Forum: Platinen Wie routet man Schirm-Masse?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Torsten R. (Firma: Torrox.de) (torstenrobitzki)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe ein paar USB-Stecker, die einen Schirm haben. Das Datenblatt 
des USB-Chips mach den Vorschlag zum Anschluss, wie im Anhang.

Ich habe also eine Erde (?) und eine Masse. Wir route ich die Erde 
(GNDPWR/Schirm) auf eine Platine? Letztens habe ich auf eine Platine 
eines Kunden, einen relativ breiten Streifen einmal um die Leiterkarte 
herum gesehen. Könnte das diese Schirm-Masse gewesen sein?

Gehe ich dabei von evtl. hohen Spannungen zwischen beiden aus und halte 
entsprechenden Abstand (ggf. wie viel?) zwischen der Erde und dem Rest 
der Schaltung?

Schöne Grüße und schönen Dank,

Torsten

von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du einen PC mit Schutzklasse I hast, was die meisten Tisch- und 
Tower-PCs mit eingebautem Netzteil sind, dann ist im PC der Schirm 
niederohmig mit GND verbunden. Wenn Du das jetzt im USB-Gerät auch 
machen würdest, würde ein Teil des Stroms, den Dein Gerät verbraucht, 
über den Schirm zurückfließen statt über Masse.

Durch diesen Stromfluss könnte dann aber der Schirm nicht mehr das 
richtig EM-Störungen abschirmen.

Daher ist es gängige Praxis den Schirm über Kondensator || 1 M 
anzuschließen.

Du musst aber beachten wo Dein USB-Gerät sonst noch angeschlossen sein 
kann. Wenn es noch andere Buchsen hat, über die Verbindungen zu anderen 
Klasse I Geräten hergestellt werden können, musst Du schauen daß nicht 
darüber jetzt die Ausgleichsströme fließen können. Das ist Teil eines 
sauberen Massekonzepts.

Wenn ein Schirm vorhanden ist, ist der meist auch der beste Weg z.B. 
ESD-Pulse abzuleiten. Das kann über den Schirm-Ring um die Platine rum 
gemacht werden den Du bei den anderen Geräten gesehen hast.

von Georg (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten R. schrieb:
> Könnte das diese Schirm-Masse gewesen sein?

Damit ist primär der Schirm des Kabels gemeint. Auf der Leiterplatte 
haben Leiterbahnen mit Schirm-Potential kaum eine EMV-Wirkung.

Georg

von Torsten R. (Firma: Torrox.de) (torstenrobitzki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast ja schon erkannt, dass es um den USB-Hub geht. Es gibt eine 
USB-Verbindung zum PC/Laptop und bis zu 12 USB-Buchsen, an denen weiter 
Geräte angeschlossen sein können. Zusätzlich noch Stecker zum Display, 
Capacitive Touch und das Gehäuse.

Ich würde jetzt die Platine über die Befestigungs-Schrauben ans 
Metal-Gehäuse schrauben (niederohrig).

Schalte ich alle Schirme jetzt zusammen? Dann würde ich ja ggf. bis zu 
12 mal 1M Ohm parallel schalten? Wahrscheinlich also eher nicht, sprich 
das GNDPWN Symbol in der obigen Darstellung kann / darf kein globales 
Netz sein?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.