Forum: PC Hard- und Software Speedport pro + und FritzBox 7490


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Claus A. (cand)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde,

ich betreibe seit ein paar Wochen einen Speedport pro+. Für WLAN und so.
Im Wohnzimmer steht noch ne FB 7490, die hängt über LAN am Speedport 
pro+ (Anschluss an externes Modem oder Router)(Vorhandene 
Internetverbindung mitbenutzen (WLAN Mesh / IP-Client-Modus)). Da hängt 
auch mein Laptop dran (WLAN). Ich bekomme aber keine gescheiten 
Übertragungsraten hin. Über den Speedport pro+ (der 10 m entfernt steht 
und durch 3 Decken durchmuss) ist die Geschwindigkeit in der Regel 
höher, als von der 3 m entfernten FB.

Bin mit meinem Latein am Ende. Help!

von Claus A. (cand)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja, eins noch. Die FB hängt angeblich mit 1 GB LAN am Speedport pro 
Plus. Davon merke ich aber nichts..über WLAN im Wohnzimmer kommt immer 
nur ein Bruchteil der Geschwindigkeit wie vom Büro-Router (Speedport 
pro)

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. ist das Kabel fehlerhaft? Stell die Geräte zum Test nebeneinander 
und benutze ein ordentliches, anderes Patchkabel. Paare müssen stimmen! 
Mehr da: http://www.netzmafia.de/skripten/netze/twisted.html

von Claus A. (cand)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Kabel vom Speedport zur FB habe ich getestet. Das ist 100%ig in 
Ordnung. Ich werde mal die Netzwerkgeschwindikeit messen. Danke schon 
mal.

Gestern habe ich den TV von der FB gezogen. Das hat schon mal 10MBit 
gebracht.

Aktuell wenn ich mit dem Laptop über die FB ins Netz gehe: 29MBit
Gehe ich direkt über den Speedport: 69MBit

Die FB bringt so 90% Sendeleistung. Der Speedport bringt mir hier unten 
so 70%.

: Bearbeitet durch User
von Andre (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schließe dein Laptop per LAN Kabel an die 7490 an, dann müsstest du 
sehen können ob die Verbindung theoretisch in Ordnung ist.

Ich bin mir gerade unsicher bei "IP-Client-Modus" der 7490. Heißt das, 
die Box routet und du bekommst einen andere IP-Adresse als direkt im 
Speedport Netz?
Das könnte auch ein Flaschenhals sein und ist natürlich unnötig.
Versuche dann die Box als reinen Access Point zu konfigurieren.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre schrieb:
> Schließe dein Laptop per LAN Kabel an die 7490 an, dann müsstest du
> sehen können ob die Verbindung theoretisch in Ordnung ist.
>
> Ich bin mir gerade unsicher bei "IP-Client-Modus" der 7490. Heißt das,
> die Box routet und du bekommst einen andere IP-Adresse als direkt im
> Speedport Netz?
> Das könnte auch ein Flaschenhals sein und ist natürlich unnötig.

Unnötig ja, aber kann mir bei den Bandbreiten nicht vorstellen, das die 
7490 da ein Flaschenhals ist, die schafft in dem Modus auch 
Glasfaseranschlüsse.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Verbinde beide Teile mit einen CAT-7 <- sieben !! Kabel. Das sollte das 
Speedproblem lösen.

Ich hatte auch das Problem das Cat-6 drauf stand und 100 Mbit raus 
kamen. Papier + Kabel sind geduldig.

von Claus A. (cand)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thanks!
-2. Laptop (IBM X60) an LAN Port4 : 58 MBit
- Laptop (IBM X1) an WLAN (SPeedport pro+) 66 Mbit
- Laptop (IBM X1) an WLAN (FritzBox 7490) 32MBit

Der Laptop am WLAN ist also schneller als der X60 am LAN. Ich hab das 
schon x-mal gemessen. Und komme immer wieder zu dem Ergebnis, das die FB 
eine Krücke verglichen mit dem Speedport.

Zur Konfiguration: Die FB routet nicht. Sie ist als reiner AP 
konfiguriert. Es hat den Anschein, das sogar das LAN langsamer ist als 
das WLAN des Speedports.

Ideen?

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus A. schrieb:
> Ideen?

Trenne den Frequenzbereich.  Wenn du beide auf den selben Nudeln kann es 
auf so kurze Entfernungen Probleme geben. (bei W-Lan).

Wäre jedenfalls das was ich als erstes machen würde.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Verbinde beide Teile mit einen CAT-7 <- sieben !! Kabel. Das sollte das
> Speedproblem lösen.
>
> Ich hatte auch das Problem das Cat-6 drauf stand und 100 Mbit raus
> kamen. Papier + Kabel sind geduldig.

Dann ist das Kabel/Stecker hinüber. Für Gigabit reicht bereits Cat5 und 
wird auch genutzt.

von Niemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Verbinde beide Teile mit einen CAT-7 <- sieben !! Kabel. Das sollte das
> Speedproblem lösen.
>
> Ich hatte auch das Problem das Cat-6 drauf stand und 100 Mbit raus
> kamen. Papier + Kabel sind geduldig.

Was bist du denn für ne _lind-Niete, Cat-7-Kabel, weisst du überhaupt 
was das für Stecker sind, ganz sicher nicht! Nur gequirlter Unsinn von 
dir.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> Was bist du denn für ne _lind-Niete, Cat-7-Kabel, weisst du überhaupt
> was das für Stecker sind, ganz sicher nicht! Nur gequirlter Unsinn von
> dir.

https://www.otto.de/p/csl-2x-rj45-verschiedene-laengen-netzwerkkabel-rj-45-ethernet-1500-cm-806303309/#variationId=806304086

6 Euro beim Otto-Versand.

Zitat der Beschreibung.
    Anschlüsse: 2x RJ45-Stecker inklusive Knickschutzfunktion
    Innenleiter aus Kupfer | Isolierung aus PVC
    Multimedia- und ATM-Netze, geeignet für 10-Gigabit-Ethernet

Gigabit-Geschwindigkeit für Ihr Netzwerk. Dieses Cat.7 Netzwerkkabel 
eignet sich hervorragend für die Verwendung in kabelgebundenen 
Netzwerken – z.B. um Ihren PC oder Ihre Spielkonsole mit Ihrem Router zu 
verbinden. Der Cat.7 Standard bietet Ihnen hohe 
Übertragungsgeschwindigkeiten 10/100/1000 Mbit/s mit Betriebsfrequenzen 
bis zu 500 MHz.

Und ich habe genau DEN Kabel gekauft . 1 x 10 Meter und 1 x 1 Meter.

Niemand schrieb:
> Nur gequirlter Unsinn von
> dir.

Ich frage mich nur Gerade welche braune Biomasse du da von dir gibst.

von Max M. (jens2001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> genau DEN Kabel

DAS!  DAS KABEL!!!

https://de.wiktionary.org/wiki/Kabel

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Niemand schrieb:
>> Was bist du denn für ne _lind-Niete, Cat-7-Kabel, weisst du überhaupt
>> was das für Stecker sind, ganz sicher nicht! Nur gequirlter Unsinn von
>> dir.
>
> 
https://www.otto.de/p/csl-2x-rj45-verschiedene-laengen-netzwerkkabel-rj-45-ethernet-1500-cm-806303309/#variationId=806304086
>
> 6 Euro beim Otto-Versand.
>
> Zitat der Beschreibung.
>     Anschlüsse: 2x RJ45-Stecker inklusive Knickschutzfunktion

Ich glaube, der Punkt von Niemand war eher, das RJ45 halt kein Cat7 
erfüllt...

von Niemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier (Gast)  20.02.2021 20:18
Was bist´n du beruflich, Schlosser oder Klempner oder Hausmeister? Sagte 
ich doch du nix Ahnung von Kat-Technik, kommt der mit nem Link vom 
Onlinemarkt Otto.de wo die den Laien das Blaue vom Himmel runter 
verkaufen können.
Der PC wie die FB hat keine Kat-7-Buchsen, also ist RJ45 Schluß-Ende 
Kat-6.
Deinen Nickname haste dir schon richtig gewählt. Das Problem hier zu 
verstehen ist also nicht dein Fähigkeitsgebiet.
Wenn man nicht mal weiß was KAT-7-Anschluss-Technik ist

Beispiel Cat-7-Stecker vom Typ TERA
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Tera_steckverbinder.JPG
https://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel

Vllt. liest du dir zu deinem Fach- udn Arbeitsgebiet ab und zu auch mal 
was Richtiges durch, nicht nur Links wo es was zu Kaufen gibt? Deine 
Ein-Bildung aus der Werbung kannst du vllt. am Stammtisch bringen.

Claus A. schrieb:
> Thanks!
> -2. Laptop (IBM X60) an LAN Port4 : 58 MBit
> - Laptop (IBM X1) an WLAN (SPeedport pro+) 66 Mbit
> - Laptop (IBM X1) an WLAN (FritzBox 7490) 32MBit
>
> Der Laptop am WLAN ist also schneller als der X60 am LAN.
Da wäre erst mal das LAN zu Prüfen, wenn es da schon klemmt kann das 
WLAN dahinter das auch nicht mehr wettmachen. Wo hängt der 2. Laptop nun 
bitte dran, am SP oder an der FB mit LAN.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anleitung zur Fehlersuche stand schon oben  19.02.2021 21:52
Es sollte seine Kisten nebeneinander stellen und dann nochmals prüfen.

Zu 73,1% ist sein Kabel zur FB fehlerhaft oder der 2,4GHz-WLAN-Kanal mit 
100 Nachbarn überfüllt. Eine Handy-App wie Wifi Analyzer könnte 
Erkenntnisse bringen.

von Andre (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus A. schrieb:
> Der Laptop am WLAN ist also schneller als der X60 am LAN. Ich hab das
> schon x-mal gemessen.

Wie genau misst du das? Speedtest.net nach extern?

Da du zwei Laptops hast, teste mal bitte nur die hausinterne Strecke. Am 
besten geht das mit iperf oder der GUI-Variante JPerf: 
http://www.nwlab.net/know-how/JPerf/

Testaufbau:
Laptop 1 - Kabel - Speedport - Kabel - Fritzbox - Kabel - Laptop 2

Da diese Strecke nur aus Kabeln & Gigabit-Switches besteht, solltest du 
ohne Probleme auf 800-900MBit kommen.
Wenn nicht, Kabel & Geräte raus schmeißen bis du den Übeltäter gefunden 
hast.
Wenn die Strecke in Ordnung ist, weiter machen mit WLAN Optimierung.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Horoskop sagt heute Kabelpaare falsch angeschlossen. Warten wir es 
ab.

von b0fh (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RJ45 soll nicht konform sein? Und was hab ich hier im Anhang?

Ein mmcpro? :-D

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> Vllt. liest du dir zu deinem Fach- udn Arbeitsgebiet ab und zu auch mal
> was Richtiges durch, nicht nur Links wo es was zu Kaufen gibt? Deine
> Ein-Bildung aus der Werbung kannst du vllt. am Stammtisch bringen.

Sie reicht jedenfalls aus, nicht nur schöne Fotos zu beschauen sondern 
auch den Text daneben zu lesen.

Zitat aus Wiki :
Auf dem Markt setzten sich diese Steckertypen allerdings nicht durch, da 
RJ-45 für den im Jahr 2006 verabschiedeten 10GBASE-T-Standard genauso 
ausreichend war wie die Leitungen der Kategorie 6A, so dass die heute 
gängigen 10GBASE-T-Endgeräte auf RJ-45 basieren.

Es mag ja sein, das ein Versandhandel schon mal falsche Angaben macht. 
Aber ich hätte ebenso gut ein Computer-Fachhandel nehmen können. Falls 
du den mehr traust.

Und ich wage zu bezweifeln das die Wissentlich riskieren gegen das 
Gesetz (und da fallen mir mehrere ein) zu verstoßen.

Davon abgesehen du Super-Ing. habe ich nur geschrieben was ICH gemacht 
habe um das Problem zu lösen.

Und ein stinknormaler RJ-45 Kabel passt in ALLES was ich an 
Netzwerktechnik habe. Vielleicht hättest du besser Hausmeister gelernt. 
Das ist nämlich ein sehr qualifizierter Beruf. Nur leider bin ich 
keiner. Wenn bei mir was an der Haustechnik kaputt ist, rufe ich mein 
Vermieter an. Und jetzt kannst du lästern. Ich gebe nämlich zu das ich 
mir kein eigenes Haus leisten kann. Aber dafür muss ich auch nicht in 
Panik ausbrechen wenn mal was schief geht im Leben.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
b0fh schrieb:
> RJ45 soll nicht konform sein? Und was hab ich hier im Anhang?

China-Müll? Auch wenn Cat8.1 lustigerweise mit RJ45 funktionieren soll 
(bei 2GHz Bandbreite), während Cat7 und Cat7a mit 600/1000 MHz 
Bandbreite damit nicht laufen sollen...

Muss man das nachvollziehen können? Ich verwende da ja lieber OS2 :D

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Die von mir genannten Kabel schaffen 1 Gbit bei 500 Mhz.

Wiki schreibt das Cat-7 10 Gbit schaffen soll und das bei RJ-45 Stecker 
die Leistung sinkt.

Aber ein Leistungsverlust von 90% ist doch schon mal was. Aber wenn 
juckt das eigentlich. Wir sind meist Privatleute. Und da habe ich noch 
nie ein 10 Gbit Netzwerk bei Privat gesehen. Selbst 1 Gbit-Netzwerke 
sind bei privat selten.

Ich denke sogar das diese Netzwerke nicht wirklich kommen werden. Der 
Grund ist das Wlan einfach praktischer ist, als Km an Kabel zu verlegen 
die man nach 10 Jahren austauschen muss. Wobei die Kabel meist dann noch 
in der Wand liegen. Jedenfalls bei einigen meiner Bekannten wo 100 Mbit 
(Cat-5e) verlegt ist.

Ich habe aktuell 2 Netzwerke bei mir verkabelt. Eins mit 1 Gbit und eins 
mit 100 Mbit.

Das 100 Mbit Netzwerk schafft ca. 92 Mbit lt. Speedtest von Unitymedia. 
Was der Grund ist wieso ich diesen Teil des Netzwerk ausgetauscht habe 
mit Gbit-Technik und den oben genannten Kabeln von Otto. So das ich 
jetzt auf 108 Mbit komme (100 er Vertrag).

von Claus A. (cand)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann will ich mal die Lösung des Problems hier posten. Danke für Eure 
Ideen und Hilfe:

FritzBox und Speedport stören sich gegenseitig. Und zwar massiv! Und 
zwar über die WLAN Funktionen, denn beide Funken auf den gleichen 
Frequenzen (wenn auch auf unterschiedlichen Kanälen).

Ursächlich war eine niedrige Anzeige der Feldstärke in meiner 
Win-Taskleiste. Da kann man doch was machen, oder? Einfach nen Router 
dazwischen, so meine erste Idee. Der erhöht ganz prima die 
Feldstärke...das war offensichtlich. Sieht man auch sofort.

Die Datenübertragung hat aber direkt nichts mit der Feldstärke zu tun. 
Das Ganze hat mich 2 Wochen Zeit gekostet.

Jetzt habe ich das Netzwerkkabel im Wohnzimmer direkt in die VU+ Box 
gesteckt. Die FB wandert auf den Müll. Ein hoch auf den Speedport pro +. 
Das ich im Wohnzimmer jetzt 65MBit habe, finde ich ganz außergewöhnlich. 
Mit FB gleichzeitig waren es manchmal nur eine einstellige 
Datenübertragung.

Merci noch mal. Weniger ist manchmal mehr.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus A. schrieb:
> Die FB wandert auf den Müll.

Das würde ich mir 2 x überlegen. Die Speedport kann bei gewissen 
Programmen die du nutzt RICHTIG Stress machen.

Ich hatte ein Kunden der ein Faktura-Programm mit 3 Arbeitsplätzen über 
die Speedport(Hyprid) laufen lies. Ich und der Support haben 4 Std. 
gebraucht bis der Mist lief.

Als mein Kunde auf eine Fritzbox umgestiegen war (gutes DSL lag 
endlich). Reichte einstecken und es lief.

Wie gesagt, ich habe mit den Telekom Zeug nur Ärger. 3 300m-Telefone 
geschenkt bekommt, laufen an der Fritzbox bis ich die Fritzbox neu 
starte. Den Gigsets ist das völlig schnuppe wie oft ich die Fritzbox neu 
starte.

Ich will NIX mehr von der Telekom.

Was dein Problem angeht.  Stell bei der einen Box das 2.4 GHZ BAND AB 
!!!!
Und bei der anderen BOX das 5 Ghz BAND. Dann stören die nicht mehr, wenn 
die mehr als 1 m von einander entfernt sind und NICHT an der selben 
Verteilerleiste hängen.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus A. schrieb:
> Die FB wandert auf den Müll.

Wüde ich nicht machen, Speedport Geräte haben hier nie lange gehalten.

Geplante Obsoleszenz - trockene Elkos aufgeplatzt, Spannung nicht mehr 
zu gebrauchen. YMMV.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Die von mir genannten Kabel schaffen 1 Gbit bei 500 Mhz.
>
> Wiki schreibt das Cat-7 10 Gbit schaffen soll und das bei RJ-45 Stecker
> die Leistung sinkt.

Mein Wiki schreibt, das Cat6a für 10G reicht (sogar ungeschirmt), bei 
vollen 100m. So kenn ichs auch aus der Praxis.

> Ich denke sogar das diese Netzwerke nicht wirklich kommen werden. Der
> Grund ist das Wlan einfach praktischer ist, als Km an Kabel zu verlegen
> die man nach 10 Jahren austauschen muss. Wobei die Kabel meist dann noch
> in der Wand liegen. Jedenfalls bei einigen meiner Bekannten wo 100 Mbit
> (Cat-5e) verlegt ist.

Cat5e ist übrigens für Gigabit spezifiziert. Und wer heute Cat7-Kabel 
verlegt kann davon ausgehen, das es mindestens noch die 
10G-Nachfolgegeneration schafft.

WLAN ist halt Mist, wenn man tausend Nachbarn hat und/oder ein großes 
Haus abdecken muss. Insofern wie immer: Eine gute Verkabelung ist die 
Basis für ein gutes Funknetzwerk...

Claus A. schrieb:
> FritzBox und Speedport stören sich gegenseitig. Und zwar massiv! Und
> zwar über die WLAN Funktionen, denn beide Funken auf den gleichen
> Frequenzen (wenn auch auf unterschiedlichen Kanälen).

Wenns verschiedene Kanäle sind sinds aber verschiedene Frequenzen?

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus A. schrieb:
> Na dann will ich mal die Lösung des Problems hier posten. Danke für Eure
> Ideen und Hilfe:
>
> FritzBox und Speedport stören sich gegenseitig. Und zwar massiv! Und
> zwar über die WLAN Funktionen, denn beide Funken auf den gleichen
> Frequenzen (wenn auch auf unterschiedlichen Kanälen).

Je nun, das ist nunmal eine der Grundfunktionen von WLan. Daran lag es 
bestimmt nicht.

Sehr viel eher wird’s daran liegen, daß der Fritzbox-Clientmodus nicht 
vernünftig an dem Speedport funktioniert. Oder es war eins der anderen 
hier schon aufgelisteten Probleme.

Ist letztendlich aber auch egal, denn ob in China ein Sack Reis umfällt, 
oder bei irgendwem irgendwie WLAn funktioniert, macht keinen großen 
Unterschied.

Oliver

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Mein Wiki schreibt, das Cat6a für 10G reicht (sogar ungeschirmt), bei
> vollen 100m. So kenn ichs auch aus der Praxis.

Jo. Aber da ich schon mal mit 5e auf die Nase gefallen bin, hab ich 
einfach ne Nr. drauf gelegt.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Reinhard S. schrieb:
>> Mein Wiki schreibt, das Cat6a für 10G reicht (sogar ungeschirmt), bei
>> vollen 100m. So kenn ichs auch aus der Praxis.
>
> Jo. Aber da ich schon mal mit 5e auf die Nase gefallen bin, hab ich
> einfach ne Nr. drauf gelegt.

Mal eben die Fakten verändern? Aber klar, 10G mit Cat5e würd ich auch 
nicht probieren...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.