Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Poti für Labornetzteil


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stephan M. (stephan_m910)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich hoffe mir kann bei Euch geholfen werden.
Ich habe ein Labornetztteil der Fa. E/A.
Leider hat der Current-Regler eine Wackelkontakt.
verbaut ist ein Piher-Poti mit der Bezeichnung 5K 828.
Habe von der Bauform identische Potis von Piher mit 5kOhm im Netz 
gefunden, aber anscheinend gibt es da Unterschiede. Bei dem Netzteil 
handelt es sich um das Modell EA-PS 2326 32V/6A.
Was muss ich da beachten beim Kauf?
Gruss und danke im vorraus.
Stephan

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan M. schrieb:
> Was muss ich da beachten beim Kauf?

Durchmesser und Art der Achse (Riffel oder glatt), Gewindeart und bei 
deinem, das es die vollisolierte Variante mit Kunststoffgehäuse und 
Kunststoffachse ist. Rastermass dürfte 5,08mm sein.

5 kOhm linear.

von Stephan M. (stephan_m910)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hey! Das ging schnell! Besten Dank!
Habe danach jetzt dieses ausgewählt:
https://www.reichelt.de/drehpotentiometer-5-kohm-linear-6-mm-pih-pc16ip06502a-p232709.html?&nbc=1&trstct=lsbght_sldr::232701

Gruss Stephan

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Runde Potis dieser Bauform gibt es mit metrischem oder imperialem 
Gewinde, letzteres mit MIL-Nummer. Gehäuse Plastik oder Metall.
Die Widerstandsschicht kann Cermet sein, oder auch gewöhnliche Kohle.

Vishay/Draloric hat noch Metalltypen in Cermet und mit M7*0,75 Gewinde, 
Familie D13. Distrelec und Rutronik haben die im Programm, dort gibt es 
auch Datenblätter.
https://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/B400/TCD13_DAT_E_D.pdf
Die gibt es mit beiden Gewinden, die letzte Zeichnung hat 1/4-32NEF und 
MIL-Nummer. Ausserdem 3,2mm und 4mm-Achsen.

Wir hatten in alten Geräten seit vielen Jahren diese Bauform von Ruf 
benutzt, und ich musste Ersatztypen suchen. Dummerweise war zur 
Befestigung in die Frontplatte ein M7*0,75 Gewinde gebohrt, sodass 
andere Bauformen nicht passten.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6594495 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.