Forum: Fahrzeugelektronik Drezahlsensor und drezahlsignal verlangsamen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Martin H. (martinhirschhuber)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo hier martin hab eine frage

Habe ein getriebe eines traktors und möchte gerne an den drezahlsensoren 
für allrad und differenzial etwas weniger signal herausbekommen 
eventuell 50%

Bitte um hilfe
Danke

Lg

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Damit der Trecker doppelt so lange hält....

Man muss halt ermitteln, welche Art von Signal der Drehzahlsensor 
liefert. Vermutlich Impulse, aber ob mit 5V oder 12V, ob Sinus oder 
Rechteck, muss man messen.

Dann kann man das Signal z.B. halbieren von Impulsen durch ein 
T-FlipFlop, das aber eine Versorgungsspannung je nach Impulshöhe 
braucht.

von Martin H. (martinhirschhuber)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo danke der antwort

Er liefert ein rechtecksignal
Die volt verändern sich von high auf low

Das ganze geht an ein steuergerät des getriebes
Das ganze sollte möglichst effizient funktionieren
Da das getriebe programm sonst auf notlUf fährt

Lg martin

von oszi40 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
1.Deine Manipulation könnte die Zulassung kosten.
2.Davon abgesehen muß man die Signale kennen um sie zu ändern. Falls es 
einfache Rechtecksignale sein sollten, könnte evtl. ein Schieberegister 
die Werte je nach Takt verzögern. Ob es dann knirscht im Getriebe ist 
Dein Risiko. Nicht jede Schaltung ist für das Kfz-Bordnetz geeignet. 
https://dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23

von Martin H. (martinhirschhuber)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Danke der antwort

Bräuchte jemand der sich da gut auskennt um das zu bauen
Wenn noch mögliche deteils gebraucht werfen kein thema

Am fahrzeug einbauen mach ich natürlich selbst geht nur ums anfertigen 
der schaltung

Weis jemand einen guten ,, elektriker ,,


Danke lg

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin H. schrieb:
> Die volt verändern sich von high auf low

Und welche Volt haben high und low ??

von Martin H. (martinhirschhuber)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke der antwort

Hier anbei messwerte und daten des sensors

Lg martin

von Martin H. (martinhirschhuber)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daten des sensors


Lg

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe nicht ein, warum man dem TE dabei helfen sollte ein
Arbeitsgerät zu manipulieren!

von Wolle (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Ich sehe nicht ein, warum man dem TE dabei helfen sollte ein
> Arbeitsgerät zu manipulieren!

Schön für dich.

Beitrag #6595547 wurde vom Autor gelöscht.
von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin H. schrieb:
> Hier anbei messwerte und daten des sensors

Das sieht gut aus. 5V. Du brauchst zunächst mal eine Spannungsquelle die 
aus 13V die 5V macht, voelleicht TLE,4274.
Dann ein T-FlipFlop, vielleicht 74HC74. Da geht dein Signal in CLK und D 
an /Q und Q ist das halbierte Ausgangssignal.
Eventuell hat dein Eingangssignal leichte Störungen (prellen) dann kann 
ein RC Glied vor dem Eingang die filtern, der Eingang sollte dann aber 
ein Schmitt-Trigger werden, also 74HC14
1
--|>|o--R---+--|>|o--
2
            |
3
            C
4
            |
5
           GND
Und vielleicht soll das Signal am Ausgang keine 5V liefern, weil es vom 
Eingang der nachfolgenden Schaltung schon auf 5V gezogen wird dann 
sollte man einen Transistor mit open collector nachschalten
1
        +-- open collector Ausgang
2
        |
3
Q--1k--|< BX547
4
        |E
5
       GND
Damit fährt der Trecker doppelt so weit.

von Martin H. (martinhirschhuber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke der antwort

Es sollte somit im steuergerät keine fehlermeldung kommen oder ?

Lg

von m.n. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

Beitrag #6595613 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Martin H. (martinhirschhuber)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo danke der antworten

Ich suche hier hilfe
Möchte nicht das sich leute gegenseitig.....
Ihr wisst schon was ich meine ....

Also nochmal zurück . Könnte mir jemand so was bauen , wo ist der 
kostenpunkt und wie lange braucht man dafür

Lg martin

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin H. schrieb:
> Könnte mir jemand so was bauen

Ahh, das ist aber wieder ein ganz anderer Schuh. Seine Rübe wird da 
niemand für dich hinhalten, das musst du schon selber machen. Und dabei 
kommt mir der Gedanke, das du evtl. gar nicht weisst, was du da 
bezwecken willst bzw. ob das das richtige für deinem Zweck ist?

: Bearbeitet durch User
von Martin H. (martinhirschhuber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke der antwort

Am fahrzeug einbauen kann ich es ja selbst mir geht es nur um die 
schaltung

Habe dazu eine signalsteckdose am traktor für ein anbaugerät deshalb 
brauche ich gedrosseltes signal

Lg

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin H. schrieb:
> Könnte mir jemand so was bauen

Das nützt noch nichts denn das Drehrichtungssignal ist noch ungeklärt.

Scheinbar auch PWM mit unterschiedlichem Tastverhältnis, 25% zu 75%.

Zudem gibt es eine schöne Versorgung von 8.5V, die könnte man nutzen, 
CD40xx.

Jemand dem du ALLE Infos gibst, der mit einem Oszilloskop am Fahrzeug 
messen kann, kann das Problem sicher lösen.

Aber irgendetwas einzubauen und zu erwarten dass es dann funktioniert, 
taugt nichts.

Erweitete halt deinen Bekanntenkreis.

von Martin H. (martinhirschhuber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok super danke

Lg martin
Kenne aber leider niemand bin seit 1 jahr drann

Lg

von Chris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo kommst du denn her?

von Martin H. (martinhirschhuber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo danke der antwort

Österreich tirol

Lg

von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst Dir auch was fertiges kaufen. Das Teil kann das:

https://www.dakotadigital.com/index.cfm/page/ptype=product/product_id=1192/mode=prod/prd1192.htm

Mani W. schrieb:
> Ich sehe nicht ein, warum man dem TE dabei helfen sollte ein
> Arbeitsgerät zu manipulieren!

Gibt es irgendeinen Beitrag von Dir in der Fahrzeugecke in dem Du nicht 
auf Betriebserlaubnis erlischt hingewiesen hast?

von Martin H. (martinhirschhuber)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke der antwort


Was köme da in frage lg

Danke

von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
link steht oben.

von Martin H. (martinhirschhuber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke lg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.