Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltnetzteil Leistungsbilanz bei LT1074


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael W. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier mal probiert, den LT1074 als +5V auf -5V Konverter unter 
LTSpice zu simulieren. Rein aus Interesse heraus und nicht, weil ich das 
brauche.

Ich habe dabei die Schaltung auf Seite 13 des Datenblatts aufgebaut:

https://www.analog.com/media/en/technical-documentation/data-sheets/1074fds.pdf

Nun stimmt aber die Leistungsbilanz (nach Erreichen des stationären 
Zustands) irgendwie nicht:

An der Quelle habe ich eine mittleren Strom von 183mA, da ergibt bei 5V 
eine Leistung von 0.9W.

An der Last habe ich -5V und -100mA, also 0.5W.

Wo gehen die restlichen 0.4W hin?

An der Diode ist es nicht. Am Schalter meiner Meinung nach auch nicht. 
Wo dann?

Ich kenn mich hier nicht aus uns hab wohl ein Brett vorm Kopf.

von Elliot (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael W. schrieb:
> An der Diode ist es nicht. Am Schalter meiner Meinung nach auch nicht.

Natürlich nicht, du hast ja auch eine ideale Diode, einen idealen 
Schalter und die Drossel ist supraleitend, klar.

> Ich kenn mich hier nicht aus

Stimmt, sonst hättest du Schaltung und Datenblattauszug als Bild 
gepostet.

von Michael W. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Elliot schrieb:
> Michael W. schrieb:
>> An der Diode ist es nicht. Am Schalter meiner Meinung nach auch nicht.
>
> Natürlich nicht, du hast ja auch eine ideale Diode, einen idealen
> Schalter und die Drossel ist supraleitend, klar.
>
>> Ich kenn mich hier nicht aus
>
> Stimmt, sonst hättest du Schaltung und Datenblattauszug als Bild
> gepostet.

Es ist typisch - hier stellt man eine Frage und wird gleich 
angepöbelt...ich verstehe nicht, dass alle in diesem Forum scheinbar 
schlechte Laune haben. Wo anders ist das nicht der Fall.

Vielleicht findet sich neben dir auch jemand, der mir wohlwollend helfen 
mag und mich nicht schon als Idioten hinstellt, bevor er meine Frage 
gerade mal halb gelesen hat.

Zum Thema:

Es geht mir um die Simulation und nicht um eine etwaige Realisierung. 
Deshalb ist es egal ob die Drossel verlustfrei ist. Es geht mir einzig 
und alleine um die Leistungsbilanz in der Simulation. Eigentlich kommt 
das aus der Frage rüber - versteh nicht, was du mit deiner Antwort 
bezwecken magst...

Datenblatt ist verlinkt, Schaltung auf Seite 13. Hab alles gesagt.

von hinz (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Michael W. schrieb:
> Wo gehen die restlichen 0.4W hin?

370mW im LT1074.

von Elliot (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Michael W. schrieb:
> Es ist typisch - hier stellt man eine Frage und wird gleich
> angepöbelt

Na wenn du das so sehen willst. Ich weiß bloß nicht wie man anders auf 
die absurden Schlußfolgerungen reagieren soll, daß Diode und Schalter 
keine Verluste erzeugen sollen. Kommt dir das nicht selbst blödsinnig 
vor? Wobei das auch nicht heißt, daß damit alles erklärt ist. 
Spannungsteiler und interne (Ansteuer-) Verluste im IC kommen noch dazu. 
Deine Schaltung kann ich aber nicht sehen, habe kein LTSpice.

> Datenblatt ist verlinkt, Schaltung auf Seite 13. Hab alles gesagt.

Das ist dein Thread und dein Problem. Wenn du Hilfe willst, musst du uns 
entgegenkommen und nicht belasten.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> .ich verstehe nicht, dass alle in diesem Forum scheinbar schlechte Laune haben

Das passiert nur bei einigen, die damit auffallen. Also was mich angeht, 
bin ich heute gut gelaunt.

MfG

von Der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael W. schrieb:
> Wo gehen die restlichen 0.4W hin?

Einen Trinken. Watts dürfen das.
(Wir leider nicht).

von MaWin (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Michael W. schrieb:
> Es geht mir um die Simulation

Dann ALT- klick doch auf die Bauteile drauf, dann siehst du die 
simulierte Verluste.
Ob die dann der Realität entsprechen...

von Michael W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Michael W. schrieb:
>> Wo gehen die restlichen 0.4W hin?
>
> 370mW im LT1074.

Das war mir aus der Simulation her auch klar. Mir kam das einerseits 
viel zu hoch vor und außerdem fehlten da auch noch 100mW, denn ich habe 
die Verluste an der Schaltstrecke Vin-SW in LTSpice gemessen und bin nur 
auf 275mW gekommen. Ich konnte mir dann nicht erklären, wo die 
restlichen 94mW herkommen sollen. Das ist aber scheinbar die 
Ruheleistung, denn bei einer Last von 10 Ohm bekomme ich Schaltverluste 
von 1.56W und einen Gesamtverbrauch von 1.65W; die Differenz sind wieder 
die 90mW Ruheleistung.

Insofern passt das auch mit der Angabe der Switch-On Voltage von 1.8V 
(!) aus dem Datenblatt zusammen. Die Schaltverluste sind damit 
tatsächlich so hoch, was mir anfangs total abwegig erschien. Ist aber 
so...

Verglichen mit anderen Schaltreglern mit eingebauten Schaltern sind hier 
die Schaltverluste sehr hoch.

von hinz (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Michael W. schrieb:
> Verglichen mit anderen Schaltreglern mit eingebauten Schaltern sind hier
> die Schaltverluste sehr hoch.

Sind die auch 30 Jahre alt und ehr für höhere Eingangsspannung 
konstruiert?

von Elliot (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Sind die auch 30 Jahre alt und ehr für höhere Eingangsspannung
> konstruiert?

Liegt auch am gewählten IC aus der Reihe. Der LT1074 hat wegen der 5A 
einen Darlington am Ausgang, der 2A-LT1076 hat bei sonst gleichem Aufbau 
einen Transistor und damit eine Ube weniger und merklich kleinere 
Verluste, der wäre bei den o.g. Strömen die viel bessere Wahl.

von armeinsteiger (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Genug ist genug...nach dieser weiteren herablassenden Bemerkung von Hinz 
habe ich mich hier nun endgültig abgemeldet.

Das liegt daran, dass ich den Ton in diesem Forum nicht nachvollziehen 
kann und man außer Gehässigkeiten und Erniedrigungen keinen ordentlichen 
Umgangston erkennen kann. Woran das liegt, kann ich nicht sagen, ich 
denke allerdings, dass hier sehr viele frustrierte Menschen herumhängen, 
die nichts anderes tun, als auf ein Opfer zu warten, dem sie so richtig 
zeigen können, wie blöd es ist und sich dadurch Genugtuung verschaffen.

Was habe ich dir getan? Ich habe dir sogar einen Upvote für deine 
Antwort gegeben, da du mich indirekt auf etwas aufmerksam machtest, was 
ich übersehen hatte. Als Dank machst du mich nieder!Ich hätte gesagt: 
"Schön, dass du deinen Fehler nun gefunden hast - freut mich, dass ich 
dir helfen konnte." stattdessen wieder eine sarkastische Bemerkung...von 
den anderen, will ich gar nicht erst reden.

Ich bin seit langem auch in einem anderen sehr kompetenten Elektronik 
Forum, wo man - egal welche Frage man stellt - nicht dermaßen abwertend 
behandelt wird, nicht mal ansatzweise... Ich hab diese Herumpöbelei 
daher nicht mehr notwendig und sage nun nach 20 Jahren ade. Es mag hier 
vereinzelt auch Leute geben, die neben fachlichen Kenntnissen auch einen 
menschlichen Umgangston pflegen und wissen, wie man sich gegenüber 
jemandem, der vielleicht fachlich nicht ganz auf dem selben Niveau liegt 
verhält. Aber von meiner Seite ist der Ofen nun aus.

Kein Wunder, dass dieses Forum einen grottenschlechten Ruf hat...

von waszumheiligenhimmelshirtenmuzsaw (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael W. schrieb:
> Es geht mir um die Simulation und nicht um eine etw. Realisierung.
> ... einzig und alleine um die Leistungsbilanz in der Simulation.

a.) Was interessiert an der Leistungsbilanz einer nicht im Ansatz
    realistischen Nachbildung (= Simulation)? Die kann einzig zum
    Zweck d. "Begreifens des Grundprinzips" herangezogen werden.
    (Falls sie der realen Schaltung halt wenigstens idealisiert
    entsprechen sollte --- was "man" (ohne LTSpice (bzw. auf dem
    Online-Rechner halt nicht)) nicht mal prüfen kann, daher...;)

oder umformuliert

b.) Was interessiert überhaupt an der realistischen Nachbildung
    --- vielleicht die Leistungsbilanz...?

Zum soziologisch bedeutsamen Teil Deiner Auffassungen/Ansichten
schweige ich lieber, sonst bekommst Du noch schlechte(re) Laune.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Michael armeinsteiger war doch zuvor auch nicht angemeldet.

von Der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
armeinsteiger schrieb:
> Kein Wunder, dass dieses Forum einen grottenschlechten Ruf hat...

Hier kriegst Du bessere Informationen.
Nur nicht in Geschenkpapier.

von cxc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
armeinsteiger schrieb:
> Kein Wunder, dass dieses Forum einen grottenschlechten Ruf hat...

Genau deswegen bist Du ja auch hier ;) blöd ist nur, dass Du Dich als 
Gast gar nicht endgültig ABMELDEN kannst, Dein Beitrag wird auf Ewigkeit 
online bleiben

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.