Forum: Haus & Smart Home Leuchtstoffröhre Smart Home Einbindung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Toni A. (toni_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin moin,

meine Suche im Forum und anderswo verlief bisher fruchtlos. Deshalb 
meine Frage in die Runde.

Vielleicht habt ihr euch auch schon gefragt wie ihr bestehende 
Leuchtstoffröhren smart werden lassen könnt - idealerweise mit Philips 
Hue und oder HomeKit Einbindung/Integration. Vielleicht habt ihr sogar 
eine Lösung parat!

Ich stehe vor dieser Frage und bin für jeden Tipp dankbar.

Austausch gegen LEDs ist nicht möglich, da diesen bisher das UVA/UVB 
Spektrum fehlt.

Ich möchte smart schalten, dimmen und automatisieren (Zeitschaltuhr, 
Sonnenauf und -untergang..). Wenn ich die Röhren einzeln steuern kann 
nice, aber daran soll’s nicht scheitern bzw. unnötig verkompliziert 
werden.

Es gibt wohl eine Lösung von Casambi, allerdings keine Einbindung in die 
o.g. Dienste und nur lokal über Bluetooth steuerbar. Daher unpassend.

Dann bin ich noch auf Zigbee 3.0 (u.a. Nexentro Zigbee Dimmaktor Mini) 
gestoßen und komme dort nicht mehr wirklich weiter. Genauso mit Sonoff.

Vorerst sollen vier 49 bzw. 54 Watt T5 gesteuert werden. Bin da noch 
flexibel, genauso ob 1-10v oder Dali. Bin auch hier für Tipps offen.

Ich bin mir sicher dieses Thema interessiert auch andere.

Danke euch im Voraus!

Toni

: Bearbeitet durch User
von Achim M. (minifloat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toni A. schrieb:
> Vorerst sollen vier 49 bzw. 54 Watt T5 gesteuert werden. Bin da noch
> flexibel, genauso ob 1-10v oder Dali.

Mit den Osram Dingern hier soll 1-10V gehen: 
https://www.osram.de/ecat/EVG%20f%C3%BCr%20LL%20und%20KLL,%20dimmbar%20110%20V-EVG%20f%C3%BCr%20Leuchtstoff-%20und%20Kompaktleuchtstofflampen-Elektronische%20Betriebsger%C3%A4te%20f%C3%BCr%20Lampen-Digital%20Systems/de/de/GPS01_1027981/

Um von Zigbee auf 1-10V zu kommen, naja, da wird wohl was dabei sein 
hier: https://www.google.com/search?q=zigbee+to+1-10V

Die ersten paar Treffer scheinen kein Zigbee 3.0 zu sein. Das ist gut, 
denn Zigbee 3.0 soll ja laut diverser Quellen mit HomeKit und Hue 
problematisch sein: 
https://www.google.com/search?q=zigbee+homekit+Hue+Problem

mfg mf

von Toni A. (toni_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mit den Osram Dingern hier soll 1-10V gehen:
> 
https://www.osram.de/ecat/EVG%20f%C3%BCr%20LL%20und%20KLL,%20dimmbar%20110%20V-EVG%20f%C3%BCr%20Leuchtstoff-%20und%20Kompaktleuchtstofflampen-Elektronische%20Betriebsger%C3%A4te%20f%C3%BCr%20Lampen-Digital%20Systems/de/de/GPS01_1027981/

Dimmbares EVG ist nicht das Problem. Klasse wäre ein smartes EVG, 
scheint es aber nicht zu geben.

> Um von Zigbee auf 1-10V zu kommen, naja, da wird wohl was dabei sein
> hier: https://www.google.com/search?q=zigbee+to+1-10V

Das ist genau mein Problem, diese Produkte scheinen alle auf LEDs 
gemünzt zu sein. Keine Ahnung ob ich die trotzdem einsetzten kann.


> Die ersten paar Treffer scheinen kein Zigbee 3.0 zu sein. Das ist gut,
> denn Zigbee 3.0 soll ja laut diverser Quellen mit HomeKit und Hue
> problematisch sein:
> https://www.google.com/search?q=zigbee+homekit+Hue+Problem

Hm, schau ich mir nochmal genauer an!

von Andreas K. (andreas_k209)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem Sonoff Basic als Schalter in der 220V Leitung?

: Bearbeitet durch User
von Achim M. (minifloat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas K. schrieb:
> als Schalter

Naja, dimmen kann man halt nicht. Wäre aber besser, weil 
Leuchtstofflampen werden in wenigen Jahren auch allesamt ausgedient 
haben.

Toni A. schrieb:
>> Um von Zigbee auf 1-10V zu kommen, naja, da wird wohl was dabei sein
>> hier: https://www.google.com/search?q=zigbee+to+1-10V
>
> Das ist genau mein Problem, diese Produkte scheinen alle auf LEDs
> gemünzt zu sein. Keine Ahnung ob ich die trotzdem einsetzten kann

Ach was für ein Mist, die Dinger haben tatsächlich alle einen für deine 
Zwecke sinnlosen LED-Treiber oder Open-Drain LED-Ausgang eingebaut. 
Dabei würde Zigbee zu analog schon voll ausreichen. Doch einer ist 
dabei: https://www.led-trading.de/zigbee-0-10v-dimmer?curr=EUR&ref=gb

Was mir außerdem auffällt, ist dass der Kram asozial teuer ist. Ich 
arbeite in der falschen Branche!

von Toni A. (toni_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bin ich halt irgendwie nicht richtig schlau draus geworden - 
funktionieren die denn mit Leuchtstoffröhren? Kann ich den dann 
sozusagen einfach zwischen Leuchte und Stromanschluss schalten? Bin was 
diese Angelegenheiten anbelangt noch Laie..

von Achim M. (minifloat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toni A. schrieb:
> Kann ich den dann sozusagen einfach zwischen Leuchte und Stromanschluss
> schalten?

Die Osram-Dinger [1] ersetzen das konventionelle (Starter, Drossel, 
Zündkondensator) bzw. elektronische (Weißer Kasten) Vorschaltgerät 
deiner Leuchtstofflampen.
Dabei gehen 230V Dauersaft und 1-10V Steuersignal rein. Zur Lampe dann 
Doppelanschluss zu den beiden Enden einer Röhre.

Anstatt eines 1-10V Drehknopf kann man an den 1-10V-Eingang auch einen 
Zigbee-zu-1-10V-Wandler [2] hängen.

Soweit meine Idee. Zigbee-zu-Röhre gibt es ja nicht...

mfg mf

[1] 
https://www.osram.de/ecat/EVG%20f%C3%BCr%20LL%20und%20KLL,%20dimmbar%20110%20V-EVG%20f%C3%BCr%20Leuchtstoff-%20und%20Kompaktleuchtstofflampen-Elektronische%20Betriebsger%C3%A4te%20f%C3%BCr%20Lampen-Digital%20Systems/de/de/GPS01_1027981/

[2] https://www.led-trading.de/zigbee-0-10v-dimmer?curr=EUR&ref=gb Der 
hat sogar zwei 1-10V Ausgänge!

: Bearbeitet durch User
von Toni A. (toni_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe - ich versuche mal herauszufinden ob’s so klappt, danke. 
Vielleicht hat jemand noch einen Tipp.

Beitrag #6593853 wurde vom Autor gelöscht.
von Toni A. (toni_a)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider ist der Händler nicht ganz sicher ob’s klappt. Hier nochmal was 
ich mir vorstelle, eben nur nicht über Bluetooth:

von Marcus H. (mharnisch) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toni A. schrieb:
> Verstehe - ich versuche mal herauszufinden ob’s so klappt, danke.
> Vielleicht hat jemand noch einen Tipp.

Über einen der obigen Links bin ich auf diesen Zigbee 4-Kanal 1-10V 
Dimmaktor  gestoßen.
https://www.dresden-elektronik.de/produkt/fls-a-lp.html

Anscheinend enthält der sogar eine Netztrennungsmöglichkeit für die 
nachgeschalteten EVG.

von Toni A. (toni_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der kann leider nicht in die o.g. Dienste eingebunden werden, benötigt 
eigene App und Hub, also ähnlich Casambi.

von E-Techniker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim M. schrieb:
> Naja, dimmen kann man halt nicht. Wäre aber besser, weil
> Leuchtstofflampen werden in wenigen Jahren auch allesamt ausgedient
> haben.

Wie kommst du zu dieser Annahme? Der Wirkungsgrad von Leuchtstofflampen 
ist immer noch besser als der von LEDs.

von Marcus H. (mharnisch) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toni A. schrieb:
> Der kann leider nicht in die o.g. Dienste eingebunden werden, benötigt
> eigene App und Hub, also ähnlich Casambi.

Das Ding ist Zigbee kompatibel und sollte demnach mit entsprechenden 
Gateways angesteuert werden können. Das beworbene “Phoscon” Gateway 
sieht mir auch stark nach einem RasPi (plus RasBee II) in schickem 
Gehäuse aus.

: Bearbeitet durch User
von Toni A. (toni_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, leider nicht. Tatsächlich nur mit dem RasPi..

„Der FLS-A lp lässt sich leider nicht mit der Philips Hue steuern, da es 
nicht ZigBee zertifiziert ist. Mit unserer FLS-H lp und FLS-PP lp ist 
das steuern jedoch möglich..“

von Marcus H. (mharnisch) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Unterschied scheint im ZigBee Profil “ZigBee Light Link” vs “ZigBee 
Home Automation” zu liegen. Spricht Philips Hue nur ersteres? Kannst du 
auf ein anderes System umstellen? Home Assistant (zum Beispiel) kann 
seinerseits Hue einbinden.

von Toni A. (toni_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mittlerweile einen Smart Dimmer gefunden der ein Dali EVG 
ansteuern kann -> 
https://www.watt24.com/p/nexentro-zigbee-dali-tw-steuergeraet-mit-netzteil/. 
Danke bisher.

Nächste Frage wäre, hat vllt. jemand ein Bild einer solchen Verdrahtung. 
Vom Prinzip her ist sie mir mehr oder minder klar - denke ich. Leider 
finde ich selbst bei YouTube nix.

-> Strom geht zum EVG der Lampe, wobei der Smarte Dimmer auch irgendwie 
an den Strom kommt. Zusätzlich verbinde ich den Smart Dimmer mit dem EVG 
um diesen zu steuern. Ich brauche wohl ein 5 Adriges Kabel (Welches 
würdes ihr Empfehlen? Draht oder Litze, welcher Querschnitt - 1,5 sollte 
doch eigentlich gut sein?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.