273040775799

EDIT: So, habe mal die User's Manual angeschaut. Leider ist da keine 
Info zu den verbauten Sicherungen in den technischen Daten hinterlegt.

: Bearbeitet durch User
von Nichtverzweifelter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben V. schrieb:
> Achte drauf, dass du die Sicherung nicht versehentlich zwischen BEIDEN
> Kontakten der Batterie "ankemmst" - damit würde diese
> höchstwahrscheinlich durchbrennen falls sie noch ok wäre.

An einem 9-Volt-Block weder die 3,15A noch die 15Ampere-Sicherung.

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
so, jetzt wissen wir schon mehr.
Es deutet auf einen Kabelbruch/Fehler/Kurzschluss hin, der durch die 
Bewegung der Teile entstand. Evtl. Kabel an den Zugentlastungen 
durchgescheuert.
Tipp:
Verdrahtung überprüfen.

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pak M. schrieb:
> Sicherung 2: 31,5xØ6,3 - 250V 15A - 65TL (Keramikröhrchen)

http://eleparts.co.kr/data/goods_old/design/product_file/Fuse/65TL.pdf

Pak M. schrieb:
> Sicherung 1: 20xØ5,2 - 250V 3,15V - 21GM (Glasröhrchen)

https://m.blog.daum.net/ictrictr/461

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.